Autor Thema: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel  (Gelesen 839 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline rainercfm

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 59
  • Skill: Anfänger
Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« am: 14. November 2018, 21:14:54 »
Hallo,.
Ich bin neu hier im Forum und benötige bitte einmal Dringend Hilfe. Ich bin kein fachmann aber versuche euch alles so genau wie möglich zu beschreiben.
Ich besitze ein Asus Laptop R752M
4 GB Ram
Intel Grafik
Intel 4 core 2940

Am anfang hatte ich windows 10 installiert. da ich nichts mehr von Windows halte, habe ich mich kpl. Linux zugewand.Habe installiert nach einander:
Debian
Open suse
Ubuntu
Linux Mint
Kali Linux

Das Problem ist, das der Bildschirm / DEsktop kpl. einfriert, dadurch nur zu beenden ist mit Powertaste. besonders schnell friert er ein , wenn ich browser wie chromium und chrome benutze.

Ich will ganz ehrlich sein zu euch. Alle spezialisten haben sich in den entsprechenden Foren die Zähne ausgebissen daran.

Jetzt hörte ich von Manjaro. Es hat mir direkt so gut gefallen, das ich gerne dabei bleiben möchte nun, habe also die letzte version mit XFCE installiert, 64 .

Heute nun am 2 tag, hatte ich Chromium an und skype und wieder ist das desktop eingefroren.

Ich bin nun absolut am Ende mit meiner weisheit. Ich habe also nur manjaro installiert. kein Windows oder Multiboot.
Es ist eine 1 TB Festplatte .

Könnt ihr mir bitte da helfen ?

Wie gesagt, alle Linux leute in anderen Foren haben sich die Zähne ausgebissen daran.

Offline linuxkumpel

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 818
  • Dankeschön: 65 mal
  • "Sei klug und stell Dich dumm!"
  • Desktop: Xfce 4.13.2
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 4400
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.19 / 4.14
  • Prozessor: Intel Core i3-4010U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: testing
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #1 am: 14. November 2018, 22:21:19 »
Ich habe zwar noch keine Lösung, jedoch die Größe der Festplatte hat nichts mit deinem Problem zu tun. Zunächst Willkommen im Forum. Ursache wird wohl eher Intel Celeron N2940 und die dazugehörige Grafikkarte sein. Beide erlauben zwar Officeanwendungen, allerdings schlucken die Browser heute auch schon einiges. Desktopeinfrieren deutet in der Regel immer auf eine Überforderung des Systems hin.

Probiere zunächst mal einen anderen Browser, z.B. Falkon ggf. auch Opera.

Schau bitte mal hier rein.  ;)
« Letzte Änderung: 14. November 2018, 22:27:20 von linuxkumpel »
Lenovo M 30-70 Manjaro 18.0.0 Xfce | Netbook Packard Bell Dot's - elementary OS 5.0 | Packard Bell Easynote TK 85 - Linux Lite 4.2 Xfce | ThinkPad T420s Pop!_OS 18.10| Dell Inspiron 11-3162 PeppermintOS 9 | Asus EeePC 701 4 G - Peppermint OS | Dell Latitude E7240 - Windows 10   "Lieber mit Linux üben, als Microsoft eine Chance." EDV, Ende der Vernunft!

Offline rainercfm

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 59
  • Skill: Anfänger
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #2 am: 14. November 2018, 22:28:34 »
Danke für deine Antwort. Das ystem friert ein, egal was ich mache. es ist immer in unregelmässigen abständen. was ich alles versucht habe:

Andere Browser genommen . friert trotzdem ein aber sehr schnell bei chome und chromium
arbeite mit kleinem fenster im internet, so friert er auch nicht so schnell ein,
Friert aber auch ein z.b. bei Video anschauen mit verschiedenen Playern

laut damals Debian Forum liegt es an dem Prozessor. aber keiner konnte mir genau helfen das problem zu lösen.

Wie gesagt, jede, wirklich jede Linux Version hat dieses Problem auf meinem Laptop. Möchte aber gerne bei Manjaro nun bleiben, jedoch muss das system stabil sein, darf nicht einfrieren.


Offline linuxkumpel

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 818
  • Dankeschön: 65 mal
  • "Sei klug und stell Dich dumm!"
  • Desktop: Xfce 4.13.2
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 4400
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.19 / 4.14
  • Prozessor: Intel Core i3-4010U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: testing
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #3 am: 14. November 2018, 22:38:57 »
... laut damals Debian Forum liegt es an dem Prozessor. aber keiner konnte mir genau helfen das problem zu lösen. ...

Das kann auch keiner lösen. Der Prozessor bekommt seine Leistungsmerkmale vom Hersteller, die niemand beeinflussen kann.

N2940.

Zitat
Performance, ... ausreichende Leistungsreserven für die meisten Office- und Multimedia-Anwendungen bestehen. Lediglich anspruchsvollere Software wird den Einstiegs-SoCs überfordern.

Zitat
Grafik, ... sodass nur ältere und weniger anspruchsvolle Windows-Spiele flüssig dargestellt werden.

Da ist eben nicht viel.
Lenovo M 30-70 Manjaro 18.0.0 Xfce | Netbook Packard Bell Dot's - elementary OS 5.0 | Packard Bell Easynote TK 85 - Linux Lite 4.2 Xfce | ThinkPad T420s Pop!_OS 18.10| Dell Inspiron 11-3162 PeppermintOS 9 | Asus EeePC 701 4 G - Peppermint OS | Dell Latitude E7240 - Windows 10   "Lieber mit Linux üben, als Microsoft eine Chance." EDV, Ende der Vernunft!

Offline rainercfm

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 59
  • Skill: Anfänger
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #4 am: 14. November 2018, 22:49:43 »
Also die infos die ich bis jetzt habe sind eben die, das mein Laptop eigentlich sehr gut ist für Linux. Ich spiele nicht sondern arbeite über das Internet. Viele sagen, es liegt am Boot von Linux. Da müsste ein Eintrag hinzugefügt werden die den Prozessor betreffen, Weil mein Prozessor dieses benötigt.
Das war der letzte Stand.

Bis heute eben keine Lösung zu finden.

Offline linuxkumpel

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 818
  • Dankeschön: 65 mal
  • "Sei klug und stell Dich dumm!"
  • Desktop: Xfce 4.13.2
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 4400
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.19 / 4.14
  • Prozessor: Intel Core i3-4010U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: testing
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #5 am: 14. November 2018, 23:01:51 »
Viele sagen, es liegt am Boot von Linux. Da müsste ein Eintrag hinzugefügt werden die den Prozessor betreffen, Weil mein Prozessor dieses benötigt.

Ist ja noch ein Ansatz zu Nachdenken.  ;)

Dazu brauchen wir allerdings mehr Informationen. Diese findet man in der etc/default/grub
Dateimanager öffnen, Dateisystem, default, grub; öffnen und Inhalt - zunächst die ersten 5 Zeilen posten.

Meine:

GRUB_DEFAULT=saved
GRUB_TIMEOUT=5
GRUB_DISTRIBUTOR='Manjaro'
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet"
GRUB_CMDLINE_LINUX="acpi_osi = Linux acpi=force acpi_enforce_resources=lax"

Nutze dafür bitte die obige #-Taste.
Lenovo M 30-70 Manjaro 18.0.0 Xfce | Netbook Packard Bell Dot's - elementary OS 5.0 | Packard Bell Easynote TK 85 - Linux Lite 4.2 Xfce | ThinkPad T420s Pop!_OS 18.10| Dell Inspiron 11-3162 PeppermintOS 9 | Asus EeePC 701 4 G - Peppermint OS | Dell Latitude E7240 - Windows 10   "Lieber mit Linux üben, als Microsoft eine Chance." EDV, Ende der Vernunft!

Offline linuxkumpel

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 818
  • Dankeschön: 65 mal
  • "Sei klug und stell Dich dumm!"
  • Desktop: Xfce 4.13.2
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 4400
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.19 / 4.14
  • Prozessor: Intel Core i3-4010U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: testing
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #6 am: 14. November 2018, 23:23:24 »
Ggf. auch mal einen noch leichteren Desktop probieren. Manjaro Lxde oder LxQt.

https://manjaro.org/community-editions/

Lenovo M 30-70 Manjaro 18.0.0 Xfce | Netbook Packard Bell Dot's - elementary OS 5.0 | Packard Bell Easynote TK 85 - Linux Lite 4.2 Xfce | ThinkPad T420s Pop!_OS 18.10| Dell Inspiron 11-3162 PeppermintOS 9 | Asus EeePC 701 4 G - Peppermint OS | Dell Latitude E7240 - Windows 10   "Lieber mit Linux üben, als Microsoft eine Chance." EDV, Ende der Vernunft!

Offline rainercfm

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 59
  • Skill: Anfänger
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #7 am: 15. November 2018, 07:06:02 »
Hier die ersten 5 Zeilen von Grub;

GRUB_DEFAULT=saved
GRUB_TIMEOUT=5
GRUB_DISTRIBUTOR='Manjaro'
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet"
GRUB_CMDLINE_LINUX=""

Offline jeckus

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 29
  • Dankeschön: 6 mal
  • Skill: Anfänger
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #8 am: 15. November 2018, 07:53:41 »
Hallo,

da du ja schon so viele Distributionen ausprobiert hast, würde ich mal noch einen Versuch mit MX Linux, zur Zeit Version 17.1 wagen. Hier handelt es sich um eine Distribution, die insbesondere für ältere und nicht so leistungsstarke Rechner geeignet ist. Eine Beschreibung findest du bei  LinuxUser.

Ein Video, dass dir das Betriebssystem vorstellt, findest du bei youtube.

PS: Diese Distribution habe ich auch schon auf noch viel schwächerer Hardware, als wie von dir beschrieben, mit ansprechender Performance und ohne irgendwelches "Einfrieren" installiert.

Gruß
Linux - the windows to the world

Offline rainercfm

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 59
  • Skill: Anfänger
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #9 am: 15. November 2018, 08:09:05 »
Hallo

Linux Mint habe ich auch bereits getestet. Linux Mint friert sogar noch schneller ein wie alle anderen Systeme.


Offline jeckus

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 29
  • Dankeschön: 6 mal
  • Skill: Anfänger
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #10 am: 15. November 2018, 08:32:24 »
Hallo

Linux Mint habe ich auch bereits getestet. Linux Mint friert sogar noch schneller ein wie alle anderen Systeme.

von Linux Mint war in meinem Post nicht die Rede.  :o

sondern MX Linux  ;)
Linux - the windows to the world

Offline rainercfm

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 59
  • Skill: Anfänger
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #11 am: 15. November 2018, 08:48:06 »
Entschuldige, war mein Fehler. Habe übersehen. Ich nutze ja im Moment Manjaro XFCE. Das soll laut Usern ja ein System sein, das nicht viel benötigt vom Rechner. alles geht ja auch sehr gut muss ich sagen. Eben bis auf das einfrieren.

Hier mal das was die Kollegen im Debian Forum geschildert haben:

du hast in der /etc/default/grub
nur geschrieben:

GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash intel_idle.max_cstate=1"

müsste aber heissen:

GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="ro quiet splash intel_idle.max_cstate=1"

Da ich bis heute nicht verstehe was dieser code im Grub bringen soll wäre es schön zu wissen, ob das auch etwas bei Manjaro bringt ?

Offline rainercfm

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 59
  • Skill: Anfänger
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #12 am: 15. November 2018, 08:51:26 »
Hier nun Übersicht zu meinem System:

System:
  Host: rainer-pc Kernel: 4.19.1-1-MANJARO x86_64 bits: 64 Desktop: N/A
  Distro: Manjaro Linux
Machine:
  Type: Laptop System: ASUSTeK product: X751MA v: 1.0
  serial: <root required>
  Mobo: ASUSTeK model: X751MA v: 1.0 serial: <root required>
  UEFI: American Megatrends v: X751MA.403 date: 08/10/2015
Battery:
  ID-1: BAT0 charge: 32.0 Wh condition: 33.4/37.4 Wh (89%)
CPU:
  Topology: Quad Core model: Intel Celeron N2940 bits: 64 type: MCP
  L2 cache: 1024 KiB
  Speed: 500 MHz min/max: 500/2249 MHz Core speeds (MHz): 1: 500 2: 500
  3: 500 4: 500
Graphics:
  Device-1: Intel Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series Graphics & Display
  driver: i915 v: kernel
  Display: x11 server: X.org 1.20.3 driver: intel unloaded: modesetting
  resolution: <xdpyinfo missing>
  OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel Bay Trail v: 4.2 Mesa 18.2.4
Audio:
  Device-1: Intel Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series High Definition Audio
  driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k4.19.1-1-MANJARO
Network:
  Device-1: Ralink RT5390 Wireless 802.11n 1T/1R PCIe driver: rt2800pci
  IF: wlp2s0 state: up mac: 9c:ad:97:b8:d7:53
  Device-2: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8168
  IF: enp3s0f1 state: down mac: 14:dd:a9:8e:63:9f
Drives:
  Local Storage: total: 931.51 GiB used: 36.52 GiB (3.9%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Toshiba model: MQ01ABD100 size: 931.51 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 907.49 GiB used: 36.52 GiB (4.0%) fs: ext4 dev: /dev/sda2
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 6280.0 C mobo: N/A
  Fan Speeds (RPM): cpu: 0
Info:
  Processes: 180 Uptime: 11h 05m Memory: 3.74 GiB used: 752.4 MiB (19.6%)
  Shell: bash inxi: 3.0.27

Offline linuxkumpel

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 818
  • Dankeschön: 65 mal
  • "Sei klug und stell Dich dumm!"
  • Desktop: Xfce 4.13.2
  • Grafikkarte: Intel HD Graphics 4400
  • Grafikkartentreiber: nonfree
  • Kernel: 4.19 / 4.14
  • Prozessor: Intel Core i3-4010U
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: testing
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #13 am: 15. November 2018, 09:09:44 »
Hallo! Ja, die Empfehlung von jeckus ist nicht von der Hand zu weisen.

Die etc/default/grub mit Administratorrechten öffnen.

Dann bei Dir in der Zeile ergänzen

GRUB_CMDLINE_LINUX=""
um

"acpi_osi = Linux"
acpi_osi = Linux genau zwischen die Anführungsstriche!

Speichern und danach ein

sudo update-grub
Neustart

Danach einzeln nacheinander

sudo pacman -Syyu
sudo pacman -R intel-ucode
sudo update-grub

Habe gesehen, Du hast zwischenzeitlich geantwortet.
Die Bootparameter sind unabhängig von der Distribution. Die Empfehlung der Debianer kannst Du ebenso probieren, wenn mein Vorschlag nichts bringt.

Allerdings, wie bereits geschrieben, die schwache Performance kann damit auch nicht überlistet werden. Hilfe schafft nur eine ressourcenschonende Distribution bzw. ein genügsamer Desktop, wie z.B. Lxde.

Ich selbst betreibe noch interessehalber ein Netbook mit Intel Atom N450 - elemntaryOS, da ist halbwegs annehmbar nur Falkon. Opera, Vivaldi oder Chromium überfordern bereits.
Lenovo M 30-70 Manjaro 18.0.0 Xfce | Netbook Packard Bell Dot's - elementary OS 5.0 | Packard Bell Easynote TK 85 - Linux Lite 4.2 Xfce | ThinkPad T420s Pop!_OS 18.10| Dell Inspiron 11-3162 PeppermintOS 9 | Asus EeePC 701 4 G - Peppermint OS | Dell Latitude E7240 - Windows 10   "Lieber mit Linux üben, als Microsoft eine Chance." EDV, Ende der Vernunft!

Offline rainercfm

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 59
  • Skill: Anfänger
Re: Ernstes Problem mit Manjaro und Asus Laptop mit Intel
« Antwort #14 am: 15. November 2018, 13:32:11 »
Ich möchte euch erst mal für die Hilfe bedanken. Echt klasse :)

Ich habe jetzt alles so gemacht wie du gesagt hast. Grub Zeile eingefügt und danach die 3 Befehle im Terminal.
Habe neu gestartet.

Ich finde seit dem update auf den neuen kernel bootet es langsamer und auch das system ist langsamer. kann mich aber auch täuschen.
dann habe ich beim booten eine Zeile die mir komisch vorkommt:

/init: eval: line 1: =y: not found