Autor Thema: Meltdown+Spectre: Sicherheitshinweise,Updates von Hardware+Software-Herstellern  (Gelesen 2407 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline virtual-dev

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 279
  • Dankeschön: 683 mal
  • Desktop: Xfce4
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 630
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19 LTS
  • Prozessor: i7-7700HQ
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: *
Hier mal ein kleiner Ausblick, was das für Ausmaße annimmt.

Zitat
Hersteller von Hard- und Software sind von den Sicherheitslücken Meltdown und Spectre gleichermaßen betroffen. Eine Linkübersicht zu Stellungnahmen, weiterführenden Informationen und Update-Hinweisen.

Eine Vielzahl moderner und älterer Prozessoren sind aufgrund ihrer Hardware-Architektur für die Angriffsszenarien Meltdown und Spectre anfällig (Analyse: So funktionieren Meltdown und Spectre). Schließen lassen sich die Lücken vorerst lediglich über Änderungen an der Software, also an den Programmcodes von Betriebssystemen wie Windows, macOS, Linux, Android und iOS sowie über Patches für einzelne Anwendungen wie etwa Firefox. Daher ist es für Nutzer essentiell, ihre Betriebssysteme immer sofort mit den neuesten Updates zu versorgen und auch Anwendungen so schnell wie möglich zu aktualisieren.

Link
« Letzte Änderung: 08. Januar 2018, 16:40:44 von virtual-dev »
Folgende Mitglieder bedankten sich: snowie

Offline linuxkumpel

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 800
  • Dankeschön: 62 mal
  • "Sei klug und stell Dich dumm!"
  • Desktop: Xfce 4.13.2
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 4400
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.19 / 4.14
  • Prozessor: Intel Core i3-4010U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: testing
Der letzte Satz ist vor Allem der entscheidenste für Updatemuffel.  ;) System immer aktuell ist bekanntlich der beste Schutz, auch wenn uns Meltdown und Spectre wohl noch einige Zeit beschäftigen werden.
Lenovo M 30-70 Manjaro 18.0.0 Xfce | Netbook Packard Bell Dot's - elementary OS 5.0 | Packard Bell Easynote TK 85 - Linux Lite 4.2 Xfce | ThinkPad T420s Pop!_OS 18.10| Dell Inspiron 11-3162 PeppermintOS 9 | Asus EeePC 701 4 G - Peppermint OS | Dell Latitude E7240 - Windows 10   "Lieber mit Linux üben, als Microsoft eine Chance." EDV, Ende der Vernunft!

Offline tetzlaff

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 134
  • Dankeschön: 15 mal
  • Grafikkarte: Nvidia
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19
  • Prozessor: AMD T1090
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Sieht wirklich übel aus. Immerhin wurden inzwischen diverse
Kernel gepatcht und Intel hat gerade ein neues Intel-Ucode raus
gegeben.

Trotzdem wird der Bug wohl niemals verschwinden, es wird nur
erschwert diesen auszunutzen.

Allerdings soll die Gefahr für private User nicht so hoch sein.

Eher für Server, Hoster und insbesondere Cloud-Dienste.
Letztere haben schon teilweise doppelte CPU-Last.

Auch unsere schönen SSD "können" spürbar Leistung verlieren.
Konnte ich hier aber bisher nicht feststellen.
Manjaro, Artix-Linux, Devuan

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1406
  • Dankeschön: 269 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.18 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hallo virtual-dev,
sehr interessantes Interview, bei dem auch der Laie so in etwa versteht, worum es bei dem ganzen Zeug geht. Ohne jedes Fach-Chinesisch, meiner Meinung nach absolut lesenswert.
"Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"
Für die Gamer und Videobastler ist das sicher frustrierend. Aber ich persönlich kann gar nicht so schnell tippen, wie mein Prozessor das verdaut ;) Eigentlich hatte mir schon die Geschwindigkeit meines Sinclair QL von 1985 ausgereicht...

Viele Grüße gosia

Offline FZR

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Dankeschön: 5 mal
  • Desktop: xfce4
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 1080 Ti
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.19
  • Prozessor: AMD Ryzen 1900X
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: Artix
Finde ich auch sehr gut geschrieben, das Video ist auch gut.
Sollte jeder mit minimalem Grundwissen verstehen.
Server OS: Devuan 2.0