Autor Thema: GUI nach Kernelupdate kaputt  (Gelesen 451 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fragensteller

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: Intel 83Q963/Q965
  • Grafikkartentreiber: video-intel (free)
  • Kernel: 5.10
  • Prozessor: Intel Core2 6420
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
GUI nach Kernelupdate kaputt
« am: 01. Februar 2021, 16:26:14 »
Hallo Zusammen,

ich hatte ursprünglich eine Nvidia-Grafikkarte im System. Nach einem Update von Kernel 5.9 auf 5.10 funktioniert die GUI nicht mehr. Es gibt nur einen schwarzen Schirm.
Das System an sich mit ProFTP und funktioniert aber weiterhin.
Daher würde ich das Grafik-System gerne "reparieren".
Bisher habe ich versucht, mittels pacman den x-Server neu zu installieren, mhwd und weitere Pakete zu deinstallieren und neu zu installieren, die Grafiktreiber von Intel über mhwd zu installieren,...
Derzeit habe ich zwei Ansätze, wo etwas nicht "richtig" aussieht:
  • Wenn ich mit inxi -Fxxx die Systemdaten ansehe, erkennt das System zwar, dass ein Intel-onboard-Chip vorhanden ist, geladen ist aber immer noch ein nicht näher genannter nvidia-Treiber. Mit mhwd -li bekomme ich "Installed PCI configs video-linux in Version 2018.05.04" , mit -l werden mir zusätzlich noch vido-modesetting und video-vesa angezeigt
  • Wenn ich mit Startx die GUI starten möchte, bekomme ich einen Verweis auf das Log-file, der mir aber nicht weiterhilft, da ich mit Konsole das Logfile nicht öffnen kann.


Das sind für ein so komplexes Thema sehr wenige Informationen.Ich bräuchte leider zuerst mal Hilfe, um die benötihgten Informationen zu liefern, damit das GUI-Problem gelöst werden kann. An manchen Stellen im Forum habe ich gesehen, dass dort Ergebnisse der Befehle mit abgebildet wurden. Da der Linux-Rechner nicht mehr so will, habe ich leider auch keine direkte Vorstellung, wie ich solche Listings hier ins Forum bekomme. Von abschreiben halte ich an der Stelle auch nicht so viel ;)

Es wäre schön, wenn mir jemand bei meinem doch etwas größeren Problem helfen könnte

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Dankeschön: 15 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.9.10-1-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #1 am: 01. Februar 2021, 19:07:55 »
Hallo Fragensteller,

ist den die nVidia Karte noch im System verbaut? Ich hatte auch schon mal Probleme mit installierter nVidia und onboard intel-karte.

schau mal bitte in die Datei 'etc/X11/xorg.conf.d/90-mhwd.conf', was unter Section "Device" als 'Driver steht.

less /etc/X11/xorg.conf.d/90-mhwd.conf

Zitat
    Section "Device"
        Identifier     "Device0"
        Driver         "nvidia"
        VendorName     "NVIDIA Corporation"
            Option "NoLogo" "1"
    EndSection

Wenn mit inxi -G als Treiber noch 'nvidia' angegeben wird versuch mal den freien Treiber mit

sudo mhwd -a pci free 0300 zu installieren.
'
Wenn die Installation fehl schlägt oder es immer noch nicht geht schau mal ob die Datei '/etc/modprobe.d/mhwd-gpu.conf' existiert. Wenn ja, schau mal in die Datei rein.
less /etc/modprobe.d/mhwd-gpu.conf
Wenn in der Datei 'blacklist nouveau' steht, mußt du die Zeile rauslöschen und dann wie oben beschrieben nochmal den freien Treiber installieren.

Das ist jetzt aber der Ablauf wenn die nvidia-Karte noch im Rechner steckt.
Folgende Mitglieder bedankten sich: Fragensteller

Offline Fragensteller

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: Intel 83Q963/Q965
  • Grafikkartentreiber: video-intel (free)
  • Kernel: 5.10
  • Prozessor: Intel Core2 6420
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #2 am: 02. Februar 2021, 10:47:56 »
Hallo Kisun,

die Nvidia-Karte habe ich ausgebaut. Ich hatte die Hoffnung, dass nicht stört, was nicht da ist.

Der Pfad ist bei mir etwas anders, aber mit "less /etc/X11/xorg.conf.d/90-mhwd.conf bekomme ich u.a. folgendes:

Section "Device"
     Identifier "Device0"
     Driver "nvidia"
     VendorName "NVIDIA Corporation"
    Option "NoLogo" "1"
EndSection

Die Installation des freien Treibers hatte ich nach dem Ausbau schon mal mit dem von Dir genannten Befehl versucht. Daher kommt jetzt auch nur ein
"Skipping already installed config 'video-linux' for device (...) Display controller Intel Corporation 965Q"

In der Datei /etc/modprobe.d/mhwd-gpu.conf ist tatsächlich der Eintrag 'blacklist nouveau' enthalten.

Versuchsweise habe ich ihn entfernt und mit 'sudo mhwd -a pci free 0300' versucht, den Treiber zu installieren. Es kommt weiterhin zu der oben  geschriebenen "Skipping"-Meldung.

Danke trotzdem schon einmal!

Gruß

Fragensteller




Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Dankeschön: 15 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.9.10-1-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #3 am: 02. Februar 2021, 11:21:35 »
Schau mal bitte was für Dateien im '/etc/X11/xorg.conf.d/'-Verzeichnis drin sind.

ls -la /etc/X11/xorg.conf.d/

Offline Fragensteller

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: Intel 83Q963/Q965
  • Grafikkartentreiber: video-intel (free)
  • Kernel: 5.10
  • Prozessor: Intel Core2 6420
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #4 am: 02. Februar 2021, 13:14:58 »
Der Befehl gibt folgendes aus. Die Rechte und Eigentümer lasse ich der Übersichtlichkeit halber weg.

.
..
00-keyboard.conf
90-mhwd-conf -> /etc/x11/mhwd.d/nvidia.conf

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Dankeschön: 15 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.9.10-1-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #5 am: 02. Februar 2021, 14:08:09 »
Ok,

dann wäre jetzt noch der Inhalt von '/etc/X11/mhwd.d/' intressant.

ls -la /etc/X11/mhwd.d/

Offline Fragensteller

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: Intel 83Q963/Q965
  • Grafikkartentreiber: video-intel (free)
  • Kernel: 5.10
  • Prozessor: Intel Core2 6420
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #6 am: 02. Februar 2021, 14:34:08 »
Hallo Kisun,

hier das Ergebnis:

.
..
nvidia.conf
nvidia.conf.backup
nvidia.conf-xconfig-original

Gruß
Fragensteller

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Dankeschön: 15 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.9.10-1-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #7 am: 02. Februar 2021, 15:01:05 »
Schade, da gibt es auch noch keinen anderen Eintrag außer die nvidia.conf.

Zum Hintergrund. X sucht nach den Konfigdateien um die 'eingestellten' Treiber zu laden in /etc/X11/xorg.conf/'. Die config-Datei '90-mhwd.conf' ist nur ein link auf die von 'mhwd' erstellte config-Datei. In deinem Fall dann '/etc/X11/mhwd.d/nvidia.conf'. In der n'vidia.conf' steht nun das er den nvidia-Treiber (unfrei) laden soll. Dieser ist aber auf deinem System nicht mehr installiert, da Manjaro den support für ältere nvidia-Treiber gekippt hat.

Ergo brauchst du eine config Datei für X die den Intel-Treiber lädt, nicht den nvidia.

Kannst du nochmal sudo mhwd -f -i pci video-linux
probieren und schauen ob sich die '90-mhwd.conf' bzw der inhalt von '/etc/X11/mhwd.d/' ändert?

Offline Fragensteller

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: Intel 83Q963/Q965
  • Grafikkartentreiber: video-intel (free)
  • Kernel: 5.10
  • Prozessor: Intel Core2 6420
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #8 am: 02. Februar 2021, 15:22:44 »
So, der Befehl wird erfolgreich ausgeführt.

Leider ist weder im Verzeichnis /etcX11/mhwd.d/ noch  in der 90-mhwd.conf eine Veränderung eingetreten.

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Dankeschön: 15 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.9.10-1-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #9 am: 02. Februar 2021, 15:27:10 »
Ok, ändert sich nach

sudo mhwd-gpu --check
etwas an den besagten Dateien?

Offline Fragensteller

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: Intel 83Q963/Q965
  • Grafikkartentreiber: video-intel (free)
  • Kernel: 5.10
  • Prozessor: Intel Core2 6420
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #10 am: 02. Februar 2021, 15:53:48 »
Der Befehl liefert nur die Zeile

xorg configuration symlink valid...

Leider ist weder im Verzeichnis /etcX11/mhwd.d/ noch  in der 90-mhwd.conf eine Veränderung eingetreten.

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Dankeschön: 15 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.9.10-1-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #11 am: 02. Februar 2021, 16:24:43 »
Hm, dann mal bitte die Ausgabe von

mhwd -li -d

.... P.S. probies bitte auch nochmal das löschen der '90-mhwd.conf' ... ist ja eh nur ein link der schnell wieder gebaut ist.

Also mal

sudo rm /etc/X11/xorg.conf.d/90-mhwd.conf
und danach mal nen neustart.
« Letzte Änderung: 02. Februar 2021, 16:41:00 von kisun »

Offline Fragensteller

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: Intel 83Q963/Q965
  • Grafikkartentreiber: video-intel (free)
  • Kernel: 5.10
  • Prozessor: Intel Core2 6420
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #12 am: 03. Februar 2021, 14:19:47 »
Hallo Kisun,

auf 'mhwd -li -d' folgt die Ausgabe

Name:        Video-Linux
Attached:   PCI
Version:      2018.05.04
Info:          Standard open source drivers
Priority:      2
Freedriver:  true
depends:    -
Confilcts:    -
classids:     0300 0380 0302
Vendorids:  1002 8086 10de

Warning: no installed configs for USB devices found!

Dann löschen des 'Links", Reboot, Trommelwirbel und "Houston, we have a GUI!"  :) :) :) :)

Über inxi -G sehe ich, folgendes:
(...) driver: loaded: modesetting unloaded: intel

Unter /etc/X11/xorg.conf.d ist kein neuer Link entstanden. Es ist nur die Datei "00-keyboard.conf" vorhanden.

Ich bilde mir ein, dass beim Anmelden etwas mehr Zeit vergeht, bis das System alle Icons, den Hintergrund und die Taskleiste geladen hat, aber da ich vorher nicht mit einer Stoppuhr daneben gesessen habe, werde ich damit jetzt nicht anfangen. Außerdem hatte ich vorher eine eigene Grafikkarte und nun "nur" die Onboard-Grafik.

Vielen Dank für die Hilfe!

Gruß
Fragensteller

Offline kisun

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Dankeschön: 15 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 1660 Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 5.9.10-1-MANJARO
  • Prozessor: i5-4690K
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #13 am: 03. Februar 2021, 19:29:31 »
Hallo Fragesteller,

das freut mich für dich. Abschließend am besten noch bissl aufräumen und die nicht mehr benötigten nvidia-pakete deinstallieren.

Erstmal schauen ob noch Pakete installiert sind, mit:

pacman -Qq | grep -e 'nvidia'
Wenn da Pakete angezeigt werden kannst du mit folgenden die Paketliste in ner Datei speichern (hier 'nvidia.txt'):

$ pacman -Qq | grep -e 'nvidia' > nvidia.txt
Jetzt kannst du mit Paketliste alle zuvor gefundenen nvidia Paket deinstallieren:

$ sudo pacman -R - < nvidia.txt
Wenn du das dann alles getan hast noch prüfen ob diese Dateien vorhanden sind und wenn ja löschen.

Zitat
    /etc/modprobe.d/mhwd-gpu.conf
    /etc/modules-load.d/mhwd-gpu.conf

Offline Fragensteller

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: Intel 83Q963/Q965
  • Grafikkartentreiber: video-intel (free)
  • Kernel: 5.10
  • Prozessor: Intel Core2 6420
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: GUI nach Kernelupdate kaputt
« Antwort #14 am: 05. Februar 2021, 14:33:44 »
Hallo Kisun,

selbst beim Aufräumen benötige ich Hilfe... :-[

Es gab einige Pakete mit 'nvidia' im Namen. Neben den 'linux510-nvidia' gab es die Pakete auch noch für 59 und 54.
Weiterhin das Paket nvidia-utils sowie mhwd-nvidia-390xx und mhwd-nvidia

Beim Befehl 'sudo pacman-R - < nvidia.txt' werden zwei Abhängigkeiten nicht aufgelöst.

Ausgabe:
(...)
Fehler: Konnte den Vorgang nicht vorbereiten (Kann Anhängigkeiten nicht erfüllen)
::Entfernen von mhwd-nvidia390xx verletzt Abhängigkeit 'mhwd-nvidia-390xx', benötigt von mhwd-db
::Entfernen von mhwd-nvidia verletzt Abhängigkeit 'mhwd-nvidia' , benötigt mhwd-db

Ich könnte mhwd deinstallieren, aber bei einer Neuinstallation habe ich die nvidia-Pakete wieder mit an Bord. Hatte ich als Hinweis zu Fehlerbehebung schon an anderer Stelle gefundenund ausprobiert.
Was tun?

Nur die 'Linux'-Pakete deinstallieren?

Gruß
Fragensteller