Autor Thema: pacman aufräumen gefahrlos?  (Gelesen 4835 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline josy1982

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: DEEPIN
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1050 TI 4 GB OC
  • Grafikkartentreiber: Nvidia
  • Kernel: 4.14 MANJARO LTS
  • Prozessor: AMD A8 7600 10 Core
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: Stable
pacman aufräumen gefahrlos?
« am: 17. September 2014, 16:47:26 »
Hallo,

ich wollte wissen ob dan folgenden Befehl gefahrlos anwenden kann:

sudo pacman -Rns $(pacman -Qqtd)

Offline Verändert

  • Support Team
  • *****
  • Beiträge: 1153
  • Dankeschön: 64 mal
  • Karma: +0/-0
  • Ni Dieu ni maître
  • Desktop: Gnome. LXQt. i3.
  • Grafikkarte: Intel & Radeon & NVidia
  • Grafikkartentreiber: frei natürlich
  • Kernel: Immer der aktuelle.
  • Prozessor: Intel Celeron und andere.
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: unstable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #1 am: 17. September 2014, 17:41:37 »
Simple Antwort: Nein. Damit haben schon einige ihr System zerschossen. Besser erst zu löschende Pakete anzeigen lassen und dann entscheiden, ob alles gelöscht werden kann.

Offline Saxonia

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 417
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: +0/-0
    • Linuxkiste.de
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkartentreiber: Intel free - Nvidia nonfree
  • Kernel: 3.19. x86
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #2 am: 17. September 2014, 18:03:51 »
Besser erst zu löschende Pakete anzeigen lassen und dann entscheiden, ob alles gelöscht werden kann.

Stimmt. Aber eine Liste wird eh angezeigt. Das Löschen muß per Enter bestätigt werden.
Gruß, Saxonia
Ride On (AC/DC)

Offline josy1982

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: DEEPIN
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1050 TI 4 GB OC
  • Grafikkartentreiber: Nvidia
  • Kernel: 4.14 MANJARO LTS
  • Prozessor: AMD A8 7600 10 Core
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: Stable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #3 am: 17. September 2014, 18:17:19 »
Hallo,

ja gut aber was soll da passieren?

Offline josy1982

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: DEEPIN
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1050 TI 4 GB OC
  • Grafikkartentreiber: Nvidia
  • Kernel: 4.14 MANJARO LTS
  • Prozessor: AMD A8 7600 10 Core
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: Stable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #4 am: 17. September 2014, 18:35:40 »
Hallo,

aber der Befehl ist so ähnlich wie apt-get autoremove oder? Wenn ja ich hatte damit nie probleme oder das was nicht lief zumindest in den Zeiten wo ich debian drauf hatte.

Offline Saxonia

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 417
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: +0/-0
    • Linuxkiste.de
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkartentreiber: Intel free - Nvidia nonfree
  • Kernel: 3.19. x86
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #5 am: 17. September 2014, 19:39:09 »
Hallo,

aber der Befehl ist so ähnlich wie apt-get autoremove oder?
Jein. Weil hier keine Kernel und deren header erfaßt werden, wie ab Trusty.

Also, einlesen und genau wissen, was zu tun ist.  Ich selber nutze den Befehl schon hin und wieder; hat mir letztens am PC knapp 500Mib gebracht. Eine Garantie für die nachgefragte gefahrlose Anwendung kann es nat. nicht geben.

Es ist halt unter Linux so, dass dem User Werkzeuge an die Hand gegeben werden; die Nutzung dieser liegt dann in der Verantwortung von uns selbst.
Gruß, Saxonia
Ride On (AC/DC)

Offline josy1982

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: DEEPIN
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1050 TI 4 GB OC
  • Grafikkartentreiber: Nvidia
  • Kernel: 4.14 MANJARO LTS
  • Prozessor: AMD A8 7600 10 Core
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: Stable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #6 am: 17. September 2014, 19:41:37 »
Hallo,

ja weil ich habe in meinen System nur ssd's da zählt jedes mb und habe den befehl mal ausgeführt würde dadurch 2.2 GB Speicherplatz zurückgewinnen.

Offline Saxonia

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 417
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: +0/-0
    • Linuxkiste.de
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkartentreiber: Intel free - Nvidia nonfree
  • Kernel: 3.19. x86
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #7 am: 17. September 2014, 19:46:39 »
2,2 Gib sind schon heftig; da schaue Dir die Pakete sehr genau an.
Gruß, Saxonia
Ride On (AC/DC)

Offline josy1982

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: DEEPIN
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1050 TI 4 GB OC
  • Grafikkartentreiber: Nvidia
  • Kernel: 4.14 MANJARO LTS
  • Prozessor: AMD A8 7600 10 Core
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: Stable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #8 am: 17. September 2014, 19:49:46 »
Hallo,

ich habe mal geschaut also Manjaro KDE Edition + Programme die ich brauche ohne spiele brauche ich auf meiner SSD alleine 50 GB Platz schon heftig.

Offline Saxonia

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 417
  • Dankeschön: 6 mal
  • Karma: +0/-0
    • Linuxkiste.de
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkartentreiber: Intel free - Nvidia nonfree
  • Kernel: 3.19. x86
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #9 am: 17. September 2014, 20:06:56 »
Das fette KDE mag ich nicht; kann da also keine Aussage treffen. Mir ist fast schon XFCE zuviel. Wenn ich Zeit und Lust habe, steige ich wohl auf openbox um./ot.
Gruß, Saxonia
Ride On (AC/DC)

Offline Jonathan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Cinnamon
  • Grafikkarte: ATI Mobility Radeon HD 4330/4350/4550
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 3.15
  • Prozessor: Intel U7300 @ 1.30GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #10 am: 17. September 2014, 23:11:56 »
Guck doch mal nach, was:
du -h /var/cache/pacman/pkg/als Ergebnis liefert.

Vielleicht sind es ja nur die immer noch vorhandenen Pakete aus früheren Installationen.
Nach ein paar updates kommen da ruck-zuck 2,2 GB zusammen. Wie bei mir aktuell ...
Das Verzeichnis kannst Du praktisch gefahrlos leeren:
sudo pacman -Sccund so diesen Platz zurückgewinnen.
Kann man regelmäßig machen - es gibt auch eine Einstellmöglichkeit im Paketmanager um zu verhindern, daß mehr als die aktuell installierten Pakete dort zwischengelagert werden.

Offline josy1982

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: DEEPIN
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1050 TI 4 GB OC
  • Grafikkartentreiber: Nvidia
  • Kernel: 4.14 MANJARO LTS
  • Prozessor: AMD A8 7600 10 Core
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: Stable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #11 am: 17. September 2014, 23:40:45 »
hier

[root@david-schwarz david]# du -h /var/cache/pacman/pkg/
2,2G    /var/cache/pacman/pkg/
[root@david-schwarz david]#

:: Möchten Sie diese Pakete entfernen? [J/n] n
[root@david-schwarz david]# numlockx on
[root@david-schwarz david]# du -h /var/cache/pacman/pkg/
2,2G    /var/cache/pacman/pkg/
[root@david-schwarz david]# pacman -Scc

Puffer-Verzeichnis: /var/cache/pacman/pkg/
:: Möchten Sie ALLE Dateien aus dem Puffer entfernen?  [j/N] j
Entferne alle Dateien aus dem Puffer...

Datenbank-Verzeichnis: /var/lib/pacman/
:: Möchten Sie ungenutzte Repositorien entfernen?  [J/n] n
[root@david-schwarz david]# du -h /var/cache/pacman/pkg/
72K     /var/cache/pacman/pkg/
[root@david-schwarz david]#


Achja das sudo werde ich bis zu meinen Tod nicht machen bei mir bleibt es bei su ich bin das 13 jahre gewöhnt und will mich nicht umstellen mich irritiert das sudo irgendwie . Ich kriege irgendwie das grauen wenn mir jemand einen Befehl mit sudo schreibt.
« Letzte Änderung: 17. September 2014, 23:47:35 von josy1982 »

Offline Jonathan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Cinnamon
  • Grafikkarte: ATI Mobility Radeon HD 4330/4350/4550
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 3.15
  • Prozessor: Intel U7300 @ 1.30GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #12 am: 17. September 2014, 23:58:58 »
Ich kriege irgendwie das grauen wenn mir jemand einen Befehl mit sudo schreibt.

Das tut mir leid, das wollte ich wirklich nicht  8)

Es gibt aber tatsächlich Unterschiede.
su braucht das root passwort
sudo kommt ohne aus.
Es verleiht nur das Recht, Befehle als root mit einem Benutzerpasswort auszuführen.
Ist manchmal wichtig das root passwort nicht aus der hand zu geben aber Nutzern trotzdem gewisse Dinge zu erlauben.

Offline josy1982

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: DEEPIN
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1050 TI 4 GB OC
  • Grafikkartentreiber: Nvidia
  • Kernel: 4.14 MANJARO LTS
  • Prozessor: AMD A8 7600 10 Core
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: Stable
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #13 am: 18. September 2014, 00:01:13 »
Hallo,

ne an meinen PC kommt niemand dran dafür trage ich sorge. Richte das immer bei einer Neuinstallation so ein das ich ein Root Passwort vergebe. Ich weiss nicht woran es liegt das ich mich nie mit sudo anfreuden konnte oder will ich weiss es nicht wahrscheinlich ist es die Gewohnheit.

Das hat natürlich den Nachteil das ich noch nicht mal die Druckerqualität einstellen kann aber das stelle ich mir über cups als root permanent ein.
« Letzte Änderung: 18. September 2014, 00:04:50 von josy1982 »

GypsyWolve

  • Gast
Re: pacman aufräumen gefahrlos?
« Antwort #14 am: 18. September 2014, 00:41:09 »
Moin

mit dem Befehl koennte es heikel werden

aber du kannst mal

hier
https://de.manjaro.org/index.php?topic=996.0
und hier
https://de.manjaro.org/index.php?topic=598.msg5050;topicseen#msg5050

schaun, um deinen Speicherplatz zu optimieren/aufzuraeumen.

Sudo vs su
kann deine Einstellung / Einstellung verstehen und nachvollziehen.

Habe es bei mir so geloest, fuer den kleinen Dienst nutze ich ab und an sudo aber habe sudo so, das ich es nur mit rootpw verwenden kann.



GW