Autor Thema: nfs in manjaro verwenden  (Gelesen 281 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tyrsolos

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-0
  • Skill: Fortgeschritten
nfs in manjaro verwenden
« am: 18. Januar 2021, 11:07:04 »
Hallo,

Wie kann ich die NFS Shares auf einem Manjaro Client über einen Debian Server zur Verfügung stellen?

Die userID ist korrekt und Gruppen wurden zugewiesen.
Die share Verzeichnisse wurden unter /mnt erstellt

Folgenden Eintrag habe ich in der fstab getätigt:
 # NFS Shares
192.168.1.44:/srv/nfsv4/share        /mnt/share           nfs             nfsvers=4,rw    0       0

Klappt leider nicht. Auf Debian war noch die Installation des Packages nfs-common notwendig. Muss ich in Manjaro noch irgendetwas nachinstallieren?

Danke,

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2036
  • Dankeschön: 398 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: nfs in manjaro verwenden
« Antwort #1 am: 18. Januar 2021, 15:29:06 »
Hallo tyrsolos,
dieser Artikel
https://wiki.archlinux.org/index.php/NFS
sagt, dass sowohl für Client als auch für Server das Paket nfs-utils gebraucht wird. Das kannst und solltest Du also auf jeden Fall auf dem Manjaro-Client installieren. Für den Debian-Server ist nfs-common dann ja wohl die Entsprechung, wie Du schon sagtest.
Klappt leider nicht.
Um bessere Hilfen als meinen kleinen Kommentar zu erhalten, wäre sicher eine ausführlichere Fehlermeldung hilfreich. Dass Su von NFS Version 4 sprichst, setze ich jetzt einfach mal voraus.

viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Dankeschön: 15 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.9.10-1-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: nfs in manjaro verwenden
« Antwort #2 am: 18. Januar 2021, 15:45:47 »
Hallo tyrsolos,

wie Gosia schon geschrieben hat brauchst du auf dem Manjaro-client das Paket 'nfs-utils'. Um zu prüfen ob es installiert ist hilft das weiter:

pamac search -r nfs-utils
Wenn das nicht installiert ist, installieren! Für die Fehlersuche hilft es auch das nfs-Volume mal per 'mount' einzubinden. Damit erhält man meist eine aussagekräftigere Fehlermeldung.  :D
Folgende Mitglieder bedankten sich: tyrsolos

Offline tyrsolos

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-0
  • Skill: Fortgeschritten
Re: nfs in manjaro verwenden
« Antwort #3 am: 23. Januar 2021, 05:34:30 »
Hallo tyrsolos,

wie Gosia schon geschrieben hat brauchst du auf dem Manjaro-client das Paket 'nfs-utils'. Um zu prüfen ob es installiert ist hilft das weiter:

pamac search -r nfs-utils
Wenn das nicht installiert ist, installieren! Für die Fehlersuche hilft es auch das nfs-Volume mal per 'mount' einzubinden. Damit erhält man meist eine aussagekräftigere Fehlermeldung.  :D

Der Befehl als root ausgeführt, gibt gar nichts aus. Ich erhalte lediglich wieder die Konsolen Eingabe. Ich glaube ich hab da noch ein paar anderweitige Dinge die nicht laufen. Auch ein update über pacman -Syu funktioniert nicht. Da erhalte ich Fehlermeldungen bezüglich der gpg Schlüssel...

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Dankeschön: 15 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.9.10-1-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: nfs in manjaro verwenden
« Antwort #4 am: 23. Januar 2021, 06:51:56 »
Dann erstmal mit

sudo pacman-key --refresh-keys
die Schlüssel aktualisieren. 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tyrsolos

Offline tyrsolos

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-0
  • Skill: Fortgeschritten
Re: nfs in manjaro verwenden
« Antwort #5 am: 03. Februar 2021, 13:01:14 »
Das Paket nfs-utils ist bei mir installiert.

Kommt euch sonst etwas in den Sinn, was bei mir nicht in Ordnung wäre? Wie müsste ich vorgehen, damit ich eine NFS Partition manuell mounten kann? Habe das leider nie gemacht...

Danke vorab,

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2036
  • Dankeschön: 398 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: nfs in manjaro verwenden
« Antwort #6 am: 03. Februar 2021, 18:27:14 »
Hallo tyrsolos,
zum mounten von Hand (und mehr)
https://wiki.archlinux.org/index.php/NFS#Manual_mounting
eventuelle Fehlersuche hängt wie immer stak von konkreten Fehlermeldungen ab. "Klappt leider nicht" ist da leider nicht besonders hilfreich.

viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung
Folgende Mitglieder bedankten sich: tyrsolos

Offline tyrsolos

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-0
  • Skill: Fortgeschritten
Re: nfs in manjaro verwenden
« Antwort #7 am: 09. Februar 2021, 16:45:08 »
Hallo zusammen,

Ich habs hinbekommen.

Der Fehler war folgender : In Debian war es notwendig, den Pfad zum virtuellen NFS Dateisystem anzugeben. Dies ist bei Manjaro nicht der Fall.

Bei Debian sieht der Eintrag so aus:

server.local:/srv/srv4/share                   /mnt/share
genügt bei Manjaro folgender Eintrag:
server.local:/share             /mnt/share
Manjaro scheint das virtuelle NFS Dateisystem also automatisch zu kennen.

Wieder ein Schritt weiter, danke für eure Unterstützung!
« Letzte Änderung: 09. Februar 2021, 16:55:06 von tyrsolos »