Autor Thema: Manjaro sda1 mit dd überschrieben -- nutze Setup mit luks und lvm  (Gelesen 1095 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline aberlin

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hallo,
ich habe leider meine sda1 Bootloader Partition mit dd überschrieben (ich hab sda mit sdb verwechselt). Scheinbar hatte ich Glück im Unglück und meine lvm-volumegroup war auf sda2. Ich nutze den Verschlüsseltes-LVM Setup vom grafichen Installer. Trotzdem weiss ich jetzt leider nicht weiter. Wie bekomme ich mein System zurück? Ich habe versucht es wieder herzustellen. Grub startet, beschwert sich aber:
Code: Bash
  1. error: file `grub/i368-pc/normal.mod not found
. Wird es funktionieren, wenn ich dieser Anleitung orientiere : [1] oder werde ich hiermit ([2]) weiterkommen? Kann ich Anleitungen für arch-linux verwenden?  Brauche ich eine Live-Cd? Ist es schlimm, wenn die Live-Cd zu einer anderen Distribution gehört? Kann ich den Live-Usb-Stick von Arch-Linux verwenden?

Sehr hilfreich wäre eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, ich würde mich aber auch freuen, wenn mir jemand einen Tipp gibt, wie ich mein Problem lösen kann.
Vielen Dank im Vorraus

[1] https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=146540
[2] https://de.manjaro.org/index.php?topic=301.0
« Letzte Änderung: 21. September 2014, 23:18:50 von aberlin »

Offline Jonathan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Cinnamon
  • Grafikkarte: ATI Mobility Radeon HD 4330/4350/4550
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 3.15
  • Prozessor: Intel U7300 @ 1.30GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Manjaro sda1 mit dd überschrieben -- nutze Setup mit luks und lvm
« Antwort #1 am: 22. September 2014, 00:47:15 »
Zwei Varianten, zuerst die schwierige, zu der ich nicht alle Schritte ganz genau kenne.

Wenn Du es nach der Anleitung unter [2] gemacht hast, dann:
- hast Du nur den kompletten /boot Ordner gelöscht
- grub ist noch da, weil Du /dev/sda1 überschrieben hast, also das 100 MB ext3 Dateisystem, aber nicht den MBR der Platte

Daten sollten alle noch Da sein.

Als Reparatur(versuch) würde ich empfehlen, genau das wiederherzustellen, was fehlt: den /boot Ordner samt Inhalt.

also:
- von einer möglichst frischen Manjaro Live CD (oder halt ISO auf USB und damit booten - das gehtam einfachsten und am besten mit ... dd)
- das nicht mehr vorhandene Dateisystem wieder erzeugen:
mkfs.ext3 /dev/sda1
und danach
- das Dateisystem einhängen und
- den INHALT des /boot Ordners des Installationsmediums dorthin (also nach /dev/sda1) kopieren. Nicht den ganzen Ordner, nur den Inhalt

Das wird noch nicht ganz reichen wenn Du in der /etc/fstab die UUID statt einfach nur /dev/sda1 verwendet hast.

Du mußt also - gebootet ist ja eh schon - noch auf Dein verschlüsseltes Volume zugreifen um das anzupassen.

cryptsetup luksOpen /dev/sda2 luksVolume
Dann bin ich mir momentan über die genauen Kommandos nicht sicher aber:
pvscan um das physische Volume zu finden
vgscan um die einzelnen Teile des LVM zu finden und / einzuhängen. Dort ist /etc/fstab, die editierst Du und nutzt der Einfachheit halber den Gerätenamen (/dev/sda1) statt der UUID.

Der nächste Schritt wäre /boot in / einzuhängen und dann
chrootin das System, um mkinitcpio für den aktuell von Dir benutzten Kernel auszuführen
und dann
update-grubauszuführen.

Dann das chroot verlassen, alles aushängen, reboot.

Genauer kann ich's momentan nicht sagen.


Ganz am Schluß die Variante, die ich an Deiner Stelle umsetzen würde:

ein Backup der persönlichen Daten und Neuinstallation ist vermutlich viel einfacher!
Zumal die verschlüsselte Installation und LVM nunmehr auch im automatischen Modus funktioiniert.
Dazu gibts ein Tutorial, wie Du all Deine Programme ganz leicht mit 2 Kommandos im frischen System wieder installieren kannst.
Dauert insgesamt vielleicht 1 Stunde plus die Zeit fürs Backup - ohne viel rumzurätseln.

Hier ist das Tutorial (habs selbst geschrieben und getestet):

https://forum.manjaro.org/index.php?topic=16484.0

Wie Du an Deine Daten kommst steht ja schon oben beschrieben - fast ...
Falls Du Dich dazu entscheidest kann ich eine genaue Anleitung geben.
Dann noch chroot, um die für die Wiederinstallation benötigten 2 Dateien via pacman erstellen zu können und die Sache ist fast vergessen.