Autor Thema: Fragen zu Benutzer- und Gruppenrechten  (Gelesen 776 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline caho

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 661
  • Dankeschön: 18 mal
  • A friend of classical guitar
  • Desktop: Plasma 5.x
  • Kernel: 4.20
  • Prozessor: Intel Quad Core i7-2600
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Fragen zu Benutzer- und Gruppenrechten
« am: 27. August 2014, 09:15:35 »
Hallo Freunde,

ich habe da einige Verständnisfragen zu den Benutzer- und Gruppenrechten:
Zuerst habe ich mich hier mal schlau gemacht: http://linuxers.org/article/difference-between-primary-and-secondary-groups-linux

Aber:
Wenn ich nun von meinem Hauptrechner per rsync -av ...mein Homeverzeichnis auf meinen Zweitrechner synchronisiere, werden ja auch die Berechtigungen mit übertragen.

Auf meinem Hauptrechner ist die primäre Gruppe "sambashare". Auf meinem Zweitrechner ist es "1000".
Werden dann nur die Rechtebits übertragen, also "-rw-r--r--" und dann passt dieses Muster zu den auf dem Zweitrechner eingestellten Gruppen? Es funktioniert zwar, aber es wäre schön zu wissen, dass es nicht nur Zufall ist.

Auf meinem Hauptrechner gehören alle Dateien der Gruppe "sambashare". Meine Primäre Gruppe ist "sambashare". Wenn ich nun dort als primäre Gruppe "users" eintrage und mein gesamtes Home-Verzeichnis rekursiv von "sambashare" auf "users" ändere, dann funktionieren manche Dinge nicht so recht. Z. B: Thunderbird hat Probleme mit den Pop3 Ordnern auf dem Rechner.

Eigentlich würde ich gerne auf dem Haupt- und den Nebenrechnern die gleichen User- und GruppenIDs verwenden wollen.

Vielleicht könnt Ihr mir etwas Klarheit verschaffen, damit ich nicht mein System versehentlich lahmlege.

Ist die UserID eigentlich egal? Beide Systeme hatte ich neu installiert. Beim einen habe ich voreingestellt die UserID 1000, beim Zweiten 500.

Wie bekomme ich denn "Ordnung" hinein?

Ich benutze "kusers" für die Verwaltung.

Mein System:
System:    Host: hoflo Kernel: 3.16.1-1-MANJARO x86_64 (64 bit) Desktop: KDE 4.13.3
           Distro: ManjaroLinux 0.8.10 Ascella
Machine:   System: LENOVO product: 7307A1G v: ThinkCentre M58e
           Mobo: LENOVO model: N/A Bios: LENOVO v: 5HKT43AUS date: 09/07/2009
CPU:       Dual core Intel Core2 Duo E8400 (-MCP-) cache: 6144 KB
           Clock Speeds: 1: 2003 MHz 2: 2003 MHz
Graphics:  Card: Intel 4 Series Integrated Graphics Controller
           Display Server: X.Org 1.15.2 driver: intel Resolution: 1920x1080@60.00hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Intel G41 GLX Version: 2.1 Mesa 10.2.5
Audio:     Card Intel NM10/ICH7 Family High Definition Audio Controller driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k3.16.1-1-MANJARO
Network:   Card: Marvell 88E8057 PCI-E Gigabit Ethernet Controller driver: sky2
           IF: ens33 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: 00:01:6c:56:1e:ab
Drives:    HDD Total Size: 160.0GB (51.9% used) ID-1: /dev/sda model: WDC_WD1600AAJS size: 160.0GB
Partition: ID-1: / size: 145G used: 76G (53%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
           ID-2: swap-1 size: 2.11GB used: 0.00GB (0%) fs: swap dev: /dev/sda5
Sensors:   System Temperatures: cpu: 33.0C mobo: N/A
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 126 Uptime: 45 min Memory: 741.3/1971.5MB Client: Shell (bash) inxi: 2.1.29

Gruß
chao
Ein Freund klassischer Gitarre