Autor Thema: Drucker mit Treiber von HerstellerSeite installieren - Linux Neuling  (Gelesen 215 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Medds

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 2080 TI
  • Prozessor: AMD 3800x
  • Skill: Anfänger
Hallo,
bin dabei mein erstes Linux richtig einzurichten. Einige Dinge hab ich schon geschafft, einige nicht.
Mein momentanes Problem ist wie ich meinen Canon MX925 Drucker installiert bekomme.
Der Drucker ist (zumindest in Windows) übers Netzwerk, bzw. über WLAN verbunden.

Aber so weit komme ich garnicht, weil ich nicht weiß wie ich den Treiber den ich heruntergeladen habe installieren muss.

Hätte auf dieser Seite:

https://www.canon.de/support/consumer_products/products/fax__multifunctionals/inkjet/pixma_mx_series/mx925.html?type=drivers&language=de&os=linux%20(64-bit)

vermutlich einen passenden Treiber gefunden, aber ich weiß nicht was ich damit machen soll?

Kann mir da vielleicht jemand behilflich sein?

Wäre für jede HIlfe dankbar.

Liebe Grüße
Thomas

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2065
  • Dankeschön: 414 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Drucker mit Treiber von HerstellerSeite installieren - Linux Neuling
« Antwort #1 am: 05. März 2021, 19:55:58 »
Hallo Medds,
nach dieser Anleitung
https://wiki.archlinux.de/title/Drucken_mit_Canon_MX_(PIXMA,_850,_etc.)
solltest Du neben CUPS auch cups-bjnp aus dem AUR und dann das Paket gutenprint installieren. Der Rest dann nach der Anleitung, die auch für den Canon Pixma MX925 getestet wurde. Kann es nicht nachprüfen, habe keinen Canon-Drucker.

viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung
Folgende Mitglieder bedankten sich: Medds

Offline Medds

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 2080 TI
  • Prozessor: AMD 3800x
  • Skill: Anfänger
Re: Drucker mit Treiber von HerstellerSeite installieren - Linux Neuling
« Antwort #2 am: 06. März 2021, 15:25:03 »
Hallo,

leider stelle ich mich hier viel zu dumm an um zum Ziel zu kommen. Versuche jetzt seit 3 Stunden diesen Treiber zu installieren, aber komme einfach nicht weiter, deshalb muss ich leider nochmal nachfragen.
Ich scheitere schon am Anfang der Anleitung die du mir geschrieben hast. D.h. bis zu dem Start cups komm ich gar nicht. Auch das BJNP testen funktioniert nicht, weil dieser Ordner nicht vorhanden ist.
Leider bin ich wirklich kompletter Linux Neuling.
Wäre super wenn mir jemand sagen könnte wie ich dieses CUPS installieren kann, weil aus dem restlichen Internet werd ich nicht schlau.
Und evtl noch was ich anschließend mit dem heruntergeladenen Treiber machen soll.
Da ist eine Readme drinnen aus der ich leider absolut nicht schlau werde.
Würde mich wirklich sehr über jegliche Hilfe freuen.


How to build rpm:
=================
    * When you build one printer driver package.
    --------------------------------------------
    $ rpmbuild -tb cnijfilter-source-X.XX-Y.tar.gz --define="MODEL [Printer Model Name]" --define="MODEL_NUM [Printer Model ID]" --with build_common_package   


    * When you build plural printer driver packages.
    ------------------------------------------------
   step 1)
    $ rpmbuild -tc cnijfilter-source-X.XX-Y.tar.gz --with prepare_fastbuild
   step 2)
    $ rpmbuild -tb cnijfilter-source-X.XX-Y.tar.gz --with fastbuild --define="MODEL [Printer Model Name]" --define="MODEL_NUM [Printer Model ID]" --with build_common_package   
   step 3) and after step 3)
    $ rpmbuild -tb cnijfilter-source-X.XX-Y.tar.gz --with fastbuild --define="MODEL [Printer Model Name]" --define="MODEL_NUM [Printer Model ID]"

    You can set the following [Printer Model Name]/[Printer Model ID].
        [Printer Model Name]        [Printer Model ID]
    ------------------------------------------------------------------
         mx720                       416
         mx920                       417
         mx390                       418
         mx450                       419
         mx520                       420
         e610                        421


Example:
========
    * Example for build MX720 package:
   ----------------------------------
    $ rpmbuild -tb cnijfilter-source-X.XX-Y.tar.gz --define="MODEL mx720" --define="MODEL_NUM 416" --with build_common_package   

    * Example for build MX720/MX920/MX390 packages:
   -----------------------------------------------
    $ rpmbuild -tc cnijfilter-source-X.XX-Y.tar.gz --with prepare_fastbuild
    $ rpmbuild -tb cnijfilter-source-X.XX-Y.tar.gz --with fastbuild --define="MODEL mx720" --define="MODEL_NUM 416" --with build_common_package   
    $ rpmbuild -tb cnijfilter-source-X.XX-Y.tar.gz --with fastbuild --define="MODEL mx920" --define="MODEL_NUM 417"   
    $ rpmbuild -tb cnijfilter-source-X.XX-Y.tar.gz --with fastbuild --define="MODEL mx390" --define="MODEL_NUM 418"   

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2065
  • Dankeschön: 414 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Drucker mit Treiber von HerstellerSeite installieren - Linux Neuling
« Antwort #3 am: 06. März 2021, 17:03:48 »
Hallo Medds,
ok, das war wohl zu allgemein. Ich versuche es mal Schritt für Schritt, wobei manches sicher verfeinert und/oder verbessert werden kann. Mncher Schritt ist sicher auch überflüssig, aber egal, schadet nichts.
1. cups und cups-bjnp installieren:
pamac install cups cups-bjnpdie Anfragen so beantworten:
 cups-bjnp aus dem AUR erstellen? j
 Build-Dateien bearbeiten? n
 Transaktion anwenden? j
 Authentication: dein Passwort eingeben
zum Schluss sollte dann eine Meldung kommen
"Vorgang erfolgreich abgeschlossen."
wenn nicht, dann die Fehlermeldung wörtlich(!) hier posten
2. cups aktivieren:
sudo systemctl enable --now cups3. gutenprint installieren
 pamac install gutenprintkeine Ahnung, ob man das nicht schon bei Punkt 1. machen könnte.
4. Canon-Drucker testen. Dazu muss er eingeschaltet und im Netzwerk verbunden sein. Folgendes Kommando eingeben:
 /usr/lib/cups/backend/bjnperfolgreiche Ausgabe in etwa so:
network bjnp://192.168.1.117:8611 "Canon MX850 series" "Canon MX850 series 192.168.1.117"
 "MFG:Canon;CMD:BJL,BJRaster3,BSCCe,NCCe,PLI;SOJ:TXT01,BJNP2;MDL:MX850 series;CLS:PRINTER;
 DES:Canon MX850 series;VER:1.060;STA:10;FSI:07;HRI:OTH;MSI:DAT,E3;"
wenn nicht, Fehlermeldung wörtlich hier posten
5. weiter mit Punkt https://wiki.archlinux.de/title/Drucken_mit_Canon_MX_(PIXMA,_850,_etc.)#Drucker_in_CUPS_konfigurieren

bei Unklarheiten nochmals nachfragen, auch das hier lesen
https://wiki.manjaro.org/index.php/Pamac
oder übehaupt diese Seiten etwas durchstöbern
https://wiki.manjaro.org/index.php/Using_Manjaro_for_Beginners

viele Grüße

PS. Anleitungen im Netz, die sich nicht speziell auf Manjaro oder Arch beziehen, kannst Du in der Regel vergessen. Erste Anlaufstelle das oben erwähnte Wiki und natürlich die Manjaro-Foren.
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung
Folgende Mitglieder bedankten sich: Medds

Offline Medds

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 2080 TI
  • Prozessor: AMD 3800x
  • Skill: Anfänger
Re: Drucker mit Treiber von HerstellerSeite installieren - Linux Neuling
« Antwort #4 am: 06. März 2021, 19:10:45 »
Vielen Dank.
Jetzt hab es sogar ich geschafft.
Nachdem ich es schaffte AUR einzuschalten konnte ich es einwandfrei installieren und die erste Testseite drucken.
Zwei kurze Fragen hätte ich noch zu dem Thema.
Da jetzt das Drucken funktioniert, brauche ich das was ich von der Canon Seite runtergeladen habe nicht mehr, oder?
Und da es ja ein Multifunktionsdrucker ist hätte ich noch eine Frage zum Thema scannen.
Ich vermute da der Drucker funktioniert wird der Rest auch funktionieren und ich brauch nur noch eine Software zum scannen installieren, oder?
Ich frag nur bevor ich wild drauf los installiere.

Nochmal riesigen Dank für die nette und ausführliche Hilfe.

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2065
  • Dankeschön: 414 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Drucker mit Treiber von HerstellerSeite installieren - Linux Neuling
« Antwort #5 am: 06. März 2021, 20:56:18 »
Hallo Medds,
brauche ich das was ich von der Canon Seite runtergeladen habe nicht mehr
Das brauchst Du nicht mehr, kann weg... Überhaupt ist das Runterladen von Software von Homepages (auch offiziellen) immer nur der allerletzte Ausweg, wenn sonst nichts in den offiziellen Repos vorhanden ist. Also immer die dir jetzt vertraute Installationsroutine benutzen.
ich brauch nur noch eine Software zum scannen installieren
So ist es. Konkret wird es hier aber schwierig für mich, da ich dein Canon-Gerät nicht kenne. Ich denke, Du kommst jetzt besser mit solchen Anleitungen zurecht, deshalb nur diese Link
https://wiki.archlinux.org/index.php/SANE
Kurz gefasst, wenn der Scanner treiberlos funktioniert, dann sane-airscan installieren, USB-Verbindung hat er wohl nicht, wenn doch, dann ipp-usb installieren, und wenn sane-airscan nicht funktioniert, sane installieren.
Das Paket simple-scan ist auch einen Versuch wert.
Wenn gar nichts geht, vielleicht einen neuen Thread aufmachen.

viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung
Folgende Mitglieder bedankten sich: Medds

Offline Medds

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
  • Dankeschön: 1 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: KDE Plasma
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 2080 TI
  • Prozessor: AMD 3800x
  • Skill: Anfänger
Re: Drucker mit Treiber von HerstellerSeite installieren - Linux Neuling
« Antwort #6 am: 07. März 2021, 18:32:52 »
Vielen Vielen Dank nochmal