Autor Thema: Frage zu "Ordner für wichtige Dateien ändern" in KDE-Systemeinstellungen  (Gelesen 689 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline interessent

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
  • Skill: Anfänger
Hallo zusammen,

ich wollte die Pfade für die "eigenen Dateien" anpassen, also die Verzeichnisse für Dokumente, Bilder, Filme etc. Ich möchte statt der standardmäßig in home/USER/ liegenden Unterordner gerne bestehende Verzeichnisse einer anderen Partition (ntfs-formatiert) verwenden, um von mehreren Betriebssystemen immer mit den gleichen Dateien/Ordnern zu arbeiten. Die entsprechende Partition wird beim Anmelden automatisch eingebunden.

Die Pfad-Einstellung finden sich in KDE in den Systemeinstellungen > Benutzerkontodetails > Pfade und werden unter home/USER/.config/user-dirs.dirs gespeichert. So weit, so gut, die Einstellung lässt sich vornehmen und speichern.

Nun das Problem:
Bei jedem Neustart werden die Einstellungen überschrieben, die Einträge in der user-dirs.dirs werden automatisch ("This file is written by xdg-user-dirs-update") auf "$HOME/" geändert.

Lässt sich das irgendwie verhindern oder kann ich mein Ziel auf andere Weise erreichen?
Ich habe, wie in einem anderen Forum einem User mit ähnlichem Problem empfohlen wurde,  auch schon versucht, symbolische Links in home/USER/ anzulegen, die auf das jeweilige gewünschte Verzeichnis verweisen, und diese in die user-dirs.dirs einzutragen, aber auch diese Einträge wurden überschrieben.

Für weiterhelfende Ideen wäre ich sehr dankbar.

Offline bero

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 309
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: Intel
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
drei Ansätze:

1. Einstellungen > Starten und Beenden > Sitzungsverwaltung > Vorherige Sitzung wiederherstellen

2. NTFS versteht keine Unix-Benutzerrechte und KDE möchte aber gerne deine Rechte auf die Pfade übertragen, was misslingt, daher werden die Einstellungen überschrieben

3. Partition fest in die /etc/fstab eintragen, da das automatische einbinden vielleicht zu spät kommt

Offline interessent

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
  • Skill: Anfänger
Uh, das ging ja schnell   ::):D. Ich werde Deinen Vorschlägen morgen mal nachgehen, am vielversprechendsten erscheint mir spontan 3.

Offline interessent

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
  • Skill: Anfänger
3. Partition fest in die /etc/fstab eintragen, da das automatische einbinden vielleicht zu spät kommt
Danke, damit konnte ich das Problem lösen.