Autor Thema: Installation / Einlesen Paritionen nicht möglich  (Gelesen 453 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline slowjogg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
  • Skill: Anfänger
Installation / Einlesen Paritionen nicht möglich
« am: 17. März 2018, 10:59:13 »
Hallo zusammen,

nach diversen Problemen mit meinem parallel zu Win10 installierten Manjaro habe ich es vor einigen Wochen für eine gute Idee gehalten, mal eine "stabile" Linux-Distribution (openSuSE Leap 42.3) zu installieren, damit aber - man ahnt es - nicht besonders viel Freude gehabt. Ich möchte nun also wieder Manjaro (17.1.6) installieren, habe aber folgendes Problem:

Nach booten der Distribution vom USB-Stick bin ich nicht in der Lage die Festplatten meines Rechners und deren Partitionen einzulesen. Der GParted-"Fortschrittsbalken" pendelt unentschieden stundenlang hin und her, daneben steht "Scanning all devices..." - es passiert tatsächlich aber nix. Genauso geht es mir mit der "Hakoila"-Installationsroutine. Nach Auswahl der Sprache und des Tastatur-Layouts erscheint "Gathering system information...", die "Sanduhr" dreht sich und dreht sich und dreht sich...

So blöd sich das anhört: bisher habe ich Manjaro immer genau SO installiert. Das Boot-Medium habe ich sowohl unter Windows (mit rufus) als auch unter openSuSE (mit SuSE studio imagewriter) erstellt. Falls jemand eine Idee hat, wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße

Offline PurpleZ

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
  • Dankeschön: 3 mal
  • Desktop: Manjaro Gnome
  • Grafikkarte: GTX 1060 3GB
  • Grafikkartentreiber: nvidia 390
  • Kernel: 4.16
  • Prozessor: Ryzen 1700 X
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Installation / Einlesen Paritionen nicht möglich
« Antwort #1 am: 17. März 2018, 11:21:01 »
mit Rufus auch im DD Modus ?

Ansonsten klingt es für mich stark nach einem HD Controler Problem!
Mal ne andere Platte probiert?
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. - Oscar Wilde

Never do this: #sudo rm -r /*
---

Offline admdb

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 112
  • Dankeschön: 12 mal
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: Stable
Re: Installation / Einlesen Paritionen nicht möglich
« Antwort #2 am: 17. März 2018, 13:11:43 »
Hast du die sha1sum kontrolliert?

Ansonsten hatte ich auch mal so ein Problem.
Gelöst hatte ich es indem ich die Installation auf englisch gelassen habe.
Die Installation lief dann einwandfrei durch und nach einem Neustart habe ich es auf deutsch umgestellt.

Offline slowjogg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
  • Skill: Anfänger
Re: Installation / Einlesen Paritionen nicht möglich
« Antwort #3 am: 17. März 2018, 13:50:43 »
Danke euch beiden!

@ PurpleZ:
Mit rufus nicht im DD-Modus. Davon, dass man das machen sollte, habe ich heute zum ersten Mal gelesen. Wähle ich den DD-Modus, habe ich aber keine Möglichkeit, die iso-file auszuwählen (sie wird mir im "Öffnen"-Dialog nicht angezeigt. Ich habe inzwischen gesehen, dass ich direkt vor dem "Brennen" noch einmal nach iso- oder DD-Modus gefragt werde; hier hatte ich bisher immer den empfohlenen iso-Modus genutzt und keine Probleme gehabt (die ich mit dieser Auswahl in Verbindung gebracht habe).  ;)

@ admdb:
Ja, die sha1 habe ich überprüft. Sie ist korrekt.

DIESES Problem habe ich inzwischen dadurch gelöst, dass ich (mit rufus im iso-Modus) eine 17.1.5-iso statt der aktuellen 17.1.6 auf den Stick "gebrannt" und diese installiert habe. Seit der Installation ist sie allerdings nicht bootbar, weil mir nach Auswahl des Manjaro-Grub angezeigt wird:

Welcome to GRUB! error: unknown filesystem entering rescue mode... grub rescue>_

Weil ich bisher nichts nutzbares installiert habe, versuche ich vielleicht nochmal die DD-Modus-Geschichte mit Version 17.1.6

Beste Grüße
« Letzte Änderung: 17. März 2018, 14:00:30 von slowjogg »

Offline slowjogg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
  • Skill: Anfänger
Re: Installation / Einlesen Paritionen nicht möglich
« Antwort #4 am: 17. März 2018, 14:12:41 »
Also: ISO der XFCE-Version 17.1.6 noch einmal per rufus im DD-Modus auf einen USB-Stick "gebrannt". Das Problem ist mir allerdings erhalten geblieben. Es scheint sich um einen bug der Version oder eine "Unverträglichkeit" der Version mit meinem Rechner zu handeln (solche Sensibilitäten gibt's bei Linux ja - leider).

Ich versuche jetzt also doch nur noch die installierte Version 17.1.6 zum Starten (und Laufen) zu bringen...

Offline slowjogg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
  • Skill: Anfänger
Re: Installation / Einlesen Paritionen nicht möglich
« Antwort #5 am: 17. März 2018, 16:10:29 »
So. Im Posting direkt über diesem hätte es natürlich heißen müssen "Ich versuche jetzt also doch nur noch die installierte Version 17.1.5 zum Starten (und Laufen) zu bringen..."

Das hat inzwischen auch funktioniert. Nun gibt es ein weiteres kleines GRUB-Problem (weil die Windows-Installation nicht mehr gefunden wird), aber dafür mache ich ein neues Thema auf. Dieses möglicherweise unlösbare (wenn bug in Version 17.1.6) markiere ich als gelöst.

Beste Grüße

Offline PurpleZ

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
  • Dankeschön: 3 mal
  • Desktop: Manjaro Gnome
  • Grafikkarte: GTX 1060 3GB
  • Grafikkartentreiber: nvidia 390
  • Kernel: 4.16
  • Prozessor: Ryzen 1700 X
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Installation / Einlesen Paritionen nicht möglich
« Antwort #6 am: 17. März 2018, 22:48:13 »
Zitat
Welcome to GRUB! error: unknown filesystem entering rescue mode... grub rescue>_

Die Meldung kommt wenn man die ISO nicht im DD Modus erstellt hat.

Du musst die ISO reinladen (ISO Laden) in rufus... und danach nochmal auf auf DD umschalten :D
Hat bei mir auf anhieb super geklappt!

Das ist bei rufus etwas doof gemacht, aber erst iso Laden danach DD umschalten.

edit: DD Modus bedeutet das eine 1:1 Kopie der IMage auf den STick erstellt wird, normale boot Optionen werden nicht erstellt.
d.h. wenn eine ISO genrell bootfähig ist könnt IHr immer DD Modus wählen.
« Letzte Änderung: 17. März 2018, 22:55:21 von PurpleZ »
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. - Oscar Wilde

Never do this: #sudo rm -r /*
---