Autor Thema: [HowTo] Neuinstallation mit alten Programmen und Einstellungen durchführen  (Gelesen 10231 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Matthias19281

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: OpenBox
  • Grafikkarte: Intel (Laptop) / Nvidia (PC)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Kernel 3.17
  • Prozessor: Pentium B940 (Laptop) / Intel Core 2 Duo 8400 (PC)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable/stable
Gelegntlich kommt es ja auch bei einem Rolling Release vor, dass eine Neuinstallation ratsam ist, z.B. nach dem Einbau anderer Hardware auf die man das System nicht eingestellt bekommt, oder wenn man ins System eingreift um "Dinge auszuprobieren" und dabei sein System über den Jordan schickt...

Wie auch immer die Gründe sein mögen, hier findet ihr eine Anleitung die beschreibt, wie ihr eure installierten Programme in einer Neuinstallation wieder herstellen könnt mit samt euren Einstellungen.

1) Installierte Pakete sichern:
pacman -Qqen > Installierte-Pakete.txtSpeichere diese ggf. auf einem USB-Stick. Sollte eine Neuinstallation von Nöten sein kannst du die Datei vom USB-Stick in dein neues Heimverzeichnis kopieren und mit folgendem Befehl erhälst du ein System, welches die Gleichen Pakete installiert hatte wie dein Altes:
sudo pacman -S $(< Installierte-Pakete.txt) --needed
2) Dein Heim-Verzeichnis sichern:
1) Die versteckten Ordner einblenden mit STRG+H
2) Alles markieren mit STRG+A
3) Alles Kopieren mit STRG+C
4) Einfügen auf deiner externen Festplatte / USB-Stick mit Strg+V
Alternativ kannst du dies einfacher über die Konsole lösen:
cp -r ~/* /Pfad/zu/deinem/externen/Speichermedium
cp -r ~/.[!.]* /Pfad/zu/deinem/externen/Speichermedium

3) Ggf. versteckte Ordner löschen
Solltest du eine Neuinstallation machen wollen ohne zuvor deine /home Partition formatieren zu wollen musst du noch die versteckten Dateien und Ordner löschen - manuell oder:
sudo rm -r ~/.[!.]*
4) Neuinstallation

5) Update
sudo pacman -Syyu
6) Pakete erneut installieren
for x in $(cat Installierte-Pakete.txt); do pacman -S --needed $x; done(Danke an Jonathan)

7) Einstellungen der Programme wieder her Stellen
Je nachdem ob die Datenordener bei der Installation erhalten blieben oder nicht kann man nun die versteckten Ordner, bzw. alle Ordner wieder zurück kopieren, manuell oder:
cp -r /Pfad/der/Ordner/.[!.]* ~/oder
cp -r /Pfad/der/Ordner* ~/
Nach einem Ausloggen und erneuten Einloggen sollten die Programme wie gewohnt konfiguriert sein und sich das System wie üblich verhalten.
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2014, 08:58:52 von Matthias19281 »
A mind is like a parachute, it doesn't work unless it's open
Frank Zappa
Folgende Mitglieder bedankten sich: virtual-dev, Native2904, Werner Rummel, KunSepp

Offline charly700

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 225
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: PC: NVIDIA GeForce 930M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: immer den Neuesten und einen LTS-Kernel
  • Prozessor: Core i5-6200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Super Anleitung. Hoffe das es dann im Notfall auch so gut Funktioniert.

Charly
Folgende Mitglieder bedankten sich: Werner Rummel

Offline Matthias19281

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: OpenBox
  • Grafikkarte: Intel (Laptop) / Nvidia (PC)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Kernel 3.17
  • Prozessor: Pentium B940 (Laptop) / Intel Core 2 Duo 8400 (PC)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable/stable
Soweit ich weiß hatte sich neulich ein Formenmitglied mit der Anleitung ganz gut durchgeschlagen  O0

Wenn es irgendwann mal zu Problemen kommen sollte kann man im Einzelfall sicher auch Hilfestellung geben...  ;)
A mind is like a parachute, it doesn't work unless it's open
Frank Zappa

Offline mimi12

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Dankeschön: 3 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel® HD Graphics 4000
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.13.5-1 (x86_64)
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-3210M (2.50 GHz, 3MB L3)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Ich denke es ist wichtig, dass die gleichen User (Name) angelegt werden im neuen System, wenn $HOME zurückkopiert werden soll,

Offline mimi12

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Dankeschön: 3 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel® HD Graphics 4000
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.13.5-1 (x86_64)
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-3210M (2.50 GHz, 3MB L3)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Wäre das nicht eine gute Anleitung für eine System- und Datensicherung?
Bräuchte man nur ein script erstellen, das ein Verzeichnis (Tagsdatum und Systemzeit) auf einem Sicherungmedium erstellt und
pacman -Qqen > System .txt
cp -r ~/* /Pfad/zu/deinem/externen/Speichermedium
cp -r ~/.[!.]* /Pfad/zu/deinem/externen/Speichermedium
ausführt.

Offline Matthias19281

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: OpenBox
  • Grafikkarte: Intel (Laptop) / Nvidia (PC)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Kernel 3.17
  • Prozessor: Pentium B940 (Laptop) / Intel Core 2 Duo 8400 (PC)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable/stable
Genau - wenn du alles Sichern willst kannst du unter /etc/cron.weekly z.B. ein solches Script hinterlegen.

Das erledigt die Arbeit dann für dich ;-) - Hier ist ein solches Script für die Paketsicherung bereits vorgeschlagen
A mind is like a parachute, it doesn't work unless it's open
Frank Zappa

Offline mimi12

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Dankeschön: 3 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel® HD Graphics 4000
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.13.5-1 (x86_64)
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-3210M (2.50 GHz, 3MB L3)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Naja, dann müsste ich genau zu dem Zeitpunkt die exteren Platte angehängt haben....

Offline Matthias19281

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: OpenBox
  • Grafikkarte: Intel (Laptop) / Nvidia (PC)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Kernel 3.17
  • Prozessor: Pentium B940 (Laptop) / Intel Core 2 Duo 8400 (PC)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable/stable
Ich denke auch dass es evtl. noch Sinn macht die versteckten Ordner mitzusichern. Aber im Home-Verzeichnis mach man ja immer mal wieder manuell ein Update, wenns nötig ist.
A mind is like a parachute, it doesn't work unless it's open
Frank Zappa

Offline mimi12

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Dankeschön: 3 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel® HD Graphics 4000
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.13.5-1 (x86_64)
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-3210M (2.50 GHz, 3MB L3)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Ich bin mit Backintime als Scherungstool für $HOME recht zufrieden...
Werde die Systemsicherung (Pakete) mit pacman -Qqen > System .txt erweitern und auf $HOME legen, dann hab ich alles für eine Sytemwiederherstellung beisammen.

Offline mimi12

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Dankeschön: 3 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel® HD Graphics 4000
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.13.5-1 (x86_64)
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-3210M (2.50 GHz, 3MB L3)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Ich bin mit Backintime als Scherungstool für $HOME recht zufrieden...
Werde die Systemsicherung (Pakete) mit pacman -Qqen > System .txt erweitern und auf $HOME legen, dann hab ich alles für eine Sytemwiederherstellung beisammen.

Offline Matthias19281

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: OpenBox
  • Grafikkarte: Intel (Laptop) / Nvidia (PC)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Kernel 3.17
  • Prozessor: Pentium B940 (Laptop) / Intel Core 2 Duo 8400 (PC)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable/stable
Gerade habe ich im englischen Forum gelesen, dass ein ein User dort ein Script geschrieben hat dass nur editierte config-Files (also die aus den versteckten Ordnern) sichert. Das Ganze schaut so aus:
#!/bin/bash

backup="$HOME/Dropbox/Documents/Config-Files"

while read -r file; do
  mkdir -p "$backup${file%/*}" && rsync -a "$file" "$_"
done <<< "$(pacman -Qii | sed -n 's/^MODIFIED[^/]*//p')"
A mind is like a parachute, it doesn't work unless it's open
Frank Zappa

Offline mimi12

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Dankeschön: 3 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel® HD Graphics 4000
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.13.5-1 (x86_64)
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-3210M (2.50 GHz, 3MB L3)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Also die Neuinstallation in einer Virtualbox hat nicht so gut funktioniert.
Das Nachinstallieren der Pakete kann nicht 1.1 gemacht werden, wei Konflikte auftreten.
sudo pacman -S $(< Installierte-Pakete.txt) --neededHab daher auf das Nachinstallieren der Pakete verzichtet und die notwendigen Pakete einzeln installiert.
Das Sichern und Rücksichern von  $HOME passt perfekt.
Zumindest erspart man sich das Einrichten des Desktop und der Programmeinstellungen.

Offline Matthias19281

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: OpenBox
  • Grafikkarte: Intel (Laptop) / Nvidia (PC)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Kernel 3.17
  • Prozessor: Pentium B940 (Laptop) / Intel Core 2 Duo 8400 (PC)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable/stable
Falls Probleme auftreten kannst du auch die entsprechenden (problemverursachenden) Pakete manuell aus der .txt Datei löschen und dann den Befehl wiederholen.

Wenn du ein neueres Iso verwendest könnte es aufgrund ausgetauschter Programme zu solchen Problemen kommen, und wenn es zwei PCs sind müsstest du ggf. die Treiberpakete löschen, da diese sich ja u.U. unterscheiden
A mind is like a parachute, it doesn't work unless it's open
Frank Zappa
Folgende Mitglieder bedankten sich: catalunya

Offline mimi12

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Dankeschön: 3 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel® HD Graphics 4000
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.13.5-1 (x86_64)
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-3210M (2.50 GHz, 3MB L3)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Stimmt, rauslöschen hab ich auch versucht, aber nur teilweise und das war mir dann zu mühsam. die paar pakete konnte ich viel schneller nachinstallieren. Musste nur nachsene wleche einträge in der pipe menü schema stehen und paket installieren.

Offline Jonathan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Desktop: Cinnamon
  • Grafikkarte: ATI Mobility Radeon HD 4330/4350/4550
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 3.15
  • Prozessor: Intel U7300 @ 1.30GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hi,

ich bin gerade auf das Howto hier gestoßen als ich meines bewarb ;) und von virtual-dev auf dieses schon vorhandene hingewiesen wurde.
https://de.manjaro.org/index.php?topic=1968.msg16367#msg16367

mimi12 hat ja erwähnt, daß das so leider nicht funktionierte.
Das war mir beim Test der Kommandos in meinem Howto auch aufgefallen.

Angepaßt an das Howto hier sollte das Kommando zum wiederherstellen der Pakete aus den normalen Repositorien so lauten:
for x in $(cat Installierte-Pakete.txt); do pacman -S --needed $x; done
Ich hatte damals als Referenz das Arch-Wiki genommen und einfach das Kommando dort adaptiert.
Nachdem es nicht funktionierte kam ich auf die oben beschriebene Variante, die dann tatsächlich das erwartete tut.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2017, 19:15:45 von virtual-dev »