Autor Thema: Datenmüll auf Festplatte  (Gelesen 2128 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pig of Destiny

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1384
  • Dankeschön: 125 mal
  • Desktop: Xfce
  • Grafikkarte: Intel Graphics
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.16
  • Prozessor: Intel Celeron N3350
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Arch Linux
Re: Datenmüll auf Festplatte
« Antwort #15 am: 06. Oktober 2015, 10:14:46 »
Schau doch mal ob du in /var/log/messagesoder/var/log/syslogirgendwelche brauchbaren Meldungen bzgl des Problems beim Herunterfahren finden kannst.

Offline drelanger

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: Manjaro XFCE
  • Grafikkarte: GT 215 nvidia GeForce GT 335M
  • Grafikkartentreiber: offener nvidia Treiber
  • Kernel: 4.1.8-1
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Datenmüll auf Festplatte
« Antwort #16 am: 06. Oktober 2015, 11:16:32 »
Moin PoD,

es sieht fast so aus, als seien die beiden Dateien /messages und /syslog Opfer der Reinigungsaktion geworden!

[ecki@Odontozoon ~]$ /var/log/messages
bash: /var/log/messages: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[ecki@Odontozoon ~]$ /var/log/syslog
bash: /var/log/syslog: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

Ich habe gestern abend mal etwas länger gewartet, so nach drei vier Minuten hat er sich dann doch ausgeschaltet!

Wollte esgleich noch mal probieren.


Erfolg ist die Summe vermiedener kleiner Fehler!

Offline Pig of Destiny

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1384
  • Dankeschön: 125 mal
  • Desktop: Xfce
  • Grafikkarte: Intel Graphics
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.16
  • Prozessor: Intel Celeron N3350
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Arch Linux
Re: Datenmüll auf Festplatte
« Antwort #17 am: 06. Oktober 2015, 16:08:27 »
Hmm siehst du die Meldungen beim Runterfahren oder hast du plymouth an?

Offline drelanger

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: Manjaro XFCE
  • Grafikkarte: GT 215 nvidia GeForce GT 335M
  • Grafikkartentreiber: offener nvidia Treiber
  • Kernel: 4.1.8-1
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Datenmüll auf Festplatte
« Antwort #18 am: 06. Oktober 2015, 17:02:08 »
Ich hab das Notebook vorhin mal runtergefahren, da hatte sich nach 15 min noch nichts getan, also den Knopf gedrückt.
Menda und Maia Icons haben was mit Plymouth zu tun, die benutze ich auch, ansonsten gibt es bei /var noch Dateien messages.log0-4.

/usr/lib/systemd/system/mdm-plymouth.service
/usr/share/icons/Menda-Circle/apps/48x48/apps/debian-plymouth-manager.svg
/usr/share/icons/Menda-Circle/apps/scalable/debian-plymouth-manager.svg
/usr/share/icons/maia/apps/scalable/plymouth.svg

Das steht bei Catfish
Erfolg ist die Summe vermiedener kleiner Fehler!

Offline Pig of Destiny

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1384
  • Dankeschön: 125 mal
  • Desktop: Xfce
  • Grafikkarte: Intel Graphics
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.16
  • Prozessor: Intel Celeron N3350
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Arch Linux
Re: Datenmüll auf Festplatte
« Antwort #19 am: 06. Oktober 2015, 18:15:16 »
Plymouth ist quasi ne Überblendung der Meldungen beim hoch- und runterfahren...
Wenn Plymouth heindir läuft siehst du beim Hoch- und Runterfahren den Manjaro-Schriftzug mit laufenden Punkten oder sowas.

Checken kannst du (ohne Gewähr, weil ich jetzt nicht genau den Namen des Service weiß) mit: systemctl status plymouth.service und den Service stoppen und abschalten mit systemctl stop plymouth.serviceundsystemctl disable plymouth.servicedanach solltest du wieder freie Sicht auf die Meldungen haben während Boot und Shutdown.

totschka

  • Gast
Re: Datenmüll auf Festplatte
« Antwort #20 am: 06. Oktober 2015, 19:52:01 »
Moin PoD,

es sieht fast so aus, als seien die beiden Dateien /messages und /syslog Opfer der Reinigungsaktion geworden!

[ecki@Odontozoon ~]$ /var/log/messages
bash: /var/log/messages: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[ecki@Odontozoon ~]$ /var/log/syslog
bash: /var/log/syslog: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden



Ich habe gestern abend mal etwas länger gewartet, so nach drei vier Minuten hat er sich dann doch ausgeschaltet!

Wollte esgleich noch mal probieren.

Zuallererst: Es ist nie eine gute Idee, in Systemordnern zu löschen, wenn man nicht genau weiß, was man da macht.

$ /var/log/messageswird von der Kommandozeile als Befehl "messages" interpretiert, der im Verzeichnis /var/log/ zu finden sein soll. Den gibt es aber so nicht. Die Datei /var/log/messages gibt es in meiner Installation auch nicht, sie heißt /var/log/messages.log.

Um sich Logfiles anzeigen zu lassen, braucht es außerdem root-Rechte, also mindestens sudo. Da interessiert oft nur, was zuletzt so hineingeschrieben wurde, weshalb man z.B. tail benutzt:

sudo tail /var/log/messages.log
Außerdem gibt es logrotate, der automatisch dafür sorgt, dass die Logfiles von Zeit zu Zeit "gedreht", also gekürzt werden. Logfiles löschen bringt also keinen großen Effekt.

Offline Kahli

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
  • Some giant living in the hillside
  • Desktop: Xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000 & NVIDIA Optimus Graphic (NVS 5400)
  • Grafikkartentreiber: Free
  • Kernel: 4.5
  • Prozessor: Core i5-3320M 2.6 GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Testing
Re: Datenmüll auf Festplatte
« Antwort #21 am: 07. Oktober 2015, 08:31:18 »
Mein Lieblingstool:
sudo pacman -S ncdu

Das ist ja mal ein sehr nützliches Tool  :)

Gut dass ich hier mitgelesen habe  ;D
Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, sie zu verändern.
Karl Marx

Offline drelanger

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 919
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: Manjaro XFCE
  • Grafikkarte: GT 215 nvidia GeForce GT 335M
  • Grafikkartentreiber: offener nvidia Treiber
  • Kernel: 4.1.8-1
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Datenmüll auf Festplatte
« Antwort #22 am: 07. Oktober 2015, 10:13:35 »
Das stimmt, ich finde das Tool »ncdu« auch klasse. Wenn man solche Tipps bekommt, kann gar nicht oft genug was schief laufen!!

Dank an Virtual-dev!!!
Erfolg ist die Summe vermiedener kleiner Fehler!