Autor Thema: Kernel 3.19 auf kernel.org frei gegeben (unstable)  (Gelesen 2259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline virtual-dev

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 282
  • Dankeschön: 694 mal
    • systemdfree
  • Desktop: Xfce4
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 630
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19 LTS
  • Prozessor: i7-7700HQ
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: *

sdoubleyou

  • Gast
Re: Kernel 3.19 auf kernel.org frei gegeben (unstable)
« Antwort #1 am: 09. Februar 2015, 17:23:58 »
schon im testing  ;)

Offline Linu74

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 2037
  • Dankeschön: 148 mal
  • Desktop: XFCE/i3gaps x86_64
  • Grafikkarte: Intel/Nvidia
  • Grafikkartentreiber: free/nonfree
  • Kernel: 4.19
  • Prozessor: Core2Duo + Intel® Core™ i5-2520M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: testing
Re: Kernel 3.19 auf kernel.org frei gegeben (unstable)
« Antwort #2 am: 09. Februar 2015, 17:39:48 »
Testing und läuft auf dem T520

Linu74
Manjaro XFCE/i3gaps x86_64bit auf ThinkPad X200, T400, T520
Deutscher Manjaro IRC Channel auf Freenode #manjaro-de

Offline Verändert

  • Support Team
  • *****
  • Beiträge: 1149
  • Dankeschön: 62 mal
  • Ni Dieu ni maître
  • Desktop: Gnome. LXQt. i3.
  • Grafikkarte: Intel & Radeon & NVidia
  • Grafikkartentreiber: frei natürlich
  • Kernel: Immer der aktuelle.
  • Prozessor: Intel Celeron und andere.
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: unstable
Re: Kernel 3.19 auf kernel.org frei gegeben (unstable)
« Antwort #3 am: 09. Februar 2015, 17:49:32 »
Die Kernel sind tatsächlich schneller in Manjaro-Testing als in Arch  ^-^

Offline klesk

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Dankeschön: 142 mal
  • Desktop: herbstluftwm
  • Grafikkartentreiber: nvidia 3.40xx
  • Kernel: 4.2
  • Prozessor: Intel Core2 Quad Q9550 (-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Kernel 3.19 auf kernel.org frei gegeben (unstable)
« Antwort #4 am: 09. Februar 2015, 18:02:00 »
Wird getestet !!  :D
Hier noch ein Link zu einer Zusammenfassung über Neuerungen im Kernel 3.19

Die Neuerungen von Linux 3.19
« Letzte Änderung: 09. Februar 2015, 18:23:01 von klesk »

Offline Saxonia

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 417
  • Dankeschön: 6 mal
    • Linuxkiste.de
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkartentreiber: Intel free - Nvidia nonfree
  • Kernel: 3.19. x86
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Kernel 3.19 auf kernel.org frei gegeben (unstable)
« Antwort #5 am: 09. Februar 2015, 18:34:06 »
Der Kernel rennt hier, seit er in unstable verfügbar war. Alles perfekt - nur mit F7 zurück von tty fkt. nicht.
Gruß, Saxonia
Ride On (AC/DC)

sdoubleyou

  • Gast
Re: Kernel 3.19 auf kernel.org frei gegeben (unstable)
« Antwort #6 am: 09. Februar 2015, 18:58:16 »
läuft auf T500 sauber  :)

totschka

  • Gast
Re: Kernel 3.19 auf kernel.org frei gegeben (unstable)
« Antwort #7 am: 09. Februar 2015, 19:07:07 »
Der Kernel rennt hier, seit er in unstable verfügbar war. Alles perfekt - nur mit F7 zurück von tty fkt. nicht.

Scheint aber nicht am Kernel an sich zu liegen, denn bei mir klappt's. Ansonsten geht auch die komplette Hardware inklusive Peripherie. Perfekt!

Offline Linu74

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 2037
  • Dankeschön: 148 mal
  • Desktop: XFCE/i3gaps x86_64
  • Grafikkarte: Intel/Nvidia
  • Grafikkartentreiber: free/nonfree
  • Kernel: 4.19
  • Prozessor: Core2Duo + Intel® Core™ i5-2520M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: testing
Re: Kernel 3.19 auf kernel.org frei gegeben (unstable)
« Antwort #8 am: 09. Februar 2015, 19:23:25 »
X200 rennt auch mit 3.19

Linu74
Manjaro XFCE/i3gaps x86_64bit auf ThinkPad X200, T400, T520
Deutscher Manjaro IRC Channel auf Freenode #manjaro-de

Offline klesk

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Dankeschön: 142 mal
  • Desktop: herbstluftwm
  • Grafikkartentreiber: nvidia 3.40xx
  • Kernel: 4.2
  • Prozessor: Intel Core2 Quad Q9550 (-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Kernel 3.19 auf kernel.org frei gegeben (unstable)
« Antwort #9 am: 09. Februar 2015, 20:24:25 »
Läuft auf meiner alten Klappermühle ebenso problemlos.