Autor Thema: stable> unstable..  (Gelesen 2059 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Goldhamster

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Dankeschön: 8 mal
  • Desktop: XFCE + KDE
  • Grafikkarte: Radeon HD7520G
  • Grafikkartentreiber: ATI
  • Kernel: Immer der aktuelle
  • Prozessor: AMD A6-4400M
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: -XFCE unstable, KDE testing
stable> unstable..
« am: 17. November 2015, 11:20:37 »
Ich plane den Umstieg von stable zu unstable oder testing 8)
Ich weiß was die letzte 2 Bedeuten habe ca 5 Jahre mit 2 Debian Distr. gearbeitet die sid als Basis hatten 8)
Bei Kubuntu steige ich meist schon bei der Alpha ein und betreue die Alpha und Beta dort auch im Forum.
Nun zu meiner Frage wie hoch ist das Risiko unter Manjaro das ich bei bei fast jedem 2. auf die Fresse fliege :(
Manjaro-XFCE und -KDE, KaOS, BlueStar, WIN 10

Offline Pig of Destiny

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1383
  • Dankeschön: 125 mal
  • Desktop: Xfce
  • Grafikkarte: Intel Graphics
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.16
  • Prozessor: Intel Celeron N3350
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Arch Linux
Re: stable> unstable..
« Antwort #1 am: 17. November 2015, 12:01:10 »
Nachdem du dich ja schon ziemlich gut auszukennen scheinst und evtl auftretende Probleme mit hoher Wahrscheinlichkeit selbst lösen kannst kann man dir denke ich problemlos zu testing raten. Da war ich auch bevor ich wieder zurück zu Arch Linux gegangen bin. Lief bei mir eigentlich ohne nennenswerte Probleme und ist auch weniger bleeding edge als Arch, wenn ich das recht in Erinnerung habe.

Ich weiß nicht genau woher die Pakete in unstable bezogen werden. Wenn auch unstable auf den offiziellen Arch-Repos basiert würde ich dir bei deinen Vorkenntnissen auch das in nem Produktivsystem zutrauen. Sollte es auf den Arch-Testing-Repos beruhen würde ich glaube ich auf einem Produktivsystem davon Abstand nehmen.

OlliFri

  • Gast
Re: stable> unstable..
« Antwort #2 am: 17. November 2015, 17:40:21 »
Hi, hab gestern irgendwo hier im Forum gelesen, das was von Arch im stabl ist bei Manjaro in den unstable Zweig kommt. Und erst wenn es keine größeren Probleme gibt kommt es in den testing Zweig. Finde leider nicht mehr wo das geschrieben stand. War aber glaub ich vom Entwickler Team. Darauf hin bin ich vor 4 Stunden auf testing umgestiegen, und alles läuft super. Sogar das das verrückte Grafik flackern das nach einer gewissen Zeit auftrat, ist bis jetzt nicht mehr vorhanden. ( war wirklich schlimm bei uns )
Gab da zwar einen Trick das zu unterbinden, wäre aber bestimmt keine Dauerlösung gewesen.
Gruß Olli

Online Linu74

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 2035
  • Dankeschön: 148 mal
  • Desktop: XFCE/i3gaps x86_64
  • Grafikkarte: Intel/Nvidia
  • Grafikkartentreiber: free/nonfree
  • Kernel: 4.19
  • Prozessor: Core2Duo + Intel® Core™ i5-2520M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: testing
Re: stable> unstable..
« Antwort #3 am: 17. November 2015, 17:49:33 »
Ich fahre schon ewig Testing und bisher lediglich 2 kleinere Probleme gehabt in der ganzen Zeit.

Linu74
Manjaro XFCE/i3gaps x86_64bit auf ThinkPad X200, T400, T520
Deutscher Manjaro IRC Channel auf Freenode #manjaro-de

GypsyWolve

  • Gast
Re: stable> unstable..
« Antwort #4 am: 17. November 2015, 18:03:52 »
Wie schon geschrieben

Arch - stable = Manjaro unstable

Nun zu meiner Frage wie hoch ist das Risiko unter Manjaro das ich bei bei fast jedem 2. auf die Fresse fliege :(

Diese Frage kann dir niemand beantworten
a) zu komplex
b) fehlt die Glaskugel

Was Linu bereits schrieb, habe testing fast von Beginn (0.8.0) und dann seit gut 2 Jahren mit OpenRC, im Allgemeinen keine Probleme.

Mit KDE kennst dich ja aus, und da kann es und wird es vllt zu rumplern kommen.

Probleme wenn, wirst schneller bekommen, aber auch updates kommen schyneller


GW

Online Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 912
  • Dankeschön: 44 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.15.0 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.20.8-artix1-1-ARTIX x86_64
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: stable> unstable..
« Antwort #5 am: 17. November 2015, 19:10:09 »
Hallo,

hier ist der Link, den OlliFri meinte:

https://de.manjaro.org/index.php?topic=4068.new;topicseen#new

virtual-dev hat das Prinzip von Manjaro detailliert erklärt.
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline Goldhamster

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Dankeschön: 8 mal
  • Desktop: XFCE + KDE
  • Grafikkarte: Radeon HD7520G
  • Grafikkartentreiber: ATI
  • Kernel: Immer der aktuelle
  • Prozessor: AMD A6-4400M
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: -XFCE unstable, KDE testing
Re: stable> unstable..
« Antwort #6 am: 18. November 2015, 06:51:04 »
@ GypsyWolve,
der Hauptgrund warum ich hier bin ist das mir Plasma5 tierisch auf den Sack ging  >:D
Es sind viele Programme und Einstellungen verschwunden (Yakuake, Wechseldatenträger usw.) trotz KDE ppa in den Repos >:D
Da hatte ich die Schnauze voll und mir kam der Bericht in Pro-Linux über Manjaro gerade recht :D
als ich dann auch noch las das Manjaro ein RR Distri. ist, bin seid meiner Sidux/ Siduction zeit ein großer Fan von RR.
War für mich klar was zu tun ist!
Ich habe immer gezögert ein Arch-Distri zu installieren weil die Konsolen-Befehle einfach anders sind  8)
Habe nu Manjaro- XFCE stable auf dem Rechner installiert und werde am WE nach testing wechseln.
Manjaro-XFCE und -KDE, KaOS, BlueStar, WIN 10

GypsyWolve

  • Gast
Re: stable> unstable..
« Antwort #7 am: 18. November 2015, 07:11:32 »
Las sich so, als ob du KDE willst.................

KDE hab isch nit, nutze Xfce - testing - OpenRC und kann nit klagen, auch unter Arch

Na dann willkommen im Club


GW

GypsyWolve

  • Gast
Re: stable> unstable..
« Antwort #8 am: 18. November 2015, 07:29:37 »
Achsuuuuuuuu

Naja, Wenn Plasma rennt, dann kommt No6 und alles beginnt vun vorne, sonst wird es doch langweilig................sry



GW

Amber

  • Gast
Re: stable> unstable..
« Antwort #9 am: 18. November 2015, 10:38:50 »
Achsuuuuuuuu

Naja, Wenn Plasma rennt, dann kommt No6 und alles beginnt vun vorne, sonst wird es doch langweilig................sry
GW

Moin,

das wird wohl leider so sein, manche lernen nicht dazu -> Schade eigendlich.

peace

Offline Goldhamster

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Dankeschön: 8 mal
  • Desktop: XFCE + KDE
  • Grafikkarte: Radeon HD7520G
  • Grafikkartentreiber: ATI
  • Kernel: Immer der aktuelle
  • Prozessor: AMD A6-4400M
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: -XFCE unstable, KDE testing
Re: stable> unstable..
« Antwort #10 am: 20. November 2015, 09:12:51 »
moin :)
bin nu fast am Umsteigen.
Ich habe dazu noch eine Frage nachdem ich gerade das Wiki dazu gelesen habe.
Wenn ich es richtig gelesen habe sieht die Reihenfolge so aus:
unstable>>>testing>>>>stable
oder bin ich zu blöd zum lesen :(
Weil ich kenne von Debian testing (sid) als 1. Version und wenn schon Umstieg dann auf die 1. Version >:D
Backup ist schon gemacht 8)
Manjaro-XFCE und -KDE, KaOS, BlueStar, WIN 10

GypsyWolve

  • Gast
Re: stable> unstable..
« Antwort #11 am: 20. November 2015, 09:23:26 »
Naja....

Du hast richtig gelesen


GW

Offline defcon

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Dankeschön: 4 mal
  • Desktop: Xfce
  • Grafikkarte: Geforce GTX 750 Ti
  • Grafikkartentreiber: non-free
  • Kernel: 4.7.x
  • Prozessor: Intel i5-3450 CPU @ 3.10GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: stable> unstable..
« Antwort #12 am: 20. November 2015, 09:34:46 »
...
Weil ich kenne von Debian testing (sid) als 1. Version und wenn schon Umstieg dann auf die 1. Version >:D
...

Das ist so nicht ganz richtig. Bei Debian ist es stable - testing - unstable (Sid = Still in development)
$> cd /pub
$> more beer

Offline Goldhamster

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Dankeschön: 8 mal
  • Desktop: XFCE + KDE
  • Grafikkarte: Radeon HD7520G
  • Grafikkartentreiber: ATI
  • Kernel: Immer der aktuelle
  • Prozessor: AMD A6-4400M
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: -XFCE unstable, KDE testing
Re: stable> unstable..
« Antwort #13 am: 20. November 2015, 10:17:18 »
Alles klar erstmal Danke für die schnelle Antwort.
Werde nu nach der Anleitung aus dem Wiki die Repos umbauen und spätestens morgen Vormittag nach unstable wechseln 8)
Ach noch was ich habe das Gefühl das Manjaro und ich sehr, sehr gute Freunde werden können  O:-)
Manjaro-XFCE und -KDE, KaOS, BlueStar, WIN 10

Offline Nostradamus

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Dankeschön: 4 mal
  • Desktop: KDE Manjaro
  • Grafikkarte: intel nvidia bumblebee / Intel Baytrail / Nvidia GT 820M
  • Grafikkartentreiber: nvidia-375 nvidia-prime Eigenbau
  • Kernel: 4.18
  • Prozessor: Intel Corporation Atom Processor E3800 Series Quad 2,2
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Stable
Re: stable> unstable..
« Antwort #14 am: 20. November 2015, 12:19:15 »
der Gedanke ist nicht Abwegig.... Stable hat seit 11 Tagen kein Update.......