Autor Thema: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?  (Gelesen 4071 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hubsi_Gberg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 48 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: NVIDIA G94GL [Quadro FX 1800]
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.9.31-1-MANJARO (linux49)
  • Prozessor: Intel Xeon W3680 (-HT-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« am: 02. Februar 2014, 14:31:03 »
Hallo an alle,

ich bin nach wie vor auf der Suche nach einem unkomplizierten Audio-Recorder unter Manjaro, der - zumindest in meiner Zielsetzung - das Audio-Signal der Soundkarte abgreifen soll und die Sounddatei dann auf der Festplatte speichern kann. Ich suche eigentlich einen so unkomplizierten Audio-Recorder wie "Gnome-Sound-Recorder", der unter Linux Mint 14 anstandslos seine Arbeit verrichtet, aber leider in der Manjaro-Version nicht genau so aufgebaut ist wie unter Mint. Das hat mich etwas abgeschreckt.

Außerdem hatte ich ich den "Gnome-Sound-Recorder" schon installiert und ihn wieder gelöscht, da er mir gleichzeitig den gesamte Gnome-Desktop mit auf den Rechner gezogen hat, was mir nicht so gepasst hat, weil ich nicht unbedingt Unnützes, das ich nicht brauche, im System habe möchte. Ich habe also den gesamten Gnome-Desktop ebenfalls wieder entfernt. Dieser verschwindet allerdings nicht freiwillig, wenn man den Sound-Recorder entfernt (obwohl er mit diesem installiert wird), sondern man muß ihn nochmals gezielt entfernen

Ich hatte auch den noch einfacheren "Audio-Recorder" installiert, der sofort auf Anhieb die Soundkarte abgriff, jedoch nicht unbedingt grundlegende Einstellmöglichkeiten bietet wie beispielsweise eine Lautstärkeregelung und die Möglichkeit, die Datei dann gezielt abzuspeichern.

Ich wollte es mit beiden Playern nochmals versuchen, aber nach einer erneuten Installation liesen sie sich nicht mehr dazu bewegen zu starten, so daß ich sie erneute aus dem System verbannt habe. Beide Programme habe ich stets mithilfe der Softwareverwaltung installiert und auch wieder deinstalliert.

Am besten liegen würde mir der "Gnome-Sound-Recorder", und zwar in der Version in der er auch unter Linux Mint vorliegt (die ich jetzt auf Anhieb allerdings auch nicht im Kopf habe und weil ich diesen Text jetzt gerade unter Manjaro schreibe und nicht wechseln kann, ohne dass dieser wieder verloren geht).

Aber möglicherweise gibt es noch andere gute und einfach zu bedienende Alternativen.

Was schlagt ihr also vor?

Offline thevash

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-0
  • Skill: Anfänger
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #1 am: 02. Februar 2014, 15:08:27 »
Hast es schon mit Audacity Probiert.
Auch ziemlich simpel das Programm, bin mir aber nicht sicher ob es das macht was du machen willst.

Offline Hubsi_Gberg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 48 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: NVIDIA G94GL [Quadro FX 1800]
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.9.31-1-MANJARO (linux49)
  • Prozessor: Intel Xeon W3680 (-HT-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #2 am: 02. Februar 2014, 16:24:16 »
Hast es schon mit Audacity Probiert.
Auch ziemlich simpel das Programm, bin mir aber nicht sicher ob es das macht was du machen willst.

Audacity ist von seinem Kern her ein Sound-Bearbeitungsprogramm. Bisher habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, damit beispielsweise Radio-Streams aufzunehmen. Natürlich wäre es die einfachste Lösung. Auch VLC soll Live-Strems abgreifen können. Aber auch dafür habe ich noch nichts passendes gefunden. Und ich bin noch nicht lange genug in Linux-Welt, um mir dabei vielleicht selbst helfen zu können.

Der einfachste Weg bisher ist es - ganz gleich unter welchem Betriebssystem überhaupt, mit einem simplen Audiorecorder zu arbeiten und erst nachträglich die gespeicherten Audio-Dateien im Sound zu verbessern (beispielsweise mit Audacity).

Gibt es noch weitere Vorschläge?

Offline oldmcsam

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 436
  • Dankeschön: 16 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE, Mate
  • Grafikkarte: Ati Radeon HD 6670, Intel 3000
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.14.48
  • Prozessor: Dual Core 3.0; i5 2,5
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #3 am: 02. Februar 2014, 16:31:15 »
Hallo

ich verwende streamtuner2 (streamripper muß auch installiert sein) und es gibt noch den StreamRipStar. Ich habe beide.
Wenn nicht zu finden, dann im AUR suchen.

Nicht der ist dumm, der nichts weiß,
sondern der, der glaubt schon alles zu wissen.

Offline sam

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 603
  • Dankeschön: 31 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: MATE, KDE, Xfce, Openbox, Fluxbox
  • Grafikkarte: Intel Corporation 4 Series Chipset Integrated Graphics Controller (rev 03); Mali T860MP4 gpu
  • Grafikkartentreiber: free
  • Prozessor: Intel® Core™2 Quad CPU @ 4× 2.666GHz; Rockchip RK3399 (2×ARM Cortex CPU @ 4× 1.4GHz + 2× 1.8GHz)
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #4 am: 02. Februar 2014, 16:37:27 »
Dann gibt es das Kommandozeilen-Programm arecord, welches standardmäßig installiert sein sollte.
Infos dazu bekommst Du mit man arecord

Offline Hubsi_Gberg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 48 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: NVIDIA G94GL [Quadro FX 1800]
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.9.31-1-MANJARO (linux49)
  • Prozessor: Intel Xeon W3680 (-HT-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #5 am: 02. Februar 2014, 16:55:36 »
@ oldmcsam, sam

Danke für eure Hilfe. Werde dies mal alles testen.

Offline thevash

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-0
  • Skill: Anfänger
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #6 am: 02. Februar 2014, 17:38:27 »
Falls du nur Streams aufnehmen willst (Audio) dann würde ich Streamripper probieren.
Meiner Meinung nach das Beste Tool um Audio-Streams aufzunehmen. Trennt die Titel auch sauber und tag sie bei bedarf.
Ist eine Konsolen Anwendung, es gibt aber auch GUI dafür.

Offline unhold

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: LXDE-qt & evoBox
  • Grafikkarte: nvidia ion 9400 mini-ITX
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: c2d
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: testing
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #7 am: 02. Februar 2014, 17:42:26 »
Hi oldmcsam,

bin ja eingefleischter xbmc-Fan und suchte für eine Bekannte die Möglichkeit, Online-Radio-Sendungen unter wheezy aufzunehmen, audacity erwies sich da als narren-sicher. Bis ihr "alter Herr" dazwischen funkte: So nach dem Motto "Ich kenn`nur windows - alles andere ist Teufelszeug". Habe mich dann später ausgeklingt - vorher noch se7en auf meine Hardare gepappt. selba-schuld-is
Nun denn, unter kdemanjaro habe ich in der letzten Woche auch aufgenommen (hdd wird gleich mit xfce-minimal neu befüllt). Es klappt -
Beachte bitte, dass du die Audio-Dateien in ein dir zusagendes Format exportieren musst! mp3, flac, etc.

ciao

der unhold
Solange wir Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Offline Hubsi_Gberg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 48 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: NVIDIA G94GL [Quadro FX 1800]
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.9.31-1-MANJARO (linux49)
  • Prozessor: Intel Xeon W3680 (-HT-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #8 am: 02. Februar 2014, 17:52:37 »
es gibt aber auch GUI dafür.

Genau das ist aktuell mein Problem. Ich möchte liebe eine GUI haben, bei der ich schnell den Aufnahmeknopf drücke und das Lied dann mit "Speichern unter..." an einen bestimmen Speicherort schicken kann.

Trennt die Titel auch sauber

Das möchte ich erst mal testen. Mir ist bis jetzt noch kein Programm unter gekommen, das bei Überblendungen sauber getrennt hat.

Das geht nur exakt, wenn der Tonpegel wenigsten den Bruchteil einer Sekunden "abreißt". Ansonsten sind solche Trennungen nicht zu gebrauchen, weil am Anfang und am Ende immer irgend ein Mischmasch bleibt, der vielleicht bei normalem Soundpegel nicht zu hören ist, aber sehr wohl dann, wenn es auch nur die den Hauch einer Spur lauter wird.

Da hilft nur die Nachbearbeitung. Damit lässt sich noch einiges retten. Deswegen brauche ich nur einen einfachen Recorder, der in der Lage ist, die Dateien auf Befehl an einem bestimmten Ort abzuspeichern. Den Rest mache ich dann lieber mit Audacity oder unter XP mit "Goldwave". In dieser Sache bin ich Perfektionist.

Offline Hubsi_Gberg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 48 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: NVIDIA G94GL [Quadro FX 1800]
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.9.31-1-MANJARO (linux49)
  • Prozessor: Intel Xeon W3680 (-HT-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #9 am: 02. Februar 2014, 18:00:42 »
Online-Radio-Sendungen unter wheezy aufzunehmen, audacity erwies sich da als narren-sicher.

Wie geht das, Online-Radio mit Audacity aufzunehmen?

Das wäre die Lösung meines Problems, weil ich einfach einen Stream aufnehmen kann, den ich dann später mit Audacity oder was anderem sauber in Einzelstücke trennen kann. Wenn Audacity dazu in der Lage ist aufzunehmen, dann brauche ich nämlich keinen Recorder mehr.

Offline thevash

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-0
  • Skill: Anfänger
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #10 am: 02. Februar 2014, 18:10:42 »
Hängt halt immer von ab von welcher Quelle du die Streams mitschneidest.
Dort wo ich Streams aufnehme klappt das wirklich sauber, für meinen Geschmack.  Sonnst halt wie du schon gesagt hast, würde ich es wenn man unbedingt ne gui haben willst, würde ich es mit VLC machen oder einer der hier genanten alternativen probieren. 
Jedenfalls viel Erfolg. Kannst ja mal berichten wenn du was Passendes gefunden hast.

Offline unhold

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: LXDE-qt & evoBox
  • Grafikkarte: nvidia ion 9400 mini-ITX
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: c2d
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: testing
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #11 am: 02. Februar 2014, 23:36:22 »
Hallo Hubsi_Gberg,

ich habe einfach "line out" als Eingangsquelle genommen und record gedrückt. Hatte xbmc als "Signalquelle", geht aber auch wunderbar mit dem smplayer (leichtfüßiger) wenn du z.B die Streaming url als .pls eines Senders eingibst.
Hatte auch mal bashtuner http://www.linuxfiles.de/neue-version-von-bashtuner-ist-fertig/
als Radio nutzen wollen - der benötigt aber java, wenn ich mich recht entsinne - ein No-Go.
I-Net-Audio ist bis auf wenige Ausnahmen .mp3 Quali und da ich mal als Audionaut betitelt wurde - war in etwa mal mein Beruf und mein Hobby - habe ich da schon einiges an Geräten im Schrank und da geht mp3 überhaupt nicht. Beim lesen, tippseln am PC schon eher, also habe ich das Mitschneiden, nachdem es ja klappte bleiben lassen. Es geht - ich wusste mir zu helfen - also uninteressant. (:

Grüße

der unhold
Solange wir Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Offline unhold

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: LXDE-qt & evoBox
  • Grafikkarte: nvidia ion 9400 mini-ITX
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 3.14
  • Prozessor: c2d
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: testing
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #12 am: 02. Februar 2014, 23:46:35 »
Nachtrag -

den sogenannten video lan clienten mag ich nicht - wurde vor längere Zeit ob eines dicken Bugs, der vielen Leuten bekannten war (auch den Entwicklern) laaaange nicht gepatched.
Jaha, es gibt etliche andere Software die auch fehlerbehaftet ist, aber es gibt oft Alternativen, die meist genauso gut, oder besser sind. Und wenn ich diese kenne nutze ich sie, so weit es geht. Würde auch bis auf die Daddelkiste ganz auf Linux setzen, nur kann ich das nicht, da mir die Kenntnisse für die eine oder andere Hardware fehlen. Also ein homogenes Netz - aber ich schweife ab.

ciao

der unhold
Solange wir Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Offline Hubsi_Gberg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 48 mal
  • Karma: +0/-0
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: NVIDIA G94GL [Quadro FX 1800]
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.9.31-1-MANJARO (linux49)
  • Prozessor: Intel Xeon W3680 (-HT-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Audio-Recorder und Manjaro - Welcher ist zu empfehlen?
« Antwort #13 am: 04. Februar 2014, 19:18:50 »
Ich danke euch allen für die Hilfe.

Ich habe es tatsächlich geschafft, mit Audacity meine Soundkarte abzugreifen. Jetzt kann ich die Live-Streams bei Bedarf speichern und nachher als Audiofile weiter verarbeiten. Was mit Audacity als "Allzweckwaffe" ja sehr gut gelingt.

War ganz einfach:
Einstellung bei "Soundarchitektur": ALSA
Einstellung bei "Gerät für Wiedergabe": Name der Soundkarte
Einstellung bei "Gerät für Aufnahme:": Name der Sondkarte
Einstellung, wenn man das Soundfile abspeichern will: Datei --> Exportieren --> Dialogfenster unten rechts: WAV oder eines der anderen Sound-Formate