Autor Thema: Frage wegen PC konfiguration  (Gelesen 1079 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rambler

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Desktop: xfce
  • Grafikkarte: nvidia 9200M GS
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.14-53
  • Prozessor: Intel Core Duo
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Frage wegen PC konfiguration
« am: 10. Juli 2018, 10:36:27 »
Hallo,

ich habe mir grade einen neuen PC gegönnt und überlege, ob ich meine (6 J. alte)  FP aus dem Laptop als Datenbackups miteinbaue.
Macht sowas Sinn, bremse ich damit sehr meine neues System aus, erhöhe ich den Stromverbrauch unnötig?
Die neue SSD wird 500 GB haben und damit erstmal genug. Aber die ganzen Familienfotos und so....immer erst importierenund dann auf die externe, ist umständlich.
Praktisch wäre eine separate interne schon. Was meint ihr dazu?
Danke für Meinungen!

Offline vetzki

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 437
  • Dankeschön: 67 mal
  • Skill: Durchschnitt
Re: Frage wegen PC konfiguration
« Antwort #1 am: 10. Juli 2018, 12:20:08 »
meiner meinung ja klar verwende die platte.
Mounte sie einfach irgendwo und symlinke sie in ein Verzeichnis in home (z.b. /dev/sdb1 als /media/Datengrab und symlink in home, z.B. als ~/Datengrab -> /media/Datengrab), dann hast du eigentlich keinerlei Geschwindigkeitseinbußen.
Aber ja der Stromverbrauch erhöht sich etwas, (ist ja eine weitere festplatte angeschlossen) allerdings braucht eine festplatte meiner meinunng nach eh kaum was von daher vernachlässigbar (du kannst ja zum ausgleich etwas die bildschirmhelligkeit runterregeln)

edit:
aber check die smartwerte vor allem die lade-/enladezyklen (bzw. load-cycle-count), das sind die parkvorgänge der plattenköpfe. Und bei laptops ist glaub ich der wert teils recht aggressiv (um strom zu sparen), allerdings mit dem nachteil das der kritische wert recht schnell erreicht werden kann
« Letzte Änderung: 10. Juli 2018, 12:26:35 von vetzki »

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1346
  • Dankeschön: 253 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.18 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Frage wegen PC konfiguration
« Antwort #2 am: 10. Juli 2018, 16:38:43 »
Hallo rambler,
ich bin nicht ganz der Meinung von vetzki. Als Datenbackup würde ich nicht unbedingt eine sechs Jahre alte FP nehmen (man weiss natürlich nicht, wie sie schon vorher beansprucht wurde). Also wenn schon, dann wenigstens einen intensiven Smarttest vorher, wie auch von vetzki empfohlen.
Den befürchteten Stromverbrauch kannst Du tatsächlich vernachlässigen und vor Ausbremsen brauchst Du wohl auch keine Angst zu haben.
Also meine persönliche Einstellung:
Fürs Backup würde ich doch eher in eine neue externe investieren. Neu, weil neu eben neu ist (man steckt natürlich nie drin) und extern, weil ein Backup zumindest etwas getrennt sein sollte von dem, was gerettet werden soll. Muss ja alles nicht passieren, aber z.B. der Laptop kommt weg (wie auch immer), und damit auch das Backup-Medium - doppelt ärgerlich. Oder er wird beschädigt, fällt runter, jemand kippt die volle Cola-Flasche drüber usw. Muss ja nicht sein, aber in solch einem Fall kann auch die interne Backup-FP zu schaden kommen :(
Und die Umständlichkeit eines Backups auf eine externe Platte (muss ja nicht unbedingt ein NAS sein, obwohl das noch komfortabler wäre) kann ich so nicht sehen. So ein Backup lässt sich z.B. per Cron-Job automatisieren - Vorteil: es wird tatsächlich gemacht - oder zumindest auf eine Tastenkombination bzw. ein Icon legen und benötigt dann nur einen Klick um anschliessend im Hintergrund abzulaufen.

Viele Grüße gosia

Offline rambler

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Desktop: xfce
  • Grafikkarte: nvidia 9200M GS
  • Grafikkartentreiber: nouveau
  • Kernel: 4.14-53
  • Prozessor: Intel Core Duo
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Re: Frage wegen PC konfiguration
« Antwort #3 am: 12. Juli 2018, 09:19:44 »
okay, vielen Dank! Allerdings ist es ein Desktop PC, kein Laptop. Endlich ein i5 mit einer M.2 SSD
mein neues Manjaro bootet in ca. 4-5 Sekunden!
Da das Gehäuse nun in einer Nische steht habe ich erst einmal Skrupel vor dem Anschliessen der alten 2,5" Platte, hab auch keinen Rahmen dafür. Ich habe ein FP Lesegerät über USB und werde erst einmal das nutzen. also sie extern lassen, auch wenn ich das jedes mal einstecken muss.
Vielen Dank trotzdem!!