Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Installation und Konfiguration / Re: Suche Software - mal ja / mal nein
« Letzter Beitrag von Rallebiker am Gestern um 22:52:19 »
Dann kannst du nochmal nach im Terminal nach dem Paket suchen:
sudo pacman -Ss tuxcmd
Gesagt getan,
Zitat
sudo pacman -Ss tuxcmd
community/tuxcmd 0.6.70-7
    A GTK2 file manager with two panels
community/tuxcmd-modules 0.6.70-4
    Modules for Tux Commander
allerdings nichts im Paketmanager

Gruss
Rallebiker
2
Anwendungen und Software / Re: Manjaro elementary Edition
« Letzter Beitrag von dphn am Gestern um 19:19:15 »
Ich bin erst seit eineinhalb Jahren dabei. Linux gefiel mir schon immer, aber mochte noch nie Standard-Linuxe von der Stange. Somit habe ich sozusagen direkt als Einstieg angefangen, selbst Systeme zu bauen die mir gefallen. In den Repos sämtlicher Distributionen schlummern so viele kaum beachtete Programme, die Standard-Distros kennen aber alle nix anderes als Gimp, LO und Firefox. Ich hab nix dagegen, ich möchte eben ein paar Alternativen mit elementary zeigen.

Mit den Gedanken kam ich dann natürlich recht schnell zu Arch Linux. Da ich aber bei weitem nicht so elitär bin und dennoch den Bedienkomfort schätze, war auch Manjaro meine Wahl, wobei man die gesamte elementary-Edition genauso direkt auf Arch bauen kann. Nur braucht es da noch mehr ausm AUR und als Installer gibts nur den Pacbang-Installer (CLI), der ein Arch-Live-System installieren kann. Gut, Calamares wird da auch gehen, aber da fehlen mir die Kenntnisse, wie man das händisch einbinden kann.

Manjaro hat übrigens deutlich mehr Binärpakete in den Repos als Arch selber. Außerdem gefällt mir die Hardware-Erkennung unter Manjaro sehr gut und das ist wirklich innovativ, bietet keine andere Distribution in der Form.

Der "Arch-Way" Systeme zu installieren ist allerdings genial. Das geht in etwa nach dem gleichen Schema mit anderen Distributionen auch, wenn man sich damit etwas beschäftigt. Ich installiere Linux Mint zum Beispiel ganz genauso und hol mir von denen auch nur die Pakete, die ich will. (deboot-strap Methode Ubuntu plus linuxmint-keyring)

Früher habe ich angepasste Windows Installationsmedien entworfen, seitdem ich Linux verwende geht das alles viel besser von der Hand.
3
Installation und Konfiguration / Re: Suche Software - mal ja / mal nein
« Letzter Beitrag von Linu74 am Gestern um 19:01:12 »
Versuche mal im Terminal folgendes:

sudo pacman -Syy
Dann kannst du nochmal nach im Terminal nach dem Paket suchen:

sudo pacman -Ss tuxcmd
Linu74
4
Installation und Konfiguration / Unmount von Netzlaufwerk per WLAN
« Letzter Beitrag von flowil am Gestern um 17:00:03 »
Moin!
Keine Ahnung, wo ich dieses Thema sonst reintun soll...

Ich nutze auf einem Netzwerkshare, angebunden per WLAN, ein Veracrypt-Container.
Das Netzwerkshare ist mit noauto in der fstab eingetragen. Will ich das Veracrypt-Laufwerk nutzen klicke im Dateimanager auf das nicht eingebundene Share. Dann wird mit Veracrypt der Container gemounted.

Bin ich beim Runterfahren des Rechners aber gerade mal wieder im Stress und habe nicht im Hinterkopf, das ja ein Container auf einem share gemounted ist, dann kriege ich ein Problem. Offenbar wird zuerst das WLAN deaktiviert, dann Veracrypt mitgeteilt, das man doch bitte die gemounteten Container unmounted... Womit der Fehler bereits erkennbar ist.
Ohne WLAN/Netzwerk kein unmount! Das heißt, das System versucht nun für Minuten noch irgendwelche Blöcke zu schreiben, was nicht geht. Problem, Rechner geht nicht aus - erst nach vielen Minuten und der Veracrypt-Container hat dann ab und zu auch Daten verloren...
Bei lokalen Containern ist das kein Problem, die unmounted Veracrypt anscheinend verlässlich vor dem Runterfahren.
Kann man das deaktivieren des WLANs "nach hinten" schieben, so das es erst dann deaktiviert wird, wenn alle Dateisysteme unmounted sind???

Gruss - Flo
5
Support für die XFCE Edition / Symbole nicht sichtbar bei 2 Monitorsystem
« Letzter Beitrag von flowil am Gestern um 16:43:06 »
Hallo!

Ich nutze 2 Monitore - einen in normaler Ausrichtung (links), den anderen Hochkant (rechts).

Leider "merkt" sich XFCE die Postionen für die Desktopsysmbole, also Mülleimer und Home nicht wirklich korrekt. Die Positionen beziehen sich immer auf eine "Monitorposition" in der Mitte des hochkant gestellten.
Verstanden? Bestimmt nicht :-)
So sieht das Ganze aus:
Die Angabe 7" ist übrigens frei erfinden - es ist ein 24" Fernseher...
Ich möchte den linken Monitor aber gerne "unten", also Unterseiten bündig aneinander, haben, nur nach jedem Neustart sind die Symbole "weg" - zu weit oben, so das sie nicht mehr sichtbar sind. Ich muß dann also den linken Monitor "hochschieben", mir die Symbole dann weiter nach unten schieben, den Monitor wieder nach unten befördern und die Symbole so anordnen, wie ich sie will - bis zum nächsten Neustart :-(

Ideen?

Danke Flo
6
Installation und Konfiguration / Suche Software - mal ja / mal nein
« Letzter Beitrag von Rallebiker am Gestern um 14:42:15 »
Hallo,
auf zwei Notebooks habe ich seit langer Zeit Manjaro-64 installiert.
Auf Notebook A, habe ich den Tux-Commander installiert (ueber den Softwareinstaller).
Auf Notebook B (ebenfalls 'System ist auf dem neuesten Stand'), finde ich ihn nicht.
Weder in den normalen Softwarequellen, noch im AUR

Auf A laeuft der Linux-Kernel 4.14..... hoch.
Auf B laeuft der Kernel 4.12...... hoch - es wird mir auch nur noch ein Kernel 4.13... experimentell angeboten,
den ich so wie so nicht nutze.

Wie bekomme ich die Systeme auf Gleichstand?

Gruss
Rallebiker
7
Paketverwaltung / Re: Update nicht möglich
« Letzter Beitrag von Hanisch am Gestern um 13:56:28 »
Habe das gleiche Problem.

Es gibt ein Problem mit der Signatur von Philip Müller. Deswegen werden alle Pakete verworfen, an denen er mitgearbeitet hat.

sudo pacman -Sy gnupg archlinux-keyring manjaro-keyring führt zum angehängten Bild.
Bei mir ergibt sich:
$ sudo pacman -Sy gnupg archlinux-keyring manjaro-keyring
:: Synchronisiere Paketdatenbanken...
 core ist aktuell
 extra ist aktuell
 community ist aktuell
 multilib ist aktuell
Warnung: gnupg-2.2.1-1 ist aktuell -- Reinstalliere
Warnung: archlinux-keyring-20171013-1 ist aktuell -- Reinstalliere
Warnung: manjaro-keyring-20170919-1 ist aktuell -- Reinstalliere
Löse Abhängigkeiten auf...
Suche nach in Konflikt stehenden Paketen...

Pakete (3) archlinux-keyring-20171013-1  gnupg-2.2.1-1  manjaro-keyring-20170919-1

Gesamtgröße der installierten Pakete:  10,14 MiB
Größendifferenz der Aktualisierung:   0,00 MiB

:: Installation fortsetzen? [J/n]
(3/3) Prüfe Schlüssel im Schlüsselring                                                                    [##############################################################] 100%
(3/3) Überprüfe Paket-Integrität                                                                          [##############################################################] 100%
(3/3) Lade Paket-Dateien                                                                                  [##############################################################] 100%
(3/3) Prüfe auf Dateikonflikte                                                                            [##############################################################] 100%
(3/3) Überprüfe verfügbaren Festplattenspeicher                                                           [##############################################################] 100%
:: Verarbeite Paketänderungen...
(1/3) Installiere gnupg                                                                                   [##############################################################] 100%
(2/3) Installiere archlinux-keyring                                                                       [##############################################################] 100%
==> Füge Schlüssel aus archlinux.gpg hinzu...
key EEEEE2EEEE2EEEEE:
6 Beglaubigungen wegen fehlender Schlüssel nicht geprüft
key 6D1655C14CE1C13E:
1 Beglaubigung wegen fehlendem Schlüssel nicht geprüft
key 9C02FF419FECBE16:
4 Beglaubigungen wegen fehlender Schlüssel nicht geprüft
sig!         A88E23E377514E00 2017-05-23  Florian Pritz (Arch Linux Master Key) <florian@master-
sub  69A65012074901CB
sig!         EB763B4E9DB887A6 2017-05-22  [Eigenbeglaubigung]
key EB763B4E9DB887A6:
1 signature reordered
key A5E9288C4FA415FA:
5 Beglaubigungen wegen fehlender Schlüssel nicht geprüft
key 6D1A9E70E19DAA50:
16 Beglaubigungen wegen fehlender Schlüssel nicht geprüft
==> Signiere die vertrauenswürdigen Schlüssel im Schlüsselbund lokal...
  -> Signiere Schlüssel DDB867B92AA789C165EEFA799B729B06A680C281 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 684148BB25B49E986A4944C55184252D824B18E8 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 91FFE0700E80619CEB73235CA88E23E377514E00 lokal...
  -> Signiere Schlüssel AB19265E5D7D20687D303246BA1DFB64FFF979E7 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 0E8B644079F599DFC1DDC3973348882F6AC6A4C2 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 44D4A033AC140143927397D47EFD567D4C7EA887 lokal...
==> Importiere die Vertrauenswerte des Benutzers...
==> Mache widerrufene Schlüssel im Schlüsselbund unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 7FA647CD89891DEDC060287BB9113D1ED21E1A55 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel D4DE5ABDE2A7287644EAC7E36D1A9E70E19DAA50 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 40440DC037C05620984379A6761FAD69BA06C6A9 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel BC1FBE4D2826A0B51E47ED62E2539214C6C11350 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 63F395DE2D6398BBE458F281F2DBB4931985A992 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 8F76BEEA0289F9E1D3E229C05F946DED983D4366 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 81D7F8241DB38BC759C80FCE3A726C6170E80477 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 5E7585ADFF106BFFBBA319DC654B877A0864983E unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel E7210A59715F6940CF9A4E36A001876699AD6E84 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel F5A361A3A13554B85E57DDDAAF7EF7873CFD4BB6 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 8CF934E339CAD8ABF342E822E711306E3C4F88BC unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 9515D8A8EAB88E49BB65EDBCE6B456CAF15447D5 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 4A8B17E20B88ACA61860009B5CED81B7C2E5C0D2 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 0B20CA1931F5DA3A70D0F8D2EA6836E1AB441196 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 39F880E50E49A4D11341E8F939E4F17F295AFBF4 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 66BD74A036D522F51DD70A3C7F2A16726521E06D unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 27FFC4769E19F096D41D9265A04F9397CDFD6BB0 unbrauchbar...
==> Aktualisiere Trust-Datenbank...
gpg: nächste "Trust-DB"-Pflichtüberprüfung am 2018-06-01
(3/3) Installiere manjaro-keyring                                                                         [##############################################################] 100%
==> Füge Schlüssel aus manjaro.gpg hinzu...
key 5BD96CC4247B52CC:
1 Beglaubigung wegen fehlendem Schlüssel nicht geprüft
key CAA6A59611C7F07E:
3 Beglaubigungen wegen fehlender Schlüssel nicht geprüft
key 363DFFFD59152F77:
1 Beglaubigung wegen fehlendem Schlüssel nicht geprüft
key 2B80869C5C0102A6:
2 Beglaubigungen wegen fehlender Schlüssel nicht geprüft
key 8934292D604F8BA2:
1 Beglaubigung wegen fehlendem Schlüssel nicht geprüft
key 2C089F09AC97B894:
1 Beglaubigung wegen fehlendem Schlüssel nicht geprüft
key 137C934B5DCB998E:
1 Beglaubigung wegen fehlendem Schlüssel nicht geprüft
key 62443D89B35859F8:
1 Beglaubigung wegen fehlendem Schlüssel nicht geprüft
key DAD3B211663CA268:
1 Beglaubigung wegen fehlendem Schlüssel nicht geprüft
key 8DB9F8C18DF53602:
1 Beglaubigung wegen fehlendem Schlüssel nicht geprüft
==> Signiere die vertrauenswürdigen Schlüssel im Schlüsselbund lokal...
  -> Signiere Schlüssel 75C1B95A4D9514A57EB2DAE71817DC63CD3B5DF5 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 16DC688DF3EECC72323954237EC47C82A42D53A2 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 76C6E477042BFE985CC220BD9C08A255442FAFF0 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 2D14560CDCE6A75BB186DB758238651DDF5E0594 lokal...
  -> Signiere Schlüssel B4663188A692DB1E45A98EE95BD96CC4247B52CC lokal...
  -> Signiere Schlüssel 04BB537F5BC2D399BFA72F8F17C752B61B2F2E90 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 35B4FF23EA9477582C2A0AF12B80869C5C0102A6 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 77DC01C9971AC3C39A0626F72C089F09AC97B894 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 39F0EC1AE50B37E5F3196F09DAD3B211663CA268 lokal...
  -> Signiere Schlüssel E4CDFE50A2DA85D58C8A8C70CAA6A59611C7F07E lokal...
  -> Signiere Schlüssel 7C89F4D439B2BFACF425107B62443D89B35859F8 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 22C903DE964E6FE321656E318DB9F8C18DF53602 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 5A97ED6B72418199F0C22B23137C934B5DCB998E lokal...
  -> Signiere Schlüssel 2C688B52E3FC0144B7484BABE3B3F44AC45EE0AA lokal...
  -> Signiere Schlüssel 1E7908935AAB9A00D6B47503363DFFFD59152F77 lokal...
  -> Signiere Schlüssel 74C2F2CC05A0AB7D859839938934292D604F8BA2 lokal...
==> Importiere die Vertrauenswerte des Benutzers...
==> Mache widerrufene Schlüssel im Schlüsselbund unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel FAA6840E8C3FC7F89BEE0DC8AC7AB10BCB6CDD17 unbrauchbar...
  -> Mache Schlüssel 540DE7083B89314CF70EA6F0C1B1AD0DA80EBF3E unbrauchbar...
==> Aktualisiere Trust-Datenbank...
gpg: nächste "Trust-DB"-Pflichtüberprüfung am 2018-06-01
:: Starte post-transaction hooks...
(1/2) Arming ConditionNeedsUpdate...
(2/2) Updating the info directory file...
Muß ich da jetzt etwas unternehmen?

Gruß
Ch. Hanisch
8
Anwendungen und Software / Re: Manjaro elementary Edition
« Letzter Beitrag von Hanisch am Gestern um 13:49:19 »
Die Einstellungen für das Plank-Dock werden in ~/.config/dconf abgelegt. Leider ist das eine Binärdatei, die sich aber mit dem dconf-Editor bearbeiten lässt. Kann es sein, dass die compiz Einstellungen auch dort lagern und sich das deshalb vielleicht beißt?
Mit dem dconf-editor komme ih nicht klar bezüglich des Problems Zusammenspiel: Plank <--> Xfce/Compiz

Zitat
Plank-Einstellungen direkt kannst du mit
plank --preferences bearbeiten.
Ja, Ok, aber da habe ich nicht die Einstellungen wie bei
Sonstige -> Einstellungen -> Fensterverwaltung
Zitat
Freut mich, dass du das nutzest.
Ich befasse mich seit nunmehr 10 Jahren mit Linux, habe etwa 30 Distributionen mit unterschiedlichen Obeflächen ausprobiert und bin schließlich bei Manjaro mit Xfce-Oberfläche gelandet.
Diese Distribution sagt mir von allen am meisten zu.
Die Integratiin von Plank in die Xfce-Oberfläche in Manjaro-elementary halte ich für eine recht gelungene Lösung.
Bei elementaryOS auf Basis von Ubuntu muß ich neben der Plank-Oberfläche die Xfce-Oberfläche (xubuntu-desktop) noch zusätzlich installieren.
Hier bei Manjaro-elementary ist beides auf sehr schöne Art zusammengeführt und auch die Auswahl der vorinstallierten Pakete ist ansprechend.
Ma kann sich ja für zusätzliche Pakete in den Manjaro-Repertories und im AUR bedienen.

Gruß
Ch. Hanisch
9
Paketverwaltung / Re: Update nicht möglich
« Letzter Beitrag von rrttdd am Gestern um 00:59:59 »
Habe das gleiche Problem.

Es gibt ein Problem mit der Signatur von Philip Müller. Deswegen werden alle Pakete verworfen, an denen er mitgearbeitet hat.

sudo pacman -Sy gnupg archlinux-keyring manjaro-keyring führt zum angehängten Bild.
10
Anwendungen und Software / Re: Manjaro elementary Edition
« Letzter Beitrag von dphn am 19. Oktober 2017, 20:49:39 »
Die Einstellungen für das Plank-Dock werden in ~/.config/dconf abgelegt. Leider ist das eine Binärdatei, die sich aber mit dem dconf-Editor bearbeiten lässt. Kann es sein, dass die compiz Einstellungen auch dort lagern und sich das deshalb vielleicht beißt?

Plank-Einstellungen direkt kannst du mit

plank --preferences bearbeiten.


Was den Updater angeht. Also ich mache das immer über pacman -Syu, wird auch so empfohlen und die AUR-Packages aktualisiere ich separat. In meinem Repo habe ich die neueste google-chrome Version noch nicht drin, mache ich am WE.

Freut mich, dass du das nutzest.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10