Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Hab scheinbar gerade die lösung gefunden. Durch ausprobieren mehreren Desings bin ich in den Systemeinstellungen unter Anzeige und Monitor auf die Option Compositor gestoßen.
in der es eine einstellung gibt die Einzelbild Zerreißen heist. Dies war auf Automatisch. Umgestellt auf Nie. und das erste Testvideo ein Top Ergebnis. Einstellung siehe Bild.
Wenn noch einer das selbe problem haben sollte.
2
Hab jetzt mehrere Manjaro versionen 17.1.10 und 11 gestestet. Installierte und als Live CD. KDE, XFCE und Gnome. Ich kann im Bios die Radeon Grafikkarte abstellen so das nur die Integrierte Intel Grafik (mit 128 MB) genutzt wird. Bei Gnome hab ich ähnlich (nicht so stark zerupftes flackern und weniger). XFCE Problemlos wie auch Linux Mint 19.
Ich nutze aber KDE und möchte da auch nicht wechseln. Manjaro KDE nutze ich nicht mit Octopi sondern mit Pamac. Auch andere Kernel bringen keine änderung.
Einzig was mit diesem Notebook nicht geht ist der Propitäre Teiber. Nach der Installation egal welches Manjaro, startet das System nicht mehr. Die CD mit nonfree Treiber auch nicht. Allerdings hab ich heute festgestellt als ich mit meinem Smartphone und Anydesk auf mein Notebook zugriff hatte, hab ich blöd gekuckt. Das gleiche Bild wie bei meinen aufnahmen. das ist ielleicht ein hinweis für einen der das liest.











3
Anwendungen und Software / Re: ClamAV Konfiguration
« Letzter Beitrag von gosia am Gestern um 22:49:09 »
Hallo leesrott,
ach so. Bin heute wohl etwas schwer von Begriff...
Keine Ahnung. Ich brauche kein ClamAV. Aber was soll an den conf-Dateien für ClamAV spezifisch für Manjaro sein?
Ich sehe, da muss jemand anderes ran.

Viele Grüße gosia
4
Anwendungen und Software / Re: ClamAV Konfiguration
« Letzter Beitrag von leesrott am Gestern um 22:30:32 »
Also sind das diese Manjaro-angepassten Konfigurationsdateien, die ursprünglich mal in der Anleitung aus dem Wiki zu finden waren?
5
Anwendungen und Software / Re: ClamAV Konfiguration
« Letzter Beitrag von gosia am Gestern um 21:27:08 »
Hallo leesrott,
Sind das diese Dateien?
Äh, wie meinen?

Viele Grüße gosia
6
Hallo Günter,
die optimale Multiboot Installation mit Windows 7 und 2 bis 3 max. Linux Distros, Fakt ist doch das ich hier OpenSuse dann nur mit ext4 partitionieren sollte und eben Manjara auf jeden Fall immer, immer zum Schluss installiert werden sollte, grundsätzlich soweit korrekt ?
Nicht so direkt. Das kannst Du so machen, Du kannst aber auch Manjara zuerst installieren und dann die restlichen Distris ohne Grub installieren. Das kann man meist auswählen, weiss aber nicht ob das alle Distros so anbieten. Wenn Manjaro dabei ist, sollte auf jeden Fall der Manjaro-Grub benutzt werden.
( Windows 10 muss sich erst noch verbessern, ist jedenfalls nicht mehr GRUB Multiboot tauglich, aus meiner persönlichen Sicht)
Windows war noch nie Grub tauglich, es hat schon immer alle anderen Bootloader mit seinem eigenen überschrieben.

Setzt eigentlich Easy BCD 2.3 auch auf GRUB auf ?
Nein, EasyBCD gibt im Falle von Linux entweder die Kontrolle an Grub weiter oder ruft seine eigene Grub-Varianten Grub4DOS bzw. NeoGrub auf. Grub4DOS funktioniert aber nur auf 32-bit-Systemen.
https://de.wikipedia.org/wiki/EasyBCD
Wenn ja, gibt es überhaupt einen guten Bootmanager der nicht auf GRUB setzt, im Zusammenhang von Linux und Windows in einem Boot ?
Nachtigall, ick hör dir trapsen ;) Es gibt verschiedene Bootmanager, aber Du wirst im Zusammenhang mit Linux nicht um Grub herumkommen. Erstens weil er eh bei jeder Installation mit dabei ist und zweitens, weil deine Probleme nicht von Grub kommen. Ich benutze auch zwei verschiedene Distris (allerdings kein Windows) und boote beide problemlos. Und es gibt genügend andere, die auch ein Multi-Boot-System betreiben (auch mit Windows) und es funktioniert.
Und Grub geht auch mit btrfs, muss man nur etwas trickreicher vorgehen.
Aber das sind Gundsatzfragen, die wir hier noch endlos treiben können, ohne einen Schritt weiterzukommen. Zumal es den Thread unnötig aufbläht, ich muss schon immer wieder zurückblättern, was beim Antworten nicht so einfach ist.
Nur ein Beispiel noch:
Hier
/bin/mhwd-chroot-shell: Zeile 54: [: Zu viele Argumente.
0) /dev/sda7 /dev/sda7 hat ein btrfs-Dateisystem
1) /dev/sda9 (Manjaro_Root)

Please enter your choice [0-1] : 9
ist nicht 9 die richtige Antwort sondern 1. Es wurde nicht nach der Partitionsnr. gefragt, sondern dir wurden zwei Varianten angeboten, nämlich 0) = sda7 oder 1) = sda9
Das war jetzt nur ein Beispiel, aber wenn man sich auf solche Fehler konzentrieren könnte, ohne sich auf zwischengeschobene Grundsatzfragen einlassen zu müssen, wären wir hoffentlch schon ein wenig weiter.

Viele Grüße gosia
7
Anwendungen und Software / Re: ClamAV Konfiguration
« Letzter Beitrag von leesrott am Gestern um 21:03:24 »
Sind das diese Dateien?
8
Danke vetzki, das hatte ich mir dann auch gedacht ...

Nun gut, ich versuche das Ganze nun nochmal auf sda7 (/) - ich hoffe dieses mal klappt es. sonst muß ich am Ende doch neu installieren  :-\

... also das hat wieder nicht geklappt. Vielleicht hab ich auch was falsch gemacht ..!?  ::)

Bei der englischen Beschreibung/Anleitung weiß ich nicht, was mit '--sysroot' gemeint ist. ("upgrade it via pacman --sysroot /mnt -Syyu as root")
Dafür kenne ich mich (noch) nicht genug aus ...

Auf in die nächste Runde ...

Schönen Start ins Wochenende - der MoonScratcher
9
Anwendungen und Software / Re: ClamAV Konfiguration
« Letzter Beitrag von leesrott am Gestern um 17:38:32 »
Kann gut sein. Nur waren die Dateien aus der Wiki irgendwie speziell für Manjaro präpariert glaube ich.
10
Anwendungen und Software / Re: ClamAV Konfiguration
« Letzter Beitrag von gosia am Gestern um 17:35:22 »
Hallo leesrott,
sowas hier?
https://pastebin.com/5Kv9QwDu
https://pastebin.com/cK4ZtNtH

Viele Grüße gosia
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10