Autor Thema: Danke Manjaro  (Gelesen 5369 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bankman

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 351
  • Dankeschön: 22 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel HD graphics 620
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: Linux 4.16
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-7200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Danke Manjaro
« Antwort #15 am: 21. März 2014, 09:23:12 »
Ein dickes Danke auch von mir!
Nach Jahren mit Ubuntu, Debian, Opensuse und ein paar Versuchen mit Arch bin ich vor kurzem bei Manjaro gelandet und total begeistert.
Sowas habe ich lange gesucht. Weiter so!

Bankman
"Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut."

Offline Neonek

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
    • Neonek.de
  • Desktop: Cinnamon
  • Grafikkarte: Nvidia
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.10.33-2-MANJARO
  • Prozessor: i7
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: gute Frage.
Re: Danke Manjaro
« Antwort #16 am: 24. März 2014, 23:01:49 »
Auch ich bin mit Manjaro glücklich.
Hoffe, dass es noch viele Updates gibt und es sich auch User finden, die an der weiteren Entwicklung mitarbeiten.
Merci! :-)

Offline jp0st

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
  • Skill: Anfänger
Re: Danke Manjaro
« Antwort #17 am: 06. April 2014, 22:12:52 »
Reihe mich hier ein. Seit einigen Wochen bin ich auch ein sehr zufriedener Anwender.

Eine Distribution, die sehr aufgeräumt und erwachsen wirkt (kurzzeitig hatte ich Sabayon installiert, sehr sehr verspielt).

Manjaro hat nun noch einen weiteren freiwilligen Spender (PayPal Dauerauftrag).

Offline barxxo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1050Ti
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.14
  • Prozessor: Intel Core I5 4690K
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Danke Manjaro
« Antwort #18 am: 07. Oktober 2018, 16:12:19 »
Spontan musste ich einfach mal "Danke" sagen.
Danke für dieses Projekt.

Meine Güte, mehr als 5 Jahre ist das jetzt her. Damals hab ich dann doch KDE und nicht openbox verwendet, und diese Installation lief bis vor ein paar Tagen. Dann hab ich mir ne gebraucht neue Festplatte gekauft und bei der Gelegenheit Manjaro XFCE neu installiert, da ich das Gefühl hatte, nach gefühlten 3 Jahren (die 5 waren :-)) hätten sich ein paar Macken eingeschlichen, die ich los werden wollte, was teilweise funktionierte. Z.B. hatte ich mit allen Kerneln > 4.4 das Problem, dass das Netzwerk nach Suspend to Ram weg war und sich auch nicht wieder beleben ließ, nicht von mir zumindest :-)
Jetzt ist auch mit Kernel 4.14 das Aufwachen des Netzwerkes kein Problem mehr.

Danke nochmal an das Manjaro-Team für diese großartige Distribution.

Offline caho

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 660
  • Dankeschön: 18 mal
  • Desktop: Plasma 5.x
  • Kernel: 4.19
  • Prozessor: Intel Quad Core i7-2600
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Danke Manjaro
« Antwort #19 am: 08. Oktober 2018, 08:22:06 »
Ich bin nun auch schon eine ganze Weile mit Manjaro KDE dabei und es ist toll. Läuft auch auf den älteren Rechnern vernünftig und stabil, die Updates bereiten so gut wie keine Probleme.
Für mich ist Manjaro ein "Rundum Sorglos Paket".
Danke ans Manjaro-Team und an die vielen Helferlein, die sich in den Foren nach Kräften bemühen, die wenigen Probleme auch noch zu lösen.  :)

Gruß
caho

System:    Host: hoflo Kernel: 4.19.0-1-MANJARO x86_64 bits: 64 Desktop: KDE Plasma 5.13.5
           Distro: Manjaro Linux
Machine:   Type: Desktop System: LENOVO product: 7307A1G v: ThinkCentre M58e serial: <filter>
           Mobo: LENOVO model: N/A serial: <filter> BIOS: LENOVO v: 5HKT43AUS date: 09/07/2009
CPU:       Topology: Dual Core model: Intel Core2 Duo E8400 bits: 64 type: MCP L2 cache: 6144 KiB
           Speed: 1995 MHz min/max: 2003/3003 MHz Core speeds (MHz): 1: 1995 2: 1995
Graphics:  Device-1: Intel 4 Series Integrated Graphics driver: i915 v: kernel
           Display: x11 server: X.Org 1.20.1 driver: intel resolution: 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel G41 v: 2.1 Mesa 18.2.2
Audio:     Device-1: Intel NM10/ICH7 Family High Definition Audio driver: snd_hda_intel
           Sound Server: ALSA v: k4.19.0-1-MANJARO
Network:   Device-1: Marvell 88E8057 PCI-E Gigabit Ethernet driver: sky2
           IF: ens33 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:    Local Storage: total: 232.89 GiB used: 15.00 GiB (6.4%)
           ID-1: /dev/sda vendor: Samsung model: SSD 850 EVO 250GB size: 232.89 GiB
Partition: ID-1: / size: 220.81 GiB used: 15.00 GiB (6.8%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
           ID-2: swap-1 size: 8.43 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda2
Sensors:   System Temperatures: cpu: 38.0 C mobo: N/A
           Fan Speeds (RPM): N/A
Info:      Processes: 157 Uptime: 12m Memory: 3.82 GiB used: 1.06 GiB (27.9%) Shell: bash inxi: 3.0.26
Ein Freund klassischer Gitarre