Autor Thema: script mit root-Rechten ausführen  (Gelesen 448 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MikeG7

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
  • testing Manjaro
  • Desktop: xfce
  • Grafikkarte: virtualbox
  • Kernel: LTS recommended
  • Prozessor: meltdown - spectre NG
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
script mit root-Rechten ausführen
« am: 13. Mai 2018, 12:42:18 »
Hi,
ich möchte ein einfaches script vom Schreibtisch aus starten.
Dabei soll der Inhalt eines Ordners (der root gehört) gelöscht werden.

Ordnername: box1
Pfad:            /home/user/.firejail/box1/

Bis hier bin ich gekommen, aber gelöscht wird leider nichts:

#!/bin/bash
#
rm -r /home/user/.firejail/box1/
exit


Wie mache ich das script mit root-Rechten ausführbar?
Danke, Mike

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1365
  • Dankeschön: 257 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.18 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: script mit root-Rechten ausführen
« Antwort #1 am: 13. Mai 2018, 14:11:13 »
Hallo MikeG7,
Wie mache ich das script mit root-Rechten ausführbar?
führe es einfach mit sudo aus, also
sudo ./weg.shjetzt mal angenommen, es heisst weg.sh ;)

Viele Grüße gosia
Folgende Mitglieder bedankten sich: MikeG7

Offline quantix

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 421
  • Dankeschön: 49 mal
  • Desktop: Xfce/Openbox + fish
  • Grafikkarte: Ati RS880M / GeForce GT 730
  • Grafikkartentreiber: free / nonfree
  • Kernel: 4.18 / 4.18
  • Prozessor: AMD Phenom II P920 / i5-4460
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: script mit root-Rechten ausführen
« Antwort #2 am: 13. Mai 2018, 14:20:47 »
@gosia ist mir zuvorgekommen :)


Andere Möglichkeit, wenn dies öfter anfällt:
In der .bashrc einfügen
alias box1='sudo rm -r /home/user/.firejail/box1/'Ab- und neu Anmelden, dann kann man mit
box1diese Datei entfernen.


Grüße
Josef
Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.
Albert Einstein

PGV ecogold, HP Pavilion dv7, Raspberry Pi B + 2
Manjaro, Arch, Void, FreeBSD
Folgende Mitglieder bedankten sich: MikeG7

Offline MikeG7

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
  • testing Manjaro
  • Desktop: xfce
  • Grafikkarte: virtualbox
  • Kernel: LTS recommended
  • Prozessor: meltdown - spectre NG
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: script mit root-Rechten ausführen
« Antwort #3 am: 13. Mai 2018, 15:50:46 »
Danke, aber irgendwie stehe ich auf der Leitung. Geht nicht.
Den Ordner per Hand im Terminal löschen kann ich, auch mittels Icon und ausführen im Terminal schaffe ich.
Da kommt dann die Passwort-Abfrage und genau die will ich mir mit einem script ersparen.

Ich will ein Desktop-Icon mit dem ich per Doppelklick das script ausführe und den Ordner (Besitzer root) lösche -
ganz ohne Passwort.

Grüße, Mike

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1365
  • Dankeschön: 257 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.18 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: script mit root-Rechten ausführen
« Antwort #4 am: 13. Mai 2018, 18:58:31 »
Hallo Mike,
na gut, wenn es denn sein muss  >:D
Rufe als root visudo auf und editiere damit die Datei /etc/sudoers
visudound füge diese Zeile ein:
user      ALL=(ALL)       NOPASSWD:       /home/user/weg.shuser und den Pfad zur Datei sowie den Dateinamen anpassen.
Nach einem Neustart kannst Du diesen Befehl ohne Passworteingabe durchführen
sudo ./weg.sh
ABER, das ist irgendwie basteln an Symptomen. Wichtiger wäre es zu wissen, warum dies Directory mit Root-Rechten in deinem Heimatverzeichnis rumliegt. Muss das so sein und/oder lässt sich das ändern? Konfigurationsdatei?

Viele Grüße gosia

Offline MikeG7

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
  • testing Manjaro
  • Desktop: xfce
  • Grafikkarte: virtualbox
  • Kernel: LTS recommended
  • Prozessor: meltdown - spectre NG
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: script mit root-Rechten ausführen
« Antwort #5 am: 13. Mai 2018, 20:43:04 »
Das mit dem Einfügen in sudoers habe ich soeben gefunden. Allerdings gibt es auch eine Warnung, dass das ggf. nicht sicher ist und man sein System
nicht aufbohren soll. Die Sicherheit ist mir dann doch wichtiger als usability.

Der Hintergrund der Geschichte ist, dass ich Firefox mit firejail --overlay-named=box1 firefox ausführe und daher dieser Ordner (Besitzer root)
in .firejail angelegt wird. Bei der Option --private ist das Suchen/Kopieren der Dateien mit --ls und dann --get sehr umständlich.
Ich bin mir noch nicht sicher, ob das eine gute Idee ist, aber ich bin eben ein doofer Windowsuser und kenne nur sandboxie, das alle Dateien
(erstellt/geändert) im Ordner 'Sandbox' abspeichert. Die Arbeitsweise ist somit recht ähnlich. Mir fehlt nur noch ein Eintrag im Kontextmenü
"in firejail --overlay... ausführen". Aber das ist dann eine andere Geschichte.
Grüße, Mike

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1365
  • Dankeschön: 257 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.18 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: script mit root-Rechten ausführen
« Antwort #6 am: 13. Mai 2018, 21:49:53 »
Hallo Mike,
Das mit dem Einfügen in sudoers habe ich soeben gefunden. Allerdings gibt es auch eine Warnung, dass das ggf. nicht sicher ist und man sein System nicht aufbohren soll.
Ja, unsicher in dem Sinne, dass ein falscher Eintrag in der /etc/sudoers das System gefährden kann. Deshalb der Hinweis auf visudo. Das kontrolliert vor dem Abspeichern, ob alle Einstellungen syntaktisch korrekt sind und speichert nur in diesem Falle ab.
Die Sicherheit ist mir dann doch wichtiger als usability.
Richtig. Zumal, wie oft musst Du das schon machen, einmal am Tag maximal. Das ist ja noch zum Aushalten :)

Viele Grüße gosia