Autor Thema: yaourt im Terminal  (Gelesen 1356 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline drelanger

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: Manjaro XFCE
  • Grafikkarte: GT 215 nvidia GeForce GT 335M
  • Grafikkartentreiber: offener nvidia Treiber
  • Kernel: 4.1.8-1
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
yaourt im Terminal
« am: 18. Januar 2015, 13:33:13 »
Neuerdings bekomme ich Fehlermeldungen, wenn ich mit yaourt Software herunterladen möchte.

Hier die Terminalausgabe:
[ecki@Odontozoon ~]$ yaourt amarok
package-query: error while loading shared libraries: libalpm.so.8: cannot open shared object file: No such file or directory

Systemupdate ist ebenfalls nicht möglich und beim Herunterfahren werde ich aufgefordert zunächst einen laufenden Prozess zu beenden. Schicke dazu noch die genaue Ausgabe,
Sind diese Fehler evtl. miteinander verknüpft?

Liebe Grüße

Eckart
Erfolg ist die Summe vermiedener kleiner Fehler!

Offline Saxonia

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 417
  • Dankeschön: 6 mal
    • Linuxkiste.de
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkartentreiber: Intel free - Nvidia nonfree
  • Kernel: 3.19. x86
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #1 am: 18. Januar 2015, 13:52:14 »
Siehe hier: https://de.manjaro.org/index.php?topic=2427.msg19966#msg19966

Wegen des anderen Problems bitte die Ausgabe posten.
Gruß, Saxonia
Ride On (AC/DC)

Offline klesk

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Dankeschön: 142 mal
  • Desktop: herbstluftwm
  • Grafikkartentreiber: nvidia 3.40xx
  • Kernel: 4.2
  • Prozessor: Intel Core2 Quad Q9550 (-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #2 am: 18. Januar 2015, 13:55:06 »
Davor erst einmal das System Updaten komplett. Zuerst einmal mit ignore-pkg=laptop-mode-tools in der /etc/pacman.conf bis das Problem gelöst ist.

Offline drelanger

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: Manjaro XFCE
  • Grafikkarte: GT 215 nvidia GeForce GT 335M
  • Grafikkartentreiber: offener nvidia Treiber
  • Kernel: 4.1.8-1
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #3 am: 18. Januar 2015, 14:03:56 »
Beim Herunterfahren des Rechners erscheint folgende Meldung:
Möchtest Du die Anwendung und damit auch alle aktiven Befehle beenden?

Nur der Vollständigkeit halber

Erfolg ist die Summe vermiedener kleiner Fehler!

Offline Saxonia

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 417
  • Dankeschön: 6 mal
    • Linuxkiste.de
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkartentreiber: Intel free - Nvidia nonfree
  • Kernel: 3.19. x86
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #4 am: 18. Januar 2015, 14:11:32 »
Zeige doch mal die Ausgabe von:
sudo pacman -Syuim Codeblock
Gruß, Saxonia
Ride On (AC/DC)

Offline drelanger

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: Manjaro XFCE
  • Grafikkarte: GT 215 nvidia GeForce GT 335M
  • Grafikkartentreiber: offener nvidia Treiber
  • Kernel: 4.1.8-1
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #5 am: 18. Januar 2015, 14:23:33 »
[ecki@Odontozoon ~]$ sudo pacman -Syu
[sudo] password for ecki:
:: Synchronisiere Paketdatenbanken...
 core ist aktuell
 extra ist aktuell
 community ist aktuell
 multilib ist aktuell
:: Starte vollständige Systemaktualisierung...
Löse Abhängigkeiten auf...
Suche nach in Konflikt stehenden Paketen...

Pakete (138) aqbanking-5.5.1-1  attica-qt5-5.6.0-1  bash-4.3.033-1
             blender-15:2.73.git1.b4d8fb57-1  chromium-39.0.2171.99-1
             cifs-utils-6.4-1  darktable-1.6.1-4  djvulibre-3.5.26-1
             doxygen-1.8.9.1-1  ffmpeg-1:2.5.3-1  filezilla-3.10.0.1-1
             firefox-35.0-1  firefox-i18n-de-35.0-1
             flashplugin-11.2.202.429-0.10  frameworkintegration-5.6.0-1
             freetype2-2.5.5-1  git-2.2.2-1  gtk3-3.14.7-1
             gtksourceview3-3.14.3-1  gwenhywfar-4.13.1-1
             imagemagick-6.9.0.3-1  intel-tbb-4.3_20141204-1  iso-codes-3.57-1
             karchive-5.6.0-1  kauth-5.6.0-1  kbookmarks-5.6.0-1
             kcodecs-5.6.0-1  kcompletion-5.6.0-1  kconfig-5.6.0-1
             kconfigwidgets-5.6.0-1  kcoreaddons-5.6.0-1  kcrash-5.6.0-1
             kdbusaddons-5.6.0-1  kglobalaccel-5.6.0-1  kguiaddons-5.6.0-1
             ki18n-5.6.0-1  kiconthemes-5.6.0-1  kio-5.6.0-1
             kitemmodels-5.6.0-1  kitemviews-5.6.0-1  kjobwidgets-5.6.0-1
             knotifications-5.6.0-1  kservice-5.6.0-1  ktextwidgets-5.6.0-1
             ktoblzcheck-1.48-1  kwallet-5.6.0-1  kwidgetsaddons-5.6.0-1
             kwindowsystem-5.6.0-1  kxmlgui-5.6.0-1  laptop-mode-tools-1.66-1
             ldb-1.1.19-1  lensfun-0.3.0-1  lib32-freetype2-2.5.5-1
             lib32-libjpeg-turbo-1.4.0-1  lib32-libxshmfence-1.2-1
             lib32-llvm-libs-3.5.1-1  lib32-mesa-10.4.2-1
             lib32-openssl-1.0.1.k-1  lib32-sqlite-3.8.7.4-1  lib32-xz-5.0.8-1
             libass-0.12.1-1  libebml-1.3.1-1  libevent-2.0.22-1
             libgadu-1.12.1-1  libgsystem-2015.1-1  libjpeg-turbo-1.4.0-1
             libmatroska-1.4.2-1  libmspub-0.1.2-1  libodfgen-0.1.3-1
             libvisio-0.1.1-1  libwbclient-4.1.15-1  libxshmfence-1.2-1
             linux317-3.17.8-1  linux317-ndiswrapper-1.59-4
             linux317-nvidia-340xx-340.65-2
             linux317-virtualbox-guest-modules-4.3.20-3
             linux317-virtualbox-host-modules-4.3.20-3  linux318-3.18.2-1
             linux318-ndiswrapper-1.59-2  linux318-nvidia-340xx-340.65-2
             linux318-virtualbox-guest-modules-4.3.20-2
             linux318-virtualbox-host-modules-4.3.20-2  llvm-3.5.1-1
             llvm-libs-3.5.1-1  lz4-127-1  man-pages-3.76-1  mencoder-37353-1
             menda-themes-20150103-1  menda-themes-dark-20150103-1
             mesa-10.4.2-1  mplayer-37353-1
             networkmanager-openconnect-0.9.10.0-2  octopi-0.5.0-6
             openconnect-1:7.02-1  openshadinglanguage-1.5.12-2
             openssl-1.0.1.k-1  pacman-mirrorlist-20150105-1  perl-dbi-1.633-1
             perl-encode-locale-1.04-1  pkgbrowser-0.18-1  pyalpm-0.7-1
             python-3.4.2-2  python-pycurl-7.19.5.1-1  python-six-1.9.0-1
             python2-pillow-2.6.2-1  python2-pycurl-7.19.5.1-1
             python2-setuptools-1:11.3.1-1  s-nail-14.7.11-1  samba-4.1.15-1
             sdparm-1.09-1  smbclient-4.1.15-1  solid-5.6.0-1  sonnet-5.6.0-1
             spandsp-0.0.6-1  subversion-1.8.11-2  syslog-ng-3.6.2-1
             tdb-1.3.4-1  thunar-1.6.4-1  thunderbird-31.4.0-1
             thunderbird-i18n-de-31.4.0-1  ttf-indic-otf-0.2-8
             ttf-liberation-2.00.1-5  ttf-oxygen-1:5.1.2-2  unetbootin-608-2
             unrar-1:5.2.3-2  unzip-6.0-9  wine-1.7.34-1  wordpress-4.1-1
             xfce4-settings-4.11.3-3  xfce4-whiskermenu-plugin-1.4.2-1
             xfwm4-4.11.2-3  xorg-bdftopcf-1.0.5-1  xorg-fonts-misc-1.0.3-2
             xproto-7.0.27-1  xterm-314-1  xz-5.0.8-1  yaourt-1.5-1.3
             zvbi-0.2.35-1

Gesamtgröße der zu installierenden Pakete:  1806,57 MiB
Größendifferenz der Aktualisierung:         30,39 MiB

:: Installation fortsetzen? [J/n] j
(138/138) Prüfe Schlüssel im Schlüsselring         [######################] 100%
(138/138) Überprüfe Paket-Integrität               [######################] 100%
(138/138) Lade Paket-Dateien                       [######################] 100%
(138/138) Prüfe auf Dateikonflikte                 [######################] 100%
Fehler: Konnte den Vorgang nicht durchführen (In Konflikt stehende Dateien)
laptop-mode-tools: /etc/init.d existiert im Dateisystem
Fehler sind aufgetreten, keine Pakete wurden aktualisiert.

Die drei Befehle aus dem Querverweis liefern dasselbe Ergebnis!
Erfolg ist die Summe vermiedener kleiner Fehler!

Offline klesk

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Dankeschön: 142 mal
  • Desktop: herbstluftwm
  • Grafikkartentreiber: nvidia 3.40xx
  • Kernel: 4.2
  • Prozessor: Intel Core2 Quad Q9550 (-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #6 am: 18. Januar 2015, 14:38:08 »
Ok, schau bitte auf meine letzten Antwort hier in dem Thread. Falls das immernoch nicht funktioniert füge das Paket laptop-mode-tools (wie ich weiter oben schonmal geschrieben habe) in die Zeile

IgnorePkg   = laptop-mode-tools
in deiner /etc/pacman.conf. Später nachdem das Update durchgelaufen ist kannst du es ja wieder entfernen.

Offline drelanger

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: Manjaro XFCE
  • Grafikkarte: GT 215 nvidia GeForce GT 335M
  • Grafikkartentreiber: offener nvidia Treiber
  • Kernel: 4.1.8-1
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #7 am: 18. Januar 2015, 16:02:42 »
Nachdem init.d in init.d.bak umbenannt wurde bekomme ich im Terminal mit Yaourt auch wieder die Software angezeigt wenn ich welche installieren möchte.

Ist die init.d Datei so zu belassen oder was hat damit jetzt zu geschehen?
Erfolg ist die Summe vermiedener kleiner Fehler!

Offline klesk

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Dankeschön: 142 mal
  • Desktop: herbstluftwm
  • Grafikkartentreiber: nvidia 3.40xx
  • Kernel: 4.2
  • Prozessor: Intel Core2 Quad Q9550 (-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #8 am: 18. Januar 2015, 16:38:06 »
Normalerweise sollte init.d ein Ordner sein. In dem Ordner sollte z.b diese TurboPrint Konfiguration drin sein. Du solltest sie nicht wieder zurück umbennen, weil du damit dann das laptop-mode-tools start/stop script löschst. Stattdessen benennst du die *.bak in tpdaemon und verschiebst sie in neu erstellten init.d Ordner. Eigentlich ist das eh hinfällig weil du es auch mit systemd starten können solltest.

PS:

Darf man Fragen welche Version von TurboPrint du hast ?
« Letzte Änderung: 18. Januar 2015, 16:41:30 von klesk »

Offline drelanger

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: Manjaro XFCE
  • Grafikkarte: GT 215 nvidia GeForce GT 335M
  • Grafikkartentreiber: offener nvidia Treiber
  • Kernel: 4.1.8-1
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #9 am: 18. Januar 2015, 17:11:57 »
Hi Klesk,
ich werde auch mal was gefragt?!!!

Als ich an mir herunterblickte hatte ich plötzlich 5 Sterne auf den Epauletten.

Das müßte die letzte Version sein. Man lädt sich die für den Drucker benötigte Software als Demoversion herunter.

Will man sie haben überweist man das Geld und man bekommt daraufhin den Schlüssel zum Freischalten. Geht recht flott, leider hat auch Zedonet nicht alle Drucker im Programm, vor allem fehlen jene (Canon) die nur unter Windows laufen.

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe erstelle ich unter /etc einen neuen Ordner init.d  Da hinein verschiebe ich die Textdatei init.d.bak, die ursprünglich init.d hieß und jetzt den Namen *.bakin tragen soll.

Nur was mache ich mit tpdaemon?

Erfolg ist die Summe vermiedener kleiner Fehler!

Offline drelanger

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: Manjaro XFCE
  • Grafikkarte: GT 215 nvidia GeForce GT 335M
  • Grafikkartentreiber: offener nvidia Treiber
  • Kernel: 4.1.8-1
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #10 am: 18. Januar 2015, 17:31:20 »
Ohne mein Zutun gibt es jetzt einen Ordner init.d in/etc. Da drin befindet sich: laptop-mode.

Was muss ich jetzt noch machen?
Erfolg ist die Summe vermiedener kleiner Fehler!

Offline klesk

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Dankeschön: 142 mal
  • Desktop: herbstluftwm
  • Grafikkartentreiber: nvidia 3.40xx
  • Kernel: 4.2
  • Prozessor: Intel Core2 Quad Q9550 (-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #11 am: 18. Januar 2015, 18:09:02 »
Das was ich dir oben beschrieben haben;

Stattdessen benennst du die *.bak in

tpdaemon

und verschiebst sie in neu erstellten init.d Ordner.

Würde aber erstmal mit yaourt -Syua --devel --noconfirm updaten, du hast nicht die aktuellste Version die es im Aur gibt.

Ich weiß nicht ob es heutzutage Canons gibt die nur unter Windows laufen. Frage ist ja ob du es überhaupt brauchst oder es es nicht mittlerweile schon nativen Support dafür gibt.

Offline drelanger

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: Manjaro XFCE
  • Grafikkarte: GT 215 nvidia GeForce GT 335M
  • Grafikkartentreiber: offener nvidia Treiber
  • Kernel: 4.1.8-1
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #12 am: 18. Januar 2015, 18:42:03 »
Turboprint benutze ich wegen eines Reisedruckers von Canon „IP100“, der einen Akku hat und mit Bluetooth druckt.
Ich wüßte nicht, dass es unter Linux bereits eine Möglichkeit gibt, ihn solcherart anzusprechen.

Im übrigen habe ich noch einen älteren Canon Laserdrucker, der bisher nicht dazu zu bewegen war mit Linux zu drucken. LBP2900, er lief einmal unter Ubuntu aber da hatte ihn damals mein IT-Spezialist eingerichtet. Kein Ubuntu mehr kein LBP2900. Alle Versuche den Drucker mit den verfügbaren Treibern zum Laufen zu bekommen sind gescheitert und Turboprint bietet für diese reduzierten Drucker erst gar keine Software an.

Also soll ich innerhalb von init.d einen Unterordner tpdaemon erstellen und da hinein die umbenannte Datei verschieben?

Ist das jetzt so richtig?
Erfolg ist die Summe vermiedener kleiner Fehler!

Offline klesk

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Dankeschön: 142 mal
  • Desktop: herbstluftwm
  • Grafikkartentreiber: nvidia 3.40xx
  • Kernel: 4.2
  • Prozessor: Intel Core2 Quad Q9550 (-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: yaourt im Terminal
« Antwort #13 am: 18. Januar 2015, 20:08:08 »
Brauchst keinen Unterordner. Einfach rinn da.