Autor Thema: Neuinstallation mit 15.12 KDE 64 Bit  (Gelesen 1234 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline semperlin

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Dankeschön: 2 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.14, KF 5.52
  • Grafikkarte: geforce
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19 Manjaro
  • Prozessor: I5-4210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Neuinstallation mit 15.12 KDE 64 Bit
« am: 24. Dezember 2015, 16:33:59 »
Allen ein frohes Weihnachtsfest!

Die o.g. Version ist die erste in einer langen Reihe, die zickt. Ich kriege keine Installation hin. Ob Calamares oder Thus, die Fehlermeldungen sagen das gleiche: swap kann nicht formatiert werden, zuvor wurde abgefragt, ob swap ausgehängt werden soll. Trotz Vorgabe der swap-Formatierung wollte die Installation darauf ein ext4 anlegen!!
Mit der unvollendeten Installation habe ich auf home ein verschlüsseltes Laufwerk, das ich nicht mehr öffnen kann. Mein Schlüssel hilft mir nicht weiter.

Das Update jedenfalls besserte das Gesamtverhalten einer vorhandenen Istallation deutlich. Aber ich will ja außerdem eine Neuinstallation machen.

Weihnachtliche Grüße mit Frust ohne Frost.

Offline semperlin

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Dankeschön: 2 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.14, KF 5.52
  • Grafikkarte: geforce
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19 Manjaro
  • Prozessor: I5-4210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Neuinstallation mit 15.12 KDE 64 Bit
« Antwort #1 am: 24. Dezember 2015, 17:34:17 »
Bei meinen Basteleien bin ich drauf gekommen, dass die Installation dann klappt, wenn man Manjaro die Einstellungen überlässt.
Sind /boot und / mit ext2 günstig? Home wird mit ext3 formatiert, das doch von ext4 abgelöst wurde?

Offline Pig of Destiny

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1383
  • Dankeschön: 125 mal
  • Desktop: Xfce
  • Grafikkarte: Intel Graphics
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.16
  • Prozessor: Intel Celeron N3350
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Arch Linux
Re: Neuinstallation mit 15.12 KDE 64 Bit
« Antwort #2 am: 24. Dezember 2015, 17:44:54 »
Generell benutze ich eigentlich den CLI und hatte damit noch nie Probleme.

/boot formatiere ich für gewöhnlich mit ext2 und die Root- und Homepartition mit ext4.

Offline semperlin

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Dankeschön: 2 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.14, KF 5.52
  • Grafikkarte: geforce
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19 Manjaro
  • Prozessor: I5-4210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Neuinstallation mit 15.12 KDE 64 Bit
« Antwort #3 am: 25. Dezember 2015, 10:36:39 »
ok, /boot mit ext2 sehe ich noch ein, aber für / ext 2?!
Das war kein Wunsch von mir sondern geschah mit den Einstellungen von Manjaro. Ich kann jetzt nur nicht sagen ob es Thus oder Calamares war.
Übrigens geht das Rumzicken bei Verwendung der manuellen Einstellungen wohl auf mein Konto, denn ich hatte in alter Gewohnheit kein /boot angelegt.
Ich mache heute mal einen neuen Anlauf, bei dem ich an alles denken will.
Herzliche Feiertagsgrüße Euch allen Engagierten!

Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 915
  • Dankeschön: 46 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.15.0 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.20.8-artix1-1-ARTIX x86_64
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Neuinstallation mit 15.12 KDE 64 Bit
« Antwort #4 am: 25. Dezember 2015, 11:22:04 »
Ich habe diese Woche KDE 15.12 mit Calamares neu installiert und dem System die Einstellungen überlassen.
Im Anhang, was bei mir dabei raus gekommen ist. Ext2 wurde nicht verwendet.

Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline LucyDemoon

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 81
  • Dankeschön: 6 mal
    • Nova Arts
  • Desktop: KDE Plasma 5.X
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 1070
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.9LTS
  • Prozessor: Xeon E5-2630-v4 (10core)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Stable
Re: Neuinstallation mit 15.12 KDE 64 Bit
« Antwort #5 am: 25. Dezember 2015, 14:26:05 »
Also ich habe es ohne /boot frag mich auch gerare wofür die gut sein soll?
Und /home hab ich auf einer anderen platte als root /.

Was mich ein bisschen an Linux stört das die ganzen programme die man installiert alle auf die root platte installiert werden.

Offline semperlin

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Dankeschön: 2 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.14, KF 5.52
  • Grafikkarte: geforce
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19 Manjaro
  • Prozessor: I5-4210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Neuinstallation mit 15.12 KDE 64 Bit
« Antwort #6 am: 25. Dezember 2015, 16:24:28 »
#LucyDemmon
Vor UEFI brauchte man nicht wirklich /boot. Bei neueren Rechnern geht es nicht ohne.
Die Trennung zwischen Daten und Programmen war schon vor 20 Jahren unter Windows sehr praktisch. Programme kann man wiederherstellen ...
Ansonsten gibt es genug Sicherheitsgründe, / sauber von /home zu trennen. Die Mitstreiter im forum können Dir bestimmt noch mehr Gründe nennen.

Für mich habe ich eine normale neue Installation gemacht, Ich wollte zuletzt auf die kleine Unsauberkeit bei den Installern hinweisen, ohne gleich einen bug zu melden.
Insofern würde ich den Haken auf "gelöst" setzen.
Ich brauche in einem neuen thread mal Hilfe zu akonadi-Kontakte.
Danke fürs Mitdenken
« Letzte Änderung: 25. Dezember 2015, 16:29:39 von semperlin »