Autor Thema: Session Failed to Log in. - Startprobleme  (Gelesen 1461 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline imp2021

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
  • Skill: Anfänger
Session Failed to Log in. - Startprobleme
« am: 21. Januar 2014, 10:46:17 »
Aloha,

vorab, ich hatte ein Problem, welches mich nicht booten ließ. Nach einer weile fand ich heraus, dass Manjaro den Bootvorgang verweigert, wenn man eine FAT32 Platte als /home einhängt. Falls wer also für das Installskript zuständiges das hier liest, hönnte da ein Hinweis platziert werden, wenn da ein Einhängepunkt für solche Formate vergeben wird! (...bei der -vor lauter Verzweiflung angestrengten- Ubuntuinstallation bin ich dann darauf hingewiesen worden, dass das nicht geht...)

Ein neues Problem tat sich auf, schwerwiegender, ich kann mich nicht normal einloggen!
auf den ttys wird mein login unbeanstandet angenommen, im splash kommt so etwas wie: "Session failed to log on" und ich darf nochmal meine Zugangsdaten eingeben, mit wiederkehrendem Resultat.

Was nun? Ich scheue die Kommandozeile nicht, doch ich bin auch nicht sonderlich gut darin...

Offline imp2021

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
  • Skill: Anfänger
Re: Session Failed to Log in. - Startprobleme
« Antwort #1 am: 21. Januar 2014, 11:13:53 »
genauer: "failed to execute login command"

Offline sam

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 598
  • Dankeschön: 27 mal
  • Desktop: MATE, KDE, Xfce, Openbox, Fluxbox
  • Grafikkarte: Intel Corporation 4 Series Chipset Integrated Graphics Controller (rev 03)
  • Grafikkartentreiber: free
  • Prozessor: Intel® Core™2 Quad CPU @ 4× 2.666GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable
Re: Session Failed to Log in. - Startprobleme
« Antwort #2 am: 21. Januar 2014, 15:16:01 »
Ich nehme mal an, dass Du die Manjaro-OpenBox-Version 0.8.8 nutzt.
Du hast nicht zufällig Änderungen in der Datei .xinitrc in Deinem Home-Verzeichnis vorgenommen?

Hier der unveränderte Inhalt der .xinitrc nach der Installation:
#!/bin/sh

#
# ~/.xinitrc
#
# Executed by startx (run your window manager from here)
#
# Written by Phil Muller and Carl Duff


## Ensure that the D-Bus Communication System is running properly to fix
## File management, authentication, and other essential system processes

if which dbus-launch >/dev/null && test -z "$DBUS_SESSION_BUS_ADDRESS"; then
    eval "$(dbus-launch --sh-syntax --exit-with-session)"
fi


## Ensure that GTK themes are applied uniformly in the Desktop Environment

export GTK2_RC_FILES="$HOME/.gtkrc-2.0"


## Where the default Home folders have not already been created, generate them

if [ -x /usr/bin/xdg-user-dirs-update ]; then
   /usr/bin/xdg-user-dirs-update
fi

## Ensure that obmenu-generator (a pipe menu) is set to the user.
## Does this for each session (i.e. ease of use for addtional
## accounts where created.

sed 's/_user_/'$(whoami)'/' ~/.config/obmenu-generator/schema.pl -i
sed 's/_user_/'$(whoami)'/' ~/.config/obmenu-generator/config.pl -i


## Enable SLiM to enable selection of multiple desktop environments, or
## set a single session. Only one or the other must be unhashed! In either
## instance, /etc/slim.conf must also be amended accordingly.

## Enable multiple desktop environments
#exec $1

## Set a single desktop environment
exec openbox-session
#exec xfce4-session
#exec gnome-session
#exec startkde
#exec cinnamon-session
#exec razor-session
#exec lxsession
#exec mate-session
Entscheidend ist die Zeile exec openbox-session.

In der Kommandozeile kannst Du als Benutzer (nicht root!) Korrekturen vornehmen, z.B. mit nano ~/.xinitrc
Wenn das nicht hilft, dann bitte mehr Infos zu Deinem System und zu dem, was Du bisher damit gemacht hast.
« Letzte Änderung: 21. Januar 2014, 15:23:00 von sam »

Offline imp2021

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
  • Skill: Anfänger
Re: Session Failed to Log in. - Startprobleme
« Antwort #3 am: 21. Januar 2014, 16:29:19 »
some special support! :D danke, danke.

das system sieht so aus:
- primaty:sda1: - wird nicht verwendet -
- extended:sda2:
* sda5: / (Manjaro root)
* sda6: (/ ubuntustudio)
* sda7: (/ crunchbang)
- primary:sda3: /home (funktioniert für die beiden anderen systeme reibungsloß. das grub nach der mandjaro installation gefällt mir übrigens sehr sehr gut)
(- primaty:sda4: /home)*

Erklärung:
Je nach zu bootendem System soll eine entsprechende root Partition verwendet werden.
Alle Systeme sollten sda3 als /home einbinden. Auf diese Weise so dachte ich mir, hätte ich immer ein Notfallsystem parat, für den Fall, dass ich für das eine oder andere Probleme (zwecks repos o.ä.) bekomme.
Zum anderen nutze ich z.B. ein "DesktopWiki" (Zim), welches so nicht unnötig zu synkronisieren ist. Im Falle eines Ausfalls eines Systems, kann ich also immernoch damit arbeiten, ohne mich sofort auf das Problem stürzen zu müssen.
Alle Systeme sollten also sda3 als /home einbinden.
Des weiteren habe ich um das Problem zu verstehen mal sda4 als /home für Mandjaru bereit gestellt. Und siehe da, das Login(command) funzt und diese Post schreibe ich auch schon aus dem (so neu installierten) Mandjaru. (Wobei ich jetzt nicht verstehe, warum ich erst pacmen and obtil und firefox installieren musste, wenn das doch die distro aus der kalten wollte, so 'out of the box' glänzen wollte... egal, das ist ja auch was anderes.)

Wie dem auch sei, ist mir schon was dran gelegen, dass ich für alle Distros das selbe /home nehmen kann! Falls das an einer Debian-Arch-Inkompatibilität liegt, bin ich der festen Überzeugung, dass es da ein Workaround geben muss.

Falls dem so ist, bin ich für Vorschläge offen und wäre super dankbar dafür! Denn Mandjura sieht für mich echt, wie der Archlinux Zugang aus! (hätte ich also gerne  :D )

GypsyWolve

  • Gast
Re: Session Failed to Log in. - Startprobleme
« Antwort #4 am: 22. Januar 2014, 00:18:53 »
meine empfehlung bei dieser kombination, /home getrennt und einedaten partition.

debian und manjaro haben einen entscheidendn unterschied:

ueberpruefe die dateien:

debian nutzt <username:<username.> (owner:group) manjaro <username>:users

k.A. ob du mit gruppenanpassung unter debian (>users) und manjaro(>username) erfolg haben wirst.

desweiteren bedenke, das manjaro als rolling release arbeitet und somit kannst du probleme mit den den ~/.config dateien bekommen......................


gruss

GW

Offline imp2021

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
  • Skill: Anfänger
Re: Session Failed to Log in. - Startprobleme
« Antwort #5 am: 22. Januar 2014, 20:30:08 »
Hm, also meine Recherche hat ergeben, auch dank euch, ich fasse zusammen:
* do not use a shared /home if you want to log in via Manjaro
* da die configs in den /home (Benutzer/System-)speziefisch sind (also programm(versions)speziefisch), ist davon ab zu raten.
* der sicherste Weg ist "symbolic links", also jede Distro eine eigene /home lassen und die 'zu teilenden Daten' (docs, dwnl., img...) auf eine externe Partition auslagern


jetzt bleiben 2 Fragen:
a) Wie groß sollte ein /homeVerzeichnis sein, wenn es bloß configs beinhalten soll?
b) Wie mache ich das Häkchen für "Problem solved"? (wenn a) beantwortet, kann ich auch eine entgültige Lösung anbieten. Aber ich fürchte, dass die Lösung keine generelle sein würde.)

...mir schwant Übles, wenn ich an "wörking directorys" denke...

GypsyWolve

  • Gast
Re: Session Failed to Log in. - Startprobleme
« Antwort #6 am: 23. Januar 2014, 02:25:24 »
fuer deine /home groesse hast du verschiedene wege:

1. installation ohne separates /home

2. starte deinen file manager, mache im /home alle unsichtbaren sichtbar, markiere alle folder ex die folder fuer die daten partition, rechter mausklick, bei mir heisst der punkt preferences, und warte etwas

in der konsole:

df -h
fuer die gesamtgroesse der /home

bedenke nur,
a- etwas groesser anzulegen
b- du brauchst mehr als nur die .config


gruss

GW