Autor Thema: thinkpad e485 manjaro i3 edition live boot media issue  (Gelesen 122 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mcwimpy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • crazy
  • Desktop: Gnome
  • Grafikkarte: AMD® A4-6210 apu with amd radeon r3 graphics × 4
  • Grafikkartentreiber: AMD® Mullins (free)
  • Kernel: 4.19.1-1-MANJARO
  • Prozessor: AMD® A4-6210 apu with amd radeon r3 graphics × 4
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable
thinkpad e485 manjaro i3 edition live boot media issue
« am: 01. Dezember 2018, 23:51:12 »
Hallo liebe Community,
Vorgestern habe ich meinen neuen Thinkpad E485 geholt, und mich schon darauf gefreut die brandneue i3 Edition zu installieren. Ja ihr ahnt schon, was jetzt kommt. ^^ War nix zu machen. Egal welchen meiner Sticks ich vewendet hab, egal wie geprüft, egal welche BIOS/UEFI settings usw. - nach 2 Tagen intensivster Beschäftigung kann ich nun guten Gewissens sagen, egal was ich mache, das Bootmedium gibt mir Null Chance. Knockout in der Ersten Runde. Und gemacht hab ich einfach ALLES. Naja was man nicht alles als Linux Profi mit über 20 Jahren Erfahrung so macht um sowas zu testen, mit Absicherung Internet-Recheche, falls man doch was übersehen hat... Wau, ist mir schon lang nicht mehr passiert unter Linux, dass ich was nicht zum Laufen gebracht hab, bin echt völlig perplex. Aber ja, das Ergebnis meiner Test ist vernichtent und lässt keinen Zweifel zu. Mit dem Bootmedium der M.i3CE stimmt was nicht.: An meinem alten Laptop startet sie (egal von welchem Stick) anstandslos, am E485 zeigt sich nicht mal der GRUB Screen. Das kriegt aber sonst jedes getestete OS, und jede Linux Distro zuminest _soweit_ schon hin. Bäm. Also jemand hier hat nen groben Bock geschossen, entweder ihr oder ich :-)))) Inzwischen hab ich mich notgedrunen für Fedora 29 entschieden weil Montag muss ich mit dem Teil voll arbeitsfähig sein (F29, mit nachinstalliertem i3 natürlich denn so was tolles wie ne i3 spin haben die nicht, was ja der Grund war Ubuntu in die Tonne zu Treten und auf Manjaro 18 zu wechseln, am alten Laptop, dass die i3 so lange brauchte, naja das war verschmezbar, bin ja ein geduldger Mensch, und war ja noch rechtzeitig genug für den neuen Läpper....) hab mal etwas partition gelassen, damit ich vllt später noch manjaro i3 raufzieh, falls das mit dem bootmedium noch was wird, sonst wird's wohl Antergos oder eher WattOS sogar (planetwatt.com).
Weil ich aber ein neugieriger Mensch bin und mir Manjaro nach wie vor am Herzen liegt, würd ich euch gern in jeglicher Hinsicht helfen den Fehler zu finden. Kann auch Tel / pairing (od face2face falls nahe) oder was auch immer nötig ist sein. Lasst was hören wenn ihr interessiert seid.
LG
M.E.N

Offline mcwimpy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • crazy
  • Desktop: Gnome
  • Grafikkarte: AMD® A4-6210 apu with amd radeon r3 graphics × 4
  • Grafikkartentreiber: AMD® Mullins (free)
  • Kernel: 4.19.1-1-MANJARO
  • Prozessor: AMD® A4-6210 apu with amd radeon r3 graphics × 4
  • Skill: Fortgeschritten
  • Zweig: stable
Re: thinkpad e485 manjaro i3 edition live boot media issue
« Antwort #1 am: 02. Dezember 2018, 15:30:35 »
lieber virtual, letzteres hab ich schon gemacht, war nicht berauschend, funktioniert aber, klar. Als besonders frustrierend empfand ich dass die standard settings pakete für diverse DE's nicht gleichzeitig installiert werden können.
Mich interessiert allerdings mehr was Distros wie WattOS, und Manj.i3CE out of the box bieten. So für die Firma. Kein Bock auf x Rechnern i3 selbst zu ricen....
2. wie soll ich ohne grub Bootsplash die Kernelparameter bearbeiten?
Wieso haben alle anderen Distros dieses Problem nicht? Hab mich jetzt für WattOS entschieden und das installiert.
Falls ihr meine Hilfe wollt den Bug zu fixen, wie gesagt, gerne an mich wenden wieder...
LG
M.E.N.