Autor Thema: externer Monitor wird nicht (immer) erkannt  (Gelesen 314 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frank-bxl

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel(R) HD Graphics 5500 (Broadwell GT2)
  • Grafikkartentreiber: Mesa DRI Intel HD Graphics 5500 (Broadwell GT2)
  • Kernel: 4.19
  • Prozessor: Intel Core i5-5200U @ 4x 2.7GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
externer Monitor wird nicht (immer) erkannt
« am: 13. November 2018, 18:24:35 »
Hallo manjaro-Gemeinde,
seit zwei Tagen habe ich auf meinem ThinkPad T450 wieder einmal manjaro XFCE installiert.
Ich betreibe das ThinkPad als Desktop-Ersatz auf der Dockingstation und arbeite mit geschlossenem
Laptop-Deckel auf einem iiyama ProLite B2483HS.
Bisher habe ich mit verschiedenen Editionen von manjaro keine Probleme mit dem externen Monitor
gehabt - auch eine frühere Version von XFCE (manjaro 17.1) hat gut funktioniert.
Nun gibt es ein merkwürdiges Phänomen:
Es gibt zwei verschiedene Betriebsarten - wechselnd zwischen den Einschaltvorgängen ohne erkennbares Muster:

(1) Nach dem Bootprozess geht der ext. Monitor in den Energiesparmodus (No signal...). Der interne Monitor des ThinkPad
zeigt ein Login und nach dem erfolgreichen Anmelden wird ein Desktop im Auslieferungszustand gezeigt (auf "meinem Desktop"
habe ich einen individuellen Hintergrund eingerichtet). Der ext. Monitor bleibt schwarz... Ein Abmelden und erneutes Anmelden
erweckt den ext. Monitor zum Leben und zeigt meinen individuellen Desktop.

(2) Nach dem Bootprozess ist eine Anmeldung auf dem externen Monitor möglich. Es wird direkt der individuelle Desktop angezeigt -
alles also wie gewollt.

Ausgabe von xrandr im Fall (1):
[frank@manjaro18 ~]$ xrandr
Screen 0: minimum 8 x 8, current 1920 x 1080, maximum 32767 x 32767
eDP1 connected 1600x900+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 310mm x 170mm
   1600x900      60.00*+  59.82 
  [...]
DP1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
DP2 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI2 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
VIRTUAL1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
Ausgabe von xrandr im Fall (2):
[frank@manjaro18 ~]$ xrandr
Screen 0: minimum 8 x 8, current 1920 x 1080, maximum 32767 x 32767
eDP1 connected 1600x900+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 310mm x 170mm
   1600x900      60.00*+  59.82 
  [...]
DP1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
DP2 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
DP2-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
DP2-2 connected primary 1920x1080+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 530mm x 300mm
   1920x1080     60.00*+
[...]
DP2-3 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI2 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
VIRTUAL1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
Und hier noch die (reduzierte) Ausgabe von inxi -Fxxxz
[frank@manjaro18 ~]$ inxi -Fxxxz
System:    Host: manjaro18 Kernel: 4.19.1-1-MANJARO x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 8.2.1
           Desktop: Xfce 4.13.2git-UNKNOWN tk: Gtk 3.24.1 info: xfce4-panel wm: xfwm4 dm: LightDM 1.28.0
           Distro: Manjaro Linux
Machine:   Type: Laptop System: LENOVO product: 20BV001CGE v: ThinkPad T450 serial: <filter> Chassis: type: 10
           serial: <filter>
           Mobo: LENOVO model: 20BV001CGE v: SDK0E50510 WIN serial: <filter> UEFI: LENOVO v: JBET62WW (1.26 )
           date: 09/07/2016
[...]
Graphics:  Device-1: Intel HD Graphics 5500 vendor: Lenovo driver: i915 v: kernel bus ID: 00:02.0
           chip ID: 8086:1616
           Display: x11 server: X.Org 1.20.3 driver: intel unloaded: modesetting alternate: fbdev,vesa
           resolution: 1600x900~60Hz, 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 5500 (Broadwell GT2) v: 4.5 Mesa 18.2.4 compat-v: 3.0
           direct render: Yes
[...]
Info:      Processes: 186 Uptime: 14m Memory: 15.54 GiB used: 1.20 GiB (7.8%) Init: systemd v: 239 Compilers:
           gcc: 8.2.1 Shell: bash v: 4.4.23 running in: xfce4-terminal inxi: 3.0.27

EDIT
Ich habe eine Konfiguration mit "Anzeige" gemäß folgendem Schema vorgenommen:

- Laptop - deaktiviert
- Iiyama - aktiviert - primärer Bildschirm
Unter Erweitert:
"Bildschirme verbinden"
" Neue Bildschirme konfigurieren, wenn sie verbunden werden" - deaktiviert (hatte ich testweise auch schon aktiviert - ohne Erfolg)

Merkwürdig hier: die Konfiguration entspricht nach einem missglückten Bootvorgang nicht mehr den von mir vorgenommenen Einstellungen.

Kann jemand helfen?
Vielen Dank!
« Letzte Änderung: 13. November 2018, 18:31:23 von frank-bxl »

Offline frank-bxl

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel(R) HD Graphics 5500 (Broadwell GT2)
  • Grafikkartentreiber: Mesa DRI Intel HD Graphics 5500 (Broadwell GT2)
  • Kernel: 4.19
  • Prozessor: Intel Core i5-5200U @ 4x 2.7GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: externer Monitor wird nicht (immer) erkannt
« Antwort #1 am: 14. November 2018, 13:41:37 »
EDIT 2:
...gerade habe ich festgestellt, dass eine blinde Anmeldung bei "totem" externen Monitor - auch ohne aufklappen des Laptop-Displays - möglich ist. Nach dem login erwacht der externe Monitor und zeigt den persönlichen Desktop.
Offenbar scheint "nur" LightDM" Probleme mit dem externen Monitor zu haben. Nach wie vor alternierend - mal klappt's mal nicht.

Offline frank-bxl

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Desktop: XFCE
  • Grafikkarte: Intel(R) HD Graphics 5500 (Broadwell GT2)
  • Grafikkartentreiber: Mesa DRI Intel HD Graphics 5500 (Broadwell GT2)
  • Kernel: 4.19
  • Prozessor: Intel Core i5-5200U @ 4x 2.7GHz
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: externer Monitor wird nicht (immer) erkannt
« Antwort #2 am: 22. November 2018, 07:28:33 »
Für alle, die das selbe Problem haben - es gibt eine Lösung:
LightDM hat sich beharrlich allen meinen Lösungsversuchen widersetzt. Also blieb mir nichts Anderes übrig, als den Display Manager zu wechseln. Ich habe gute Erfahrungen mit dem ->SDDM<- gemacht. Zwei Schritte führten mich zum Ziel:
sudo pacman -S sddm
sudo systemctl enable sddm.service -f
https://wiki.manjaro.org/index.php/Install_Display_Managers
Anschließend habe ich das Theme des SDDM noch ein bisschen angpasst.