Autor Thema: Manjaro on iMac late 2013 hängt nach Update  (Gelesen 1073 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Doc

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
    • Praxis Dr. Ganthaler
  • Desktop: Cinnamon
  • Grafikkarte: nVidia GK107M [GeForce GT 755M Mac Edition]
  • Grafikkartentreiber: Driver: "nvidia"
  • Kernel: 4.4.19-1-MANJARO
  • Prozessor: Intel(R) Core(TM) i5-4570 CPU @ 3.20GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Manjaro on iMac late 2013 hängt nach Update
« am: 25. Februar 2017, 22:02:46 »
Liebe Community,

Problem: Manjaro Linux auf iMac late 2013 - funktionierte bis dato perfekt - nach dem letzten Update hängt sich das System während des Bootvorganges auf.

Ich verwende Manjaro auf 8 iMacs in meinem Betrieb - derzeit Hochbetrieb - heute eine Client nach Update platt. Workflow stark behindert.

Für eine tiefere Systemanalyse fehlte es mir an Zeit und Nerven - den Splash Screen habe ich via Boot Menü deaktiviert, der fail safe mode funktioniert leider auch nicht. USB wireless Tastatur spricht nicht mehr auf Terminal an. Keine Zeit eine kabelgebundene Tastatur zu testen.

Bildschirm Ausgabe habe ich als Foto angehängt. Entschuldigt bitte die sehr dürftigen Informationen, ich hatte heute keine Zeit, die Maschine wieder zur Mitarbeit zu bewegen.

Für jede Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Wenn ich den Output richtig interpretiere, findet das System die Platte und das /root Verzeichnis nicht mehr.

Für eine einfache Lösung wäre ich - wie wahrscheinlich jeder - sehr dankbar.

Gruß

Doc

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Dankeschön: 425 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Manjaro on iMac late 2013 hängt nach Update
« Antwort #1 am: 27. Februar 2017, 17:41:32 »
Hallo Doc,
ich habe keine Ahnung von iMacs, aber da sich sonst niemand meldet...
Hier
https://www.reddit.com/r/archlinux/comments/38vgb9/help_me_dual_boot_my_old_mac_getting_unable_to/
steht, daß man kontrollieren sollte, ob die UUIDs in der /boot/refind_linux.conf noch stimmen. Vielleicht hilft das schon.

Viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung