Autor Thema: Festplattenkonfiguration komplett sichern  (Gelesen 117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mookwi

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: NVIDIA GT430
  • Grafikkartentreiber: free
  • Prozessor: Intel Quad Core
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Festplattenkonfiguration komplett sichern
« am: 16. November 2018, 09:39:06 »
Hallo Manjaro Forum  ;)

Ich nutze jetzt wieder, nach ca. 3 Jahren Abstinenz  ::), ein Linux neben Wind**s und habe mich hier für Manjaro KDE entschieden  ;D

Mein Rechner hat 3 Festplatten.

A. sda   NTFS - Datenfestplatte (für Linux und Wind**s) [SATA]
B. sdb   LINUX - Manjaro 18 KDE [SSD]
C. sdc   NTFS - Wind**s 10 Pro [SSD]

Als Bootloader (installiert im MBR auf sda) habe ich Grub 2 im Einsatz. Klappt auch alles soweit.

Jetzt habe ich unter Win10 leider den MBR zerschossen gehabt (wollte eine Umstellung des Bootloaders von GRUB 2 auf Wind**s Bootloader).
Mit Super Grub Disk 2 konnte ich wieder den MBR neu erstellen und konnte Manjaro wieder nutzen. Unter Wind**s musste ich mit Hilfe des
Installationsmediums (hatte einen USB Stick) auf Reparaturoptionen gehen und konnte mich dann auch wieder auf mein Wind**s anmelden.

Das ganze hat gedauert  :-[ und ich musste einiges Googlen  ::)

Jetzt meine Frage:

Gibt es eine Möglichkeit "alle" Einstellungen (MBR, Bootparameter Linux und Wind**s) komplett zu sichern, am besten noch mit einem bootfähigen
USB Stick, sodass ich, sollte ich mal wieder in geistiger Umnachtung  O0 den MBR zerschiessen oder ähnliches, die Einstellungen mit Hilfe
dieses Sticks wieder reparieren kann?

Mir wäre hier natürlich ein bootfähiger USB Stick unter Linux am liebsten  ;)

Falls irgendjemand einen Lösungsansatz hat, wäre ich für diesen dankbar.

Die gesamte Hardware wollte ich auf jeden Fall so belassen, obwohl es eigentlich nicht viel Sinn macht, die Datenfestplatte am ersten SATA Port
zu legen, aber das hat historische Gründe (Umzug Windows von SATA auf SSD).

Vielen Dank schon einmal im Vorraus ...  ^-^

Offline gosia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1435
  • Dankeschön: 274 mal
  • Desktop: Openbox + xfce
  • Grafikkarte: Intel HD 4000
  • Grafikkartentreiber: i915 (free)
  • Kernel: 4.19 Artix
  • Prozessor: Intel Core i5-3210M
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Festplattenkonfiguration komplett sichern
« Antwort #1 am: 16. November 2018, 17:06:18 »
Hallo mookwi,
da Du alles fein säuberlich getrennt hast (drei FP), würde ich keine Gesamtlösung anstreben, scheint mir nicht notwendig. Für sda (Daten) reicht doch eine beliebige Backuplösung, die regelmäßig durchgeführt wird.
sdb enthält, wenn ich es richtig verstehe, auch nur das Linux-System mit den Home-Verzeichnissen. Auch hier würde ich nur ein Backup aller systemrelevanten Verzeichnisse/Daten machen, also grob gesagt, von /boot,  /etc,  /home,  /opt,  /root,  /usr/local und /var Ist eigentlich schon zuviel, weil sich da allerhand ausschliessen lässt (Kopien, log-Dateien usw.). Um ganz sicher zu gehen, kannst Du ja auch mit dd eine Kopie vom MBR machen. Als Maximal-Lösung (ev. zuätzlich) bietet sich auch Clonezilla an (liesse sich auf einen USB-Stick installieren), mit dem Du die ganze sdb irgendwohin kopierst und im Notfall wieder zurückspielen kannst.
Als ein Mittelding zwischen Backup und totalem Clonen bietet sich auch fsarchiver an
http://www.fsarchiver.org/
da wird aber, wenn ich mich recht erinnere, der MBR bzw. GPT nicht mit gesichert, was aber vom Prinzip her auch nicht notwendig ist.
Und sdc, also Windows10, liegt es da nicht nahe, das Windowseigene Werkzeug, also die Systemabbildsicherung zu nutzen? Habe kein Windows, aber diese Anleitung scheint mir doch sehr brauchbar
https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Windows_10_sichern_Sicherung_Backup_erstellen_und_wiederherstellen

viele Grüße gosia


"funktioniert nicht" ist keine brauchbare Fehlermeldung

Offline mookwi

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
  • Desktop: KDE
  • Grafikkarte: NVIDIA GT430
  • Grafikkartentreiber: free
  • Prozessor: Intel Quad Core
  • Skill: Durchschnitt
  • Zweig: stable
Re: Festplattenkonfiguration komplett sichern
« Antwort #2 am: 16. November 2018, 17:29:57 »
Hi,

danke erst einmal für die schnelle Antwort  ;)

Ehrlich gesagt hatte ich mir das schon gedacht, mit der Sicherung, Platte für Platte, sowohl mit Linux, als auch Windows eigenen Bordmitteln...

Hatte ja auch schon beim letzten Mal geklappt. Aber hätte ja sein können....

Gruß   O0

Offline gorzka

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 197
  • Dankeschön: 6 mal
  • meiner einer
  • Skill: Anfänger
Re: Festplattenkonfiguration komplett sichern
« Antwort #3 am: 19. November 2018, 20:31:51 »
Google mal nach Parted Magic und bringe die auf einen Stick mit dd.

Hat alles was man braucht wie sichern der Platten, Wiederherstellung des MBR usw.. Ich habe auch einige Zeit Clonezilla benutzt, finde aber Parted Magic irgendwie besser, da dort schon alles mit dabei ist.