Autor Thema: USB-Stick nur Leserecht  (Gelesen 1544 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Amitl

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Xfce
  • Kernel: 4.3 manjaro
  • Prozessor: Intel i5
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
USB-Stick nur Leserecht
« am: 17. April 2015, 07:35:33 »
Hallo, ich nutze meinen 3.0-Stick wechselweise in Windows und auf manjaro.
Dort kann ich ihn seit neustem nur noch ansehen, aber nichts verändern (copy usw).
Ich finde keinen Schalter am gerät, der verstellt sein könnte, In Won 8.1 gehts ja auch.

Muss ich alles runter werfen und ihn neu formatieren, oder hat jemand eine andere Idee.
Hängts mit dem mounten zusammen? Aber wie kann ich das einsehen und anpassen?

Danke

Online Linu74

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 2426
  • Dankeschön: 190 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: i3gaps x86_64
  • Grafikkarte: AMD Raven Ridge
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: LTS
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 PRO 2400GE
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: USB-Stick nur Leserecht
« Antwort #1 am: 17. April 2015, 07:59:30 »
Ich würde alles von dem Stick nochmal sichern und ihn neu formatieren.

Wie ist der Stick denn formatiert? NTFS oder FAT?

Linu74
Arch/i3gaps x86_64bit auf HP Pro Desk 405 G4
Deutscher Manjaro IRC Channel auf Freenode #manjaro-deAusgaben im Code Block [^code]hier text einfügen[^/code] die ^ müßen entfernt werden

v0lker

  • Gast
Re: USB-Stick nur Leserecht
« Antwort #2 am: 17. April 2015, 10:55:26 »
HAst Du den Stick auch unter Windows sauber entfernt, oder einfach abgezogen?

Gruß

Offline Amitl

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Xfce
  • Kernel: 4.3 manjaro
  • Prozessor: Intel i5
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: USB-Stick nur Leserecht
« Antwort #3 am: 21. April 2015, 14:11:15 »
Ja, wahrscheinlich war er unter Win nicht sauber entfernt.

Jetzt erkennt er ihn nämlich plötzlich doch wieder. Danke allen.

Offline Verändert

  • Support Team
  • *****
  • Beiträge: 1153
  • Dankeschön: 64 mal
  • Karma: +0/-0
  • Ni Dieu ni maître
  • Desktop: Gnome. LXQt. i3.
  • Grafikkarte: Intel & Radeon & NVidia
  • Grafikkartentreiber: frei natürlich
  • Kernel: Immer der aktuelle.
  • Prozessor: Intel Celeron und andere.
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: unstable
Re: USB-Stick nur Leserecht
« Antwort #4 am: 21. April 2015, 15:24:53 »
Kann das Thema dann als gelöst markiert werden ?

Offline Amitl

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Xfce
  • Kernel: 4.3 manjaro
  • Prozessor: Intel i5
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: USB-Stick nur Leserecht
« Antwort #5 am: 21. April 2015, 19:11:12 »
Leider , erneut das Einhängeproblem:

Nun gebe ich mal die Fehlermeldung weiter:

Error mounting /dev/sdd at /run/media/anton/TRANSCEND: Command-line `mount -t "vfat" -o "uhelper=udisks2,nodev,nosuid,uid=1000,gid=100,shortname=mixed,utf8=1,showexec,flush" "/dev/sdd" "/run/media/anton/TRANSCEND"' exited with non-zero exit status 32: mount: Falscher Dateisystemtyp, ungültige Optionen, der
Superblock von /dev/sdd ist beschädigt, fehlende
Kodierungsseite oder ein anderer Fehler...

Dateisystem? Kann ich das ändern, wohl nur mit leer machen und formatieren? oder
Danke

Offline Amitl

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Xfce
  • Kernel: 4.3 manjaro
  • Prozessor: Intel i5
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: USB-Stick nur Leserecht
« Antwort #6 am: 24. April 2015, 08:37:42 »
Habe den Stick neu fornmatiert (FAT) und nun wird er wieder von beiden systemen akzeptiert.

Kann es sein, dass win 7 beim "Überprüfen und reparieren" Dinge macht, die anschließend Manjaro verdächtig vorkommen?

Werde das Gerät jedenfalls jetzt immer "ohne Überprüfung" in Win verwenden.

Thema erledigt.

Offline jordan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Dankeschön: 12 mal
  • Karma: +0/-0
  • Skill: Fortgeschritten
Re: USB-Stick nur Leserecht
« Antwort #7 am: 12. Mai 2015, 18:12:45 »
Hallo!
Manchmal ist die Einstellung ro in der Datei /proc/mounts verantwortlich.
Jordan @  Linux Multiboot: