Autor Thema: Bootmenü: LiveCD vs Installation. Warum so häßlich?  (Gelesen 1937 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline scuzzlebud

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Grafikkarte: ATI/AMD Radeon HD 6570
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: AMD Athlon 64 X2 6000+
  • Zweig: stable
Bootmenü: LiveCD vs Installation. Warum so häßlich?
« am: 02. August 2014, 16:38:36 »
Hallo, ich bin frischer Manajaro-Nutzer und die Distribution überzeugt ggü anderen.

Nur eine Sache die mich etwas verwundert/nervt. Warum ist das GRUB Menü so unsäglich häßlich? Voll 90er. Kann man ein Paket installieren das ein grafisches Menü bereit stellt? Bei Antergos sieht das auch viel besser aus. Es ist doch merkwürdig; wenn ich das Live-System starte, bekomme ich hingegegen ein richtig tolles Menü vorgesetzt.

Ausserdem ist der Bootsplash total verzerrt (habe einen Breitbildmonitor). Im Live-System war der ganz normal zentriert - ohne irgendwelche Verzerrungen.... (schätze das ist in ger GRUB Config zu regeln)

Offline caho

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 661
  • Dankeschön: 18 mal
  • A friend of classical guitar
  • Desktop: Plasma 5.x
  • Kernel: 4.20
  • Prozessor: Intel Quad Core i7-2600
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Bootmenü: LiveCD vs Installation. Warum so häßlich?
« Antwort #1 am: 02. August 2014, 18:27:00 »
Hallo Scuzzlebud,

ich bin hier fündig geworden, habe es aber noch nicht selber ausprobiert.

Eigentlich sehe ich den Grub gar nicht, denn ich schalte den Rechner ein, gehe dann zur Kaffeemaschine und wenn der Kaffee durch ist, habe ich den Anmeldebildschirm vor mir ...:-)

http://kde-look.org/?xcontentmode=66

Gruß
caho
Ein Freund klassischer Gitarre

Offline scuzzlebud

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Grafikkarte: ATI/AMD Radeon HD 6570
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: AMD Athlon 64 X2 6000+
  • Zweig: stable
Re: Bootmenü: LiveCD vs Installation. Warum so häßlich?
« Antwort #2 am: 02. August 2014, 18:50:28 »
Wow, super Link vielen Dank schonmal. Werde mir das angucken und berichten, in wieweit ich was bewirken konnte.

Deine Kafemaschine scheint ja verdammt schnell zu sein ... ^.^

Offline TM

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 223
  • Dankeschön: 1 mal
  • Desktop: XFCE 17.1.3 64 bit
  • Grafikkarte: Nvidia GL104GLM Quadro K4000M
  • Grafikkartentreiber: nvidia 340xx und nouveau installiert, keine Ahnung welcher aktiv ist.
  • Kernel: immer aktuellen LTS
  • Prozessor: i7-3610QM 2.3GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Bootmenü: LiveCD vs Installation. Warum so häßlich?
« Antwort #3 am: 02. August 2014, 19:05:40 »
Sorry, wenn ich das so sage.
Wie das Bootmenü aussieht ist doch unwichtig wie ein Kropf
Wenn man Multiboot hat, ist doch lediglich wichtig, dass man das zu wählende BS erkennt und per Pfeiltaste aussuchen kann.

Immer diese Kids mit ihren Klickibunti-Ansprüchen. *wegrenn*
Facebook, Windows und Co. lassen grüßen *würg*
Weniger ist oft mehr.
Was zählt ist die Funktionalität und dass man wesentliche Infos sofort erkennen kann.
Schöne Bildchen kann man sich ja auf den Desktop legen.

TM, die es spartanisch, funktional und übersichtlich bevorzugt und diesen Klickibunti, reizüberflutungs-, und funorientierten Style eher störend findet

GypsyWolve

  • Gast
Re: Bootmenü: LiveCD vs Installation. Warum so häßlich?
« Antwort #4 am: 03. August 2014, 01:46:27 »
Hallo, ich bin frischer Manajaro-Nutzer und die Distribution überzeugt ggü anderen.

Nur eine Sache die mich etwas verwundert/nervt. Warum ist das GRUB Menü so unsäglich häßlich? Voll 90er. Kann man ein Paket installieren das ein grafisches Menü bereit stellt? Bei Antergos sieht das auch viel besser aus. Es ist doch merkwürdig; wenn ich das Live-System starte, bekomme ich hingegegen ein richtig tolles Menü vorgesetzt.

Ausserdem ist der Bootsplash total verzerrt (habe einen Breitbildmonitor). Im Live-System war der ganz normal zentriert - ohne irgendwelche Verzerrungen.... (schätze das ist in ger GRUB Config zu regeln)

grub sehe ich nur einmal am tage (im normalfalle) und das auch nicht immer und wenn max 5sec.

es gibt wege grub "anzupassen:.

allerdings kann es passieren, wer zuviel an der falschen stelle schraubt, kann der schirm schwarz bleiben

denke du meinst  ggf plymounth, musst mal in den wikis suchen, denke da wirste fuendig,

deine verzerrungen koennten ggf an einem *png oder so liegen, mal nachsehen, und ggf auf deine bildschirm groesse anpassen

https://wiki.archlinux.org/index.php/Grub




GW

Offline scuzzlebud

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Grafikkarte: ATI/AMD Radeon HD 6570
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: AMD Athlon 64 X2 6000+
  • Zweig: stable
Re: Bootmenü: LiveCD vs Installation. Warum so häßlich?
« Antwort #5 am: 03. August 2014, 12:57:32 »
Sorry, wenn ich das so sage.
Wie das Bootmenü aussieht ist doch unwichtig wie ein Kropf
Wenn man Multiboot hat, ist doch lediglich wichtig, dass man das zu wählende BS erkennt und per Pfeiltaste aussuchen kann.

Immer diese Kids mit ihren Klickibunti-Ansprüchen. *wegrenn*
Facebook, Windows und Co. lassen grüßen *würg*
Weniger ist oft mehr.
Was zählt ist die Funktionalität und dass man wesentliche Infos sofort erkennen kann.
Schöne Bildchen kann man sich ja auf den Desktop legen.

TM, die es spartanisch, funktional und übersichtlich bevorzugt und diesen Klickibunti, reizüberflutungs-, und funorientierten Style eher störend findet

Danke, aber diese Antwort hilft mir nicht weiter. Du vertrittst deine Meinung, okay. Ich würde niemals versuchen jemanden davon zu überzeugen, dass das was ich gut finde, am besten sei. Deswegen halte ich es auch für vollkommen i.O. wenn jmd das OldSchool Menü nutzen möchte (btw. ich bin kein "Kid" mehr, so schade ich das manchmal auch finde ^.^)

Es geht mir allerdings gerade darum eine funktionale Darstellung zu haben. Und meines Erachtens überzeugt das Grub-Menü von seiner Gebrauchstauglichkeit und dem (bei mir ankommenden) Nutzungserlebnis überhaupt nicht. Die Schrift ist winzig (eigentl. auch eine gewisse Reizüberflutung), das Menü ist häßlich, die Einträge sind schwer voneinander abzugrenzen, der ausgewählte Eintrag hebt sich nicht genug ab von den anderen, etc..
Klar sind das vor allem gestalterische Mängel. Und klar, ich sehe das Menü auch nur 1-3mal pro Tag.
Warum will ich das schöner haben? Weil ich es mag! ;-)

Zudem zeigen das Live-System oder der "Verwandte" Antergos ja, wie es sein könnte.

Soviel zu meinen Beweggründen. Mir geht es auch nicht um das WARUM sondern um das WIE. Und wenn ich das raus habe, werde ich es als Tutorial posten.


GypsyWolve

  • Gast

Offline scuzzlebud

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Grafikkarte: ATI/AMD Radeon HD 6570
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: AMD Athlon 64 X2 6000+
  • Zweig: stable
Re: Bootmenü: LiveCD vs Installation. Warum so häßlich?
« Antwort #7 am: 05. August 2014, 12:51:47 »
https://wiki.manjaro.org/index.php?title=Grub-Customizer

probiere es damit


GW

Danke, ich habe jetzt ungefähr das, was ich wollte.
Anleitung
  • Im Paketmanager "grub" eingeben
  • "grub-customizer" und "grub2-theme-manjaro-redefined" zur Installation auswählen und auf Übernehmen klicken
  • GRUB Customizer ausführen im Reiter Appearance / Darstellung auf "Erweitert" klicken
  • Den Eintrag GRUB_THEME aktivieren und dort den Wert "/boot/grub/themes/manjaro-redefined/theme.txt" eintragen
  • Menü -> Konfiguration speichern und in den Master Boot Record (MBR) schreiben

Sieht auf jedenfall schonmal besser aus :-)

PS.: Habe bemerkt, dass das Bootmenü anscheinend auch aus antergos gestrichen wurde. Jedenfalls hatte ich bei einen Neuinstallation des aktuellsten Images ein nacktes GRUB Menü. Vieleicht machen Themes ja auch einigen Nutzern Probleme? Bei mir funktionierts jedenfalls hervorragend.

 Viele Grüße

totschka

  • Gast
Re: Bootmenü: LiveCD vs Installation. Warum so häßlich?
« Antwort #8 am: 05. August 2014, 13:47:17 »
Vielleicht ist ja der BURG-Loader genau das, was Du suchst. Screenshots gibts hier --> https://code.google.com/p/burg/wiki/Screenshots

BURG ist im AUR verfügbar. Ansonsten gilt natürlich der Hinweis, den der Autor dieses schönen Beitrags gleich an den Beginn seiner Ausführungen gestellt hat: http://www.321tux.de/2010/06/schoener-booten-mit-burg-brand-new-universal-loader-from-grub/