Autor Thema: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1  (Gelesen 5910 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RocknRolf

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Dankeschön: 20 mal
  • Desktop: xfce mit kwin
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: Immer den aktuellsten
  • Prozessor: Core I7
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #15 am: 01. September 2015, 20:59:43 »
Moin,

ich habe heute mal den ganzen Tag die Fluxboxversion getestet. Ich kann nur eins sagen super Arbeit. Lüppt rund auf meinem betagten Läppi. Mir fehlt nix was ich für den normalen Tag brauchen würde.
Conky und chromium sind schnell nachinstalliert und integriert.
Als früherer Fluxbox User habe ich mich sofort wieder "zu Hause" gefühlt.

Das einzige was mich, und das ist keine Kritik, überrascht  ist die Grösse der .iso.

Offline oberon

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 675
  • Dankeschön: 75 mal
  • Desktop: i3, Cinnamon, Deepin, Xfce
  • Grafikkarte: Intel ValleyView Gen7
  • Grafikkartentreiber: free (Intel)
  • Kernel: 4.1 / 4.4
  • Prozessor: Intel Pentium N3540 Quad Core 2.6GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #16 am: 01. September 2015, 21:31:17 »
Hallo RocknRolf! :)

Danke dir! Und schön dass du dich "in" der Fluxbox wohl fühlst! ;D
Mit Kritik habe ich auch kein Problem solange sie sachlich und konstruktiv ist ;)
Das Icon-Thema ist ziemlich umfangreich und auch sonst sind halt etliche Programme mit dabei die eine gewisse Datengröße haben. Es hat mich eigentlich auch überrascht dass bei der 64bit Version über 1GB zusammengekommen ist.
Ich habe auch nochmal geschaut ob sich die RAM-Auslastung verringern ließe, aber außer nm-applet und pa-applet gibt es da eigentlich nichts auf das man ohne weiteres verzichten wollte glaube ich. Klar, man könnte auf wicd für Netzwerk und Alsa mit Volumeicon o.ä. umsteigen, aber da hätten die meisten Leute denke ich keine große Freude damit... ;)

Noch zu den anderen Punkten die ich als behandelbare Themen in den vorherigen Posts ausmachen konnte:
In der Openrc-Version fehlt das Paket cups-openrc. Deshalb konnte der service cupsd nicht gestartet werden.
Um also manjaro-printer in der Openrc-Edition zum Laufen zu bringen muss man das Paket nachinstallieren und den Dienst mit rc-update add cupsd default hinzufügen und kann ihn für die aktuelle Sitzung mit sudo rc-service cupsd start starten. :)

An pacman-keyring ist kein Fehler zu finden. Updates und Programm-Installationen klappen hier problemlos und wie man in den Videobesprechungen ja sieht auch bei anderen anscheinend klaglos...

Offline FTtk

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 94
  • Dankeschön: 4 mal
  • Desktop: XFCE 64-bit
  • Grafikkarte: Intel Mobile 4 Series Integrated Graphics Controller
  • Prozessor: Pentium Dual-Core CPU T4300 @ 2.10GHz,
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #17 am: 02. September 2015, 15:38:20 »
Wie groß ist denn eigentlich der Unterschied von Openbox zu Fluxbox?

Mich würde eine reine WM Oberfläche am Netbook schon wieder reizen, aber habe bisher nur mit Openbox Erfahrung.

Gibt es denn einen einfachenWeg, Fluxbox + die configs einfach neben XFCE zu installieren. Für eine komplette Neuinstallation bin ich nämlich zu faul :D

Offline oberon

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 675
  • Dankeschön: 75 mal
  • Desktop: i3, Cinnamon, Deepin, Xfce
  • Grafikkarte: Intel ValleyView Gen7
  • Grafikkartentreiber: free (Intel)
  • Kernel: 4.1 / 4.4
  • Prozessor: Intel Pentium N3540 Quad Core 2.6GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #18 am: 02. September 2015, 21:38:42 »
Ich würde sagen, die beiden Fenstermanager gehen in eine ähnliche Richtung, sind aber schon unterschiedlich.
Das beste wird wohl sein wenn du die Fluxbox einfach mal in einer Virtualbox laufen lässt und sie einfach ausprobierst.
Eine Installation neben xfce sollte sicher möglich sein, aber - vorausgesetzt dass du xfce nicht weiter benutzen möchtest - bin ich wirklich nicht überzeugt dass eine Neuinstallation mehr Aufwand wäre ;)

Offline oberon

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 675
  • Dankeschön: 75 mal
  • Desktop: i3, Cinnamon, Deepin, Xfce
  • Grafikkarte: Intel ValleyView Gen7
  • Grafikkartentreiber: free (Intel)
  • Kernel: 4.1 / 4.4
  • Prozessor: Intel Pentium N3540 Quad Core 2.6GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #19 am: 02. September 2015, 21:51:17 »
Und noch ein Video von Linux Help Guy über Manjaro Fluxbox  :))
https://www.youtube.com/watch?v=wGLtOtP1PU0
« Letzte Änderung: 02. September 2015, 22:39:53 von oberon »

Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 888
  • Dankeschön: 39 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.14.4 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19.6-artix1-1-ARTIX
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #20 am: 06. September 2015, 11:44:33 »

Hi Oberon,

ich habe Fluxbox openrc als virtuelle Maschine installiert und ich kann nur sagen, dass das System schlank und schnell ist. Die Oberfläche finde ich auch gut. Allerdings ist mir aufgefallen, dass es nicht komplett in deutsch ist, obwohl ich in den Manjaro Einstellungen Deutsch als Standardsprache ausgewählt habe. Ich verstehe zwar auch Englisch aber ich finde ein Sprachenmix nicht ideal.

Jetzt habe ich allerdings eine Frage als ahnungsloser User:

Wenn ich übers Terminal ein neues Programm installiert habe (z. B. Mixxx), wie kann ich es außer über "Alt+F2" aufrufen bzw. wie wird es in das Application Menu integriert?

Vielen Dank im Voraus für deine Hilfe.

Gruß
Ahnungsloser
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline RocknRolf

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Dankeschön: 20 mal
  • Desktop: xfce mit kwin
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: Immer den aktuellsten
  • Prozessor: Core I7
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #21 am: 06. September 2015, 14:37:44 »
Eine Installation neben xfce sollte sicher möglich sein, aber - vorausgesetzt dass du xfce nicht weiter benutzen möchtest - bin ich wirklich nicht überzeugt dass eine Neuinstallation mehr Aufwand wäre ;)

Da kann ich aus meiner Fluxbox Zeit sagen, ich hatte Fluxbox parallel zu einer kde Installation (damals noch Debian). Das funktionierte eigentlich Recht problemlos.
Bin momentan auch am überlegen mir Fluxbox zusätzlich zu xfce zu installieren...

Offline RocknRolf

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Dankeschön: 20 mal
  • Desktop: xfce mit kwin
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: Immer den aktuellsten
  • Prozessor: Core I7
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #22 am: 06. September 2015, 14:57:02 »

Jetzt habe ich allerdings eine Frage als ahnungsloser User:

Wenn ich übers Terminal ein neues Programm installiert habe (z. B. Mixxx), wie kann ich es außer über "Alt+F2" aufrufen bzw. wie wird es in das Application Menu integriert?

Gruß
Ahnungsloser

Das einfachste im Terminal einmal fluxbox-generate_menu eingeben, das erzeugt ein neues Fluxbox Menu

Ansonsten müsstest du dein Programm händisch in ~/.fluxbox/menu einpflegen.
Hier noch ein paar fluxbox Links:

http://fluxbox.sourceforge.net/docbook/de/html/
https://www.wikiwand.com/de/Fluxbox
http://fluxbox.org/
Folgende Mitglieder bedankten sich: Ahnungsloser, oberon

Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 888
  • Dankeschön: 39 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.14.4 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19.6-artix1-1-ARTIX
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #23 am: 06. September 2015, 15:24:06 »
Hey RocknRolf,

vielen Dank für deine Hilfe!
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline oberon

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 675
  • Dankeschön: 75 mal
  • Desktop: i3, Cinnamon, Deepin, Xfce
  • Grafikkarte: Intel ValleyView Gen7
  • Grafikkartentreiber: free (Intel)
  • Kernel: 4.1 / 4.4
  • Prozessor: Intel Pentium N3540 Quad Core 2.6GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #24 am: 06. September 2015, 21:45:19 »
Hallo, Ahnungsloser! :)
So wie das mitgelieferte Menu aufgebaut ist wirst du denke ich mehr Freude damit haben wenn du weitere Einträge manuell einfügst.
Das automatisch erstelle Menu fällt nicht unbedingt befriedigend aus, finde ich ;)
Im Anhang findest du eine deutsche Version der Datei :)
Folgende Mitglieder bedankten sich: Ahnungsloser

Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 888
  • Dankeschön: 39 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.14.4 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19.6-artix1-1-ARTIX
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #25 am: 06. September 2015, 22:18:04 »
Hi Oberon,

super, vielen Dank!

Jetzt konnte ich auch Darktable als neuen Menupunkt hinzufügen  :D
« Letzte Änderung: 06. September 2015, 22:22:10 von Ahnungsloser »
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline RocknRolf

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Dankeschön: 20 mal
  • Desktop: xfce mit kwin
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: Immer den aktuellsten
  • Prozessor: Core I7
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #26 am: 06. September 2015, 22:31:16 »
Meine Vorgehensweise nachdem ich die mir wichtigen Programme installiert habe:

Sicherheitskopie von ~/fluxbox/menu
Neues Menu generieren
Altes Menu um die mir wichtigen Einträge erweitern Und das nach ~/.fluxbox/menu packen.

Warum ich das mache? Nur wegen typos c&p ist bei mir sicherer als die Einträge selbst schreiben.

btw wenn man hinter dem letzten Eintrag noch den Pfad zu dem jeweiligen Icon schreibt hat man im Menu auch noch Icons. Aus Erfahrung kann ich aber davon abraten es ist ne Heidenarbeit die nicht zwingend gut aussieht.
Folgende Mitglieder bedankten sich: oberon

Offline oberon

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 675
  • Dankeschön: 75 mal
  • Desktop: i3, Cinnamon, Deepin, Xfce
  • Grafikkarte: Intel ValleyView Gen7
  • Grafikkartentreiber: free (Intel)
  • Kernel: 4.1 / 4.4
  • Prozessor: Intel Pentium N3540 Quad Core 2.6GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #27 am: 06. September 2015, 23:47:19 »
Jetzt konnte ich auch Darktable als neuen Menupunkt hinzufügen  :D
Fein! :)
Den Menu-Eintrag solltest du jetzt aber dann wohl Dunkeltisch nennen, oder? ;) ;D
Übrigens benennt fluxbox-generate_menu ein vorhandenes Menu auch brav von alleine um in menu.bak
« Letzte Änderung: 07. September 2015, 02:48:34 von oberon »

Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 888
  • Dankeschön: 39 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.14.4 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19.6-artix1-1-ARTIX
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #28 am: 07. September 2015, 09:10:14 »
Stimmt, konsequenterweise müsste ich den Programmnamen auch übersetzen  ;D
Ich denke, bei Eigennamen mache ich mal eine Ausnahme.
Ist aber wirklich einfach, sich sein Menü so zusammen zu stellen, klasse.
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline oberon

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 675
  • Dankeschön: 75 mal
  • Desktop: i3, Cinnamon, Deepin, Xfce
  • Grafikkarte: Intel ValleyView Gen7
  • Grafikkartentreiber: free (Intel)
  • Kernel: 4.1 / 4.4
  • Prozessor: Intel Pentium N3540 Quad Core 2.6GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: unstable
Re: Manjaro-Fluxbox 0.8.13.1
« Antwort #29 am: 07. September 2015, 09:25:02 »
Ich finde auch :) und ich muss ja auch nicht alles im Menu haben. Manches hab ich mir auf Shortcuts gelegt, was in der keys Datei auch ganz einfach geht.
Gestern habe ich mir mal mehr oder weniger spaßhalber dmenu-manjaro auf meine fluxbox installiert und das klappt auch ganz wunderbar ;D Es verwirrt mich nur manchmal und ich wundere mich dann wenn div Shortcuts aus i3 nicht funktionieren ;) ::)