Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Über ein internes Laufwerk verfüge ich nicht.
Der Bluray-Player wird im Dolphin erkannt. Filme, Software, Bilder, Spiele usw. lassen sich auch von BluRay aus öffnen bzw. starten.
Auch lassen sich DVD mit einen geteiltes 7zip Archiv öffnen.
Nur bei Blurays erscheint die Fehlermeldung sobald darauf ein geteiles 7zip Archiv gespeichert wird und man dieses öffnen will.
Zitat
Beim Zugriff auf „K3b-Daten-Projekt“ ist ein Fehler aufgetreten, die Meldung lautet: Die angegebene Operation ist fehlgeschlagen: Error mounting /dev/sr0 at /run/media/MyName/K3b-Daten-Projekt: Mount syscall failed: 13.
       
Sonst funktioniert alles.
2
Anwendungen und Software / Krusader Problem mit F8
« Letzter Beitrag von Hanisch am Heute um 12:09:33 »
Hallo,

neuerdings habe ich ein Problem mit dem Löschen von Dateien mit dem Krusader (F8) unter Xfce.
Es dauert sehr lange bis er den Löschdialog öffnet, dabei graut das Fenster erst eimal aus.

Wenn das dann endlich gelungen ist, funktioniert es bei weiteren Löschungen wieder einwandfrei.

Woran kann das liegen?

Gruß
Ch. Hanisch
3
Anwendungen und Software / Re: Manjaro elementary Edition
« Letzter Beitrag von EgLe am Heute um 09:28:29 »
Hallo,

vielen Dank deine Arbeit.
Werde mir dies auch mal anschauen sobald ich die Renovierung meines Arbeitszimmer abgeschlossen habe.

Sieht ja richtig interessant aus  ;)

4
Anwendungen und Software / Re: Manjaro elementary Edition
« Letzter Beitrag von dphn am Heute um 08:18:10 »
Freut mich, wenns gefällt.

Habe einen kleinen Fehler entdeckt. Die Funktion "Logout" funktioniert nicht. Die .xinitrc und .xsession des Live-Users sind versehentlich nach /etc/skel gerutscht. Ich werde das am Wochenende fixen und außerdem gibt's seit Montag eine neue WPS-Office Suite, die ich gerade verpasst hatte. Es gibt also nochmal ein neues Image Anfang Juli.
5

1. Kannst du es von Hand im Terminal mounten?
2. Kannst du im Terminal überhaupt zugreifen z.B.
    mit dem Midnight Commander?
3. Ist das Medium mit UDF formatiert?
4. Wird das Laufwerk mit df -h als eingehangen
    angezeigt?
5. Hast du im Desktop ein internes DVD-Laufwerk drin?
    Dann wird dein externes Laufwerk nämlich zu /dev/sr1
6. Teste mal an einem USB-2 Anschluss.

Ich habe hier ein externes LG-Laufwerk und verschiedenste 25GB
und 50GB wiederbeschreibbare Medien, damit hatte ich noch nie
Probleme.

Eventuell fehlen dir auf dem Desktop noch Libs oder Codecs für Bluray.
6
Anwendungen und Software / Re: Manjaro elementary Edition
« Letzter Beitrag von oldmcsam am Heute um 00:20:02 »
Prima, daß Du den elementary Desktop unter Manjaro pflegst!
Habe mir die Iso heruntergeladen.
Grüße oldmcsam
7
Anwendungen und Software / Nur noch 'vlc --ignore-config' möglich
« Letzter Beitrag von Hanisch am Gestern um 23:13:43 »
Hallo,

ich kann den 'vlc' nicht mehr normal aufrufen, so daß er MIDI-Dateien abspiedlen kann.
$ vlc
VLC media player 2.2.6 Umbrella (revision 2.2.6-0-g1aae78981c)
[000000000078a078] core libvlc: VLC wird mit dem Standard-Interface ausgeführt. Benutzen Sie 'cvlc', um VLC ohne Interface zu verwenden.
Werkzeuge-> Einstellungen -> Alle -> Audiocodes -> FluidSynth -> Sound Fonts: FluidR3 GM2-2.SF2 -> Speichernwird nicht über den nächten Start hinaus behalten.
Ich muß also:
Exec=vlc --ignore-configverwenden.

Wie kann man das reparieren?

Gruß
Ch. Hanisch




8
Anwendungen und Software / Re: Manjaro elementary Edition
« Letzter Beitrag von dphn am Gestern um 21:20:08 »
Es gibt seit Sonntag ein aktuelles ISO auf meiner Seite. Mit wicd anstelle von NetworkManager. Die elementary-Version soll ja dazu da sein, alternative und weniger bekannte Software zu präsentieren. Ein paar kleinere Änderungen gibts auch noch. Changelog neben dem ISO-File in der Download-Section. 8)
9
Paketverwaltung / Re: nslookup oder dig - beides fehlt in manjaro linux?
« Letzter Beitrag von Amber am Gestern um 20:39:55 »
Danke, hab's nun!
Dass das Paket bind-tools nicht standardmäßig installiert wird, wundert mich weiterhin.

Moin,

da kann Manjaro auch nichts für da es bei arch auch so ist. Muß ehrlich gestehen, habe es ewig nicht mehr benutzt.

peace
10
Programmierung / Re: Fragen zur Bash
« Letzter Beitrag von Norman am Gestern um 16:35:46 »
@gosia:

Vielen Dank, die Links werde ich mir gleich mal anschauen.
Im Arch-Forum hat gerade jemand dieses Snippet als Beispiel gepostet, es müsste aber auch den Batteriestand anzeigen, wenn man cat/sys/class ... entsprechend anpasst:

#! /bin/bash

BACKLIGHT_BRIGHTNESS=$(cat /sys/class/backlight/acpi_video0/brightness)
BACKLIGHT_BAR=''

for PERCENT in {10..100..10}; do
  if [ ${BACKLIGHT_BRIGHTNESS} -ge ${PERCENT} ]; then
    BACKLIGHT_BAR="${BACKLIGHT_BAR}#"
  else
    BACKLIGHT_BAR="${BACKLIGHT_BAR}-"
  fi
done

echo "Backlight: [${BACKLIGHT_BAR}] ${BACKLIGHT_BRIGHTNESS}"

Ich teste das nachher mal auf meinem Laptop.

Hallo Norman,Wenn das mit einem reinen bash-Skript programmiert wurde, dann würde ich dieses Skript auch brennend gern studieren. Wo hast Du das her?

Das Bild oben mit den Rauten hab ich gestern über die Google-Suche gefunden, aber leider keine Dotfiles dazu, ob das mittels eines reinen Shell-Scripts realisiert wurde oder ob da vielleicht doch Conky im Hintergrund arbeitet, weiß ich gar nicht.
Ich hab aber vor einer Weile ein ähnliches Panel im Einsatz gehabt, da wurde der Batteriestand in Form von Herzen, die sich mit der Zeit leeren, angezeigt. Fand ich auch ziemlich cool. Das vollständige Script ist hier:

https://github.com/jastronaut/dotfiles/blob/master/bin/panel

Das Snippet für den Batteriestand ist das hier, hab ich aber nicht selbst geschrieben.

function battery()
{
bat=$(acpi -b | grep -P -o '[0-9]+(?=%)')
ch_state=$(acpi -b | cut -c12-19)
ch=""
if [[ $ch_state = "Charging" ]]; then
ch='*'
fi

if [ $bat -le 100 ] && [ $bat -ge 80 ]; then
echo -e "%{F$LABEL}BAT  %{F-}%{F$PINK}$FULL $FULL $FULL $FULL $FULL%{F-}%{F$GRE} $bat%%{F-}%{F$YEL}$ch%{F-}"
elif [ $bat -lt 80 ] && [ $bat -ge 60 ]; then
echo -e "%{F$LABEL}BAT %{F-}%{F$PINK}$FULL $FULL $FULL $FULL%{F-} $EMPTY%{F$GRE}  $bat%%{F-}%{F$YEL}$ch%{F-}"
elif [ $bat -lt 60 ] && [ $bat -ge 40 ]; then
echo -e "%{F$LABEL}BAT %{F-}%{F$PINK}$FULL $FULL $FULL%{F-} $EMPTY $EMPTY%{F$GRE} $bat%%{F-}%{F$YEL}$ch%{F-}"
elif [ $bat -lt 40 ] && [ $bat -ge 20 ]; then
echo -e "%{F$LABEL}BAT %{F-}%{F$PINK}$FULL $FULL%{F-} $EMPTY $EMPTY $EMPTY%{F$GRE} $bat%%{F-}%{F$YEL}$ch%{F-}"
else
echo -e "%{F$LABEL}BAT %{F-} %{F$PINK}$FULL%{F-} $EMPTY $EMPTY $EMPTY $EMPTY%{F$PINK} $bat%%{F-}%{F$YEL}$ch%{F-}"
fi
}

Hier werden über Abfragen des Batteriestands entsprechend zwei verschiedene Variablen zugewiesen ($EMPTY und $FULL) und enstprechend dann leere oder volle Herzen angezeigt. Dafür muss dann aber noch der FontAwesome Icon-Font installiert sein, damit die Herzen angezeigt werden.
Und so sah das ganze dann aus:



Für die Ausgabe hab ich übrigens Lemonbar mit xft-Support benutzt.

Grüße
Norman
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10