Autor Thema: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?  (Gelesen 1952 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline suska

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 371
  • Dankeschön: 31 mal
  • Desktop: openbox
  • Grafikkarte: Intel
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.9
  • Prozessor: i5
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: #
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #30 am: 21. Juli 2017, 16:11:38 »
Also was definitiv feststeht, mit manjaro-openrc geht es nicht weiter.

Vielen Dank für die Infos artoo. Sehr schade, aber ich habe es befürchtet.
Werde mir direkt den Testeindruck gönnen, der Download läuft schon.
.:. Artix Linux .:. FreeBSD .:. Salix OS .:.

Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 872
  • Dankeschön: 37 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.10.4 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.10.17-2
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #31 am: 21. Juli 2017, 22:22:37 »
Also was definitiv feststeht, mit manjaro-openrc geht es nicht weiter.
openrc wird wohl aus den manjaro repos entfernt werden, weil ich es jedenfalls auf manjaro nicht mehr betreuen werde.

Hier ein kleiner Testeindruck, wie es weiter gehen wird.

https://sourceforge.net/projects/artix-linux/files/iso/lxqt/artix-rolling-x86_64.iso/download

Hmmm ... das muss ich jetzt erstmal verdauen    :'(

Also entweder Manjaro mit systemd oder ... gar nicht.
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 992
  • Dankeschön: 168 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.9 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #32 am: 21. Juli 2017, 22:55:27 »
Hmmm ... das muss ich jetzt erstmal verdauen    :'(
Ja, ist nicht einfach, aber die Konsequenz war schon irgendwie zwischen den Zeilen zu lesen...
Also entweder Manjaro mit systemd oder ... gar nicht.
So sieht es aus. Ich hasse Umzüge, aber offenbar wird es Zeit, langsam mein Köfferchen zu packen und umzuziehen. Adieu Manjaro, Adieu Forum  :'(
Aber ein wenig Zeit bleibt ja hier noch. Wer weiss, wen man bei Artix wiedertrifft? Wird ja sicher auch ein neues Forum geben müssen. sollte es aber ein englisch-sprachiges sein, muss ich mich mit meinen Computerproblemen allein rumschlagen  :-[

Also schon mal, "Macht’s gut, und danke für den Fisch"
Gosia

Offline artoo

  • OpenRC Team
  • *****
  • Beiträge: 102
  • Dankeschön: 21 mal
  • Desktop: kde/lxqt
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #33 am: 22. Juli 2017, 00:01:07 »
Ja, ist nicht einfach, aber die Konsequenz war schon irgendwie zwischen den Zeilen zu lesen...So sieht es aus. Ich hasse Umzüge, aber offenbar wird es Zeit, langsam mein Köfferchen zu packen und umzuziehen. Adieu Manjaro, Adieu Forum  :'(
Aber ein wenig Zeit bleibt ja hier noch. Wer weiss, wen man bei Artix wiedertrifft? Wird ja sicher auch ein neues Forum geben müssen. sollte es aber ein englisch-sprachiges sein, muss ich mich mit meinen Computerproblemen allein rumschlagen  :-[

Also schon mal, "Macht’s gut, und danke für den Fisch"
Gosia

Es sei erwähnt, daß openrc bei manjaro auch in den repos bleiben könnte, aber ein Betreuer wird es wohl nicht geben, dh Stand bliebe so wie er ist.
Ein manjaro-openrc oder arch-openrc lassen sich allerdings auch einfach auf neue repo Quellen und pacman.conf umstellen, dh Neuinstallation ist nicht unbedingt erforderlich, aber im Moment eher Nichts für Einsteiger/Anfänger.

Ohne jetzt groß um den heißen Brei herumzureden, es gibt Differenzen in Ausrichtung und Philosophie, und deswegen wird artix ein System dieser vielen kleineren nicht-systemd projekte in der Arch welt. Auch arch-openrc wird nicht weitergeführt werden. Die Kräfte werden ab jetzt in einem Projekt gebündelt.

« Letzte Änderung: 22. Juli 2017, 00:02:40 von artoo »

GypsyWolve

  • Gast
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #34 am: 22. Juli 2017, 00:37:13 »
Moin

wenn kein Betreuer und es verbleibt in den Repos, zuechtet man sich doch zwangslaeufig eine Tretmine, aber das muessen die/der Verantwortlichen entscheiden.

Es wundert mich zwar nicht, jedoch kommt dieser Schritt etwas zu einer unguenstigen Zeit fuer mich.

Der Uebergang Manjaro>>Arch war sicherlich vor rd 4 Jahren machbar, easy, in wieweit er heute leicht von statten gehen wird, hege ich doch meine Zweifel, da duerfte ja ein neuaufsetzen der schnellere und effizientere Weg sein, zumal dann "Altlasten" die ja gesammelt wurden, mal bereinigt werden koennen.

Es bleiben ein paar Fragen
Ist es eigentlich angedacht architect zu verwenden?

Hegte und pflegte ja ein Arch-32er-pae-openrc System, bleibt es bei nur 64er oder werdet ihr auch ein 32er anbieten? Frage nur deshalb, wg dem Bug im Kernel ist es derzeit schweigsam, falls ein 32er kommen sollt, werde ich anstelle neu es reaktivieren und harren der Dinge die dann mit dem Wechsel kommen werden (pacman.conf etcpp)

Aber egal wie man es sieht, habe ja meine Aktivitaeten eingeschraenkt hier und werde sie gaenzlich auf NULL setzen ggf auch den account loeschen, denn systemd ist und bleibt keine Alternative zumal ich seit knapp 4 Jahren OpenRC verwende.

Also sage ich schon mal Adieu, byebye Tschö Tschüssi



Klaus, der da aus China

Offline artoo

  • OpenRC Team
  • *****
  • Beiträge: 102
  • Dankeschön: 21 mal
  • Desktop: kde/lxqt
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #35 am: 22. Juli 2017, 01:18:01 »
Moin

wenn kein Betreuer und es verbleibt in den Repos, zuechtet man sich doch zwangslaeufig eine Tretmine, aber das muessen die/der Verantwortlichen entscheiden.

Es wundert mich zwar nicht, jedoch kommt dieser Schritt etwas zu einer unguenstigen Zeit fuer mich.

Der Uebergang Manjaro>>Arch war sicherlich vor rd 4 Jahren machbar, easy, in wieweit er heute leicht von statten gehen wird, hege ich doch meine Zweifel, da duerfte ja ein neuaufsetzen der schnellere und effizientere Weg sein, zumal dann "Altlasten" die ja gesammelt wurden, mal bereinigt werden koennen.

Es bleiben ein paar Fragen
Ist es eigentlich angedacht architect zu verwenden?

Hegte und pflegte ja ein Arch-32er-pae-openrc System, bleibt es bei nur 64er oder werdet ihr auch ein 32er anbieten? Frage nur deshalb, wg dem Bug im Kernel ist es derzeit schweigsam, falls ein 32er kommen sollt, werde ich anstelle neu es reaktivieren und harren der Dinge die dann mit dem Wechsel kommen werden (pacman.conf etcpp)

Aber egal wie man es sieht, habe ja meine Aktivitaeten eingeschraenkt hier und werde sie gaenzlich auf NULL setzen ggf auch den account loeschen, denn systemd ist und bleibt keine Alternative zumal ich seit knapp 4 Jahren OpenRC verwende.

Also sage ich schon mal Adieu, byebye Tschö Tschüssi



Klaus, der da aus China

Hi Klaus,

tja, Umzug ist häßlich, aber es geht halt weiter, nur arch basiert, kleiner, aber mit Möglichkeit Dinge anders zu machen als arch oder manjaro. Habe selbst jetzt zwei arch systeme einfach umgestellt.
Im Moment ist der Ansatz anders, wir importieren mit artix keine Arch Pakete, nur Arch PKGBUILDs, die wir übernehmen können, weil kein systemd Kram drin, das sind eine Menge an Bibliotheken usw um Pakete zu bauen.

Zu den Fragen:

keine i686 Pakete sind angedacht. Wenn sich weitere Freiwilige finden, die i686 betreuen wollen, wäre artix sich offen dafür.

Architekt kenne ich nicht, die manjaro tools an denen ich gebastelt habe, sind selbstverständlich nach artix/arch portiert, somit kommt calamares in netinstall Ausgabe zum Einsatz. In etwa wie die lxqt manjaro Ausgabe.
Artix wäre in der Ausrichtung "arch wie es sein sollte" aber mit einfacher Netzinstallation.
Das Hauptproblem bei arch sind die systemd abhängigen pakete im core repo, und das haben wir ausgeschaltet.
Für den Rest kann durchaus arch extra oder community repo für DE Kram genutzt werden, für DE Zeugs fehlen einfach Mitstreiter, um das alles selbst zu bauen.

Wegen den openrc Paketen in Manjaro sehe ich keinen sofirtigen Druck im englischen Forum eine Ankündigung zu machen und Pakete zu entfernen. Wir haben mit artix noch eine Menge zu tun, bevor die Trennung vollzogen ist.
Wir wollen einen buildbot zum Einsatz bringen, so daß zB Nutzer für ein test repo Bauaufträge geben könnten, falls eine neue Version kommt. In etwas so wie das void linux macht.

Ach ja, vergessen, der arch linux-lts kernel kommt zum Einsatz, und wenn der buildbot funktionert, dann halt ein artix lts kernel. Aus technischer sicht, ist artix mit arch und damit auch manjaro kompatibel.
« Letzte Änderung: 22. Juli 2017, 01:27:29 von artoo »

GypsyWolve

  • Gast
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #36 am: 22. Juli 2017, 02:14:39 »
Moin Artoo,

evolution >> architect war der schnellste Weg mal Arch aufzusetzen. Denke es koennt pesrpektivisch eine Alternative sein?

Danke fuer die Infos, wie ich mir dachte (leider) kein 32er und der sinnvollere Weg waere dann Arch-openrc-64 aufsetzen und harren...........duerfte wohl einfacher werden, der sog. Umstieg

Bin ja weniger interessiert an LxQt eher an Xfce und deine iso hat beta oder rc status, nehme ich mal an.

Mit OpenRC ist sicherlich kein Handlungsbedarf aber "neue" koennten irritiert werden..................

Nur der lts Kernel? oder wird auch angedacht ala Manjaro mehrere Kernel? Gehe mal; weiter davon aus, das nvidia-utils 1:1 uebernommen wird?! Das einstige separierte Paket libgl kam mir sehr entgegen.

Uber Mitstreiten koennen wir uns unterhalten, habe aber 2 dicke Engpaesse hier, einmal mein INet 2mal Elektro, wird im Sommer partiell mal abgeschaltet wie es hier ist (wir sind umgezogen) muss ich passen

In diessem Sinne

Ein Gruss aus der feuchten Hitze


Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 872
  • Dankeschön: 37 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.10.4 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.10.17-2
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #37 am: 22. Juli 2017, 14:21:37 »
Hey,
es wäre schön wenn mir jemand erklären könnte was genau Open Rc ist.
Google sagt eine alternative zu Systemd:

So ich als Ottonormal verstehe Bahnhof. Was genau ist nun Open Rc, was ist Systemend und was ist der Unterschied?

Ich wäre dankbar für jeden erklärenden Link oder Post.

Hi bisyberserker,

um also nochmal auf deine Eingangsfrage zurück zu kommen.
Zumindest für diese Distribution ist OpenRC Geschichte.  >:D >:D

Gruß
Ahnungsloser
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline artoo

  • OpenRC Team
  • *****
  • Beiträge: 102
  • Dankeschön: 21 mal
  • Desktop: kde/lxqt
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #38 am: 22. Juli 2017, 16:18:03 »

Bin ja weniger interessiert an LxQt eher an Xfce und deine iso hat beta oder rc status, nehme ich mal an.

Guck dir doch einfach mal die livecd an, die ich weiter oben eingestellt habe.
Ist kein Problem, die Gruppendefinitionen, zB auf xfce auszuweiten. Im Moment steht nur lxqt zur Auswahl, oder halt das reine cli system.
Die Gruppendefinitionen werden von calamares von einer url gelesen, dh das iso was hochgeladen ist muß nicht neugebaut werden. Das hält für eine Weile.


Nur der lts Kernel? oder wird auch angedacht ala Manjaro mehrere Kernel? Gehe mal; weiter davon aus, das nvidia-utils 1:1 uebernommen wird?!

Nur lts kernel, alle potentiellen weiteren kernel würden Betreuer brauchen, wobei ich nicht mehr als max. 3 kernel haben will.
nvidia kommt von arch, xorg von artix. Gut funktioniert das auch mit dkms.

Gruß aus dem tropisch anmutenden heftigen Regen
« Letzte Änderung: 22. Juli 2017, 16:20:42 von artoo »

Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 872
  • Dankeschön: 37 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.10.4 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.10.17-2
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #39 am: 22. Juli 2017, 16:24:48 »
Huck dir doch einfach mal die livecd an, die ich weiter oben eingestellt habe.

Hi artoo,

ich habe das System testweise in Virtualbox ohne Desktop installiert, also nur base-devel, Netzwerk und System.
Wollte mir dann Plasma installieren, ähnlich wie in der aktuellen LXQT openrc Version.
Leider sehe ich im rc-status immer, dass xdm gecrashed ist.

Liegt das einfach an der Testversion oder geht KDE Plasma als DE gar nicht?

Gruß
Ahnungsloser
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline artoo

  • OpenRC Team
  • *****
  • Beiträge: 102
  • Dankeschön: 21 mal
  • Desktop: kde/lxqt
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #40 am: 22. Juli 2017, 16:29:21 »
Hi artoo,

ich habe das System testweise in Virtualbox ohne Desktop installiert, also nur base-devel, Netzwerk und System.
Wollte mir dann Plasma installieren, ähnlich wie in der aktuellen LXQT openrc Version.
Leider sehe ich im rc-status immer, dass xdm gecrashed ist.

Liegt das einfach an der Testversion oder geht KDE Plasma als DE gar nicht?

Gruß
Ahnungsloser
Plasma funktioniert, nutze ich selber. :)

Was sagt denn /etc/conf.d/xdm ?

Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 872
  • Dankeschön: 37 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.10.4 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.10.17-2
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #41 am: 22. Juli 2017, 16:31:25 »
Die sagt Displaymanager=sddm.

Dann dachte ich, dass ich sddm-elogind installieren muss, das Paket gibt es aber anscheinend nicht,
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline artoo

  • OpenRC Team
  • *****
  • Beiträge: 102
  • Dankeschön: 21 mal
  • Desktop: kde/lxqt
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #42 am: 22. Juli 2017, 16:37:29 »
Die sagt Displaymanager=sddm.

Dann dachte ich, dass ich sddm-elogind installieren muss, das Paket gibt es aber anscheinend nicht,

Du installierst sddm.

In artix gibt es keine *-nosystemd oder *-elogind Pakete, weil diese standard sind, dh die heißen wie die arch Gegenstücke.

Solltest halt nur nicht die arch repos in der pacman.conf über die artix repos setzen.  :)

Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 872
  • Dankeschön: 37 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.10.4 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.10.17-2
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #43 am: 22. Juli 2017, 17:19:29 »
Okay, das schaue ich mir an, danke.
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)

Offline Ahnungsloser

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 872
  • Dankeschön: 37 mal
  • Desktop: KDE Plasma 5.10.4 - OpenRC
  • Grafikkarte: Intel 3rd Gen Core processor Graphics Controller | NVIDIA GK208M [GeForce GT 720M]
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.10.17-2
  • Prozessor: Intel Core i3-3217U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: unstable
Re: [Anfängerfrage]Was ist nun eigentlich Open Rc?
« Antwort #44 am: 22. Juli 2017, 20:32:46 »
Irgend etwas mache ich noch falsch.

Ich habe das System noch einmal neu installiert.
Habe folgende Pakete ausgewählt:

network (komplett)
base-devel (komplett)
apps (komplett)
displaymanager
fonts (komplett)
audio (komplett)
printing (komplett)

Danach habe ich Plasma installiert und sddm als Displaymanager in der xdm.conf eingestellt.
Trotzdem startet das System nicht mit Plasma,

Artix ist eben nicht Manjaro openRC  ::)
Im neuen Forum unter dem Nick "Roberto" :)