Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
...gute deutsche Videoanleitung....


gibts bei computerzeugs überhaupt gute Videoanleitungen? (v.a. in deutsch)
Generell würde ich sagen bei Problemen mit linux ist englisch von Vorteil, man findet einfach deutlich mehr (auch sind die manpages in englisch teils ausführlicher und genauer als in deutsch)
2
ja aber dein / ist doch auf sda7 ?,

mach es doch einfach per hand (google->arch chroot)

allerdings (wobei das versteh ich nicht ganz, erst schreibst du manjaro bootet nicht mehr aber danach versuchst du die paketquellen upzudaten? wie das ohne bootendes manjaro? ) wenn du mit pacman den fehler bekommst und du per chroot in das gleiche system wechselst, dürfte das libgnhttp problem wieder auftreten.

Wenn dann müsstest du das live medium starten und deine "kaputte(n)" partitionen mounten (also z.b. /) und das pacman update mit --root und --cachedir parameter (natürlich mit dem richtigen pfad) starten

edith meint du könntest auch mal hier schaun ob da was hilfreiches zu finden ist https://wiki.archlinux.org/index.php/Pacman#Troubleshooting
3
der server läuft ja auf der windows maschine, von daher brauchst du eigentlich auf dem linux rechner das server paket nicht (und musst ja dort auch keine ordner freigeben)

hast du denn das gvfs-smb paket installiert?

wenn du im Terminal folgendes eingibst, wird dann was gefunden?

nmblookup -A Ip-Adresse-Windows-share

smbclient -L Ip-Adresse-Windows-share -U Windows_Benutzername -W Domain (normal WORKGROUP)

also z.b.
mv@mv-pc:~$ nmblookup -A 192.168.2.105
Looking up status of 192.168.2.105
        VETTER-PC       <20> -         B <ACTIVE>
        VETTER-PC       <00> -         B <ACTIVE>
        WORKGROUP       <00> - <GROUP> B <ACTIVE>
        WORKGROUP       <1e> - <GROUP> B <ACTIVE>
        WORKGROUP       <1d> -         B <ACTIVE>
        ..__MSBROWSE__. <01> - <GROUP> B <ACTIVE>

        MAC Address = 00-08-D3-84-7D-91

mv@mv-pc:~$ smbclient -L 192.168.2.105 -U Vetter_2 -W WORKGROUP
Enter WORKGROUP\Vetter_2's password:

        Sharename       Type      Comment
        ---------       ----      -------
        ADMIN$          Disk      Remoteverwaltung
        Brother HL-4150CDN series Printer   Brother HL-4150CDN series
        C$              Disk      Standardfreigabe
        D$              Disk      Standardfreigabe
        F$              Disk      Standardfreigabe
        IPC$            IPC       Remote-IPC
        print$          Disk      Druckertreiber
        Users           Disk
Reconnecting with SMB1 for workgroup listing.
Connection to 192.168.2.105 failed (Error NT_STATUS_RESOURCE_NAME_NOT_FOUND)
Failed to connect with SMB1 -- no workgroup available
4
Für den MX850 gibt es das Paket cups-pjnp im AUR
yaourt -S cups-pjnphttps://wiki.archlinux.de/title/Drucken_mit_Canon_MX_(PIXMA,_850,_etc.)

Grüße
Josef
5
Hallo,

ganz ehrlich vom Netzwerk unter Linux habe ich keine Ahnung, SAMBA habe ich eben installiert und dann stehe ich schon auf dem Schlauch, wie gebe ich jetzt am einfachsten Ordner frei etc.
gibt es dafür eine gute deutsche Videoanleitung oder ?

Tschüss Multiboot_Linux
6
Nachtrag

so hatte ich es eingegeben:

[manjaro-cinnamon manjaro]# mhwd-chroot-shell

List of found systems
=====================
e2label: Ungültige magische Zahl im Superblock beim Versuch, /dev/sda6 zu öffnen
/usr/bin/mhwd-chroot-shell: Zeile 54: [: Zu viele Argumente.
0) /dev/sda6 /dev/sda6 hat ein btrfs-Dateisystem
1) /dev/sda7

Please enter your choice [0-1] :

ich hatte wie gesaagt -0- gewählt ...
7
Hallo, an Alle die geholfen, ich war echt begeistert wie toll das mit yaourt funktioniert hat,
wenn es denn installiert ist. Das habe ich so noch nicht erlebt. Klasse.

Kann ich denn nicht einfach den MX850 mittels localhost:631 über einen anderes Linux
zum Drucken bringen, dass wäre erstmal die einfachste Art oder ?

Wie ich den MX850 unter Ubuntu und Debian bzw. OpenSuse zum Drucken bewegen kann, habe ich
in den letzten Jahren herausgefunden, was kann man davon nach Manjaro übernommen oder ist
hilfreich ?

Tschüss

Multiboot_Linux
8
Richtig verstanden

Fassen wir zusammen
1. Boot LiveCD          # event. Netzwerkkabel bereit halten, falls dein Wifi nicht läuft? wir benötigen das Netzwerk
2. öffne Konsole/Terminal
3. jetzt
...

... Hat irgendwie nicht richtig hingehauen  :-\
Ich hab bei dem code 'sudo mhwd-chroot-shell' eingegeben, wonach ich dann nach dem LW gefragt wurde: 0 = sda6 (btrfs) ~40 MB oder 1 = sda7 (/) 147 MB
So wie gestern gefragt, habe ich sda6 gewählt. Das System hat viele Updates aufgespielt und dann aber lauter Fehler gebracht. Hier ein Auszug vom letzten Teil, bevor das Prompt wieder kam:

Fehler: Konnte /usr/share/locale/te/LC_MESSAGES/WebKit2GTK-4.0.mo nicht entpacken (Write failed)
Fehler: Konnte /usr/share/locale/tr/LC_MESSAGES/WebKit2GTK-4.0.mo nicht entpacken (Write failed)
Fehler: Konnte /usr/share/locale/uk/LC_MESSAGES/WebKit2GTK-4.0.mo nicht entpacken (Write failed)
Fehler: Konnte /usr/share/locale/vi/LC_MESSAGES/WebKit2GTK-4.0.mo nicht entpacken (Write failed)
Fehler: Konnte /usr/share/locale/zh_CN/LC_MESSAGES/WebKit2GTK-4.0.mo nicht entpacken (Write failed)
Fehler: Fehler traten auf, während webkit2gtk aktualisiert wurde
Fehler: Konnte den Vorgang nicht durchführen
Fehler: Konnte den Vorgang nicht durchführen (Vorgang abgebrochen)
Fehler sind aufgetreten, keine Pakete wurden aktualisiert.
[manjaro-cinnamon manjaro]#

Tja, keine Ahnung was da jetzt wieder passiert ist ...  ::)
Ich bin natürlich dankbar für weitere Ideen.

LG - der MoonScratcher
9
Hallo,

Auch habe ich immer noch das Problem mit der Multiboot Geschichte sinnvoll gelöst, hier habe ich jetztmal nur eine kleine Variante mit Windows 7 / OpenSuse 15.0 und Manjara neu  installiert, egal wie ich es drehe und wende,
entweder startet OpenSuse nicht oder es startet Manjaro nicht, am Schluss steht immer "" kernel panic "". Das Problem dürfte bekannt sein. Hier habe ich auf Empfehlung Manjaro zuletzt installiert, OpenSuse
davor, bei OpenSuse habe ich den GRUB nicht in den MBR installiert sondern in /, alle Partitionen auf btrfs,  kann ich manjaro auch eigentlich im Dateisystem btrfs oder noch btrfs Win 1.0 formatieren ?

Manjaro habe ich  meines Wissens den GRUB in den MBR schreiben lassen, eine extra LinuxBoot Partition habe ich erstellt, worin auch OpenSuse seine Daten für die Installation bezüglich grub etc.
abgelegt hat und Manjaro danach, ich habe boot-linux nicht erneut formatiert, sondern für beide Distros genutzt. War das richtg oder falsch ? Die boot-linux ist per ext4 erstellt und direkt als erste sda1, davor
habe ich noch 1000 MB frei gelassen, für den MBR, mein Rechner ist noch MBR und BIOS und nicht, nicht GPT.

Kurz zum Thema Multiboot zurück, wenn das Bootmenü erscheint, ist ein Sekundenbruchteil vorher eine Fehlermeldung ersichtlich, aber so schnell kann ich und meine Kamera gar nicht gucken, wie die weg ist,
wie kann ich diese Fehlermeldung erstmal festhalten ?

Falls noch genauere Infos benötigt werden, ich habe die wichtigsten Einstellungen per Foto festgehalten, bei Bedarf kann ich diese gerne noch nachreichen.

Hat jemand eine Idee wie ich hier einfach nur OpenSuse und oder Debian und oder Kubuntu mit Manjaro in einem Boot sinnvoll installieren kann, ohne es auf der einen oder anderen Seite zu
kernel panic und Co. kommt, das nervt extrem.



Wie schon gesagt, jetzt habe ich hier nur, 2x Windows 1x OpenSuse 15 mit btrfs und eben Manjaro, dass
sollte doch bei weitem nicht solche Probleme bereiten, aber anscheinend mögen sich Manjaro und oder der Rest der Linux Welt nicht besonders, ich weiss gar nicht so richtig wie ich es
formulieren soll, gibt es da im Rahmen von grub 2.02 echte Verständigungsprobleme oder woran liegt es ?

Also jetzt schon wieder alles neu, sehe ich irgendwie nicht, ich muss ja auch mal verstehen, warum
es zu diesen ständigen Konflikten zwischen eben hier OpenSuse und Manjaro kommt ?

Wenn ich jetzt entweder mit bootrepair und oder der SuperGrub 2 OpenSuse gestartet bekomme, dann startet garantiert Manjaro nicht mehr, alles schon erlebt. Wie gehts richtig ?

Wenn ich das richtig sehe, nutzt Manjaro GRUB 2.03 und OpenSuse Grub 2.02, gibts da wesentliche
Unterschiede ?

Tschüss

Multiboot_Linux




10
Hallo Günter,Hast Du die genau mit dem Befehl
yaourt -S epson-inkjet-printer-escprinstalliert oder hast Du die von der Epson-Seite? Das ist etwas unklar, weil mit tar.gz & Co. hat das nur sehr wenig bis gar nichts zu tun. Einfach nur den obigen Befehl eingeben reicht schon mal für den Anfang.Keine und alle ;) Alle, weil wenn Du mit der jeweiligen Oberfläche von z.B. Kubuntu klar kommst, hast Du sicher wenig Probleme KDE/Plasma unter Manjaro zu bedienen.
Keine, weil die Paket/Software-Verwaltung unter Manjaro gänzlich anders ist als bei den von dir genannten Distris.Aber das ist ein anderer Spielplatz (ich erinnere mich an deine Multiboot-Probleme). Ich denke, es ist besser, dafür einen neuen Thread aufzumachen (oder an den alten wieder dranzuhängen?), weil das mit der Überschrift "LAN Drucker MX870 MX850 von Canon und Epson ET-4500 Treiber" reinweg nichts mehr zu tun hat.

Viele Grüße gosia

Da hast Du natürlich recht, ich führe den alten Thread fort, Danke. 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10