Autor Thema: Nach Installation kein booten möglich  (Gelesen 903 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline F1Tommy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
  • Skill: Anfänger
Nach Installation kein booten möglich
« am: 12. September 2018, 22:25:01 »
Hallo zusammen,

bin neu hier und habe gleich ein kleines Problem, bzw. ich steh grad auf m Schlauch. Hab ein HP Elitebook 2570p hier mit zwei Ssd's. Ursprünglich war win10 auf der SSD im ultrabay (SDB) und opensuse 15 auf der Haupt SSD (SDA). Da ich schon länger Manjaro auf meinem Htpc nutze wollte ich auf dem Notebook auch komplett umsteigen.

Also neueste ISO geholt, auf USB geschrieben und live system gebootet. Mittels gparted alle Partitionen auf beiden Ssd's gelöscht. Den grafischen Installer gestartet und meine Haupt SSD SDA ausgewählt mit der Option Festplatte löschen. SDA wird mir angezeigt als BIOS. Bootloader wird auch auf SDA installiert.

Nach der Installation starte ich neu, aber grub startet nicht. Es kommt immer die Fehlermeldung No boot device found. Leider stamme ich noch aus BIOS Zeiten und weiß nicht ob das mit EFI/Uefi zu tun hat.

Danke schonmal für eure Hilfe.

Gruß Tommy

Offline F1Tommy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
  • Skill: Anfänger
Re: Nach Installation kein booten möglich
« Antwort #1 am: 13. September 2018, 09:12:31 »
So,

die Nacht um die Ohren geschlagen und nun hab ichs endlich. Der Installer hat anscheinend Probleme mit meiner BIOS Einstellung "betriebssystemunabhängig bzw. hybrid UEFI". Konnte auch nach manueller Partitionierung nicht booten. Nun hab ich auf "natives UEFI" gestellt und der Installer hat automatisch eine GPT Partitionstabelle erzeugt. Mit BIOS bzw. MBR hat es unter der BIOS Einstellung "betriebssystemunabhängig" nicht funktioniert.

Nun kanns auch auf dem Notebook losgehen  ;D

Grüße Tommy