Autor Thema: Netzwerkfreigabe - von Windows 7 nach Manjaro  (Gelesen 2066 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline unhold

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: LXDE-qt & evoBox
  • Grafikkarte: nvidia ion 9400 mini-ITX
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: c2d
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: testing
Netzwerkfreigabe - von Windows 7 nach Manjaro
« am: 15. April 2014, 16:30:36 »
Hi @ all,

benötige immo nur eine Richtung  - von Linux z.B.: smplayer auf Windows 7.

Mein z.Zt. lahm gelegter WHS2011 geht ggf. später `mal wieder in Betrieb.
Ist ein Fake-onBoard-Raid 5 (Asus EQ45M S2 mit 4x2TB - Audio- und Video-Dateien).   
Vllt. nutze ich später mal free4NAS mit einem Supermicro Atom-Brettchen - Green IT.
Dann wäre ein Zugriff in beiden Richtungen interessant.

Hatte heute morgen versucht, auf einen freigegebenen Win7 Ordner eines Desktop PCs unter OpenBox,
bzw. LXDE-qt zuzufassen (Fritzbox), was mir natürlich nicht gelang.
Im Netz fand ich u.a. folgende Infos, die mich aber nicht weiterbringen:

Samba
https://forum.manjaro.org/index.php?PHPSESSID=k2rt837mg35ona58hrfdetvhk6&topic=1754.15
https://wiki.archlinux.org/index.php/Samba#Thunar_and_PCManFM

läuft nichts, bzw. nicht installiert

***************

gvfs-smb
https://www.archlinux.org/packages/extra/x86_64/gvfs-smb/

***************

Avahi
https://wiki.archlinux.org/index.php/Avahi#File_sharing
systemctl enable avahi-daemon.service  (läuft)

***************

Webmin
https://wiki.archlinux.org/index.php/Webmin
systemctl enable webmin-daemon.service (läuft)

***************

Unter KDE ist es ja extremst einfach und klappt blind, nur habe ich dann nach Stunden genervt aufgegeben,
da es mir nach etlichen Versuchen unter div. DEs z.B.:
XFCE, Cinnamon, E17, ... jeweils installiert, weder life noch virtuell, nicht gelungen ist.

Muss ich event. nur den Samba-Dienst enablen?!?? Wie gesagt, möchte keinen Server laufen lassen,
sondern nur Musik unter Manjaro hören.


Ich würde mich freuen, wenn mir jemand `n Tip geben könnte, wo genau mein dickstes Brett (vorm Kopp) ist. (:

Danke im voraus.

der unhold
Solange wir Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Offline caho

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 679
  • Dankeschön: 23 mal
  • Karma: +0/-0
  • A friend of classical guitar
  • Desktop: Plasma 5.x
  • Kernel: 5.4 + 5.11
  • Prozessor: Intel Quad Core i7-2600
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stage-stable
Re: Netzwerkfreigabe - von Windows 7 nach Manjaro
« Antwort #1 am: 15. April 2014, 17:17:53 »
Hallo Unhold,

Du musst die Windows Freigabe mounten.

Siehe http://www.linuxnix.com/2009/09/8-ways-to-mount-smbfs-samba-file-system-in-linux.html

caho
Ein Freund klassischer Gitarre

Offline unhold

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: LXDE-qt & evoBox
  • Grafikkarte: nvidia ion 9400 mini-ITX
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: c2d
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: testing
Re: Netzwerkfreigabe - von Windows 7 nach Manjaro
« Antwort #2 am: 16. April 2014, 07:41:56 »
Hallo caho,

entschuldige, dass ich erst jetzt reagiere, bin leider fremdbestimmt.  :(
Danke für deinen Link.
Wenn ich das richtig verstanden habe, müsste ich z.B. so etwas wie:
smbmount //192.168.xxx.xx/"Name d. freigegebenen Ordners" /mnt –o username=halt selbigen,workgroup=WORKGROUPin der fstab eintragen und gut?!?
Ich hoffe, dass ich heute noch einmal an den PC komme.
Erst ein erneuter Krankenbesuch und später bin ich auf einer Geburtstagsfeier.
Melde mich aber, sobald ich das testen konnte.

der unhold
Solange wir Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Offline caho

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 679
  • Dankeschön: 23 mal
  • Karma: +0/-0
  • A friend of classical guitar
  • Desktop: Plasma 5.x
  • Kernel: 5.4 + 5.11
  • Prozessor: Intel Quad Core i7-2600
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stage-stable
Re: Netzwerkfreigabe - von Windows 7 nach Manjaro
« Antwort #3 am: 16. April 2014, 15:18:46 »
Hallo Unhold,

Du kannst das ja erst einmal als root in der Konsole testen. Damit machst Du Du dir nichts kaputt..
Wenn Deine Freigabe einwandfrei gemountet wurde, dann erst in die fstab eintragen.

Viel Glück
caho

Ein Freund klassischer Gitarre

Offline unhold

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: LXDE-qt & evoBox
  • Grafikkarte: nvidia ion 9400 mini-ITX
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: c2d
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: testing
Re: Netzwerkfreigabe - von Windows 7 nach Manjaro
« Antwort #4 am: 17. April 2014, 19:10:00 »
Hi caho,

hatte zwischendurch schon entnervt XBMC installiert - wenn nix mehr geht, das klappt immer - man darf ruhig doof sein, muss sich nur zu helfen wissen. ;)
Die direkte Konsoleneingabe mit mount ... brachte nix - habe nun auch Webmin angehalten, bzw. den Deamon deaktiviert. 

Wollte mir dann den neuen Webbrowser Xombrero nach der Installation mal anschauen und "fand" dabei zufällig den G2SC 0.2-alpha, einen GTK+2 Samba Client. dumdidum

Immo:
Syndromeda | The Alien Abduction Phenomenon über das Netzwerk "hören" und tippseln, sooo war es geplant. ;D
Mal schauen, ob / und vor allen wie - ich das Resultat am einfachsten auch unter einem anderen DE hinbekomme.
Melde mich dazu dann erneut.

Danke für deine Hilfe/Anregung

der unhold
Solange wir Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Offline unhold

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: LXDE-qt & evoBox
  • Grafikkarte: nvidia ion 9400 mini-ITX
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: c2d
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: testing
Re: Netzwerkfreigabe - von Windows 7 nach Manjaro
« Antwort #5 am: 22. April 2014, 11:19:43 »
Ein Hallo an Alle,

musste mein WHS2011 Datagrave `mal wieder ins heimische Netz packen, Client-HDD-Platz war kaum, bzw. nicht mehr vorhanden.
Das Zugreifen von Manjaro auf meine Windows-PCs lässt sich z.B. mit der Thunar-Erweiterung thunar-shares-plugin simpelst bewerkstelligen.
Das geht wohl auch unter Nautilus mit dieser Erweiterung nautilus-shares-plugin.
Installieren, rebooten und siehe da, Windows-Client und -Server sind im Netzwerk aufgeführt.
XBMC benötige ich auf diesem Client nicht mehr, also weg damit.

Soweit, so gut.

der unhold
Solange wir Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.