Autor Thema: Verschlüsselte Installation  (Gelesen 1627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kdax

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 51
  • Grafikkarte: Palit Nvidia GTX 970
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.10, 4.12
  • Prozessor: AMD FX 6300@4.6 Ghz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Verschlüsselte Installation
« am: 14. September 2017, 22:04:12 »
Hallo liebe Mitmenschen,

wie kann ich meine Manjaro Deepin Installation verschlüsseln? Per Luks und LVM, gibt es eine Option für diese Art der Installation?

Schon mal vielen Dank für Eure Antworten.

LG

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1470
  • Dankeschön: 282 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Verschlüsselte Installation
« Antwort #1 am: 14. September 2017, 23:37:53 »
Hallo Kdax,
hilft dir das schon weiter?
https://wiki.archlinux.org/index.php/Dm-crypt/Encrypting_an_entire_system

Viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kdax

Offline Kdax

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 51
  • Grafikkarte: Palit Nvidia GTX 970
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.10, 4.12
  • Prozessor: AMD FX 6300@4.6 Ghz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Verschlüsselte Installation
« Antwort #2 am: 15. September 2017, 02:54:10 »
Danke für den Hinweis ich werde mir das anschauen.  ;)

Ich habe mich bis jetzt an: Vollverschlüsseltes System mit LUKS/dmcrypt und LVM unter Manjaro aufsetzen gehalten. Bekomme aber bei der Erstellung in dem Installer (manjaro architect) bei dem Abschluss der Grub-Erstellung immer eine Fehlermeldung und beim erstellen mkinitcpio im Installer eine etwas cryptische Meldung mit Sonderzeichen die sagt, dass ein Mod oder ein Modul nicht geladen oder gefunden worden ist. Auch später in der Anleitung mkinitcpio -p linux41-p linux41 scheiter, für meine beiden augewählten Kernel 41 und 412.  :(

Ich weiß leider nicht wo ich die Logs von manjaro architect (oder Grub und mkinitcpio) finde.

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1470
  • Dankeschön: 282 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Verschlüsselte Installation
« Antwort #3 am: 15. September 2017, 13:46:06 »
Hallo Kdax,
ich muss dich erstmal enttäuschen, kannte nur den Link, benutze aber weder Verschlüsselung noch den Manjaro architect.
Aber damit jemand weiterhelfen kann, ist es schon besser, wenn Du die genauen Fehlermeldungen (vom Grub u. vom fehlenden Modul) hier wörtlich postest.
Wenn alles ordentlich zugeht, sollten Logs im Verzeichnis /var/log liegen, da gibt es eine Menge von Verzeichnissen und Dateien. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das schon während der Installation benutzt wird. Aber notfalls kannst Du die Fehlermeldungen einzelner Befehle auch in eine selbstgewählte Datei umleiten, z.B.
mkinitcpio -p linux41 2> mkinit.fehler.txtund die Fehlermeldungen, die gesehen hast, laufen die zu schnell durch?

Viele Grüße gosia
"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kdax

Offline Kdax

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 51
  • Grafikkarte: Palit Nvidia GTX 970
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.10, 4.12
  • Prozessor: AMD FX 6300@4.6 Ghz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Verschlüsselte Installation
« Antwort #4 am: 16. September 2017, 03:15:43 »
Danke für den Hinweis.

Sie werden fehlerhaft in einer CLI-Meldung angezeigt.  ::)

Habe jetzt erstmal das System so installiert, werde gucken und mich nochmal dransetzen müssen.

Vielen Dank allgemeine für die Mühe. Finde hier immer schnell eine Antwort, dass ist echt nicht selbtverständlich, wollte mal grundsätzlich danke sagen. ;)
« Letzte Änderung: 16. September 2017, 03:17:27 von Kdax »