Autor Thema: Druckerinstallation mit ppd-Datei  (Gelesen 1701 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline semperlin

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Dankeschön: 2 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.14, KF 5.52
  • Grafikkarte: geforce
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19 Manjaro
  • Prozessor: I5-4210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Druckerinstallation mit ppd-Datei
« am: 15. Juli 2013, 13:46:56 »
Hallo,
Bitte mal helfen. Mit der aktuellen Version von Manjaro KDE kann ich meine Drucker zwar installieren jedoch nicht drucken. Die Drucker sind aktiv und freigegeben. Dabei lief doch unter einer älteren Version alles schon gut.

Offline Matthias19281

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: OpenBox
  • Grafikkarte: Intel (Laptop) / Nvidia (PC)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Kernel 3.17
  • Prozessor: Pentium B940 (Laptop) / Intel Core 2 Duo 8400 (PC)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable/stable
Re: Druckerinstallation mit ppd-Datei
« Antwort #1 am: 15. Juli 2013, 14:44:23 »
Hallo, semperlin - es würde sehr helfen, wenn du schreiben würdest welches Druckermodell du verwendest und welche Fehlermeldung du bekommst. Ggf. auch unter welcher Version der Drucker lief
A mind is like a parachute, it doesn't work unless it's open
Frank Zappa

Offline semperlin

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Dankeschön: 2 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.14, KF 5.52
  • Grafikkarte: geforce
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19 Manjaro
  • Prozessor: I5-4210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Druckerinstallation mit ppd-Datei
« Antwort #2 am: 15. Juli 2013, 15:16:00 »
Erst mal Dank für die Antwort. - Die Angaben hatte ich (fast) bewußt weggelassen, weil ich die Drucker (Samsung ML 1915/USB und Ineo220+/Netz) schon mehrfach auch in Manjaro installiert habe. Das ist eigentlich simpel. Auch hatte ich heute rasch mal eine andere Linux-Live-Distro eingelegt und die Drucker in genau derselben Weise installiert. Dabei lief alles wie es soll, Ich ahne in der jetzigen Installation irgendein Rechte-Problem. Andererseits hatte ich ja alles als root autorisiert. Deswegen gucke ich jetzt etwas dumm aus der Wäsche. Gibt es nicht irgendeine intelligente Abfrage auf der Konsole?

Offline Matthias19281

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: OpenBox
  • Grafikkarte: Intel (Laptop) / Nvidia (PC)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Kernel 3.17
  • Prozessor: Pentium B940 (Laptop) / Intel Core 2 Duo 8400 (PC)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable/stable
Re: Druckerinstallation mit ppd-Datei
« Antwort #3 am: 15. Juli 2013, 15:41:58 »
Ich hatte zuletzt auch etwas Probleme mit meinem HP - bei mir half es unter /etc das passende Verzeichnis (ich bin mir nicht mehr sicher ob /etc/hp (bei dir wäre es ggf. Samsung) oder /etc/printer oder ähnlich) zu suchen und die .ppd Dateien (Druckerdatei) zu löschen. Danach erneut installiert und es ging...

Verzeichnisse wechselst du mit cd verzeichnis cd /etc um in /etc zu wechseln, führender Slash da es direkt im Wurzelverzeichnis liegt und mit cd .. gehts wieder eins rauf (quasi zurück)
Löschen würdest du mit dem Befehl
rm *.ppdsobald du das Verzeichnis gefunden hast...

Tut mir leid wegen der ungenauen Beschreibung, aber auf meinem Laptop habe ich den Drucker nicht installiert
A mind is like a parachute, it doesn't work unless it's open
Frank Zappa