Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Support für die KDE Edition / Re: Probleme beim Upgrade
« Letzter Beitrag von Amber am Heute um 09:07:57 »
Moin,

das habe ich gefunden
I added xdriver=vesa at the end of the options string and got past the first halt. It didn't get much further. It got to STARTING TERMINATE PLYMOUTH BOOT SCREEN. There is no DVD activity light at that point so I assume that it is crashed. Is there a delay at that point, should I wait longer, if so how long?

Not AMD friendly apparently

Scheint ein AMD-Problem zu sein.
Stelle dein Problem mal im englischen Forum bei philm -> https://forum.manjaro.org  hier wird wohl rege diskutiert über dieses Problem.
2
Anwendungen und Software / Re: mv / cp : Kommando nicht gefunden.
« Letzter Beitrag von Hanisch am Heute um 09:06:20 »
Naja, es gibt ja nicht nur das eine Leerzeichen, nein es gibt ganz viele davon. Und das ist weder ein Bug in LibreOffice noch in MS Office oder sonst wo.

Um es kurz und einfach zu machen:

wenn du einen bereits vorhandenen Code oder Skript kopierst und in LO einfügst, wird es genau so übernommen. Dann kann man es auch wieder so kopieren, und es klappt.

Wenn du allerdings das Skript neu in LO schreibst, wird eben das Leerzeichen von LO verwendet, welches ein anderes als das ASCII Leerzeichen ist.

Nachzulesen bei Wikipedia.
Das klingt plausibel.
Wenn dem aber so ist, dann haben alle Autoren von Dokumentationen, Handbüchern usw. geschrieben mit OpenOffice, LibreOffice, Microsoft-Office, HTML usw. ein Problem.
Sie müßten alle Code-Schnipsel vorab in einem normalen Text-Editor codieren und von dort mit Copy&Paste in ihr Dokument einfügen.
Das ist sehr umständlich und ich bezweifle, daß das alle Autoren überhaupt wissen.

Viel praktischer wäre es, wenn alle Paste-empfangenden Programme wie Text-Editoren, die bash usw. neben der automatischen Entfernung von Formatierungszeichen auch diese "falschen" Leerzeichen in "richtige" (ASCII-Leerzeichen X'20') Leerzeichen umwandeln würden. Oder zumindest diese Option in diesen Programmen einstellbar wäre.

Gruß
Ch. Hanisch

 
3
Den Treiber von der Brother-Seite ist der gleiche wie im AUR.
Ich glaube nicht das es der Treiber ist, schließlich habe ich mit dem Teil schon über ein halbes Jahr lang erfolgreich gedruckt  ???
4
Anwendungen und Software / Re: Moneyplex will nicht mehr starten
« Letzter Beitrag von gosia am Gestern um 23:25:56 »
Hallo Wolle,
Alte Installation (Moneyplex funktioniert):
[wolfgang@wrk ~]$ /lib64/ld-linux-x86-64.so.2 ~/My/.moneyplex/prestart
Starting ... /usr/lib/moneyplex
[FORMS.PP] ExceptionOccurred
  Sender=EProcess
  Exception=Executable not found: "/usr/lib/moneyplex"
  Stack trace:
  $00000000006C53E9
  $000000000065FB81
  $000000000065F309
  $00000000006536CF
TApplication.HandleException Executable not found: "/usr/lib/moneyplex"
Das ist ja merkwürdig. Diese Version funktioniert, obwohl diese Errors "Executable not found: /usr/lib/moneyplex" kommen?
Da ist bei mir schon ein Unterschied. Bei mir wurde /usr/lib/moneyplex als Link auf das eigentliche moneyplex angelegt:
lrwxrwxrwx 1 root root 32 20.03.2017 15:39 /usr/lib/moneyplex -> /home/gosia/moneyplex/moneyplex*
Neue Installation (Moneyplex funktioniert nicht):
[wolfgang@wrk ~]$ /lib64/ld-linux-x86-64.so.2 ~/My/.moneyplex/prestart
/home/wolfgang/My/.moneyplex/prestart: error while loading shared libraries: /home/wolfgang/My/.moneyplex/prestart: failed to map segment from shared object
Da fehlt wohl tatsächlich etwas.  :(
Hm, sieht so aus. Aber die Meldung ist für mich nicht ganz klar. Normalerweise kenne ich das so, daß die fehlende Bibliothek benannt wird, etwa so
error while loading shared libraries: libraryname*.so* ...Du kannst mit
ldd ~/moneyplex/prestartrausfinden, welche Bibliotheken moneyplex so einbinden will. Aber das zu überprüfen wäre so eine mühsame Angelegenheit, bei mir wirft es da 68 Libraries aus. Keine Ahnung, ob das was bringen würde.

Viele Grüße gosia
5
Anwendungen und Software / Re: Electrum startet nicht mehr
« Letzter Beitrag von FTtk am Gestern um 22:11:54 »
Woran siehst du denn, dass bald ein update kommt?
Am "Flagged out-of-date"?

Danke, mir ist noch eingefallen, dass ich Electrum in einer Virtuellen Maschine ebenfalls installiert hatte. Das war eine ältere Version und die funktionierte.
6
Support für die KDE Edition / Re: Probleme beim Upgrade
« Letzter Beitrag von Lehmeier am Gestern um 21:25:49 »
Indem Du nur eine Post erstellst und somit die Supporter entlastet - ergo diese dann mehr Zeit für dein Problem haben.

Das ist schon wahr aber es wahr auch keine Absicht.
Ich fing einen 2. an weil es mir so erschien das in diesem Post keiner mehr liest und ich eigendlich auch einen anderen Titel wählen wollte.

Das der Titel derselbe wahr sah ich erst als das Posting im Forum erschien.

Doch dass Problem besteht immer noch

MfG R.Lehmeier
7
Hallo,

leider habe ich keinen Tipp, verwende schon immer nur HP-Drucker mit den Hplip-Treiber.

Haste dir die Ubuntu WIki mal dazu angesehen, evtl. findest du da noch hinweise?

https://wiki.ubuntuusers.de/Drucker/Brother/

Ansonsten weiß ich jetzt nicht welche Treiber bei Manjaro dabei sind aber es gibt ja wohl auch
Welche direkt bei Brother: http://support.brother.com/g/b/downloadlist.aspx?c=de&lang=de&prod=dcp9017cdw_eu&os=128&flang=English
8
Installation und Konfiguration / Re: Problem mit Live System, USB+DVD
« Letzter Beitrag von Daemon am Gestern um 21:03:14 »
Welche Version, also DE, willst du denn booten? XFCE? KDE? Gnome?
Schon eine andere Version probiert?
9
Installation und Konfiguration / Re: Problem mit Epson Scanner 1670
« Letzter Beitrag von suska am Gestern um 20:03:27 »
Hat glaube ich was mit USB und Energie sparen zu tun. Hatten wir jedenfalls schon mal mit einem Canon Scanner. Schau mal hier rein. Vielleicht hiflts ja.
10
Und nun streikt er wieder  :(

Die Installation über die "Manjaro-Druckereinstellungen" funzt überhaupt nicht, aber über localhost:631 im Browser kann ich den Drucker einrichten und der richtige (etwas alte aber aktuelle) Treiber wird auch benutzt.
Wenn ich jetzt den Netzwerkdrucker direkt über seine IP im Browser (192.168.xxx.xx) anspreche, dann kann ich einwandfrei eine Testseite drucken.
Aber jeglicher andere Druckversuch scheitert mit der Fehlermeldung: "Drucker Brother-DCP9017CDW ist ggf. nicht angeschlossen"

Habt ihr einen Tip für mich?
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10