Autor Thema: 15.11 Budgie  (Gelesen 4429 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jordan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Dankeschön: 12 mal
  • Skill: Fortgeschritten
Re: 15.11 Budgie
« Antwort #15 am: 14. November 2015, 14:14:11 »
Hallo!
Leider gibt es keine neuen Erkenntnisse - ausgenommen im engl. Forum:
https://forum.manjaro.org/index.php?topic=27075.0
Deshalb habe ich Manjaro Cinnamon installiert, siehe:
https://de.manjaro.org/index.php?topic=4079.0
Jordan @  Linux Multiboot:

Offline jordan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Dankeschön: 12 mal
  • Skill: Fortgeschritten
Re: 15.11 Budgie
« Antwort #16 am: 22. November 2015, 17:37:08 »
Hallo!
Endlich hat es geklappt: Der 8. (neue) Versuch mit
unfreie Treiber + F3 video: Standard + F4: kein lokales APIC
ermöglichte das Booten auch an meinem Rechner.
Die Installation auf externe SSD war erfolgreich - keine extra Einträge notwendig.
Bisher einziges Problem: MicroSD-Karten werden nicht eingebunden.

Nochmal die Frage:
Gibt es evt. ein eigenes Unterforum andere DEs?
Jordan @  Linux Multiboot:

Offline jordan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Dankeschön: 12 mal
  • Skill: Fortgeschritten
Re: 15.11 Budgie
« Antwort #17 am: 23. November 2015, 16:51:15 »
Hallo!
@ virtual-dev: Danke für die schnelle Reaktion.

Die Karte wurde von fdisk, parted und gparted erkannt.
Da kein Paketmanager (!) zur Verfügung stand, habe ich nicht lange nach fehlenden Paketen gesucht, nur die üblichen 3:
exfat-utils, fuse-exfat und util-linux
installiert - via Terminal - hat nichts genutzt (auch nach Neustart nicht).
Inzwischen, nach weiteren Updates (Paketmanager ist nun vorhanden) und installierten Paketen (dosfstools, mtools)
klappt es.

Ergänzung:
Installation 7 Min.
Swap-Partition wurde während der Installation nicht bearbeitet - autom. später, nach Neustart, aktiviert.
1. Update: 86 Akt. / 391 MB, 2. Update: 80 Akt. / 255 MB - grenzwertig für langsame Verbindungen.
Größe der Root-Partition: nun lt. GParted V. 0.23:  5,27 GiB.
 
Eine Frage bleibt noch:
Es scheint nicht möglich zu sein, ICONs auf dem Desktop zu generieren?
(Ich hatte ja die Daten-Partition während der Installation mit /media/datas eingebunden;
Zugriff ist möglich.)

Insgesamt ein sehr positiver Eindruck - Budgie könnte (nicht nur) mein bevorzugter Desktop werden!

Edit (wichtig):
Qupzilla ist hier mit Abstand der schnellste Browser! Verglichen mit Firefox und anderen Distros!
« Letzte Änderung: 23. November 2015, 16:56:06 von jordan »
Jordan @  Linux Multiboot:

Offline jordan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Dankeschön: 12 mal
  • Skill: Fortgeschritten
Re: 15.11 Budgie
« Antwort #18 am: 23. November 2015, 18:03:43 »
Hallo!
Erst jetzt gefunden:
Hilfsprogramme / Optimierungswerkzeug: mehrere Optionen, z.B. Symbole auf Arbeitsfläche:
Pers. Ordner, Netzwerk-Server, Papierkorb, eingebundene Datenträger.
Datenpartition angezeigt. Nach dem Öffnen wird auch die MicroSD-Karte als Icon angezeigt.
Jordan @  Linux Multiboot:

Offline jordan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Dankeschön: 12 mal
  • Skill: Fortgeschritten
Re: 15.11 Budgie
« Antwort #19 am: 02. Dezember 2015, 10:25:04 »
Hallo zusammen!
Leider kein Erfolg bei Lenovo Thinkpad T60.
Die Versuche, GParted live 0.24, Manjaro MATE und Manjaro Budgie zu starten, scheiterten
früher oder später mit einem schwarzen Bildschirm.
Am weitesten kam ich noch - bei Budgie - mit der Kombination
F3 Kein KMS + F4 Kein lokales APIC + unfreie Treiber + Bootoption nomodeset.
Die Operation ist nun abgeschlossen - habe keinen Zugriff mehr auf das Gerät.

(Nebenbei: Installation von LM 17 Rosa MATE klappte einwandfrei!)
Jordan @  Linux Multiboot: