Autor Thema: Verschlüsseltes System (extern) mounten  (Gelesen 64 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HuRRiCaNe

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
  • Desktop: XFCE4
  • Kernel: x86_64 Linux 4.19.0-4-MANJARO
  • Skill: Durchschnitt
Verschlüsseltes System (extern) mounten
« am: 13. November 2018, 19:17:47 »
Guten Abend zusammen,

da ich nun den Supergau habe und mir Manjaro vermutlich komplett zerschossen :-\ habe müsste ich wissen, ob es möglich ist, die HDD wo Manjaro installiert ist (Verschlüsslung bei der Installation ausgewählt (LUKS?) und wahrscheinlich auch das /home) auf einem anderen PC zu decrypten und zu mounten, um an die Daten zu kommen?

Über jede hilfreiche Antwort bin ich sehr dankbar :)
« Letzte Änderung: 13. November 2018, 19:21:55 von HuRRiCaNe »

Offline silberbogen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
  • Dankeschön: 2 mal
  • Desktop: Gnome
  • Grafikkarte: Intel intern
  • Grafikkartentreiber: free
  • Kernel: immer aktuellsten
  • Prozessor: Core2Duo, Core i5x3, Core i7x3
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: testing
Re: Verschlüsseltes System (extern) mounten
« Antwort #1 am: 14. November 2018, 06:03:49 »
Guten Morgen,

die Antwortet lautet: probiere es! Wenn du keine BIOS-Optionen, wie z.B: TLP eingeschaltet hattest auf dem Rechner, auf dem die Festplatte bisher lief, kannst du die Festplatte einbinden. Meine eigenen Festplatten sind alle verschlüsselt, mit den externen tausche ich Daten zwischen den Rechnern aus.
Probiere es mit einer Live-Sitzung aus, z.B. der Gnome-Edition. Unter Gnome z.B. öffnet sich beim Mounten ein Dialogfenster, daß nach dem Verschlüsselungspasswort fragt. Es bietet auch die Option an, sich das Passwort bis zum Ende der Sitzung oder dauerhaft (igitt) zu merken.
Wenn es bei der Live-Sitzung funktioniert, dann hast du deine Antwort.
Wenn Neider, Hasser, dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen!