Autor Thema: Backup Komplette Festplatte (im Dualboot bei installiertem Manjaro klappt nicht)  (Gelesen 251 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lukass2000

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: GeForce 840M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.14.36
  • Prozessor: i5-5200U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Hi,

hatte bisher auf meiner Festplatte Windows 7 und Ubuntu 16.04 im Dualboot auf meiner Festplatte.
In dieser Konstellation konnte ich mit Acronis True Image immer problemlos ein komplettes komprimiertes Backup der Festplatte erstellen und bei Bedarf wiederherstellen.

Nun habe ich Ubuntu durch Manjaro ersetzt und nun Windows 7 und Manjaro im Dualboot auf der Platte.
Manjaro ist ident zu Ubuntu früher auf einer eigenen Partition, welche per ext4 formatiert ist.

Will ich nun ein Backup der Platte mit Acronis True Image erstellen, bekomme ich dort immer die Meldung, das die Partition, auf welcher Manjaro installiert ist fehlerhafte Sectoren hätte und daher kein Backup möglich wäre.

Das verstehe ich insofern nicht ganz, da die Samsung SSD-Festplatte sicher in Ordnung ist.
Hab versuchsweise wieder Ubuntu anstelle von Manjaro installiert und das Backup klappt problemlos.

Hat wer eine Idee, warum die Partition, wenn Manjaro installiert ist, als fehlerhaft erkannt wird?
Kennt wer eine andere Software, mit welcher ich ein komplett Backup der Festplatte komprimiert (also nicht Sektor für Sektor) auf einer externen USB Festplatte erstellen kann?

DANKE!

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1230
  • Dankeschön: 227 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.9 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hallo lukass2000,
Kennt wer eine andere Software, mit welcher ich ein komplett Backup der Festplatte komprimiert (also nicht Sektor für Sektor) auf einer externen USB Festplatte erstellen kann?
Clonezilla
https://clonezilla.org/

Viele Grüße gosia

Offline gorzka

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 177
  • Dankeschön: 5 mal
  • meiner einer
  • Skill: Anfänger
Clonezilla ist geil.

Aber macht Clonezilla nicht Sektor für Sektor?

Offline lukass2000

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: GeForce 840M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.14.36
  • Prozessor: i5-5200U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Hab eben Clonzilla versucht.
Ist etwas gewöhnungsbedürftig aber klappt :)
Hab dann ein Image auf die externe USB-Festplatte gemacht, aber genau das Gleiche wie mit Acronis True Image. Die Windows-Partition wird gesichert, aber Die Manjaro-Partition ist nach der Wiederherstellung leer :(
Verstehe das nicht?

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1230
  • Dankeschön: 227 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.9 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hallo gorzka,
Aber macht Clonezilla nicht Sektor für Sektor?
kommt drauf an, was man unter Sektor für Sektor versteht. Letztendlich benutzt Clonezilla zum Sichern oder kopieren partclone
https://partclone.org/about/
und sichert nur vorhandene Daten, anders als dd, das wirklich stur alles sichert, belegt oder nicht. Aber das kopieren geschieht ja nicht 4 KiB stückweise (das würde ich unter Sektor für Sektor verstehen), sondern fasst die in Blöcke zusammen, ähnlich wie man das ja auch in dd machen kann.
if=/dev/sda of=/tmp/sda.image bs=10Maber letztendlich gibt es ja nur diese zwei Möglichkeiten, entweder man macht ein dateienbasiertes Backup (sichere alle Dateien in /home/gosia) oder man kümmert sich nicht um Dateien sondern schaufelt einfach Bytes durch die Gegend.

@lukass2000
Ich habe im Moment keine Ahnung, warum es deine ext4-FP nicht klonen sollte. Schon mal mit einem Livesystem mit fsck.ext4 überprüft?

Viele Grüße gosia

Offline lukass2000

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: GeForce 840M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.14.36
  • Prozessor: i5-5200U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Irgendetwas verhält sich da ganz merkwürdig?

Ich hab auf meiner Platte Windows7 und Ubuntu 16.04 im Dualboot.
Da klappen die Backups problemlos und ich hab einige davon gesichert, auch einige mit Windows 7 und Ubuntu 15.10 und 14.04.
Die lassen sich alle problemlos wiederherstellen und auch neu sichern.

Installier ich Windows 7 und Manjaro, aber auch Ubuntu 18.04 im Dualboot, dann kann die Linux Partition wegen Sektorfehlern nicht gesichert werden.
Hab dann versucht nur Linux alleine zu installieren, also ohne Dualboot und Windows.
Ubuntu bis 16.04 klappt problemlos, Ubuntu 18.04 und Manjaro bringt wiederum die Sektorfehlermeldung?

Hat sich an dem ext4 Format in den Letzten Tagen/Monaten irgendwas geändert?
So das vielleicht das Backupprogramm damit nicht zurecht kommt?
Danke!

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1230
  • Dankeschön: 227 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.9 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hallo lukass2000,
habe gerade nochmal Clonezilla auf meine ext4-FP losgelassen und keine Probleme, alles wurde gut gesichert.
Hat sich an dem ext4 Format in den Letzten Tagen/Monaten irgendwas geändert?
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, habe dazu aber auch nichts gefunden. Keine Ahnung, was bei dir los ist. Aber bei meinen Recherchen bin ich noch auf Deepin Clone gestossen, kannst ja mal ausprobieren
https://www.deepin.org/de/original/deepin-clone/
Ich selbst habe es noch nicht getestet.

Viele Grüße gosia

Offline oldmcsam

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Dankeschön: 14 mal
  • Desktop: XFCE, Mate
  • Grafikkarte: Ati Radeon HD 6670, Intel 3000
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.14.48
  • Prozessor: Dual Core 3.0; i5 2,5
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hallo lukass2000,
das wirst Du kennen und wissen, ich wollte es trotzdem mal erwähnen.
Zur Sicherung meiner Dualboot Festplatte (ssd 250 GB, Windows 7 und Manjaro Xfce plus Datenpartition für beide) kopiere ich die gesamte Festplatte auf eine SATA Festplatte gleicher Größe (kann auch größer sein).
Das hat den Vorteil für mich, daß bei einem Festplattenausfall oder sonstigen Macken nur die Festplatte getauscht werden muß.
Ich kann auch die Prozedur zurück auf die ssd Festplatte durchführen.
Das hat bis jetzt mit Clonzilla immer funktioniert und SATA Festplatten gibt es ja zu erschwinglichen Preisen.
Ich verbinde die SATA Festplatte mit einer Renkforce Festplatten Dockingstation.
Ich habe die geklonte Festplatte in all den Jahren nur einmal wirklich gebraucht, da aber hat es sich echt gelohnt, sonst hätte ich auf dem Schlauch gestanden.
Grüße oldmcsam
Nicht der ist dumm, der nichts weiß,
sondern der, der glaubt schon alles zu wissen.

Offline lukass2000

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: GeForce 840M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.14.36
  • Prozessor: i5-5200U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
@oldmcsam
Hab mir jetzt Mal eine gleich grosse Fastplatte besorgt und versucht die Festplatte als Backup sozusagen zu klonen.
Das klappt aber genauso nicht.
Bau ich die geklonte Festplatte dann ein, kommt nur grub nicht gefunden :(

Offline lukass2000

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: GeForce 840M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.14.36
  • Prozessor: i5-5200U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Ich hab mich nun noch etwas "gespielt".
Wenn ich die festplatte komplett clone oder "sektor by sektor" sichere (zumindest mit Acronis), dann scheinen wohl alle Daten nach dem Backup wieder da zu sein, nur GRUB fehlt.
Wird GRUB denn bei einem Backup nicht mitkopiert?
Gibt es bei einem Dualboot eine bevorzugte Partition, wo GRUB installiert werden soll?
Danke!
« Letzte Änderung: 08. Juli 2018, 10:20:17 von lukass2000 »

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1230
  • Dankeschön: 227 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.9 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hallo lukass2000,
Wird GRUB denn bei einem Backup nicht mitkopiert?
Das halte ich für ausgeschlossen. Schon deshalb, weil sich Clonezilla ja nicht um Dateien und Verzeichnisse kümmert, sondern einfach Bytes von A nach B schaufelt.
Aber ich habe mir das nochmals durch den Kopf gehen lassen. Wenn sowohl Acronis als auch Clonezilla - also zwei verschiedene, unabhängige Programme - fehlerhafte sektoren anmeckern, würde ich vielleicht dochmal z.B. mit fsck kontrollieren, ob da was dran ist.
sudo fsck.ext4 -v -f /dev/sdXY/dev/sdXY anpassen und die Partition darf auf keinen Fall gemountet sein, also ein Live-System benutzen.
Oder, wie sieht es mit Deepin Clone aus? Wäre ja auch einen Versuch wert.
Gibt es bei einem Dualboot eine bevorzugte Partition, wo GRUB installiert werden soll?
Für mich gehört GRUB bei einem normalen BIOS/MBR-System (ob Dualboot oder nicht) in den MBR. Bei BIOS/GPT und UEFI ist es etwas komplizierter. Da ich aber dazu keine praktische Erfahrung habe, empfehle ich dir diesen Artikel
https://wiki.archlinux.org/index.php/GRUB

Viele Grüße gosia

Offline lukass2000

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: GeForce 840M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.14.36
  • Prozessor: i5-5200U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Ja, irgendwas ist da höchst merkwürdig :(

Ich bin mir zu 100% sicher, das die HDD kein Problem hat.
Hab gestern folgendes Probiert und zwar jeweils identisch mit meiner 500GB Samsung SSD und der anfangs im Laptop verbauten Seagate 500GB SATA Platte:

-Windows 7 installiert und dazu Ubuntu 16.04 => Backup bestens
-Windows 7 installiert und dazu Ubuntu 18.04 => ext4 Linux Partition Sektorenfehler
-Windows 7 installiert und dazu Manjaro => ext4 Linux Partition Sektorenfehler

Da ja nun das Sektorenproblem nur auftaucht, wenn Ubuntu 18.04 oder Manjaro ins Spiel kommen, glaub ich nicht, das die Platten eine Problem haben.
Hab aber um auch dem vorzubeugen auch schonmal die Platten checken lassen, ohne Fehler?

Mach ich nun ein Backup auf einer anderen HDD, sei es mit Clonezilla, Acronis oder Paragon,... würde ich mal behaupten, das aufgrund der Datengröße des Backups, die Daten wohl alle kopiert werden, spiel ich jedoch das Backup zurück, ist die ext4 Partition, die ja als fehlerhaft angesehen wird, immer leer.
Nur mit Ubuntu 16.04 klappt das alles wunderbar.

Das ist doch vollkommen schräg :(

Offline SpiritOfTux

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1164
  • Dankeschön: 175 mal
    • https://twitter.com/SpiritOfTux
  • Desktop: KDE Plasma, Deepin
  • Grafikkarte: NVIDIA [GeForce GTX 1060] [GeForce GTX 560 Ti] [GeForce GT 635M]
  • Grafikkartentreiber: On: NB intel/nvidia, HTPC nvidia, PowerWorkStation nvidia
  • Kernel: 4.14.y LTS, 4.9.y LTS,
  • Prozessor: Notebook: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable 17.1.y on PowerWorkStation, NB, HTPC, Desktop:s: Testing or Unstable only VM
Will ich nun ein Backup der Platte mit Acronis True Image erstellen
DANKE!
Von welcher Version ist hier die Rede

Beachte dieses VierFarbenFensterSystem kennt außer sich selbst nichts,
Acronis True Image 2017  1.3.3 Supported file systems http://dl.acronis.com/u/pdf/ATI2017_userguide_en-US.pdf

Wer unterhält sich da mit wem nicht ?
Vielen Dank, dass du diesen Artikel bei uns gelesen hast!  Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen ebenfalls im folgenden Abschnitt bewerten würdest.(Danke sagen) 
Nach hilfreichen Antworten suchen: Manjaro Forum | Manjaro Wiki | Arch Wiki | Arch WiKi on NB/PC : sudo pacman -S arch-wiki-man https://github.com/greg-js/arch-wiki-man#readme

Offline lukass2000

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: GeForce 840M
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.14.36
  • Prozessor: i5-5200U
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Hi SpiritOfTux,

was meinst du mit "Wer unterhält sich da mit wem nicht?"

Hab auf jedem Fall ein Acronis True Image 2018.
Das komische und für mich unverständliche ist ja nur das wenn ein Ubuntu 16.04 auf der Platte ist alles ohne ein Problem klappt.

LG

Offline SpiritOfTux

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1164
  • Dankeschön: 175 mal
    • https://twitter.com/SpiritOfTux
  • Desktop: KDE Plasma, Deepin
  • Grafikkarte: NVIDIA [GeForce GTX 1060] [GeForce GTX 560 Ti] [GeForce GT 635M]
  • Grafikkartentreiber: On: NB intel/nvidia, HTPC nvidia, PowerWorkStation nvidia
  • Kernel: 4.14.y LTS, 4.9.y LTS,
  • Prozessor: Notebook: Intel(R) Core(TM) i5-3230M CPU @ 2.60GHz
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable 17.1.y on PowerWorkStation, NB, HTPC, Desktop:s: Testing or Unstable only VM
Hi SpiritOfTux,

was meinst du mit "Wer unterhält sich da mit wem nicht?"

Hab auf jedem Fall ein Acronis True Image 2018.
Das komische und für mich unverständliche ist ja nur das wenn ein Ubuntu 16.04 auf der Platte ist alles ohne ein Problem klappt.

LG

Es unterstützt von Haus aus, keine der hier unter
Zitat
1.3.3 Supported file systems
aufgeführten FileSysteme
Es könnte durch aus sein das hier ein Patch für Windows Subsystem for Linux ( WSL) https://de.wikipedia.org/wiki/Windows_Subsystem_for_Linux
mit eingeflossen ist, irgend wie muss ja die Liebes Erklärung von dem einem zu Linux umgesetzt werden.
Viele der Dienste im Netz laufen unter Linux.

EDIT:
Wie groß ist die Disk größer gleich 2.TB dann haste schon verloren, den
Zitat
Windows 7
ist nicht in der Lage
diese zu händeln.

« Letzte Änderung: 09. Juli 2018, 13:11:11 von SpiritOfTux »
Vielen Dank, dass du diesen Artikel bei uns gelesen hast!  Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen ebenfalls im folgenden Abschnitt bewerten würdest.(Danke sagen) 
Nach hilfreichen Antworten suchen: Manjaro Forum | Manjaro Wiki | Arch Wiki | Arch WiKi on NB/PC : sudo pacman -S arch-wiki-man https://github.com/greg-js/arch-wiki-man#readme