Autor Thema: zu lange Anmeldezeiten?  (Gelesen 3617 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LuMI

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #15 am: 07. August 2015, 16:51:15 »
mein openbox

keine Probleme :)

MfG

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1207
  • Dankeschön: 222 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.9 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #16 am: 07. August 2015, 23:03:54 »
Hallo GypsyWolve,
Mit einer HDD kann das schon mal etwas dauern, mit SSD kaum enter schon drinne.
Irgendwann lass ich mir mal ne SSD schenken  :)

Gimmicks? K.A. was du da so suchst, starte mal octopi/pamac und schau mal und xfce nach was du installieren koenntest, ansonsten in AUR mal nachschlagen.
Naja, solche Spielereien in der oberen Panel-Leiste wie Symbole für meine Lieblingsprogramme zum schnellen Starten, Anzeige der CPU-Temperaturen, des Wetters, der Geschwindigkeit meines Netzes u.ä.
Außerdem fand ich es nett, daß wenn der Cursor den linken Bildschirmrand berührte, meine Verzeichnisse als Symbole auftauchten. Docky war auch attraktiver als dieses untere Paneel von xfce usw.
Alles Sachen, die nicht lebenswichtig sind, aber eben das Auge erfreuen. Aber wie ich weiter unten gesehen habe, läßt sich xfce ja enorm aufhübschen, muß einfach mal nachsehen.

Einst mit ende der Gnome2 Aera, ist es mir auch schwergefallen
Wegen dem Ende von Gnome2 wollte ich eigentlich Mate benutzen, weil das ja gewissermassen die Fortsetzung von Gnome2 ist.

systemd-analyze
systemd-analyze blame
OK, aber das zeigt mir nur die Bootzeit bis zum Start von LightDM an und nicht die Zeit und die Vorgänge nach dem Einloggen in LightDM bis zum Erscheinen von Mate oder xfce. Aber gut:
$  systemd-analyze && systemd-analyze blame
Startup finished in 5.276s (kernel) + 22.290s (userspace) = 27.566s
         11.664s systemd-journald.service
          7.609s dev-sda6.device
          5.161s wicd.service
          3.294s alsa-restore.service
          3.286s systemd-modules-load.service
          2.848s ufw.service
          1.890s systemd-tmpfiles-setup-dev.service
          1.850s thermald.service
          1.843s systemd-user-sessions.service
          1.480s systemd-vconsole-setup.service
          1.410s systemd-journal-flush.service
          1.067s lm_sensors.service
          1.049s plymouth-quit-wait.service
           669ms systemd-binfmt.service
           602ms dev-mqueue.mount
           598ms systemd-udevd.service
           518ms systemd-remount-fs.service
           514ms dev-hugepages.mount
           512ms sys-kernel-debug.mount
           443ms proc-sys-fs-binfmt_misc.mount
           367ms systemd-sysctl.service
           351ms systemd-rfkill@rfkill0.service
           338ms sys-kernel-config.mount
           330ms colord.service
           274ms polkit.service
           235ms systemd-tmpfiles-clean.service
           226ms systemd-backlight@backlight:intel_backlight.service
           176ms udisks2.service
           167ms plymouth-read-write.service
           144ms systemd-tmpfiles-setup.service
           115ms systemd-random-seed.service
            97ms systemd-logind.service
            91ms systemd-udev-trigger.service
            87ms systemd-update-utmp.service
            82ms upower.service
            79ms avahi-daemon.service
            70ms dev-disk-by\x2duuid-6479bf89\x2d51e3\x2d4c44\x2db0a3\x2debad3b57def5.swap
            66ms ntpd.service
            59ms boot.mount
            53ms udisks.service
            39ms kmod-static-nodes.service
            35ms rtkit-daemon.service
            33ms tmp.mount
            29ms systemd-rfkill@rfkill1.service
            22ms user@1000.service
            20ms keyboardctl.service
             2ms sys-fs-fuse-connections.mount

viele Grüße gosia

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1207
  • Dankeschön: 222 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.9 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #17 am: 07. August 2015, 23:20:05 »
Hallo mozon, GypsyWolve und LuMI,
danke für die Screenshots, bin stark beeindruckt und nehme alles zurück, was ich über xfce gesagt habe. Da könnte ja fast ein Thread draus gemacht werden, wo wer will, seinen Desktop vorführt und ein wenig beschreibt, welchen Themen, Plugins usw. er dazu benutzt hat.
Auf jeden Fall habe ich gelernt, daß sich auch xfce enorm aufhübschen lässt :-)

Viele Grüße gosia

GypsyWolve

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #18 am: 08. August 2015, 07:05:22 »
Hallo GypsyWolve,Irgendwann lass ich mir mal ne SSD schenken  :)

Weihnachten steht doch....................

Habe hier ne kleine 128G rest ist auf den HDDs verteilt

Naja, solche Spielereien in der oberen Panel-Leiste wie Symbole für meine Lieblingsprogramme zum schnellen Starten, Anzeige der CPU-Temperaturen, des Wetters, der Geschwindigkeit meines Netzes u.ä.
Außerdem fand ich es nett, daß wenn der Cursor den linken Bildschirmrand berührte, meine Verzeichnisse als Symbole auftauchten. Docky war auch attraktiver als dieses untere Paneel von xfce usw.
Alles Sachen, die nicht lebenswichtig sind, aber eben das Auge erfreuen. Aber wie ich weiter unten gesehen habe, läßt sich xfce ja enorm aufhübschen, muß einfach mal nachsehen.
Wegen dem Ende von Gnome2 wollte ich eigentlich Mate benutzen, weil das ja gewissermassen die Fortsetzung von Gnome2 ist.

Solche Spielereien existieren doch auch. Was ich schrieb, schau mal unter octopi/pamac nach xfce, da gibt es die goodies und sensors und und und. Weiss nun net ob du whisker menu hast, ansonsten installiere es dir. Progs ins panel rechte maustaste

Mit dem aufhuebschen nutze ich gerne xfce-theme-manager

Deswweiteren gibbet dann noch conky als system monitor.

systemd-analyze & blame

Kenne mich mit systemd absolut nit mi aus, da muesste jemand anders was zu schreiben insb zum ersten Eintrag.

Mount bsp nur 2 Partitionen beim starten, den Rest bei Bedarf und verwende places (yaourt xfce4-places) ein paar "verstecke ich unter /mnt

Xfce hat vieles und bietet vieles



GW


LuMI

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #19 am: 08. August 2015, 16:06:28 »
Zitat
Da könnte ja fast ein Thread draus gemacht werden, wo wer will, seinen Desktop vorführt und ein wenig beschreibt, welchen Themen, Plugins usw. er dazu benutzt hat.

solche Threads gib es schon

https://de.manjaro.org/index.php?PHPSESSID=r4ln33e3fcbvis9t09p758dhi1&board=11.0

Es sind aber keine Naturgesetze, jeder kann seine Desktop Umgebung frei gestalten.
Deshalb gibt es auch kein Standard Linux Desktop (so wie es die wintendo Jünger haben wollen)

Bei Umsetzung deiner Wünsche gibt es immer einen der dir hilft, ... man soll nur die richtige Frage stellen (S.Lem)

MfG

Folgende Mitglieder bedankten sich: gosia

GypsyWolve

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #20 am: 08. August 2015, 16:23:32 »
Linux und die Qual der Wahl....................

LuMI

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #21 am: 08. August 2015, 16:52:15 »
Zitat
Linux und die Qual der Wahl..

man wählt nix. man hat vorlagen. man baut selber.

MfG

GypsyWolve

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #22 am: 08. August 2015, 17:01:14 »
man wählt nix. man hat vorlagen. man baut selber.

MfG

Das mag fuer erfahrene Linuxer gelten, aber weniger fuer Neulinge/Umsteiger angefangen bei der desktop-edition.

Aber das faengt nun an das Thema zu sprengen


GW

LuMI

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #23 am: 08. August 2015, 17:22:11 »
Zitat
Das mag fuer erfahrene Linuxer gelten, aber weniger fuer Neulinge/Umsteiger angefangen bei der desktop-edition

Wenn man in einer Herde mitläuft, lernt man nix.

Zitat
erfahrene Linuxer

sind die das von Geburt an?

MfG



GypsyWolve

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #24 am: 08. August 2015, 17:30:04 »
Tja, die Herde.

denke du sprichst den sog Linux-Weg an, der, so scheint es, ziemlich in der Versenkung verschwunden ist.

Ob die von Geburt? Denke manche meinen es, aber im Normalfall ist es eben ein kleiner Weg, mal mehr mal weniger lang, zumindest bekam ich es nit mit der Babyflasch verabreicht O0

Aber das was du ansprichst, hat nicht mit Linux per se zu kriegen. Da liegt die Basis an anderer Stelle und Linux ist auch nur ne kleine Teilmenge

Gruessle aus dem ferne Osten


GW

LuMI

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #25 am: 08. August 2015, 18:59:08 »
Zitat
Aber das was du ansprichst, hat nicht mit Linux per se zu kriegen

..also was für Forum ist das hier?

MfG

GypsyWolve

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #26 am: 08. August 2015, 19:01:27 »
Etwas fuer Linux?

LuMI

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #27 am: 08. August 2015, 19:08:53 »
lol.

@GypsyWolve

hast du eigentlich deine Signatur verstanden?

MfG

GypsyWolve

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #28 am: 08. August 2015, 19:12:02 »
Wie kommst nun darauf?

LuMI

  • Gast
Re: zu lange Anmeldezeiten?
« Antwort #29 am: 08. August 2015, 19:30:19 »
@GypsyWolve

naja, man soll das beenden bevor die Kuh mit Hirsch  Geweih kommt. Ist eh schon Off Topic

MfG

P.S.

Falls du magst können wir uns privat unterhalten.