Autor Thema: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD  (Gelesen 1597 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline georgp24

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
  • Skill: Anfänger
Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« am: 12. November 2014, 21:11:29 »
Ich habe mir ein Linuxuser special Heft gekauft dem eine DVD mit u.a. Manjaro Openbox beilag. Ich kann diese Version allerdings nur auf einem von vier getesteten PCs booten.

Es erscheint erst ein weiß/blauer Fortschrittsbalken und diverse Startmeldungen die zu sich mit dem Fortschrittsbalken vermischen und diesen langsam über den Bildschirm verteilen. Zuerst die Fehlermeldung "NO UMS support ....radeon". Schließlich, nach der MHWD Script Meldung, wird der Bildschirm schwarz und es blinkt nur noch der Cursor in der linken oberen Ecke. Damit hat sichs dann.

Kann man etwas tun, damit ich Manjaro auch auf meinen drei anderen PCs in Gang setzen kann? Ich meine, kann man irgendwie beim booten die Bildschirmauflösung mitgeben? Ich vermute mal es liegt an der Bildschirmauflösung.
Nachdem ich nun die CD gekauft habe, möchte ich nicht eine andere Version herunterladen, ich habe nur eine langsame Internetverbindung.

Ist bei Manjaro der gcc/g++ compiler nicht installiert? Muss dieser mit Pacman installiert werden?




Offline sam

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 27 mal
  • Desktop: MATE, KDE, Xfce, Openbox, Fluxbox
  • Grafikkarte: Intel Corporation 4 Series Chipset Integrated Graphics Controller (rev 03)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Prozessor: Intel® Core™2 Quad CPU @ 4× 2.666GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #1 am: 12. November 2014, 22:19:39 »
Hi georgp24,

herzlich willkommen im Manjaro-Forum!

Ich meine, kann man irgendwie beim booten die Bildschirmauflösung mitgeben?
Ob das bei der Heft-CD/DVD geht, weiss ich nicht, aber normal kannst Du vor dem Systemstart vom Live-Medium durch Drücken der Taste <F3> die Bildschirmauflösung für den Boot-Bildschirm einstellen, mit <F2> die Sprache und mit <F4> noch einige andere Optionen.

Ich vermute aber dass das Problem eher an mangelnder Hardware-Unterstützung durch freie Grafiktreiber legt, weswegen der X-Server nicht gestartet werden kann.
Was Du probieren könntest, ist unter Nutzung von "unfreien Treibern" zu starten (per Menü auf dem Startbildschirm wählbar).

Ist bei Manjaro der gcc/g++ compiler nicht installiert? Muss dieser mit Pacman installiert werden?
Standardmäßig sind in der Openbox-Edition keine Entwicklungswerkzeuge installiert und können mit sudo pacman -S base-develnachinstalliert werden.

Offline georgp24

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
  • Skill: Anfänger
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #2 am: 12. November 2014, 23:26:54 »
Vielen Dank für die Anwort.

Mit F3 bekomme ich die Fortschrittsanzeige weg und die Meldungen kommen schön untereinander. Die letzte Meldung bevor der PC hängt ist: Started LXDE Display Manager".

Der PC auf dem Manjaro gebooted werden kann ist ein Windows 7 PC. Ich habe dort mit diskmgmt.msc eine 100 GB Partition freigemacht und dann unter Manjaro das graphische Installation-Tool gestartet. Unter Advanced konnte ich die freie Partition auswählen und ext3 (oder war es ext4?) angeben. Die Installation konnte dann gestartet werden, aber außer dem Einführungsfilm war nicht viel Aktivität zu erkennen, das Ganze schien zu hängen, die Fortschrittsanzeige wies sofort 100% aus. Nach einem Neustart waren auch einige Dateien wohl installiert worden. Warum ich manche davon nicht lesen darf ist mir als Anfänger nicht ganz klar.

Jetzt meine Frage: sollte Manjaro den Grub Bootmanager installieren und man kann dann von dort Windows 7 und Manjaro alternativ auswählen? So kenne ich dies von Suse. Oder macht das graphische Installationstool dies noch nicht?

Offline Verändert

  • Support Team
  • *****
  • Beiträge: 1151
  • Dankeschön: 62 mal
  • Ni Dieu ni maître
  • Desktop: Gnome. LXQt. i3.
  • Grafikkarte: Intel & Radeon & NVidia
  • Grafikkartentreiber: frei natürlich
  • Kernel: Immer der aktuelle.
  • Prozessor: Intel Celeron und andere.
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: unstable
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #3 am: 13. November 2014, 07:43:12 »
Ich glaube, wenn Du uns ein wenig über Deine Hardware verrätst, wird es deutlich einfacher für uns.

Offline georgp24

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
  • Skill: Anfänger
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #4 am: 13. November 2014, 08:20:07 »
Wollte ich gerade nachsehen, aber jetzt fährt der PC nicht mehr unter Windows hoch. Es kommt die Meldung: "Missing operating system".

Vielleicht hat Manjaro doch vergeblich versucht, einen Bootloader zu installieren.

Offline klesk

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Dankeschön: 142 mal
  • Desktop: herbstluftwm
  • Grafikkartentreiber: nvidia 3.40xx
  • Kernel: 4.2
  • Prozessor: Intel Core2 Quad Q9550 (-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #5 am: 13. November 2014, 11:27:38 »
Nicht wenn du von einem Live-System bootest und es nicht installierst.
Hast du eventuell die Bootreihenfolge verändert im Bios/UEFI ?

Offline georgp24

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
  • Skill: Anfänger
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #6 am: 13. November 2014, 11:52:08 »
Ich hatte vom Live-System gebootet und dann versucht Manjaro auf einer freien Partition zu installieren. Manjaro hatte damit angefangen und blieb dann hängen.

Offline klesk

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Dankeschön: 142 mal
  • Desktop: herbstluftwm
  • Grafikkartentreiber: nvidia 3.40xx
  • Kernel: 4.2
  • Prozessor: Intel Core2 Quad Q9550 (-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #7 am: 13. November 2014, 13:26:51 »
Wie gesagt, deine Hardware Daten wären für uns intressant,
ggf. die aller 4 PCs mit allen Infos die du uns geben kannst.

Mein Rat wäre auch dir die aktuelle ISO von sourceforge zu ziehen und die auf einen USB Stick zu packen oder ggf. zu brennen.
Wie startest du den die Live-CD ? Schon mal probiert mit non-Free Treibern zu starten ? oder mal unten in die Eingabe ( sieht man bisschen schlecht)

nomodeset

oder

xforcevesa

Entweder Probierst du die Installation nochmal, dann wird Grub nochmal als Bootloader installiert und dann kannst du (wenn alles funktioniert) zwischen Linux und Windows auswählen, oder du reparierst den Windows Bootloader mit einer Windows CD.


Offline georgp24

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
  • Skill: Anfänger
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #8 am: 13. November 2014, 20:34:18 »
Puh, erstmal konnte ich den Windows boot sector mit einer Recovery DVD wieder herstellen.

Dann habe ich mir die CD mit Dolphin/Suse angesehen und die Manjaro ISO davon herunterkopiert und auf eine neue CD gebrannt. Das war ein Riesenunterschied! Es kam der erwartete Boot-Desktop mit der Möglichkeit zusätzliche Boot-optionen einzugeben. War aber nicht nötig, diese CD startete und lief auf allen vier PCs auch in schöner Auflösung.

Nun wollte ich erneut versuchen Manjaro auf einer Festplatten-Partition einzurichten, aber es kam die Meldung "Das Einhängen der root und boot Partitionen schlug fehl". Die Dateien sind aber von dem letzten Versuch noch da und mit Thunar konnte ich darauf zugreifen und auch eine Datei kopieren.

Die Eingabe von "sudo pacman -S base-devel" scheiterte allerdings, es fehlten wohl die databases core etc.

Ich denke ich werde jetzt versuchen mit EasyBCD als bootloader zu arbeiten, die Installation von Grub scheint ja nicht zu klappen.

Offline klesk

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Dankeschön: 142 mal
  • Desktop: herbstluftwm
  • Grafikkartentreiber: nvidia 3.40xx
  • Kernel: 4.2
  • Prozessor: Intel Core2 Quad Q9550 (-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #9 am: 13. November 2014, 22:55:32 »
Ehrlich gesagt versteh ich nicht wieso du überhaupt Live was Einhängen willst bei der Installation, eventuell versteh ich dich da aber auch Falsch.
Wenn du bei der Installation beim Partitionieren und Formatieren ankommst einfach die entsprechenden Partitionen  formatieren und die Einhängepunkte wählen, oder es halt automatisch machen lassen.

Offline georgp24

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
  • Skill: Anfänger
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #10 am: 13. November 2014, 23:15:34 »
Um Manjaro auf die Festplatte zu installieren klicke ich im Willkommensfenster auf "Install", also die graphische Version des Installers. Nachdem ich über mehrere Fenster auf deutsch eingestellt habe, wähle ich "Advanced" und dort die Partition auf der ich Manjaro installieren will. Dort setze ich zum Einhängen auf "/" und klicke auf installieren. Dann kommt die genannte Meldung "Das Einhängen der root und boot Partitionen schlug fehl". Dies verhindert, dass ich Manjaro in dieser Weise auf der Festplatte installiere.

Offline sam

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 27 mal
  • Desktop: MATE, KDE, Xfce, Openbox, Fluxbox
  • Grafikkarte: Intel Corporation 4 Series Chipset Integrated Graphics Controller (rev 03)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Prozessor: Intel® Core™2 Quad CPU @ 4× 2.666GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #11 am: 14. November 2014, 00:45:08 »
Wenn es mit "Thus" (dem grafischen Installer) nicht klappt, dann versuche es mit "setup" (dem CLI-Installer). Ist optisch nicht so schön, bietet aber mehr Optionen. Dort hast Du wiederum den Stable-Installer und den Testing-Installer. Beide haben bei mir immer zuverlässig funktioniert, der Testing-Installer bietet aber neben EFI-Unterstützung auch bessere Unterstützung bei der Partitionierung, LUKS-Verschlüsselung und LVM.

Offline georgp24

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
  • Skill: Anfänger
Re: Problem mit Manjaro auf Linuxuser special Heft-CD
« Antwort #12 am: 14. November 2014, 22:02:03 »
Vielen Dank für die Unterstützung. Ich musste aber auch Suse Linux auf dem PC installieren und Suse schaffte es ebenfalls nicht Grub zu installieren, zumindest nicht so, dass das Grub Menü erschien und man zwischen Windows und Suse wählen konnte. Ich kann nur vermuten, dass der wiederhergestellte Bootsektor doch etwas anders war als er von den Linux Installern erwartet wird. Es ließ sich nur Windows booten.

Ich habe dann EasyBCD installiert und damit konnte ich Suse booten.

Erstmal muss ich mein Programm unter Suse 13.2 kompilieren, dies war das Hauptziel. Ich musste erstmal dafür die 4,7 GB ISO herunterladen. Dann werde ich nochmal versuchen Manjaro zu installieren.