Autor Thema: Der neue Paketmanager pamac im Terminal  (Gelesen 3102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline virtual-dev

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 311
  • Dankeschön: 724 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Xfce4
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 630
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 5.10 LTS
  • Prozessor: i7-7700HQ
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: *
Der neue Paketmanager pamac im Terminal
« am: 09. Januar 2019, 20:31:36 »
Hallo,

hier habe ich ein nettes Video für euch, wie euer Neuer Paketmanager
aussieht und funktioniert:
https://www.youtube.com/watch?v=7GFCA-AhJzo

Viel Spaß damit, virtual-dev
Folgende Mitglieder bedankten sich: linuxkumpel, dasBaum

Offline linuxkumpel

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Dankeschön: 76 mal
  • Karma: +0/-0
  • "Sei klug und stell Dich dumm!"
  • Desktop: Xfce 4.16
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 4400
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.12 / 5.4
  • Prozessor: Intel Core i3-4010U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: testing
Re: Der neue Paketmanager pamac im Terminal
« Antwort #1 am: 09. Januar 2019, 22:33:04 »
Danke, habe schon ein wenig geübt.  ;)
ThinkPad T420s Manjaro 21 Ornara Xfce | HUAWEI Matebook D Pop!_OS 20.10 | Lenovo M 30-70 GhostBSD | Packard Bell Dot's - ROSA 11 LxQt | Packard Bell TK 85 - Lite 5.2 | Dell Inspiron 11-3162 PeppermintOS 10 | Matebook D E7240 - Windows 10   "Lieber mit Linux üben, als Microsoft eine Chance." EDV, Ende der Vernunft!

Offline Goldhamster

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Dankeschön: 8 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE + KDE
  • Grafikkarte: Radeon HD7520G
  • Grafikkartentreiber: ATI
  • Kernel: Immer der aktuelle
  • Prozessor: AMD A6-4400M
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: -XFCE unstable, KDE testing,
Re: Der neue Paketmanager pamac im Terminal
« Antwort #2 am: 10. Januar 2019, 06:47:28 »
Auch DANKE, bin auch am üben und glaube es könnte was werden :-) Nur eins vermisse ich, oder gefällt mir nicht besonders Gut :-( Wie zb. warum hat man nicht alternativ für install -i oder so genommen ?
Manjaro-XFCE,-KDE, Mint-XFCE