Autor Thema: In Windows formatierte Festplatte plötzlich nur noch lesbar in Linux  (Gelesen 138 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Medds

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 46
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 2080 TI
  • Grafikkartentreiber: Installierte Grafikkartentreiber: video-nvidia und video-linux
  • Kernel: linux510
  • Prozessor: AMD 3800x
  • Skill: Anfänger
Hallo.

Zu Anfang.
Leider brauche ich immer noch Windows, weil ich noch einige Programme habe die ich nicht unter Linux zum Laufen gebracht habe.
Z.b. Die Software für meine Kamera und für mein Grafiktablett.

Ich hatte bisher immer eine SSD benutzt um Dateien darauf zu speichern auf die ich von beiden Betriebssystemen zugreifen konnte.
Ich weiß nicht sicher ob es damit zusammenhängt, aber aufgefallen ist es mir heute nach dem etwas größeren Manjaro Update.

Jetzt kann ich plötzlich nicht mehr auf der SSD schreiben, sondern nur noch davon lesen.

Was könnte daran Schuld sein? Hat da jemand eine Idee?

Offline Medds

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 46
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 2080 TI
  • Grafikkartentreiber: Installierte Grafikkartentreiber: video-nvidia und video-linux
  • Kernel: linux510
  • Prozessor: AMD 3800x
  • Skill: Anfänger
Hätte dazu noch ein paar Informationen.

Nach einigen Nachschlagen hab ich rausgefunden, das ntfs-3g installiert sein muss.
Und ja das ist installiert.

Was ich noch seltsam finde, ist das ich auf der externen Festplatte die auch mit NTFS installiert ist (über Fritz.NAS) lesen und schreiben kann.

Hat vielleicht jemand eine Idee wieso ich auf der NTFS (NAS-Festplatte) schreiben kann, aber auf der intern verbauten SSD mit NTFS nur lesen kann?

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 184
  • Dankeschön: 29 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.11.16-2-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Hallo Medds,

wie mountest du die Platte den? Per Hand oder per fstab? Wenn 2teres wäre der Inhalt von '/etc/fstab' intressant.
Folgende Mitglieder bedankten sich: Medds

Offline Medds

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 46
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 2080 TI
  • Grafikkartentreiber: Installierte Grafikkartentreiber: video-nvidia und video-linux
  • Kernel: linux510
  • Prozessor: AMD 3800x
  • Skill: Anfänger
Hi,

DANKE, dass du dir Zeit nimmst für mich.

Ich mounte über fstab.
Hier ein Auszug aus der Konsole:
[dns@dns-rechner ~]$ cat /etc/fstab
# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a device; this may
# be used with UUID= as a more robust way to name devices that works even if
# disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system>             <mount point>  <type>  <options>  <dump>  <pass>
#UUID=66AE-4554                            /boot/efi      vfat    umask=0077 0 2
UUID=d7aa0702-6f6c-4ba4-8387-32993a6ab592 /              ext4    defaults,noatime 0 1
tmpfs                                     /tmp           tmpfs   defaults,noatime,mode=1777 0 0
#UUID=66AE-4554  /boot/efi       vfat    defaults      0       1
#UUID=66AE-4554  /boot/efi       vfat    defaults      0       1
UUID=66AE-4554  /boot/efi       vfat    defaults      0       1

# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
#(…)
//192.168.178.1/FRITZ.NAS/ /home/dns/Laufwerke/Fritz.NAS cifs credentials=/home/dns/.smbcredentials,vers=3.0,noserverino,uid=1000,gid=1000,x-systemd.automount,x-systemd.requires=network-online.target 0 0

UUID=F6F08294F0825AAF /home/dns/Laufwerke/SSD_1TB ntfs 0 2

Das Problem ist bei der SSD die in der Datei als letztes drinnen steht. Also um die "SSD_1TB" Festplatte.
Ich hoffe das hilft dir weiter mein Problem zu verstehen.

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 184
  • Dankeschön: 29 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.11.16-2-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Hallo Medds,

schau mal im Terminal mit:
mount
wie die Platte gemountet ist. In der Klammer sollte an erster Stelle sollte 'ro' oder 'rw' stehen.

Wenn 'ro' dasteht wird die Platte wirklich nur 'readonly' gemountet und du solltest in der Zeile in der 'fstab' ein 'rw' einbauen.
UUID=F6F08294F0825AAF /home/dns/Laufwerke/SSD_1TB ntfs rw 0 2
Wenn 'rw' in der Ausgabe von 'mount' steht sollte es eher ein rechte Problem sein.

Offline Medds

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 46
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 2080 TI
  • Grafikkartentreiber: Installierte Grafikkartentreiber: video-nvidia und video-linux
  • Kernel: linux510
  • Prozessor: AMD 3800x
  • Skill: Anfänger
Glaub da steht "rw" an erster Stelle in Klammer.
Hier aber zur Sicherheit der ganze Terminal Eintrag von mount:
[dns@dns-rechner ~]$ mount
proc on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
sys on /sys type sysfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
dev on /dev type devtmpfs (rw,nosuid,relatime,size=16386108k,nr_inodes=4096527,mode=755,inode64)
run on /run type tmpfs (rw,nosuid,nodev,relatime,mode=755,inode64)
efivarfs on /sys/firmware/efi/efivars type efivarfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
/dev/sdb2 on / type ext4 (rw,noatime)
securityfs on /sys/kernel/security type securityfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev,inode64)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620,ptmxmode=000)
tmpfs on /sys/fs/cgroup type tmpfs (ro,nosuid,nodev,noexec,size=4096k,nr_inodes=1024,mode=755,inode64)
cgroup2 on /sys/fs/cgroup/unified type cgroup2 (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,nsdelegate)
cgroup on /sys/fs/cgroup/systemd type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,xattr,name=systemd)
pstore on /sys/fs/pstore type pstore (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
none on /sys/fs/bpf type bpf (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,mode=700)
cgroup on /sys/fs/cgroup/memory type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,memory)
cgroup on /sys/fs/cgroup/cpuset type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpuset)
cgroup on /sys/fs/cgroup/devices type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,devices)
cgroup on /sys/fs/cgroup/net_cls,net_prio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,net_cls,net_prio)
cgroup on /sys/fs/cgroup/blkio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,blkio)
cgroup on /sys/fs/cgroup/cpu,cpuacct type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpu,cpuacct)
cgroup on /sys/fs/cgroup/hugetlb type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,hugetlb)
cgroup on /sys/fs/cgroup/perf_event type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,perf_event)
cgroup on /sys/fs/cgroup/rdma type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,rdma)
cgroup on /sys/fs/cgroup/pids type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,pids)
cgroup on /sys/fs/cgroup/freezer type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,freezer)
systemd-1 on /proc/sys/fs/binfmt_misc type autofs (rw,relatime,fd=30,pgrp=1,timeout=0,minproto=5,maxproto=5,direct,pipe_ino=1079)
hugetlbfs on /dev/hugepages type hugetlbfs (rw,relatime,pagesize=2M)
mqueue on /dev/mqueue type mqueue (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
debugfs on /sys/kernel/debug type debugfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
tracefs on /sys/kernel/tracing type tracefs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
binfmt_misc on /proc/sys/fs/binfmt_misc type binfmt_misc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
configfs on /sys/kernel/config type configfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
fusectl on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
systemd-1 on /home/dns/Laufwerke/Fritz.NAS type autofs (rw,relatime,fd=48,pgrp=1,timeout=0,minproto=5,maxproto=5,direct,pipe_ino=17573)
tmpfs on /tmp type tmpfs (rw,noatime,inode64)
/dev/sdb1 on /boot/efi type vfat (rw,relatime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=ascii,shortname=mixed,utf8,errors=remount-ro)
/dev/sdc2 on /home/dns/Laufwerke/SSD_1TB type fuseblk (rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=0,group_id=0,allow_other,blksize=4096)
/var/lib/snapd/snaps/pycharm-community_238.snap on /var/lib/snapd/snap/pycharm-community/238 type squashfs (ro,nodev,relatime,x-gdu.hide)
/var/lib/snapd/snaps/spotify_46.snap on /var/lib/snapd/snap/spotify/46 type squashfs (ro,nodev,relatime,x-gdu.hide)
/var/lib/snapd/snaps/snapd_12057.snap on /var/lib/snapd/snap/snapd/12057 type squashfs (ro,nodev,relatime,x-gdu.hide)
/var/lib/snapd/snaps/pycharm-community_240.snap on /var/lib/snapd/snap/pycharm-community/240 type squashfs (ro,nodev,relatime,x-gdu.hide)
/var/lib/snapd/snaps/core18_1997.snap on /var/lib/snapd/snap/core18/1997 type squashfs (ro,nodev,relatime,x-gdu.hide)
/var/lib/snapd/snaps/core_11167.snap on /var/lib/snapd/snap/core/11167 type squashfs (ro,nodev,relatime,x-gdu.hide)
/var/lib/snapd/snaps/core_11081.snap on /var/lib/snapd/snap/core/11081 type squashfs (ro,nodev,relatime,x-gdu.hide)
/var/lib/snapd/snaps/spotify_43.snap on /var/lib/snapd/snap/spotify/43 type squashfs (ro,nodev,relatime,x-gdu.hide)
/var/lib/snapd/snaps/snapd_11841.snap on /var/lib/snapd/snap/snapd/11841 type squashfs (ro,nodev,relatime,x-gdu.hide)
/var/lib/snapd/snaps/core18_2066.snap on /var/lib/snapd/snap/core18/2066 type squashfs (ro,nodev,relatime,x-gdu.hide)
tmpfs on /run/user/1000 type tmpfs (rw,nosuid,nodev,relatime,size=3285272k,nr_inodes=821318,mode=700,uid=1000,gid=1001,inode64)
gvfsd-fuse on /run/user/1000/gvfs type fuse.gvfsd-fuse (rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=1000,group_id=1001)
portal on /run/user/1000/doc type fuse.portal (rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=1000,group_id=1001)
//192.168.178.1/FRITZ.NAS/ on /home/dns/Laufwerke/Fritz.NAS type cifs (rw,relatime,vers=3.0,cache=strict,username=Admin-DNS,uid=1000,forceuid,gid=1000,forcegid,addr=192.168.178.1,file_mode=0755,dir_mode=0755,soft,nounix,mapposix,rsize=65536,wsize=65536,bsize=1048576,echo_interval=60,actimeo=1,x-systemd.automount)
/dev/sdd1 on /run/media/dns/EOS_DIGITAL type fuseblk (rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=0,group_id=0,default_permissions,allow_other,blksize=4096,uhelper=udisks2)
glaub es geht um diese Zeile?
/dev/sdc2 on /home/dns/Laufwerke/SSD_1TB type fuseblk (rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=0,group_id=0,allow_other,blksize=4096)

Wenn ich richtig liege steht hier wie von dir beschrieben "rw".
Bin mir eigentlich ja auch sicher das es bis vor kurzem auch noch ging dass ich auf diese SSD schreiben konnte.

Was könnte man dann machen wenn es sich um ein Rechte Problem handelt?

Vielen Dank nochmal

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 184
  • Dankeschön: 29 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.11.16-2-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Ok, da sollte die Platte 'schreibbar gemountet sein. aber weiter hinten in der Zeile steht noch 'user_id' und 'group_id' gleich 0, was der root user ist.

Hast du schon mal mit root-rechten getestet ob du schreiben kannst? zb mit:
sudo touch /home/dns/Laufwerke/SSD_1TB/testdatei
Hier auch nochmal der Link zum Arch-Wiki bezüglich ntfs.

Dort wird auch gesagt das wenn man die Platte mit der 'defaults'-Option per fstab mountet der Besitzer der Zielverzeichnisses auch lesen und schreiben kann.

Noch ein paar Infos zum erlesen gibts auch mit folgenden Befehlen:
man fstab
man ntfs-3g

Offline Medds

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 46
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 2080 TI
  • Grafikkartentreiber: Installierte Grafikkartentreiber: video-nvidia und video-linux
  • Kernel: linux510
  • Prozessor: AMD 3800x
  • Skill: Anfänger
Hallo nochmal.

Vielen Dank für deine Hilfe.

Irgendwie hab ich es jetzt geschafft, dass es wieder geht. Bin mir nicht ganz sicher was es war, aber es Hauptsache es geht wieder.

Hab die fstab Datei neu gespeichert, weil ich die mounts sowieso aus dem /home Verzeichnis raus haben wollte. Hab die beiden Laufwerke also in /mnt gespeichert.
Und die alten Pfade aus dem /home Verzeichnis hab ich gelöscht (Was er mich zuerst nicht löschen lassen wollte).
Und ich hatte noch von einem PlayOnLinux Versuch eine Datei im /home Verzeichnis die "PlayOnLinux Virtual Drives" oder so hieß. Die hab ich gelöscht. Das PlayOnLinux hatte zuvor schon deinstalliert.

Vielleicht war es auch was anderes, aber diese beiden Sachen habe ich gerade eben gemacht und jetzt kann ich wieder auf der SSD zu schreiben.

Also nochmal vielen Dank für Hilfe und die für mich geopferte Zeit.

Viele Grüße Thomas

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 184
  • Dankeschön: 29 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.11.16-2-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Gerne doch!  ;)