Autor Thema: Desktop Freeze  (Gelesen 1160 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LucasD

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Desktop: Manjaro KDE
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 520; NVIDIA GM108M [GeForce 940M]
  • Kernel: 4.4.31-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Dual Core Intel Core i5-6200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Desktop Freeze
« am: 15. November 2016, 16:59:16 »
Hallo Manjaros,

ich habe heute den Tag über versucht Manjaro auf meinem Laptop zum laufen zu bekommen. Leichter gesagt als getan.

Ich schildere mal, was ich gemacht habe (und hoffe, dass das keine totsünde war):

Ich habe mir die neueste Version von manjaro auf eine dvd gebrannt.
Als ich versuch habe erstmal manjaro von der dvd zu booten ging das nicht. Die Folge war eine Kernel Panic.
In ein paar Foren habe ich gelesen, dass man es mal mit dem Boot Parameter pci=nomci versuchen soll.
Das hat dann geklappt, und ich habe es installiert. Das lief dann anfangs ganz gut und naja.
Jetzt startet der Laptop, aber nach 10 Sekunden oder so friert der Desktop ein und ich kann nichts mehr machen, außer den PC zu crashen.

Hat jemand von euch eine Idee was man machen könnte?

Offline Bleuzen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: AMD R9-285
  • Kernel: 4.9
  • Prozessor: Intel® Core™ i7-7700
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Desktop Freeze
« Antwort #1 am: 15. November 2016, 21:38:12 »
Wäre noch wichtig:
1. Nutzt du KDE? Wenn nein, was sonst?
2. Welche Grafikkarte hast du?

Auf meinem PC mit NVIDIA GPU passiert das auch ständig (nicht nur Desktop, komplettes System friert ein). Ich habe es schon mit Antergos, Manjaro und KDE Neon probiert. Überall mit KDE das selbe Problem, zumindest mit der Grafikkarte.

3. Friert wirklick das komplette System, oder nur dein Desktop ein? Versuch mal nach einem Freeze folgende Tasten gleichzeitig zu drücken:
Strg + Alt + F2
und beschreibe, was passiert. Bleibt der Bildschirm schwarz / das Standbild, oder kannst du dich da in einer Kommandozeile anmelden?
Wenn du dich anmelden kannst, ist nur der Desktop eingefroren, wenn nicht, das komplette System.

Leider habe ich selber keine Lösung für dieses Problem, aber wir haben jetzt ein paar Informationen mehr ;D
« Letzte Änderung: 15. November 2016, 21:50:19 von Bleuzen »

Offline Hubsi_Gberg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 48 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: NVIDIA G94GL [Quadro FX 1800]
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.9.31-1-MANJARO (linux49)
  • Prozessor: Intel Xeon W3680 (-HT-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Desktop Freeze
« Antwort #2 am: 15. November 2016, 22:14:36 »
Hat jemand von euch eine Idee was man machen könnte?

Ja, habe ich:
Dein Hardware-Profil ausfüllen. Mein Vorredner hat ja schon ansatzweise darauf hingedeutet. Wäre echt von Vorteil  :)

Ansonsten zeige einfach mal die Terminalausgabe von
inxi -Fzhier im Codeblock an. Dann sehen wir weiter.

Offline Bleuzen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: AMD R9-285
  • Kernel: 4.9
  • Prozessor: Intel® Core™ i7-7700
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Desktop Freeze
« Antwort #3 am: 15. November 2016, 22:22:30 »
Ja, habe ich:
Dein Hardware-Profil ausfüllen. Mein Vorredner hat ja schon ansatzweise darauf hingedeutet. Wäre echt von Vorteil  :)

Ansonsten zeige einfach mal die Terminalausgabe von
inxi -Fzhier im Codeblock an. Dann sehen wir weiter.

Naja, etwas über seine Hardware steht im Anhang "sysinfo". Habe ich auch erst übersehen.

Trotzdem wäre es besser, wenn du dein Profil hier mal mit Hard- / Softwareinfos ausfüllen oder diese in die Frage schreiben würdest.
« Letzte Änderung: 15. November 2016, 22:24:16 von Bleuzen »

Offline LucasD

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Desktop: Manjaro KDE
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 520; NVIDIA GM108M [GeForce 940M]
  • Kernel: 4.4.31-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Dual Core Intel Core i5-6200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Desktop Freeze
« Antwort #4 am: 16. November 2016, 00:23:28 »
@Bleuzen
Vielen Dank für die Antwort.

1. Ja ich nutze KDE
2. ich habe eine nvidia Grafikkarte, allerdings wird diese nicht vom system erkannt, da ich noch nicht dazu kam die Treiber dafür zu installieren usw. Also beim installieren stand nichts von einer nvidia, sondern nur von dem internen Intel Grafik chip
3. solange der desktop noch nicht eingefroren war habe ich auf strg + alt + F2 gedrückt, und es erschien eine Art console, auf der konnte ich allerdings nichts eingeben und auch nichts erkennen, es hatte Ähnlichkeit mit einer kernel panic, also viele Zeilen von Text, allerdings zu schnell um etwas zu erkennen
Sobald der display eingefroren war und ich erneut auf Steg alt f2 gedrückt habe, kam die selbe Konsole.

Also sah es nicht so aus, also würde das system einfrieren, sondern, einfach nur die Oberfläche.

Das mit den Hardware infos steht wie schon angemerkt im Anhang. Auf die Console habe ich leider keinen Zugriff wegen oben beschriebenen gründen

Vielen Dank und Gute Nacht

Offline Bleuzen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: AMD R9-285
  • Kernel: 4.9
  • Prozessor: Intel® Core™ i7-7700
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Desktop Freeze
« Antwort #5 am: 16. November 2016, 01:52:34 »
@Bleuzen
Vielen Dank für die Antwort.

1. Ja ich nutze KDE
2. ich habe eine nvidia Grafikkarte, allerdings wird diese nicht vom system erkannt, da ich noch nicht dazu kam die Treiber dafür zu installieren usw. Also beim installieren stand nichts von einer nvidia, sondern nur von dem internen Intel Grafik chip
3. solange der desktop noch nicht eingefroren war habe ich auf strg + alt + F2 gedrückt, und es erschien eine Art console, auf der konnte ich allerdings nichts eingeben und auch nichts erkennen, es hatte Ähnlichkeit mit einer kernel panic, also viele Zeilen von Text, allerdings zu schnell um etwas zu erkennen
Sobald der display eingefroren war und ich erneut auf Steg alt f2 gedrückt habe, kam die selbe Konsole.

Also sah es nicht so aus, also würde das system einfrieren, sondern, einfach nur die Oberfläche.

Das mit den Hardware infos steht wie schon angemerkt im Anhang. Auf die Console habe ich leider keinen Zugriff wegen oben beschriebenen gründen

Vielen Dank und Gute Nacht

Dann probier mal
Strg + Alt + F1
bis
Strg + Alt + F8
alle 8 Kombos durch, ob du eine Konsole bekommst, wo du dich anmelden kannst (login mit Nutzername und Passwort).
Dort kannst du dann den Befehl von Hubsi_Gberg eingeben und die Ausgabe hier posten.

Offline LucasD

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Desktop: Manjaro KDE
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 520; NVIDIA GM108M [GeForce 940M]
  • Kernel: 4.4.31-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Dual Core Intel Core i5-6200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Desktop Freeze
« Antwort #6 am: 16. November 2016, 20:50:58 »
Hallo zusammen.

Ich habe jetzt mal daran gemacht die Combinationen auszuprobieren. Das ergebnis war wie folgt:

Strg + Alt +

F1: Keine Reaktion
F2: Schwarzer Hintergrund mit weißen Zeilen darauf (Screenshot im Anhang)
F3: Schwarzer Hintergrund mit weißen Zeilen darauf (Screenshot im Anhang)
F4: Schwarzer Hintergrund mit weißen Zeilen darauf (Screenshot im Anhang)
F5: Schwarzer Hintergrund mit weißen Zeilen darauf (Screenshot im Anhang)
F6: Schwarzer Hintergrund mit weißen Zeilen darauf (Screenshot im Anhang)
F7: Schwarzer Hintergrund mit weißen Zeilen darauf (Screenshot im Anhang)
F8: Schwarzer Hintergrund mit weißen Zeilen darauf (Screenshot im Anhang)

Der Screenshot ist leider schwer zu erkennen, da ich ein Video gemacht habe und mein Handy nicht die beste Auflösung hat.

Mir ist danach aufgefallen, dass ich ja 10 Sekunden nachdem der Desktop komplett da ist Zeit habe, etwas zu tun und habe es tatsächlich geschafft, den Befehl einzugeben.
Den Output habe ich abfotografiert und hier abgeschrieben:

System: Host: Lucas-PC Kernel: 4.4.31-1-MANJARO x86_64 (64 bit) Desktop: KDE Plasma 5.8.3 Distro: Manjaro Linux
Machine: Device: laptop System: ASUSTek produkt: X555UB v: 1.0 Mobo: ASUSTek model: X555UB v: 1.0 UEFI [Legacy]: American Megatrends v: X555UB.203 date: 09/04/2015
Battery: BATO: charge: 9.4 Wh 27.3% condition: 34.4/37.3 Wh (92%)
CPU: Dual Core Intel Core i5-6200U (-HT-MCP-) cache: 3072 KB clock speed: max: 2800Mhz 1: 2700 Mhz 2: 2700 Mhz 3: 2699 Mhz 4: 2699 Mhz
Graphics: Card-1: Intel HD Graphics 520 Card-2: NVIDIA GM108M [GeForce 940M] Display Server: X.Org 1.18.4 driver: intel Resolution: 1366x768@60.05hz GLX Renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 520 (Skylake GT2) GLX Version: 3.0 Mesa 13.0.0
Audio: Card Intel Sunrise Point-LP HD Audio driver: snd_hda_intel Sound: ALSA v: k4.4.31-1-MANJARO
Network: Card-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller driver: r8168 IF: enp2s0 state: down mac: <filter> Card-2: Realtek RTL8821AE 802.11ac PCIe Wireless Network Adapter driver: rtl8821ae IF: wlp3s0 state: down mac: <filter>
Drives: HDD Total Size: 1000.2 GB (1.2% used) ID-1: /dev/sda model: ST1000LM024_HN size: 1000.2GB
Partitions: ID-1: / size: 908GB used: 12G (2%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
Sensors: System Temperatures: cpu 52.C mobo: N/A Fan Speed (in rpm): cpu: 3200
Info: Prozesses: 152 Uptime: 1 min Memory: 458.0/7884.9MB Client: Shell (bash) inxi: 2.3.4
//Das war jetzt vielleicht eine Arbeit  ;D

Das misteriöse, was mir gerade aufgefallen ist, sobald ich das Terminal offen hatte konnte ich das Terminal ohne Probleme benutzen. Ich konnte sogar über das Terminal Firefox starten und benutzen. Da ich allerdings noch keine Netzwerke eingerichtet hatte, hab ich unten rechts auf Netzwerke klicken um mich mit einem zu verbinden. Kurz danach hat sich das System wieder aufgehängt.

Ich lade im Moment Manjaro XFCE herunter und versuche herauszufinden, ob es an KDE liegt oder allgemein an meiner Hardware, damit wir das Problem weiter eingrenzen können.

Auf jeden Fall danke ich euch bis jetzt schon mal allen für die Hilfe.

Offline Hubsi_Gberg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 48 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: NVIDIA G94GL [Quadro FX 1800]
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.9.31-1-MANJARO (linux49)
  • Prozessor: Intel Xeon W3680 (-HT-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Desktop Freeze
« Antwort #7 am: 16. November 2016, 21:55:19 »
Da haben wir wohl den Übeltäter (rot markiert):
Zitat
Graphics: Card-1: Intel HD Graphics 520 Card-2: NVIDIA GM108M [GeForce 940M] Display Server: X.Org 1.18.4 driver: intel Resolution: 1366x768@60.05hz GLX Renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 520 (Skylake GT2) GLX Version: 3.0 Mesa 13.0.0

Meines Wissens werden die Skylake-Karten bis jetzt noch nicht richtig vom Kernel unterstützt. ---> Stimmt das ? --> Frage an die Entwickler

Möglicherweise ist das die Ursache für dein Problem. Ich denke, wir müssen in diese Richtung weiter denken (BIOS-Einstellungen? - einen anderen Treiber?).

Warten mir mal ab, ob wir in dieser Sache eine fundierte Antwort erhalten.




« Letzte Änderung: 16. November 2016, 21:59:12 von Hubsi_Gberg »

Offline LucasD

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Desktop: Manjaro KDE
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 520; NVIDIA GM108M [GeForce 940M]
  • Kernel: 4.4.31-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Dual Core Intel Core i5-6200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Desktop Freeze
« Antwort #8 am: 16. November 2016, 22:08:45 »
Also ich denke das Problem ist soweit behoben.
Es ist mir sogar fast ein bisschen peinlich zu sagen. Aber im Grunde hat der Boot Parameter pci=nomsi, welchen ich zum initialen Boot gebraucht habe gefehlt, weil ich vergessen hatte, diesen auch in die grub config einzutragen.

Jetzt habe ich aber eine Frage, warum ist das so, also warum läuft mein PC nur mit pci=nomsi?
ist das ok so, oder sollte man dem problem weiter auf den Grund gehen?

Offline Hubsi_Gberg

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Dankeschön: 48 mal
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: NVIDIA G94GL [Quadro FX 1800]
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.9.31-1-MANJARO (linux49)
  • Prozessor: Intel Xeon W3680 (-HT-MCP-)
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Desktop Freeze
« Antwort #9 am: 17. November 2016, 19:36:55 »
...........oder sollte man dem problem weiter auf den Grund gehen?

Ich denke nicht. Denn deine Skylake-Karte ist im Vergleich zu anderen, bewährten Karten noch im "Flegelalter" und verweigert schon gerne mal den Dienst. Dies liegt wohl am gerade verwendeten Controller. Das hat sicherlich auch Auswirkungen im Zusammenspiel mit deiner NVIDIA-Karte, weil die Intel-Karte ja im Normalfall die Anzeige für "nicht so hoch auflösenden Anzeigen" übernehmen soll (beispielsweise die Anzeige direkt nach Rechnerstart), während die NVIDIA dann für die "anspruchsvolleren" Aufgaben zuständig sein soll (beispieslweise für hochauflösende Grafikdarstellung bei Spielen). 

Dieses Verhalten der Skylake lässt sich bei genauer Suche so gut wie in jedem Linux-Forum nachlesen.Sicherlich wird es dafür in absehbarer Zeit eine Lösung geben. Bis dahin hilft - wie du ja selbst erkannt hast - die von dir genutzte Startoption weiter.

Ich würde aber trotzdem beobachten, ob die beiden Karten wirklich zusammen arbeiten, oder ob nicht nur einfach durch "deine" Startoption die NVIDIA alleine arbeitet (was ja nicht grundsätzlcih falsch sein muss, aber dem Gedanken der Energieersparnis durch Nutzung von zwei Karten entgegen spricht) und womöglich durch einen unpassenden Treiber zuviel Wärme produziert. Diese Überlegung ist nicht unwichtig, denn du betreibst ja einen Laptop. Die Informationen in deiner Treiberverwaltung können dir bei der Kontrolle helfen (Stichworte: aktiver Treiber, empfohlener Treiber).

Zitat
nomsi - schaltet "Message Signaled Interrupts" ab – hilfreich bei Problemen mit dem SATA-Controller auf neueren Mainboards
(Gefunden im Ubuntu-Forum)

Siehe auch hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Message-Signaled_Interrupts

Also: Ruhe bewahren und Tee trinken





P.S.:
Du hast dein Hardware-Profil immer noch nicht ausgefüllt :)
« Letzte Änderung: 17. November 2016, 19:47:27 von Hubsi_Gberg »

Offline LucasD

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Desktop: Manjaro KDE
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 520; NVIDIA GM108M [GeForce 940M]
  • Kernel: 4.4.31-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Dual Core Intel Core i5-6200U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Desktop Freeze
« Antwort #10 am: 17. November 2016, 21:00:48 »
Vielen Dank für eure Hilfe und ich werde das einfach mal ein bisschen weiter beobachten und Tee trinken :)
P.S.:
Du hast dein Hardware-Profil immer noch nicht ausgefüllt :)

Wird erledigt ;)