Autor Thema: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?  (Gelesen 805 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline EgLe

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 169
  • Dankeschön: 6 mal
  • Desktop: KDE 5.x / Plasma 5.x
  • Grafikkarte: Radeon RX Vega M GH
  • Grafikkartentreiber: amdgpu
  • Kernel: 4.19.0-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« am: 02. Juni 2018, 17:14:23 »
Hallo,

gibt es von den aktuellen Manjaro auch eine Minimalinstallation, ähnlich wie das von Arch-Linux?

Hintergrund ist der, das ich eine brandneues Intel BUC 8i7HVK bekommen habe, und auf diesem lässt sich bis auch das
Arch-Grundlinux nichts booten  >:(

Habe alle möglichen Distributionen durchgetestet und selbbst der "poplige" GParted-Live startet nicht durch.
Bei allen das gleiche die Liveversionen starten und dann bleiben die einfach hängen, bei Anteros konnte ich dann zumindest
mal lesen das der mit einer ACPI-Error stehen geblieben ist.

Habe vor Lauter Frust und zum testen sogar schon mal Windows10 Pro installiert, was ich aber eigentlich nicht wirklich will  :D

Naja, und mir wäre eigentich das Manaro-Linux doch leiber wie das "echte" Arch-Linux...


selbst die Manjaro-Architect ISO startet leider nicht durch
MfG EgLe

Offline SpiritOfTux

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Dankeschön: 183 mal
    • https://twitter.com/SpiritOfTux
  • Desktop: KDE Plasma, Deepin
  • Grafikkarte: NVIDIA [GeForce GTX 1060] [GeForce GTX 560 Ti] [GeForce GT 635M]
  • Grafikkartentreiber: On: NB intel/nvidia, HTPC nvidia, PowerWorkStation nvidia
  • Kernel: 4.14.y LTS, 4.9.y LTS,
  • Prozessor: Notebook: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable 17.1.y on PowerWorkStation, NB, HTPC, Desktop:s: Testing or Unstable only VM
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #1 am: 02. Juni 2018, 17:58:00 »
Zitat
Intel BUC 8i7HVK
gemeint ist sicherlich
Zitat
Intel NUC 8i7HVK

Liebe diese Aussagen
Zitat
Wenn Sie Unterstützung von Linux * auf Intel NUC benötigen, besuchen Sie die Website und die Foren Ihres Distributors, um Unterstützung durch Kollegen zu erhalten.
https://www.intel.com/content/www/us/en/support/articles/000005628/mini-pcs.html
Betriebssysteminstallation für Intel® NUC https://www.intel.com/content/www/us/en/support/articles/000005471/mini-pcs.html

Die ACPI-Meldungen kannst Du ignorieren, wichtig sind die davor

Würde mal auf Kernel.org sehen was an Änderungen (4.17.y) (neue Geräte etc..) hinzu gekommen ist, könnte ein Problem mit der LIBC sein, diese
wird benötigt um Kernel-Module nachzuladen.

Die Boot-Combie's hast sicherlich getestet
Vielen Dank, dass du diesen Artikel bei uns gelesen hast!  Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen ebenfalls im folgenden Abschnitt bewerten würdest.(Danke sagen) 
Nach hilfreichen Antworten suchen: Manjaro Forum | Manjaro Wiki | Arch Wiki | Arch WiKi on NB/PC : sudo pacman -S arch-wiki-man https://github.com/greg-js/arch-wiki-man#readme
Folgende Mitglieder bedankten sich: EgLe

Offline SpiritOfTux

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Dankeschön: 183 mal
    • https://twitter.com/SpiritOfTux
  • Desktop: KDE Plasma, Deepin
  • Grafikkarte: NVIDIA [GeForce GTX 1060] [GeForce GTX 560 Ti] [GeForce GT 635M]
  • Grafikkartentreiber: On: NB intel/nvidia, HTPC nvidia, PowerWorkStation nvidia
  • Kernel: 4.14.y LTS, 4.9.y LTS,
  • Prozessor: Notebook: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable 17.1.y on PowerWorkStation, NB, HTPC, Desktop:s: Testing or Unstable only VM
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #2 am: 02. Juni 2018, 20:59:05 »
Unterstützte Betriebssysteme für Intel® NUC-Produkte BIOS NUC8i7HVK   https://downloadcenter.intel.com/product/126143
Für Intel® NUC Kit NUC8i7HVK unabhängige BETRIBSSYSTEME BIOS Update [HNKBLi70.86A] https://downloadcenter.intel.com/download/27808/NUCs-BIOS-Update-HNKBLi70-86A-?product=126143

Über prüfe dies mal BIOS - Version
Wäre ein Grund warum die LINUX-IMAGE-BOOT nicht laufen
« Letzte Änderung: 02. Juni 2018, 21:02:17 von SpiritOfTux »
Vielen Dank, dass du diesen Artikel bei uns gelesen hast!  Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen ebenfalls im folgenden Abschnitt bewerten würdest.(Danke sagen) 
Nach hilfreichen Antworten suchen: Manjaro Forum | Manjaro Wiki | Arch Wiki | Arch WiKi on NB/PC : sudo pacman -S arch-wiki-man https://github.com/greg-js/arch-wiki-man#readme
Folgende Mitglieder bedankten sich: EgLe

Offline EgLe

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 169
  • Dankeschön: 6 mal
  • Desktop: KDE 5.x / Plasma 5.x
  • Grafikkarte: Radeon RX Vega M GH
  • Grafikkartentreiber: amdgpu
  • Kernel: 4.19.0-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #3 am: 03. Juni 2018, 14:13:53 »
Hallo,

vielen Dank für deine Tips  :)

So Bios Update wurden installiert, nun booten die Manjaro USB-Sticks durch bis zur Stelle

[OK] started TLP system startup/shutdown


und bei der neunen Manjaro-XFC-18-beta2 kann ich zumindest dann in einem anderen runlevel wechseln und mich einloggen.

Also mal einen kleinen weiteren Fortschritt...

ein uname -a zeigt mir das dort der Kernel 4.16-8 im Einsatz ist.


« Letzte Änderung: 03. Juni 2018, 14:16:21 von EgLe »
MfG EgLe

Offline SpiritOfTux

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Dankeschön: 183 mal
    • https://twitter.com/SpiritOfTux
  • Desktop: KDE Plasma, Deepin
  • Grafikkarte: NVIDIA [GeForce GTX 1060] [GeForce GTX 560 Ti] [GeForce GT 635M]
  • Grafikkartentreiber: On: NB intel/nvidia, HTPC nvidia, PowerWorkStation nvidia
  • Kernel: 4.14.y LTS, 4.9.y LTS,
  • Prozessor: Notebook: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable 17.1.y on PowerWorkStation, NB, HTPC, Desktop:s: Testing or Unstable only VM
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #4 am: 03. Juni 2018, 15:30:25 »
vielen Dank für deine Tips  :)
Bitte

Ich würde auf den LTS - Kernel setzen, alle Treiber etc. werden gegen diesen Kernel compiliert.
Verpassen tut man auch nichts, sind Treiber/Netzwerk usw. aus der Kernel stableSerie "stable" fliessen
diese in den LTS-Kernel ein.

Dem 4.16.y gebe ich noch max 4.Wochen zum EOL, dann kommt 4.17.y und dem fehlen dann einige
Plattformen gegen über den Serien <= 4.16. Bis zum nächsten reifen LTS ist noch ein weiter Weg.

Nun da dein NUC sehr neu (MBO) ist, solltest Du bei Kernel/Treiber - Installation auf entsprechende Meldungen achten,
also immer in der Konsole ausführen, es könnten Meldungen z. Bsp. zu  KBL GUC und andere erfolgen.
Dann sehe auf dieser Seite hier https://01.orgnach, wenn es um das Wie geht (installieren) es liegen
immer ToDo's bei.

Wünsch Dir viel Spaß mit dem NUC
« Letzte Änderung: 03. Juni 2018, 15:34:04 von SpiritOfTux »
Vielen Dank, dass du diesen Artikel bei uns gelesen hast!  Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen ebenfalls im folgenden Abschnitt bewerten würdest.(Danke sagen) 
Nach hilfreichen Antworten suchen: Manjaro Forum | Manjaro Wiki | Arch Wiki | Arch WiKi on NB/PC : sudo pacman -S arch-wiki-man https://github.com/greg-js/arch-wiki-man#readme
Folgende Mitglieder bedankten sich: EgLe

Offline EgLe

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 169
  • Dankeschön: 6 mal
  • Desktop: KDE 5.x / Plasma 5.x
  • Grafikkarte: Radeon RX Vega M GH
  • Grafikkartentreiber: amdgpu
  • Kernel: 4.19.0-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #5 am: 07. Juni 2018, 19:29:55 »
Hallo,

habe so leider keine Anleitung und möglichkeit gefunden ein "minimales" Manjaro zu installieren  :(

Also habe ich mir halt ein Arch-Linux installiert  ;)

im normalen Textmodus startet alles und bevor ich mich an der S-Server wage wollte ich noch "inxi" installieren,
damit ich mir auch mal richtig die Hardware ansehen kann.

Über pacman lässt sich kein "inxi" installieren und im Internen habe ich auch nur dies gefunden:
https://linuxundich.de/gnu-linux/inxi-inex-alternativen-zu-cpu-z/

hier wird für Arch-linux behauptet das ich dies installieren könnte mittels:

### Inxi unter Arch Linux installieren
$ pacaur -S inxi glxinfo

Naja den Befehl gibt es nicht auch der Versuch diesen über pacman zu installieren geht nicht  ???

Hmm, wie bekomme ich nun inxi installiert?

Unter Manjaro ist es da ja viel einfacher  ;)
pacman -Ss inxi
community/inxi 3.0.10-2 [Installiert]
    Full featured CLI system information tool

MfG EgLe

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1365
  • Dankeschön: 257 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.18 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #6 am: 07. Juni 2018, 20:29:12 »
Hallo EgLe,
ich wüsste jetzt auch nicht, warum sich inxi unter Arch nicht installieren liesse, liegt es doch ganz ordentlich im AUR rum. Als Alternative käme auch lshw in Betracht, das gibt es sogar in den "normalen" Repos
https://www.archlinux.org/packages/community/x86_64/lshw/
https://ezix.org/project/wiki/HardwareLiSter

Viele Grüße gosia
Folgende Mitglieder bedankten sich: EgLe

Offline SpiritOfTux

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Dankeschön: 183 mal
    • https://twitter.com/SpiritOfTux
  • Desktop: KDE Plasma, Deepin
  • Grafikkarte: NVIDIA [GeForce GTX 1060] [GeForce GTX 560 Ti] [GeForce GT 635M]
  • Grafikkartentreiber: On: NB intel/nvidia, HTPC nvidia, PowerWorkStation nvidia
  • Kernel: 4.14.y LTS, 4.9.y LTS,
  • Prozessor: Notebook: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable 17.1.y on PowerWorkStation, NB, HTPC, Desktop:s: Testing or Unstable only VM
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #7 am: 07. Juni 2018, 21:28:43 »
Probiere in der VM gerade die BlauenSterne aus sieht aus wie XFCE ist es aber nicht, seht selbst  ;)

bei der installation mit yaourt ACHTUNG hier fehlen Packages (<<====) müssen nach installiert werden

[SpiritOfTux@BluestarLinux ~]$ yaourt -S inxi

==> Lade PKGBUILD von inxi aus dem AUR herunter...
x .SRCINFO
x PKGBUILD
Tharbad commented on 2018-03-31 23:23                   

dpeukert commented on 2018-03-31 23:33                   

FabioLolix commented on 2018-04-01 21:18                         

TrialnError commented on 2018-05-25 10:16                       

inxi 3.0.10-2  (2018-06-01 05:05)
(Nicht unterstütztes Paket: Potenziell gefährlich!)
==> PKGBUILD bearbeiten? [J/n] („A“ zum Abbrechen)
==> ----------------------------------------------
n

==> Von inxi benötigt:
 - coreutils (bereits installiert)
 - pciutils (bereits installiert)
 - perl (bereits installiert)
 - procps-ng (bereits installiert)


==> Mit dem Erstellen von inxi fortfahren?[J/n]
==> -------------------------------------------
==>

==> Erstelle und installiere Paket
==> Erstelle Paket: inxi 3.0.10-2 (Do 07 Jun 2018 20:59:09 CEST)
==> Prüfe Laufzeit-Abhängigkeiten...
==> Prüfe Buildtime-Abhängigkeiten...
==> Empfange Quellen...
  -> Lade inxi-3.0.10.tar.gz herunter...
  % Total    % Received % Xferd  Average Speed   Time    Time     Time  Current
                                 Dload  Upload   Total   Spent    Left  Speed
100   119    0   119    0     0    202      0 --:--:-- --:--:-- --:--:--   202
100  234k  100  234k    0     0   152k      0  0:00:01  0:00:01 --:--:-- 7668k
==> Überprüfe source Dateien mit sha256sums...
    inxi-3.0.10.tar.gz ... Durchgelaufen
==> Entpacke Quellen...
  -> Entpacke inxi-3.0.10.tar.gz mit bsdtar
==> Betrete fakeroot Umgebung...
==> Beginne package()...
==> Säubere Installation...
  -> Entferne libtool Dateien...
  -> Bereinige ungewollte Dateien...
  -> Entferne statische Bibliotheken...
  -> Entferne unnötige Symbole aus Binär-Dateien und Bibliotheken...
  -> Komprimiere Man-Pages und Info-Seiten...
==> Checking for packaging issues...
==> Erstelle Paket "inxi"...
  -> Erstelle .PKGINFO Datei...
  -> Erstelle .BUILDINFO Datei...
  -> Erstelle .MTREE-Datei...
  -> Komprimiere Paket...
==> Verlasse fakeroot Umgebung.
==> Beendete Erstellung: inxi 3.0.10-2 (Do 07 Jun 2018 20:59:15 CEST)
==> Räume auf...

==> Mit der Installation von inxi fortfahren? [J/n]
==> [I]nhalte des Pakets ansehen [P]aket mit Namcap überprüfen
==> ----------------------------------------------------------
==>

Lade Pakete...
Löse Abhängigkeiten auf...
Suche nach in Konflikt stehenden Paketen...

Pakete (1) inxi-3.0.10-2

Gesamtgröße der installierten Pakete:  0,53 MiB

:: Installation fortsetzen? [J/n]
(1/1) Prüfe Schlüssel im Schlüsselring                                                                                                  [----------------------------------------------------------------------------------] 100%
(1/1) Überprüfe Paket-Integrität                                                                                                        [----------------------------------------------------------------------------------] 100%
(1/1) Lade Paket-Dateien                                                                                                                [----------------------------------------------------------------------------------] 100%
(1/1) Prüfe auf Dateikonflikte                                                                                                          [----------------------------------------------------------------------------------] 100%
(1/1) Überprüfe verfügbaren Festplattenspeicher                                                                                         [----------------------------------------------------------------------------------] 100%
:: Verarbeite Paketänderungen...
(1/1) Installiere inxi                                                                                                                  [----------------------------------------------------------------------------------] 100%
Optionale Abhängigkeiten für inxi
    bind-tools: -i wlan IP [Installiert]
    dmidecode: inxi -M if no sys machine data [Installiert]
    file: inxi -o unmounted file system [Installiert]
    hddtemp: inxi -Dx show hdd temp <<====
    iproute2: inxi -i ip lan [Installiert]
    kmod: inxi -Ax,-Nx module version [Installiert]
    lm_sensors: inxi -s sensors output [Installiert]
    mesa-demos: inxi -G glx info [Installiert]
    net-tools: inxi -i ip lan-deprecated [Installiert]
    perl-io-socket-ssl: -U; -w,-W; -i (if dig not installed) [Installiert]
    perl-cpanel-json-xs: --output json - required for export <<====
    perl-json-xs: --output json - required for export (legacy) <<====
    perl-xml-dumper: --output xml - Crude and raw <<====
    systemd-sysvcompat: inxi -I runlevel [Installiert]
    sudo: inxi -Dx hddtemp-user;-o file-user [Installiert]
    tree: --debugger 20,21 /sys tree <<====
    usbutils: inxi -A usb audio;-N usb networking [Installiert]
    wmctrl: -S active window manager (not all wm) [Installiert]
    xorg-xdpyinfo: inxi -G multi screen resolution [Installiert]
    xorg-xprop: inxi -S desktop data [Installiert]
    xorg-xrandr: inxi -G single screen resolution [Installiert]
:: Starte post-transaction hooks...
(1/1) Arming ConditionNeedsUpdate...
Es wurden keine Datenbankfehler gefunden!
[SpiritOfTux@BluestarLinux ~]$


               +                OS: Bluestar Linux x86_64
               #                Hostname: BluestarLinux
              ###               Kernel Release: 4.14.48-1-lts
             #####              Uptime: 0:19
             ######             WM: KWin
            ; #####;            DE: KDE
           +##.#####            Packages: 1985
          +##########           RAM: 664 MB / 1997 MB
         #############;         Processor Type: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
        ###############+        $SHELL: /bin/bash
       #######   #######        Root: 21G / 42G (50%) (ext4)
     .######;     ;###;`".     
    .#######;     ;#####.       
    #########.   .########`     
   ######'           '######   
  ;####                 ####;   
  ##'                     '##   
 #'                         `# 

[SpiritOfTux@BluestarLinux ~]$ inxi -Fxz
System:    Host: BluestarLinux Kernel: 4.14.48-1-lts x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 8.1.1
           Desktop: KDE Plasma 5.12.5 tk: Qt 5.11.0 Distro: Arch Linux
Machine:   Type: Virtualbox System: innotek product: VirtualBox v: 1.2 serial: <filter>
           Mobo: Oracle model: VirtualBox v: 1.2 serial: <filter> BIOS: innotek v: VirtualBox date: 12/01/2006
Battery:   ID-1: BAT0 charge: 50.0 Wh condition: 50.0/50.0 Wh (100%) model: innotek 1 status: Full
CPU:       Topology: Single Core model: Intel Core i5-3230M bits: 64 type: MCP arch: Ivy Bridge rev: 9
           L2 cache: 3072 KiB
           flags: lm nx pae sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 ssse3 bogomips: 5188
           Speed: 2594 MHz min/max: N/A Core speed (MHz): 1: 2594
Graphics:  Card-1: InnoTek Systemberatung VirtualBox Graphics Adapter driver: vboxvideo v: 5.2.12 r122591
           bus ID: 00:02.0
           Display: x11 server: X.Org 1.20.0 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa resolution: 1600x787~60Hz
           OpenGL: renderer: llvmpipe (LLVM 6.0 256 bits) v: 3.3 Mesa 18.0.4 direct render: Yes
Audio:     Card-1: Intel 82801AA AC97 Audio driver: snd_intel8x0 v: kernel bus ID: 00:05.0
           Sound Server: ALSA v: k4.14.48-1-lts
Network:   Card-1: Intel 82540EM Gigabit Ethernet driver: e1000 v: 7.3.21-k8-NAPI port: d010 bus ID: 00:03.0
           IF: enp0s3 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
           Card-2: Intel 82371AB/EB/MB PIIX4 ACPI driver: piix4_smbus v: N/A port: N/A bus ID: 00:07.0
Drives:    HDD Total Size: 60.00 GiB used: 20.49 GiB (34.1%)
           ID-1: /dev/sda vendor: VirtualBox model: VBOX HARDDISK size: 60.00 GiB
Partition: ID-1: / size: 41.32 GiB used: 20.07 GiB (48.6%) fs: ext4 dev: /dev/sda3
           ID-2: /boot size: 3.87 GiB used: 167.4 MiB (4.2%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
           ID-3: /home size: 9.55 GiB used: 262.1 MiB (2.7%) fs: ext4 dev: /dev/sda2
           ID-4: swap-1 size: 4.00 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda4
Sensors:   Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:      Processes: 137 Uptime: 20m Memory: 1.95 GiB used: 723.4 MiB (36.2%) Init: systemd Compilers:
           gcc: 8.1.1 clang: 6.0.0 Shell: bash v: 4.4.23 inxi: 3.0.10
« Letzte Änderung: 07. Juni 2018, 21:31:16 von SpiritOfTux »
Vielen Dank, dass du diesen Artikel bei uns gelesen hast!  Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen ebenfalls im folgenden Abschnitt bewerten würdest.(Danke sagen) 
Nach hilfreichen Antworten suchen: Manjaro Forum | Manjaro Wiki | Arch Wiki | Arch WiKi on NB/PC : sudo pacman -S arch-wiki-man https://github.com/greg-js/arch-wiki-man#readme
Folgende Mitglieder bedankten sich: EgLe

Offline EgLe

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 169
  • Dankeschön: 6 mal
  • Desktop: KDE 5.x / Plasma 5.x
  • Grafikkarte: Radeon RX Vega M GH
  • Grafikkartentreiber: amdgpu
  • Kernel: 4.19.0-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #8 am: 08. Juni 2018, 18:04:07 »
Hallo zusammen,

vielen lieben dank für eure Hilfe  :)

Also ich denke ich bin den Problem auf die Spur gekommen?

Linux im Konsolen-modus läuft, aber Probleme macht der X-server  >:(

dieser bricht immer ab und ich denke das dies wohl auch bei den ganzen USB-Bootstick passiert?


zu der eingebauten Grafikkarte:
Es ist eine neue "Radeon RX Vega M GH" verbaut in dem NUC.
Habe bei AMD auch schon gesehen das die Treiber anbieten:

https://support.amd.com/en-us/kb-articles/Pages/Radeon-Software-for-Linux-Release-Notes.aspx

Leider aber wohl nur für diese Systeme;

Compatible 64-bit Operating Systems

        RedHat Enterprise Linux 7.4
        RedHat Enterprise Linux 6.9
        CentOS 7.4
        CentOS 6.9
        Ubuntu 16.04.4
        SUSE 12 SP3

Naja zumindest crasht mir immer der -X-Server und wenn ich das logfile richtig interpretiere, findet er wohl keine Grafikhardware ( X -configure )

die Ausgabe sieht wie folgt aus:



« Letzte Änderung: 08. Juni 2018, 18:06:11 von EgLe »
MfG EgLe

Offline SpiritOfTux

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Dankeschön: 183 mal
    • https://twitter.com/SpiritOfTux
  • Desktop: KDE Plasma, Deepin
  • Grafikkarte: NVIDIA [GeForce GTX 1060] [GeForce GTX 560 Ti] [GeForce GT 635M]
  • Grafikkartentreiber: On: NB intel/nvidia, HTPC nvidia, PowerWorkStation nvidia
  • Kernel: 4.14.y LTS, 4.9.y LTS,
  • Prozessor: Notebook: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable 17.1.y on PowerWorkStation, NB, HTPC, Desktop:s: Testing or Unstable only VM
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #9 am: 08. Juni 2018, 18:52:38 »
Das was im Bild angezeigt wird:

1. fehlende Schriftarten (xorg-font)
2 kein Keyboard & Mouse, nicht angeschlossen
3 findet Monitor findet aber keine entsprechende Config für diesen, welche Distri ????

Zu
Zitat
Habe bei AMD auch schon gesehen das die Treiber anbieten:

Download DEB-Packages ==>> Radeon ™ Software für Linux® Version 18.10 für Ubuntu 16.04.4
sudo pacman -Sy
sudo pacman -S yaourt  yaourt-gui-manjaro
yaourt -Sy
yaourt -S debtap
sudo debtap -u                     # muss als erstes laufen, wegen den Abhänigkeiten
# Entpacken von Archiv: Radeon ™ Software für Linux® Version 18.10 für Ubuntu 16.04.4
# cd  Radeon ™ Software für Linux® Version 18.10 für Ubuntu 16.04.4      # wechsel ins Verzeichnis
# Jetzt geht der Spaß los
# alle DEB-Packages jetzt von .deb in .pkg umwandeln
# Beispiel dieses Packages amdgpu_18.10-572953_amd64.deb
debtap amdgpu_18.10-572953_amd64.pkg                                            # dies mit jedem Packages, nur deb gegen pkg tauschen
# wenn fertig mit debtap
sudo pacman -U jetzt_folgen_alle_Packages.pkg
Na dann, achte aber auf den Kernel, passen die Treiber zum Kernel
Vielen Dank, dass du diesen Artikel bei uns gelesen hast!  Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen ebenfalls im folgenden Abschnitt bewerten würdest.(Danke sagen) 
Nach hilfreichen Antworten suchen: Manjaro Forum | Manjaro Wiki | Arch Wiki | Arch WiKi on NB/PC : sudo pacman -S arch-wiki-man https://github.com/greg-js/arch-wiki-man#readme
Folgende Mitglieder bedankten sich: EgLe

Offline SpiritOfTux

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Dankeschön: 183 mal
    • https://twitter.com/SpiritOfTux
  • Desktop: KDE Plasma, Deepin
  • Grafikkarte: NVIDIA [GeForce GTX 1060] [GeForce GTX 560 Ti] [GeForce GT 635M]
  • Grafikkartentreiber: On: NB intel/nvidia, HTPC nvidia, PowerWorkStation nvidia
  • Kernel: 4.14.y LTS, 4.9.y LTS,
  • Prozessor: Notebook: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable 17.1.y on PowerWorkStation, NB, HTPC, Desktop:s: Testing or Unstable only VM
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #10 am: 08. Juni 2018, 19:32:31 »
@EgLe
Hast Du diese Version schon getestet https://manjaro.org/manjaro-preview-releases/

Vielen Dank, dass du diesen Artikel bei uns gelesen hast!  Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen ebenfalls im folgenden Abschnitt bewerten würdest.(Danke sagen) 
Nach hilfreichen Antworten suchen: Manjaro Forum | Manjaro Wiki | Arch Wiki | Arch WiKi on NB/PC : sudo pacman -S arch-wiki-man https://github.com/greg-js/arch-wiki-man#readme
Folgende Mitglieder bedankten sich: EgLe

Offline EgLe

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 169
  • Dankeschön: 6 mal
  • Desktop: KDE 5.x / Plasma 5.x
  • Grafikkarte: Radeon RX Vega M GH
  • Grafikkartentreiber: amdgpu
  • Kernel: 4.19.0-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #11 am: 09. Juni 2018, 00:46:02 »
Hallo,

hmm, naj installiert ist ja Arch-Linux, ist bzw. war die einzigste dirstri die ich gefunden habe die sich so noch als Text-modus installieren läßt.

Naja Keyboerd uns Mouse sind ja dran, sonnst hötte ich das ja nicht alles tippen können, muss ich mir nochmals genauer anschauen, was ich da ggf,
falsch  gemacht habe.

Das NUC hat nur noch HDMI Ausgang, angeschlossen ist ein älterer LCD-TV.


Vielen Dank mit der Beschreibung für die Treiber, muss ich mal testen sobald ich wieder etwas mehr Zeit habe  ;)


Achja, die nächste Manjaro-Beta habe ich schon ausprobiert, auch die nächste Ubuntu-Beta, Suse-Linux Knopix usw.
Es gibt bisher keine Live-DVD (USB) die durchstartet, alle bleiben beim starten des X-Server hängen  >:(

Daher ja mein Versuch das alles selbst Händisch zu installieren, mit Arch als Basis.

Muss mir halt noch ein paar andere Anleitungen und Youtube-Video anschauen.

Naja mein größtes Problem ist ja meine sehr schlechtes Englisch, hoffe aber das ich es hinbekomme.
MfG EgLe

Offline SpiritOfTux

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Dankeschön: 183 mal
    • https://twitter.com/SpiritOfTux
  • Desktop: KDE Plasma, Deepin
  • Grafikkarte: NVIDIA [GeForce GTX 1060] [GeForce GTX 560 Ti] [GeForce GT 635M]
  • Grafikkartentreiber: On: NB intel/nvidia, HTPC nvidia, PowerWorkStation nvidia
  • Kernel: 4.14.y LTS, 4.9.y LTS,
  • Prozessor: Notebook: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable 17.1.y on PowerWorkStation, NB, HTPC, Desktop:s: Testing or Unstable only VM
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #12 am: 09. Juni 2018, 12:50:39 »
Hallo,

hmm, naj installiert ist ja Arch-Linux, ist bzw. war die einzigste dirstri die ich gefunden habe die sich so noch als Text-modus installieren läßt.
Naja Keyboerd uns Mouse sind ja dran, sonnst hötte ich das ja nicht alles tippen können, muss ich mir nochmals genauer anschauen, was ich da ggf,
falsch  gemacht habe.
Das NUC hat nur noch HDMI Ausgang, angeschlossen ist ein älterer LCD-TV.

Achja, die nächste Manjaro-Beta habe ich schon ausprobiert, auch die nächste Ubuntu-Beta, Suse-Linux Knopix usw.
Es gibt bisher keine Live-DVD (USB) die durchstartet, alle bleiben beim starten des X-Server hängen
Das könnte durch aus am Xorg-Server 1.19.6 liegen
Die Manjaro-Beta 18.0.1 hat nach der Packages Doku auch den Xorg-Server 1.19.6, welches sich noch ändern kann bis zur Freigabe

Teste doch ein mal die von mir hier « Antwort #8 am: 07. Juni 2018, 21:28:43 » erwähnte Distri ist auch Based_on_Arch_Linux und bringt Xorg-Server 1.20 mit.

Prima wären Info's von, aber bitte keine Bilder
lspci -nn
lspci -knn

Zu:
Zitat
Naja mein größtes Problem ist ja meine sehr schlechtes Englisch, hoffe aber das ich es hinbekomme.
Dem kann man ein wenig nach helfen, verwende Google-Chrome der bringt den Google Übersetzer mit.  ;)
« Letzte Änderung: 09. Juni 2018, 12:54:16 von SpiritOfTux »
Vielen Dank, dass du diesen Artikel bei uns gelesen hast!  Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen ebenfalls im folgenden Abschnitt bewerten würdest.(Danke sagen) 
Nach hilfreichen Antworten suchen: Manjaro Forum | Manjaro Wiki | Arch Wiki | Arch WiKi on NB/PC : sudo pacman -S arch-wiki-man https://github.com/greg-js/arch-wiki-man#readme

Offline EgLe

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 169
  • Dankeschön: 6 mal
  • Desktop: KDE 5.x / Plasma 5.x
  • Grafikkarte: Radeon RX Vega M GH
  • Grafikkartentreiber: amdgpu
  • Kernel: 4.19.0-1-MANJARO x86_64
  • Prozessor: Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #13 am: 10. Juni 2018, 09:30:46 »
Hallo SpiritOfTux,

Hier habe ich die Ausgaben von den zwei gewünschten Befehlen.

lspci -nn
00:00.0 Host bridge [0600]: Intel Corporation Xeon E3-1200 v6/7th Gen Core Processor Host Bridge/DRAM Registers [8086:5910] (rev 05)
00:01.0 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Xeon E3-1200 v5/E3-1500 v5/6th Gen Core Processor PCIe Controller (x16) [8086:1901] (rev 05)
00:01.1 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Xeon E3-1200 v5/E3-1500 v5/6th Gen Core Processor PCIe Controller (x8) [8086:1905] (rev 05)
00:01.2 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Xeon E3-1200 v5/E3-1500 v5/6th Gen Core Processor PCIe Controller (x4) [8086:1909] (rev 05)
00:02.0 Display controller [0380]: Intel Corporation Device [8086:591b] (rev 04)
00:08.0 System peripheral [0880]: Intel Corporation Xeon E3-1200 v5/v6 / E3-1500 v5 / 6th/7th Gen Core Processor Gaussian Mixture Model [8086:1911]
00:14.0 USB controller [0c03]: Intel Corporation Sunrise Point-H USB 3.0 xHCI Controller [8086:a12f] (rev 31)
00:14.2 Signal processing controller [1180]: Intel Corporation Sunrise Point-H Thermal subsystem [8086:a131] (rev 31)
00:15.0 Signal processing controller [1180]: Intel Corporation Sunrise Point-H Serial IO I2C Controller #0 [8086:a160] (rev 31)
00:15.1 Signal processing controller [1180]: Intel Corporation Sunrise Point-H Serial IO I2C Controller #1 [8086:a161] (rev 31)
00:15.2 Signal processing controller [1180]: Intel Corporation Device [8086:a162] (rev 31)
00:16.0 Communication controller [0780]: Intel Corporation Sunrise Point-H CSME HECI #1 [8086:a13a] (rev 31)
00:17.0 SATA controller [0106]: Intel Corporation Sunrise Point-H SATA Controller [AHCI mode] [8086:a103] (rev 31)
00:1c.0 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Sunrise Point-H PCI Express Root Port #1 [8086:a110] (rev f1)
00:1c.1 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Sunrise Point-H PCI Express Root Port #2 [8086:a111] (rev f1)
00:1c.2 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Sunrise Point-H PCI Express Root Port #3 [8086:a112] (rev f1)
00:1c.4 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Sunrise Point-H PCI Express Root Port #5 [8086:a114] (rev f1)
00:1e.0 Signal processing controller [1180]: Intel Corporation Sunrise Point-H Serial IO UART #0 [8086:a127] (rev 31)
00:1f.0 ISA bridge [0601]: Intel Corporation Sunrise Point-H LPC Controller [8086:a152] (rev 31)
00:1f.2 Memory controller [0580]: Intel Corporation Sunrise Point-H PMC [8086:a121] (rev 31)
00:1f.3 Audio device [0403]: Intel Corporation CM238 HD Audio Controller [8086:a171] (rev 31)
00:1f.4 SMBus [0c05]: Intel Corporation Sunrise Point-H SMBus [8086:a123] (rev 31)
00:1f.6 Ethernet controller [0200]: Intel Corporation Ethernet Connection (2) I219-LM [8086:15b7] (rev 31)
01:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Polaris 22 [Radeon RX Vega M GH] [1002:694c] (rev c0)
01:00.1 Audio device [0403]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Device [1002:ab08]
02:00.0 USB controller [0c03]: ASMedia Technology Inc. Device [1b21:2142]
03:00.0 SD Host controller [0805]: O2 Micro, Inc. SD/MMC Card Reader Controller [1217:8621] (rev 01)
05:00.0 Ethernet controller [0200]: Intel Corporation I210 Gigabit Network Connection [8086:157b] (rev 03)
06:00.0 Network controller [0280]: Intel Corporation Wireless 8265 / 8275 [8086:24fd] (rev 78)

dann noch die
lspci -knn
00:00.0 Host bridge [0600]: Intel Corporation Xeon E3-1200 v6/7th Gen Core Processor Host Bridge/DRAM Registers [8086:5910] (rev 05)
Subsystem: Intel Corporation Xeon E3-1200 v6/7th Gen Core Processor Host Bridge/DRAM Registers [8086:2073]
00:01.0 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Xeon E3-1200 v5/E3-1500 v5/6th Gen Core Processor PCIe Controller (x16) [8086:1901] (rev 05)
Kernel driver in use: pcieport
Kernel modules: shpchp
00:01.1 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Xeon E3-1200 v5/E3-1500 v5/6th Gen Core Processor PCIe Controller (x8) [8086:1905] (rev 05)
Kernel driver in use: pcieport
Kernel modules: shpchp
00:01.2 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Xeon E3-1200 v5/E3-1500 v5/6th Gen Core Processor PCIe Controller (x4) [8086:1909] (rev 05)
Kernel driver in use: pcieport
Kernel modules: shpchp
00:02.0 Display controller [0380]: Intel Corporation Device [8086:591b] (rev 04)
Subsystem: Intel Corporation Device [8086:2073]
Kernel driver in use: i915
Kernel modules: i915
00:08.0 System peripheral [0880]: Intel Corporation Xeon E3-1200 v5/v6 / E3-1500 v5 / 6th/7th Gen Core Processor Gaussian Mixture Model [8086:1911]
Subsystem: Intel Corporation Xeon E3-1200 v5/v6 / E3-1500 v5 / 6th/7th Gen Core Processor Gaussian Mixture Model [8086:2073]
00:14.0 USB controller [0c03]: Intel Corporation Sunrise Point-H USB 3.0 xHCI Controller [8086:a12f] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Sunrise Point-H USB 3.0 xHCI Controller [8086:2073]
Kernel driver in use: xhci_hcd
Kernel modules: xhci_pci
00:14.2 Signal processing controller [1180]: Intel Corporation Sunrise Point-H Thermal subsystem [8086:a131] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Sunrise Point-H Thermal subsystem [8086:2073]
Kernel driver in use: intel_pch_thermal
Kernel modules: intel_pch_thermal
00:15.0 Signal processing controller [1180]: Intel Corporation Sunrise Point-H Serial IO I2C Controller #0 [8086:a160] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Sunrise Point-H Serial IO I2C Controller [8086:2073]
Kernel driver in use: intel-lpss
Kernel modules: intel_lpss_pci
00:15.1 Signal processing controller [1180]: Intel Corporation Sunrise Point-H Serial IO I2C Controller #1 [8086:a161] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Sunrise Point-H Serial IO I2C Controller [8086:2073]
Kernel driver in use: intel-lpss
Kernel modules: intel_lpss_pci
00:15.2 Signal processing controller [1180]: Intel Corporation Device [8086:a162] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Device [8086:2073]
Kernel driver in use: intel-lpss
Kernel modules: intel_lpss_pci
00:16.0 Communication controller [0780]: Intel Corporation Sunrise Point-H CSME HECI #1 [8086:a13a] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Sunrise Point-H CSME HECI [8086:2073]
Kernel driver in use: mei_me
Kernel modules: mei_me
00:17.0 SATA controller [0106]: Intel Corporation Sunrise Point-H SATA Controller [AHCI mode] [8086:a103] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Sunrise Point-H SATA Controller [AHCI mode] [8086:2073]
Kernel driver in use: ahci
Kernel modules: ahci
00:1c.0 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Sunrise Point-H PCI Express Root Port #1 [8086:a110] (rev f1)
Kernel driver in use: pcieport
Kernel modules: shpchp
00:1c.1 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Sunrise Point-H PCI Express Root Port #2 [8086:a111] (rev f1)
Kernel driver in use: pcieport
Kernel modules: shpchp
00:1c.2 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Sunrise Point-H PCI Express Root Port #3 [8086:a112] (rev f1)
Kernel driver in use: pcieport
Kernel modules: shpchp
00:1c.4 PCI bridge [0604]: Intel Corporation Sunrise Point-H PCI Express Root Port #5 [8086:a114] (rev f1)
Kernel driver in use: pcieport
Kernel modules: shpchp
00:1e.0 Signal processing controller [1180]: Intel Corporation Sunrise Point-H Serial IO UART #0 [8086:a127] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Sunrise Point-H Serial IO UART [8086:2073]
Kernel driver in use: intel-lpss
Kernel modules: intel_lpss_pci
00:1f.0 ISA bridge [0601]: Intel Corporation Sunrise Point-H LPC Controller [8086:a152] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Sunrise Point-H LPC Controller [8086:2073]
00:1f.2 Memory controller [0580]: Intel Corporation Sunrise Point-H PMC [8086:a121] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Sunrise Point-H PMC [8086:2073]
00:1f.3 Audio device [0403]: Intel Corporation CM238 HD Audio Controller [8086:a171] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation CM238 HD Audio Controller [8086:2073]
Kernel driver in use: snd_hda_intel
Kernel modules: snd_hda_intel
00:1f.4 SMBus [0c05]: Intel Corporation Sunrise Point-H SMBus [8086:a123] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Sunrise Point-H SMBus [8086:2073]
Kernel driver in use: i801_smbus
Kernel modules: i2c_i801
00:1f.6 Ethernet controller [0200]: Intel Corporation Ethernet Connection (2) I219-LM [8086:15b7] (rev 31)
Subsystem: Intel Corporation Ethernet Connection (2) I219-LM [8086:0000]
Kernel driver in use: e1000e
Kernel modules: e1000e
01:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Polaris 22 [Radeon RX Vega M GH] [1002:694c] (rev c0)
Subsystem: Intel Corporation Polaris 22 [Radeon RX Vega M GH] [8086:2073]
01:00.1 Audio device [0403]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Device [1002:ab08]
Subsystem: Intel Corporation Device [8086:2073]
Kernel driver in use: snd_hda_intel
Kernel modules: snd_hda_intel
02:00.0 USB controller [0c03]: ASMedia Technology Inc. Device [1b21:2142]
Subsystem: Intel Corporation Device [8086:2073]
Kernel driver in use: xhci_hcd
Kernel modules: xhci_pci
03:00.0 SD Host controller [0805]: O2 Micro, Inc. SD/MMC Card Reader Controller [1217:8621] (rev 01)
Subsystem: Intel Corporation SD/MMC Card Reader Controller [8086:2073]
Kernel driver in use: sdhci-pci
Kernel modules: sdhci_pci
05:00.0 Ethernet controller [0200]: Intel Corporation I210 Gigabit Network Connection [8086:157b] (rev 03)
Subsystem: Intel Corporation I210 Gigabit Network Connection [8086:0000]
Kernel driver in use: igb
Kernel modules: igb
06:00.0 Network controller [0280]: Intel Corporation Wireless 8265 / 8275 [8086:24fd] (rev 78)
Subsystem: Intel Corporation Wireless 8265 / 8275 [8086:1010]
Kernel driver in use: iwlwifi
Kernel modules: iwlwifi

Habe beides mal auch als Textfile angehängt.

Wegen der neuen Manjaro-Prewie Manjaro 18-beta2.XFC hatte ich ja weiter oben geschrieben das die auch nicht geht.

Diese startet ich wähle meine Sprache und Tastatur aus, dan sehe ich wie Sie anfängt zu booten und diese bleibt dann
bei der Meldung  [OK] Started TLP system startup/shutdown stehen.

Kann dann zwar in einem andren Runlevel wechseln <strg> <alt> + <F2>  und mich einloggen mit dem
User und Passwort "manjaro" , aber wenn ich mir dann mittels dem Befehl:

nano /var/lof/Xorg.0.log
den anschaue, sehe ich oben dann X.Org x Server 1.19.6  ???


Okay hänge hier auch mal einen VFAT-USB dran mounte diesen mit:

mkdir /mnt/test
Das Verzeichnis mnt&test kann nicht angelegt werden: Keine Berechtigung

sudo mkdir /mnt/test
sudo: /mnt/test: Befehl nicht gefunden

Schade kann das Xorg.0.log leider nicht auf einem USB-Stick ausgeben lassen,
bei den beiden anderen Dateien (hatte ich unter Arch-Linux) gemacht hatte ich die
einfach mittels dem Befehl:

cat lspci -nn > /mnt/test/lspci-nn.txtAuf einem STick geschoben....

Naja wie dem auch sei, aus der Konsole des Manjaro-Linux wusste ich nicht wie ich es schaffen könnte dieses auf den Rechner zu installieren.
Die Anleitung des Arch-Linux hat dort leider so nicht funktioniert, sonst wäre ja ein Manjaro installiert und kein Arch-Linux.

Daher ja auch der eigentliche Titel im Betreff  ;)

MfG EgLe

Offline SpiritOfTux

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Dankeschön: 183 mal
    • https://twitter.com/SpiritOfTux
  • Desktop: KDE Plasma, Deepin
  • Grafikkarte: NVIDIA [GeForce GTX 1060] [GeForce GTX 560 Ti] [GeForce GT 635M]
  • Grafikkartentreiber: On: NB intel/nvidia, HTPC nvidia, PowerWorkStation nvidia
  • Kernel: 4.14.y LTS, 4.9.y LTS,
  • Prozessor: Notebook: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable 17.1.y on PowerWorkStation, NB, HTPC, Desktop:s: Testing or Unstable only VM
Re: Manjaro Minimal installation ähnlich wie Arch?
« Antwort #14 am: 10. Juni 2018, 16:32:53 »
01:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Polaris 22 [Radeon RX Vega M GH] [1002:694c] (rev c0)
Unterstützung der Vega M in der Mesa-Bibliothek https://cgit.freedesktop.org/mesa/mesa/commit/?id=c6f1d360198c52d208645c0ccb5e988cded408e8
Subsystem: Intel Corporation Polaris 22 [Radeon RX Vega M GH] [8086:2073]
Unterstützung der Vega M, weiter Prüfen

Auf einem STick geschoben....

Hilfreich dieses Tool

links text WWW browser, similar to Lynx, GUI oder Text
links https://de.manjaro.org/

Wurde auch von diesem gesendet
« Letzte Änderung: 10. Juni 2018, 16:35:15 von SpiritOfTux »
Vielen Dank, dass du diesen Artikel bei uns gelesen hast!  Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen ebenfalls im folgenden Abschnitt bewerten würdest.(Danke sagen) 
Nach hilfreichen Antworten suchen: Manjaro Forum | Manjaro Wiki | Arch Wiki | Arch WiKi on NB/PC : sudo pacman -S arch-wiki-man https://github.com/greg-js/arch-wiki-man#readme
Folgende Mitglieder bedankten sich: EgLe