Autor Thema: Nach Systemupdate: Authentifizierung zum einhängen des Laufwerks erforderlich.  (Gelesen 10651 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LeoHart

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 85
  • Dankeschön: 2 mal
  • Skill: Anfänger
Hallo Community,
nach dem letzten Systemupdate erscheint nach jedem Neustart die Meldung:

Zitat
Legitimierung zum einhängen von sda3 erforderlich
(siehe Screenshot im Anhang)

Dies war vor dem Update nie nötig gewesen.
Kann mir jemand mitteilen welche Konfiguration gewählt werden muss um dies zu beheben?

Vielen Dank

Offline TM

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 223
  • Dankeschön: 1 mal
  • Desktop: XFCE 17.1.3 64 bit
  • Grafikkarte: Nvidia GL104GLM Quadro K4000M
  • Grafikkartentreiber: nvidia 340xx und nouveau installiert, keine Ahnung welcher aktiv ist.
  • Kernel: immer aktuellen LTS
  • Prozessor: i7-3610QM 2.3GHz
  • Skill: Anfänger
  • Zweig: stable
Leider bin ich Noob. Aber das ist wohl ein Rechteproblem, dass du als user nicht mounten darfst.Du könntest die Partition in die fstab einbinden, oder dem user das mounten erlauben. Oder die Rechte der Ordner/Partition ändern.
Müsste man auch in den Einstellungen Benutzerkontenmachen können? Bei dir hängt es evtl. auch mit diesem PolicyKit zusammen?Evtl. hilft dies hier: https://wiki.archlinux.de/title/Laufwerk_als_User_mounten
« Letzte Änderung: 10. September 2018, 19:55:25 von TM »

Offline steffen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
  • Dankeschön: 2 mal
  • Desktop: KDE, XFCE
  • Grafikkarte: Radeon R5, Radeon R7 M265
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: 4.x
  • Prozessor: AMD A8-7100
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Ist das Problem noch aktuell?
Wenn ja, schau mal, ob eine Deiner Konfigurationsdateien auf sda3 zugreifen will (Verknüpfung auf sda3?). Da sda3 offensichtlich beim Systemstart noch nicht eingehängt ist, wird das Einhängen gefordert. Das Problem hatte ich in der Art auch schon.

Grüße
Steffen

Offline LeoHart

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 85
  • Dankeschön: 2 mal
  • Skill: Anfänger
Ich wollte mich noch einmal kurz zu Wort melden:
Das Problem war auf dem Rechner von meinen Eltern und da meine Eltern 300km entfernt leben, kann ich mich erst um den PC kümmern wenn ich wieder vor Ort bin  ;) Daher Nachsicht wenn ich nicht direkt im Thread antworte.
Ich hatte vor einem Jahr Manjaro aufgespielt da XP als Betriebssystem einfach nichts mehr taugt. Bin jedoch absolut nicht der Linux Fachmann.

Das Problem hat sich nach einem weiteren Update von Policykit von selbst erledigt.

Offline LeoHart

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 85
  • Dankeschön: 2 mal
  • Skill: Anfänger
Sorry, das Problem hat sich nur kurzzeitig erübrigt.

Habe nun versucht die [fstab] zu bearbeiten. Folgende Zeile mal ergänzt:
UUID=8687d3f1-1d41-41a8-ab9f-6b6dc6c6f943 /mnt            ext4    defaults,noatime 0       0

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1406
  • Dankeschön: 269 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.18 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hallo LeoHart,
Habe nun versucht die [fstab] zu bearbeiten. Folgende Zeile mal ergänzt:
UUID=8687d3f1-1d41-41a8-ab9f-6b6dc6c6f943 /mnt            ext4    defaults,noatime 0       0
Das solltest Du wohl etwas genauer erklären. Ich nehme an, die Partition 8687d3f1-1d41-41a8-ab9f-6b6dc6c6f943 ist die sda3? Aber was hat es auf sich, mit der sda3? Ist das eine Backup-Partition und warum nach /mnt? Mit anderen Worten, was ist da drauf oder was soll da drauf kommen? Denn so richtig zum Manjaro-System gehört sie wohl nicht, oder?
Überhaupt wäre dein Partitionsschema mal interessant, welche Partition hat was? z.B. /dev/sda1 = boot, /dev/sda2 = /home oder wie?
Poste dazu mal den Inhalt deiner /etc/fstab und z.B. die Ausgabe von
blkidUnd mit Policykit hat es wahrscheinlich was zu tun, da die Meldung auf dem Screenshot von policykit kommt.

viele Grüße gosia

Offline LeoHart

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 85
  • Dankeschön: 2 mal
  • Skill: Anfänger
Hallo gosia,
  • sda1 _ Systempartition
  • sda2 _ swap
  • sda3 _ der restliche Speicher der Platte
Wie du richtig erkannt hast gehört UUID der sda3 Partition.
Es scheint als hätte irgendein Update die fstab verändert, da ich dort lediglich beim aufsetzen des Systems etwas editiert hatte.Warum ich die Partition in /mnt einhänge kann ich dir nicht genau erklären  :)) ich meine ich hätte mich am Eintrag von sda1  orientiert. Generell fehlt mir da etwas der Überblick warum, weshalb, wo eingehängt wird.

Welchen Ordner würdest du wählen?

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1406
  • Dankeschön: 269 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.18 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Hallo LeoHart,
Es scheint als hätte irgendein Update die fstab verändert
halte ich für unwahrscheinlich, aber poste doch bitte mal die ganze /etc/fstab und die Ausgabe von
sudo blkid
Warum ich die Partition in /mnt einhänge kann ich dir nicht genau erklären ... Welchen Ordner würdest du wählen?
Was soll ich dazu sagen? Grob gesagt wird für gelegentliches mounten (also nach Bedarf) /mnt benutzt und Partitionen bzw. externe Laufwerke die z.B. immer (oder fast immer) eingebunden werden, kommen nach /media. Aber das ist nicht das eigentliche Problem. Solange ich nicht weiss, was und wozu sda3 da ist
der restliche Speicher der Platte
ist mir irgendwie unklar. blkid bringt da vielleicht mehr Licht ins Dunkle, oder dir fällt ein, was da drauf steht, Backups z.B.?

viele Grüße gosia