Autor Thema: Kernel wechseln, auswählen nach Installation nicht möglich.  (Gelesen 298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rulinux

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Dankeschön: 3 mal
  • Karma: +0/-0
  • Im Einfachen findet sich das Vollkommene.
  • Desktop: KDE, zwischendurch mal XFCE
  • Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620 + Nvidia GeForce 930MX
  • Grafikkartentreiber: 26.20.100.7263 + 23.21.13.8873
  • Kernel: neuesten, vollwertigen Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-8250U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Kernel wechseln, auswählen nach Installation nicht möglich.
« am: 19. September 2020, 22:52:31 »
Habe unter KDE Systemeinstellungen --> Kernel den Kernel 5.8.6-1 installiert. Die Installation wurde als erfolgreich fertig gemeldet und der neue Kernel wird als installiert angezeigt. Doch es gibt keine Möglichkeit vom alten Kernel 5.7.19-2 auf den neuen zu wechseln. Beim Reboot / Neustart unter erweiterten Linux Boot-Optionen wird der neue Kernel zur Auswahl auch nicht angezeigt.

Wo steckt denn er Wurm? Danke für einen Tipp.

Herzliche Grüße, Rulinux

Offline Rulinux

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Dankeschön: 3 mal
  • Karma: +0/-0
  • Im Einfachen findet sich das Vollkommene.
  • Desktop: KDE, zwischendurch mal XFCE
  • Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620 + Nvidia GeForce 930MX
  • Grafikkartentreiber: 26.20.100.7263 + 23.21.13.8873
  • Kernel: neuesten, vollwertigen Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-8250U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Kernel wechseln, auswählen nach Installation nicht möglich.
« Antwort #1 am: 20. September 2020, 07:30:23 »
Habe über pamac den Kernel 5.8 (linux58) erneut installiert. Dort kann kamen Fehlermeldungen wegen der Virtualbox, die ich dann deinstalliert habe.
Anschließend habe ich ein 2. Mal den Kernel erneut installiert. Jetzt erschien mehrfach "nur" noch die Warnmeldung:
==> WARNING: Possibly missing firmware for module: xhci_pci
  -> Running build hook: [keyboard]
  -> Running build hook: [keymap]
  -> Running build hook: [filesystems]

Habe mal im Internet recherchiert und das neue Problem mehrfach gefunden. Ich werde aber aus den "Lösungen" nicht schlau.
https://github.com/torvalds/linux/commit/a66d21d7dba84deeaf3b296c43eafc11094b6f09
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=258595
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=258184
Könnte das jemand einfach "übersetzen", was man tun muss?

Und in jedem Fall kann ich auch weiterhin nicht zum neuen Kernel wechseln bzw. diesen auswählen.


Viele Grüße, Rulinux


Offline OlliFri

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 30
  • Dankeschön: 4 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1650
  • Grafikkartentreiber: Nvidia
  • Kernel: immer aktuell
  • Prozessor: Intel Core i5-9500F
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Kernel wechseln, auswählen nach Installation nicht möglich.
« Antwort #2 am: 21. September 2020, 10:15:26 »
Hi, Rulinux.
Schau mal in der Paketverwaltung ob du Linux-latest installiert hast. Wenn ja, deinstallieren.
Ich hatte auf dem Lapi meiner Frau auch mal dieses Problem.
Was man nicht wirklich weiß, das muß man sich erklären.
Manjaro KDE Plasma - CPU Intel Core i5-9500F - 16 GB RAM PC2666 - Grafik NVIDIA GeForce GTX 1650 Treiber Nvidia 450.xxx - Kernel 5.xx - SSD mit f2fs Formatiert auf GPT - UEFI Bios

Offline Rulinux

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Dankeschön: 3 mal
  • Karma: +0/-0
  • Im Einfachen findet sich das Vollkommene.
  • Desktop: KDE, zwischendurch mal XFCE
  • Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620 + Nvidia GeForce 930MX
  • Grafikkartentreiber: 26.20.100.7263 + 23.21.13.8873
  • Kernel: neuesten, vollwertigen Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-8250U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Kernel wechseln, auswählen nach Installation nicht möglich.
« Antwort #3 am: 21. September 2020, 10:32:45 »
Schau mal in der Paketverwaltung ob du Linux-latest installiert hast. Wenn ja, deinstallieren.

Nein, das war nicht installiert. Leider ;)

Keine Ahnung, wie ich weiter verfahren soll? Sollte ich mich an ein anderes Forum wenden? Aber welches?
Gibt es einen Terminal-Befehl, um den anderen Kernel zu wechseln?

Offline Rulinux

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Dankeschön: 3 mal
  • Karma: +0/-0
  • Im Einfachen findet sich das Vollkommene.
  • Desktop: KDE, zwischendurch mal XFCE
  • Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620 + Nvidia GeForce 930MX
  • Grafikkartentreiber: 26.20.100.7263 + 23.21.13.8873
  • Kernel: neuesten, vollwertigen Kernel
  • Prozessor: Intel Core i5-8250U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Kernel wechseln, auswählen nach Installation nicht möglich.
« Antwort #4 am: 06. Oktober 2020, 22:37:25 »
Lösung:

Offenbar war ein Fehler beim mounten von /boot und /boot/efi in der fstab. Woher dieser rührt ist mir unerklärlich.

sudo nano /etc/fstabDer korrekte Code lautet:
UUID=XXXXXXXX        /boot/efi         vfat    umask=0077       0    2
UUID=YYYYYYYYYY        /boot ext4    defaults,noatime 0   2
Wobei und XXX.... und YYY... natürlich die korrekte, jeweilige UUID sein müssen.

VG, Rulinux