Autor Thema: Häufige Probleme mit Installationsmedien (Lässt sich nicht mehr löschen)  (Gelesen 1084 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline virtual-dev

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 282
  • Dankeschön: 694 mal
    • systemdfree
  • Desktop: Xfce4
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 630
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19 LTS
  • Prozessor: i7-7700HQ
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: *
Tja, überall wo efi/uefi und MS mit im Spiel sind, gibt es Probleme.

Mein erster Stick, der so was vollbringt:
GPT-PMBR-Größenunterschied (3453487 != 30728831) wird durch w(rite) korrigiert.
Festplatte /dev/sdb: 14,7 GiB, 15733161984 Bytes, 30728832 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: gpt
Festplattenbezeichner: 0D18DAF8-0C6B-4B20-9024-8CA6C5F1B56C

Gerät      Anfang    Ende Sektoren Größe Typ
/dev/sdb1      64    1367     1304  652K Microsoft Basisdaten
/dev/sdb2    1368    7127     5760  2,8M EFI-System
/dev/sdb3    7128 3453439  3446312  1,7G Microsoft Basisdaten
[root@work ~]# cfdisk /dev/sdb
cfdisk: sdb kann nicht geöffnet werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[root@work ~]# sfdisk /dev/sdb
sfdisk: sdb kann nicht geöffnet werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[root@work ~]# fdisk /dev/sdb

Willkommen bei fdisk (util-linux 2.27).
Änderungen werden vorerst nur im Speicher vorgenommen, bis Sie sich
entscheiden, sie zu schreiben.
Seien Sie vorsichtig, bevor Sie den Schreibbefehl anwenden.

fdisk: sdb kann nicht geöffnet werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[root@work ~]# gdisk /dev/sdb
GPT fdisk (gdisk) version 1.0.0

Problem opening sdb for reading! Error is 2.
The specified file does not exist

Anmerkung
 Auf wunsch von @virtual-dev und Hinweis von @pod" geändert


« Letzte Änderung: 23. September 2015, 16:16:34 von klesk »

Offline Pig of Destiny

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1383
  • Dankeschön: 125 mal
  • Desktop: Xfce
  • Grafikkarte: Intel Graphics
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.16
  • Prozessor: Intel Celeron N3350
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Arch Linux
Naja, normalerweise muss man da doch auch gdisk /dev/sdbeingeben, oder? Sonst findet gdisk das Verzeichnis nicht.

Offline quantix

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 470
  • Dankeschön: 59 mal
  • Desktop: Xfce + fish
  • Grafikkarte: Ati RS880M / GeForce GT 730
  • Grafikkartentreiber: free / nonfree
  • Kernel: 4.20 / 4.20
  • Prozessor: AMD Phenom II P920 / i5-4460
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Ich hatte auch schon mal dieses Problem. Irgendwo fand ich:
sudo dd if=/dev/zero of=/dev/sdX bs=1M count=1In deinem Fall /dev/sdb.
Danach den Stick formatieren. hat bei mir immer geholfen
Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.
Albert Einstein

PGV ecogold, HP Pavilion dv7, Raspberry

Offline Pig of Destiny

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1383
  • Dankeschön: 125 mal
  • Desktop: Xfce
  • Grafikkarte: Intel Graphics
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.16
  • Prozessor: Intel Celeron N3350
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Arch Linux
Wird er jetzt auch von gdisk erkannt?

Sorry, ich paste heute nur Muell, ist natürlich klar mit dem /dev/   :)
[...]
Ja, das geht mir auch ab und an so  ;)